Creative Draco HS-850 Gaming Headset im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Soundqualität
Lautstärkeregler
Experten Beraten
Preis-Leistungs-Sieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Creative Draco HS-850 Gaming Headset

Das Creative Draco HS-850 Gaming Headset im Video

Verarbeitung

Während der Vorgänger des Draco HS-850 Gaming Headsets nur eine durchschnittliche Bewertung erhielt und bei vielen Spielern keinen Anklang fand, möchte Creative diesmal alles richtig machen. Das zeigt sich insbesondere an der Verarbeitung, die erheblich verbessert wurde. Die Gelenke zwischen Bügel und Ohrmuschel bestehen nun aus Stahl. Allerdings besteht der Bügel weiterhin aus Kunststoff, was angesichts des relativ niedrigen Preises vertretbar ist. Die ohrumschließenden Hörmuscheln fühlen sich dank des verwendeten Kunstleders angenehm und weich an. Bei längerer Nutzung kann es jedoch zur Schweißbildung kommen. Als nachteilig erweist sich der Kopfbügel in mehrfacher Hinsicht. Zum einen kommt es bei langjähriger Anwendung zu Brüchen rund um das Stahlgelenk. Insbesondere die Plastiknase, die zur Fixierung des Drehgelenkes dient, gilt als besonders bruchanfällig. Zum anderen hätte Creative bei den Verstellmöglichkeiten etwas mehr Spielraum lassen sollen. Gerade wer einen größeren Kopfumfang hat, wird bei diesem Gaming Headset Schwierigkeiten bekommen. Dennoch ist die Verarbeitung solide und kann sich deutlich vom Vorgängermodell abheben, dessen Fertigungsqualität etwas schlechter war. Vor allem die Ohrmuscheln stechen positiv hervor und sorgen dafür, dass das Draco HS-850 Gaming Headset dennoch einen hohen Tragekomfort besitzt.

 

Klangqualität

Ähnlich wie schon bei anderen Headsets von Creative liegt eine Stärke in der hohen Klangqualität. Das zeichnete schon die Creative Fatal1ty Pro Serie aus. Das Draco HS-850 Gaming Headset von Creative setzt diese positive Tradition erfolgreich fort. Die ohrumschließenden Hörmuscheln sorgen für eine gute Abschirmung von Außengeräuschen. Ein speziell hierfür abgestimmter Neodym-Treiber erzeugt einen basslastigen Klang, der einen realistischen 360°-Spielesound ermöglicht. Hier merkt man dem Gaming Headset an, dass es von erfahrenen Spieledesignern entworfen wurde. Ein Schwachpunkt ist jedoch der Mitteltonbereich. Hier hätte man sich ein lebendigeres Klangbild gewünscht, das nicht so stumpf wirkt. Die Klangqualität hängt stark von der verwendeten Soundkarte ab, weswegen man definitiv von einer besseren Soundkarte profitiert. Der Klang in einem Frequenzbereich von 20 bis 17.000 Hz wird jedoch sauber und verzerrungsfrei wiedergegeben. Gegenüber der höherpreisigen Tactic 3D Serie wirkt die Tonqualität nicht so expressiv, was sich für Progamer in einen minimalen Nachteil verwandeln kann, aber ansonsten kaum ein Problem in einer Mehrspielerpartie darstellen dürfte. Die 40mm Neodym-Treiber erzeugen zu diesem Preis einen herausragenden Klang, der sich besonders bei den Bässen bemerkbar macht.

 

Mikrofon

Vorab darf man von einem Mikrofon in dieser Preisklasse nicht viel erwarten. Es ist weder das perfekte Mikrofon für den eigenen Twitch-Kanal, noch würden es Let's Player für ihre Videos einsetzen. Wer nicht mit dieser Erwartungshaltung an das Draco HS-850 Gaming Headset von Creative herantritt, wird dennoch angenehm überrascht. Denn das Mikrofon, das sich auf Knopfdruck stummschalten lässt, kann mit einer guten Sprachqualität überzeugen. Es reicht sehr gut für den normalen Spieleeinsatz in einer Mehrspielerparty aus, um sich mit seinen Mitspielern schnell abzusprechen. Die Sprachqualität ist gut und man kann jederzeit verstanden werden. Abseits von Mehrspielerpartien kann das Mikrofon des Creative Draco HS-850 Gaming Headsets auch problemlos für eine Skype-Sitzung Verwendung finden. Hat man einmal genug und möchte beispielsweise nur Musik hören, so kann man das Mikrofon problemlos abnehmen. Dies ist in dem Preissegment keinesfalls üblich, zählt aber schon seit Längerem zu den Stärken der Headsets von Creative. Einen kleinen Nachteil besitzt die Stummschaltung, die zuweilen nach dem Wiedereinschalten einen lauten Klang erzeugt, was mitunter so manchen Mitspieler aufzuschrecken vermag und daher besser vor der Spielepartie erfolgen sollte.

 

Tragekomfort

Der Tragekomfort des Creative Draco HS-850 Gaming Headsets ist bei schmalen Kopfformen ausgezeichnet. Selbst nach mehrstündigen Mehrspielergefechten spürt man die ohrumschließenden Hörmuscheln kaum auf der Haut. Das Kunststoffleder trägt sich angenehm auf der Haut. Nur die bereits beschriebene Möglichkeit, dass die Plastiknase am Gelenk abbrechen kann, trübt etwas den überaus positiven Gesamteindruck. Allerdings ist die Verarbeitung dennoch solide genug, um einer mehrjährigen Belastung standzuhalten, sofern man es nicht übertreibt. Große Kopfformen wiederum werden nur unzureichend unterstützt. Da ist das Verstellband zu sperrig. In der Folge leidet darunter dann auch der Tragekomfort, da die Ohrmuscheln hier zu eng aufsitzen und man die Kopfhörer nach längeren Spielesitzungen spürt. Normale Kopfformen wiederum haben diese Probleme nicht und profitieren von einem angenehmen Tragefühl. Negativ anzumerken ist die fehlende Luftzirkulation. Dadurch erwärmen sich die Ohren mit der Zeit leicht und man beginnt zu schwitzen. Aber gerade weil die Ohrmuscheln des Creative Draco HS-850 Gaming Headsets so gut aufliegen, werden Außengeräusche mühelos verdrängt. Man kann sich ganz auf die Spielepartie konzentrieren oder seine Lieblingsmusik hören, ohne dass man es mit störenden Nebengeräuschen zu tun hätte.

 

Verpackung, Design und Anschlüsse

Keine Frage, wer gerne die Boxen seiner liebsten Gerätschaften sammelt, hat an der Verpackung des Creative Draco HS-850 seine Freude. In dem bekannten Schwarz-Rot gehalten, das die Marke Creative auszeichnet und schon den Erfolg anderer Serien begünstigte, prangt auf dem Vordermotiv ein grimmig dreinschauender Vampirdrache. Weniger gruselig ist die Kabellänge, die mit zwei Metern den meisten Ansprüchen genügen dürfte. Eine Kabelfernbedienung gehört zur Ausstattung des Draco HS-850 und erhöht den Bedienkomfort des Headsets. So kann man mit einem einfachen Knopfdruck die Lautstärke erhöhen oder das Mikrofon stummschalten. Die Anbindung erfolgt nicht über den USB-Anschluss, sondern direkt mit zwei 3,5 mm Klinkensteckern. Diese müssen mit der Soundkarte verbunden werden. Das Design des Gaming Headsets lehnt sich an die bereits genannte Farbkombination an, wirkt aber mit seinen Kanten etwas klobiger als die Vorgängermodelle. Trotzdem fällt dies nicht zum Nachteil des Gaming Headsets aus, weil die Farbelemente trotzdem ästhetisch ansprechend wirken.

Unser Fazit


Wenn man berücksichtigt, dass das Creative Draco HS-850 Gaming Headset eher im unteren Preissegment zwischen 30 und 40 Euro angesiedelt ist, so gibt es an diesem Headset nur wenig zu beanstanden. Die Verarbeitung ist solide genug, um problemlos einer längeren Nutzung zu widerstehen. Ein Schwachpunkt ist die Plastiknase zwischen den Gelenken, die nach mehrjährigem Gebrauch brechen kann. Das Design wirkt zwar etwas klobig, aber macht durch die bekannte Farbkombination dennoch einen ästhetischen Eindruck. Die ohrumschließenden Hörmuscheln verdrängen Außengeräusche sehr gut. Der Klang ist ordentlich und die Sprachqualität des Mikrofons ausreichend. Alle Bässe werden sauber und druckvoll wiedergegeben. Nur im Mitteltonbereich würde man sich einen lebendigeren Klang wünschen. Alles in allem gehört das Creative Draco HS-850 zu den besten Gaming Headsets in diesem Preisbereich.

Details & Merkmale

Bauform Kopfbügel
Geeignet für PC, Gaming
Energieversorgung Kabel
Anschlusstechnik 3.5 mm Klinkenstecker
Gewicht 224 Gramm
Betriebsdauer keine Angaben
Reichweite 2.5 Meter
Frequenzbereich Kopfhörer 20 Hz bis 20000 Hz
Soundmodus Binaural
Aufladedauer keine Angaben
Frequenzbereich Mikrofon 100 Hz bis 18000 Hz
Rauschunterdrückung
Mit Ladestation
Verstellbarer Kopfbügel
Mit Mikrofon-Stummschaltung
Kabellos
Mikrofon abnehmbar
Besonderheit Druckvoller Bass und realistischer 360 Grad Sound, ohrumschließende Hörmuscheln
Vorteile
  • gute Abdeckung der Ohren
  • Gutes Mikrofon
  • Kann auf Kopf angepasst werden
  • gutes Preis-Leistungs Verhältniss
Nachteile
  • Verschluckt Details
  • kein USB Anschluss vorhanden

Alle Angebote: Creative Draco HS-850 Gaming Headset

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Creative Draco HS-850 Gaming Headset

Zu Creative Draco HS-850 Gaming Headset ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos