Activa 11993 Gasgrill im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Grillergebnis
Experten Beraten
Preis-Leistungs-Sieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Activa 11993 Gasgrill

Was Sie über den Activa 11993 Gasgrill wissen sollten

Wir haben diesmal den Activa Lavastein-Gas-Grill getestet. Vorab: Dieser Grill ist schon eher etwas für echte Liebhaber und Grillfreunde, die das Gerät auch mehr als nur einmal auf der einzigen Sommerparty im heimischen Garten nutzen möchten, denn es spielt preislich, aber dafür auch quantitativ und qualitativ eher in der oberen Liga. Hier hat man einen Grill vor sich, den man sich anschafft, wenn man sich in dieser Richtung verbessern will und man anfängt, höhere Ansprüche an die hohe Kunst des Grillens zu stellen. Da es sich um einen Gas-Grill handelt, sollte man auch wissen, was man da überhaupt tut, denn mit einem Gas-Grill zu grillen ist wie mit einem Gas-Herd zu kochen: es gibt deutliche Unterschiede zu der elektronischen Variante - oder im Falle des Grills - die des Grillens mit Kohle. Auch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Gasleitungen und Anschlüsse regelmäßig überprüft und gewartet werden müssen. Schließlich kann da eine Unachtsamkeit fatale Folgen haben. Wer aber weiß, wie es geht, der hat mit dem Activa Lavastein-Gas-Grill ein hochprofessionelles Gerät vor sich, mit dem er viel Spaß beim Grillen haben wird.

Optik, Aufteilung und Montage

Schon rein optisch macht der Activa Lavastein-Gas-Grill einiges her. Ist er erst einmal eingebaut steht er da wie in schwarzen Stein gehauen und wirkt archaisch und hochmodern zu gleich. Der Grill, der mit einer Haube abgedeckt werden kann ist zentral in der Mitte. Direkt darunter befinden sich zwei gut zwischen den Fingern liegende, große Drehknöpfe zum Regulieren der Gaszufuhr. Rechts davon befindet sich eine kleine Arbeits- beziehungsweise Abstellplatte. Um diese aber wirklich zum Abstellen oder zum Vorbereiten von einer bestimmten Menge Grillgut zu gebrauchen, ist sie für unseren Geschmack ein wenig zu klein geraten. Sie reicht vielleicht, um dort sein Bierchen abzustellen. Vielleicht war dies aber vom Hersteller auch genauso gedacht, schließlich gehört ein Bierchen ja dazu und irgendwo in Reichweite muss es ja schließlich griffbereit stehen. Links vom zentralen Grill gibt es eine ebenfalls mit Gas betriebene Kochplatte Diese ist nicht die allergrößte, aber durchaus ausreichend, um das ein oder andere zu erhitzen.

Natürlich mussten wir nach der Lieferung im Test den Grill zuerst einmal montieren. Nun muss man sagen, dass wir durchaus über einige Übung in solchen Dingen haben. Es empfiehlt sich unserer Meinung nach wirklich, wenn man die Montage in fachkundige Hände gibt, das heißt: Wenn man nicht über ein wenig handwerkliche Fähigkeiten verfügt, überlässt man das lieber einem entsprechendem Bekannten mit dem nötigen Werkzeug. Gerade der fahrbare Unterbau muss wirklich gut und fest montiert werden, weil dieser doch recht filigran im Gegensatz zu dem massiven Oberbau ist. Wenn da nicht jede Schraube fest an genau dem richtigen Platz sitzt, kann der Grill nachher wackeln und/oder nicht in der Waage stehen. Aber für echte Kerle, die sich ja eher so einen Grill anschaffen, sollte auch das kein Problem sondern nur eine Aufgabe darstellen. Man nehme sich ein Bier und 45 Minuten Zeit und das Ding steht wie eine Eins.

Technik

Der Activa Lavastein-Gas-Grill funktioniert vom Prinzip her wie folgt: Ein Gasbrenner erhitzt von unten die Lavasteine, die in der Schale liegen. Dasselbe tut ein weiterer Gasbrenner von der Seite. Die erhitzten Lavasteine ersetzen die herkömmliche Holzkohle Darüber befindet sich der Grillrost, auf welchem das Grillgut durch die Hitze der Steine gegrillt wird. Ein wichtiger Punkt bei diesem Aufbau ist, dass die beiden Gasbrenner stufenlos und vor allem jeder einzeln verstellt reguliert werden können. So hat man die Hitzezufuhr genau unter Kontrolle. Das ist bei diesem Profi-Grill auch perfekt umgesetzt und der Hersteller hat alles richtig gemacht. Außerdem hat er noch ein Thermometer als zusätzliche Kontrollfunktion eingebaut und auch an ein ausreichend großes Sichtfenster in der Haube wurde gedacht. Schließlich ist die beste Kontrolle für einen geübten Grillmeister immer noch der direkte augenkontakt mit seinem Grillgut! Einziges Manko welches wir zu beanstanden hatten: im Lieferumfang waren unserer Meinung nach zu wenig Lavasteine. Diese konnten wir aber einfach und schnell nachbestellen.
Die Hauptbrenner aus Edelstahl entfacht eine Leistung von 5.5 Kw, was ganz ordentlich und für die Dimensionen dieses Grills durchaus optimal ist. Zusätzliche 2.5 Kw bringt noch der Seitenbrenner mit. Wie es ich gehört, verfügt natürlich auch der Schlauch der Gaszufuhr über einen eingebauten Druckminderer. Auch die Gaszufuhr selber ist am Grill zweifach regelbar. Wir haben selbstverständlich die gesamte Gasanlage ebenfalls unter die Lupe genommen und unserer Meinung nach entspricht sie den gängigen Sicherheitsstandards. Die Zündung der Brenner erfolgt bequem und sicher durch Piezoelektrik - alles richtig also.
Das Material des Grills ist beschichtet und kratzfest und rostfrei. Trotzdem raten wir dazu, den Grill nicht die ganze Saison im Garten oder auf der Terrasse stehen zu lassen und der Witterung auszusetzen. Am besten, man stellt ihn nach der Benutzung in die Garage oder einen Unterstand. Der Grillrost und der darüber angebrachte Warmhalterost sind emailliert und damit besonders hitzebeständig. Auch das ist ein deutlicher Pluspunkt, auf den andere Hersteller gerne verzichten.

Grill-Ergebnis

Wie schon erwähnt sollte man sich bereits mit dem Grillen ein wenig auskenne, bevor man sich an so einen Profi-Grill stellt. Mit ein wenig Übung und Erfahrungswert mit den Gasbrennern sind die Ergebnisse beim Grillen aber gerade dank der Lavasteine ganz hervorragend. Auch große Stücke Fleisch können so perfekt und auf den Punkt genau gegrillt werden. Dank der Haube zirkuliert die Feuchtigkeit samt Geschmack im Inneren des Grills und sorgt für wahre gaumenfreunden beim Kenner.

Unser Fazit

Nach unseren Ergebnissen im Test ist der Activa Lavastein-Gas-Grill durchaus seine Investition wert, wenn man dabei nur bedenkt, dass er wirklich nur von wahren Grillfreunden voll ausgenutzt werden kann. Er ist nicht unbedingt etwas für die, die das Grillen nebenher und halbherzig betreiben, sondern für die, die es ernst meinen oder auf dem Weg dahin sind. Wer das Grillen aber zu seinem erklärten Hobby gemacht hat, wird mit dem Activa Lavastein-Gas-Grill in eine höhere Liga aufsteigen und viel Spaß am Experimentieren - und ein wenig auch am Angeben - haben. Außerdem ist er auch groß genug, um eine Gartenparty am Laufen zu halten und in Erstaunen zu versetzen. Also liebe Grillfreunde - ran an die Buletten!

Details & Merkmale

Gewicht 18 kg
Grillrostbeschichtung emailliert
Grillrostmaterial Keine Angaben
Leistung 8 Kilowatt
Maße Grillfläche 48 x 37 cm
Arbeitshöhe 100 cm
Typ Standgrill
Heizmaterial Propangas , Butangas , Lavasteine
Direktes / Indirektes Grillen ja / nein
Produktabmessung (HxBxT) 100 x 95 x 53 cm
Mit Rädern
Ablageflächen
Warmhalterost
Lüftungsregulierung
Fettauffangschale
Thermometer
Besonderheit Bewegliche Haube mit einem großen Sichtfenster
Vorteile
  • Grillplatte abnehmbar
  • Zusätzliche Ablageflächen
  • Warmhalterost
Nachteile
  • Grillrost nicht höhenverstellbar
  • Kleine Grillfläche

Alle Angebote: Activa 11993 Gasgrill

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Activa 11993 Gasgrill

Zu Activa 11993 Gasgrill ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos