Digitaler Räucherofen von Bradley Smoker im Test

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Wärmeisolierung
Handhabung
Räucherqualität
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Digitaler Räucherofen von Bradley Smoker

Der Bradley Smoker Räucherofen zeigte im Test seine Stärken. Er gilt als ein einzigartig innovatives Produkt, denn seine digitale Steuerung sorgt für exaktes Räuchern. Die Aroma-Bisquetten, oder besser gesagt das Holz wird bei gleichbleibender Temperatur verbrannt und diese präzise Verbrennung wird über eine zeitliche Abbrenndauer von rund 20 Minuten erreicht. Im Test zeigte sich das so ein immer gleichbleibendes Aroma erreicht wird und das zu garende Lebensmittel gleichbleibend im Rauch hängt. So erzielt dieser Räucherofen ein immer gleichbleibendes Raucharoma und das hat auch der Test bestätigt. Der Einsatz von Holz-Bisquettes ist sehr innovativ, da diese Bisquettes optimal abbrennen und den Geschmack der Lebensmittel optimal beeinflussen. Es entstanden im Test keine giftigen Harze und Säuren und das ergibt am Ende optimal geräucherte Lebensmittel, wie beispielsweise Fische oder Schinken.

 

Kompakte Bauweise und leicht zu transportieren

Die Größe des Bradley Smokers mit den Abmessungen 35,6 x 35,6 x 78,7 cm, ist in etwa so groß wie ein kleiner Kühlschrank. Der Test zeigte sich beim Handling, dass dieser Räucherschrank optimal zu transportieren ist. Zudem ergab sich ein gemessenes Gewicht von 20 k, so dass man diesen Räucherschrank wirklich leicht hin und her bewegen kann. Die Handhabung ist nicht nur beim Transport optimiert, sondern hier braucht man nicht mehr ständig vor Ort bleiben und den Schrank beim Räuchern bewachen, denn alles was im Inneren passiert, wird durch die sichere digitale Steuerung erledigt. So räuchert der Schrank selbsttätig, wenn man ihn befüllt hat.

 

Der Betrieb des Bradley Smokers im Test

Der erfahrene Räucherer kennt zwei Arten des Räuchern, das Kalt-Räuchern und das Warm-Räuchern. Beim Kalt-Räuchern wird zunächst warmer Rauch im Inneren des Räucherofen erzeugt und der Bradley Smoker schafft diese Aufgabe schnell. Im Test zeigten sich hier auch wieder Stärken über den kleinen Brennraum und Rauchraum, der dann die Lebensmittel mit einem sehr guten Aroma versieht. Das Warm-Räuchern ist eine schwierige Disziplin, denn hier wird auch mit der Wärme gegart. Über lange Stunden muss die Temperatur optimal gehalten werden und im Test zeigten sich exakte Werte, die über die digitale Steuerung immer gehalten werden. Bis zu 9 Stunden hat dieser Räucherofen die Temperaturen optimal gehalten. Eines ist noch zu bemerken, für das Kalt-Räuchern braucht man einen Adapter der auch im Lieferumfang mit dabei war und so haben sich die Macher dieses Räucherschrank wirklich die Ausstattung gut überlegt. Im Test hat man den Räuchervorgang zwar überwacht und in der Realität, kann sich der Nutzer auf die sichere Technik einlassen. So braucht nur genügend Bisquettes zum Warm-Räuchern einfüllen und den Rest übernimmt der Bradley allein, nach der regelbaren Einstellung mit Zeitvorwahl.

 

Ein separates Heizelement wird digital gesteuert

Beim Bradley Smoker wird nicht mit offenen Flammen gearbeitet, sondern dies Bisquettes werden auf einem separaten Heizelement so weit erhitzt, dass diese Bisquettes als Schwelbrand verbrennen und den Rauch warm erzeugen. Das Heizelement dient auch gleichzeitig als Heizung, die dann die Gartemperatur erzeugt. Die Handhabung ist sicher und sauber, man legt wie im test geschehen die Holz-Bsiquettes einfach in eine Schiene ein und die digitale Steuerung übernimmt automatisch den Nachschub. So bleiben die Hände sauber und alles wird über die Zeiteinstellung gesteuert. Im Test zeigte sich auch Präzision bei der Zeiteinstellung, denn hier kann man genau auf die Sekunde den Gar-Vorgang steuern und das erleichtert die Handhabung optimal.

 

Die Ausstattung des Bradley Smokers

Der Bradley Smoker verfügt über einen leicht und gut zu reinigenden Innenraum, denn der überwiegende Part ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Natürlich weiß jeder der mit Räuchern zu tun hat, dass die Patina, die sich im Innenraum absetzt das Raucharoma verstärkt. Hier zeigt sich im Test, dass die verwendeten Materialien diese Patina nur leicht annehmen und das macht diesen Räucherschrank so hygienisch. Man sollte doch von Zeit zu Zeit diesen Innenraum reinigen können und das geht mit diesen Materialien äußerst gut, denn so kann man auch für die Hygiene sorgen, dass zeigt sich im Test als besonders positiv. Gerade dann wenn man nur zeitweise und in großen Zeitabständen räuchert ist diese von Vorteil.

 

Die digitale Steuerung im Testbetrieb

Solange wie die Stromversorgung funktioniert, funktioniert auch die digitale Steuerung. Das gibt Sicherheit, denn wenn einmal Stromausfall ist, werden die gespeicherten Werte der Einstellung auch kurzzeitig gespeichert. Das bedeutet Komfort und die Steuerung setzt einfach wieder ein, wenn der Strom wieder vorhanden ist und bringt den Räuchervorgang zu Ende. Das zeigt, dass dieser Smoker oder besser gesagt kleine Räucherschrank in allen Details sehr gut durchdacht ist und auch immer ohne Aufsicht funktioniert. So kann man in dieser Zeit sich anderen Dingen widmen und die Bisquettes zum Räuchern werden immer zuverlässig bis zu 9 Stunden verbrannt. Die Asche kann man am Ende des Räuchervorgangs auch sicher entnehmen und die Mengens sind entsprechend gering. Man hat hier die Essenz, dass man nur wenig Holz braucht in Form von Bisquettes um optimal zu räuchern. 4 Roste und Regale sind vorgegeben und es gibt auch eine erweiterte Version mit 6 Rosten. Die Temperaturen lassen sich in Fahrenheit oder Celsius wahlweise einstellen.


Zusammenfassend zeigte sich ein gutes Ergebnis für die Nutzung des Bradely Smokers, die einfach Steuerung und der sichere Betrieb, die kompakte Bauweise und der leichte Transport, dass sind die wichtigsten Eigenschaften die der Test zeigte. Die Hitze im Innenraum ist optimal isoliert und so bleibt die Außenhülle im Lack-Look unbeschädigt.

Unser Fazit

Das Fazit des Tests des Bradley Smokers zeigt wie einfach es sein kann heute selbst zu Räuchern. Schon in der Grundversion ist dieses Modell für den privaten Bereich optimal geeignet um Raucharomen auf Lebensmittel zu übertragen und damit für mehr Aroma und beleibte Speisen zu sorgen. Es geht ganz einfach ohne schmutzige Hände und mit einer sicheren digitalen Steuerung. Im test zeigte sich, dass wirklich an alles gedacht ist und Sicherheit oberstes Gebot ist. Besonders die Gastronomie hat diesen Smoker für ihre Zwecke entdeckt und diese Modell gibt es auch noch in einer größeren Version, mit gleichen technischen Bedingungen. Gerade bei der Handhabung und der einfachen Nutzung zeigten sich die Stärken, die dieses Produkt bei einem guten preis zeigt.

Details & Merkmale

Maße ( B x H x T) 37 x 85 x 43 cm
Fassungsvolumen 76 Liter
Gewicht 21 kg
Leistung in Watt 500 Watt
Material Edelstahl
Grillrostmaterial Edelstahl
Brenneranzahl Keine Angaben
Form rechteckig
Beschichtung Nicht beschichtet
Abdichtung
Heizgerät inklusive
Thermometer
Tragegriffe
Kalträuchern möglich
Stufenlose Temperatureinstellung
Besonderheit Eine digitale Steuerung und ein geringer Verbrauch
Vorteile
  • digitale Steuerung
  • einfache Programmierung
  • hohe Kapazität
  • gute Wärmeisolierung
  • kompakte Bauweise
  • leichte Handhabung und Programmierung
  • ansprechendes und hygienisches Design
  • sehr gute Gar-Ergebnisse
Nachteile
  • nur 4 Roste
  • relativ schwerer Räucherofen

Alle Angebote: Digitaler Räucherofen von Bradley Smoker

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Digitaler Räucherofen von Bradley Smoker

Zu Digitaler Räucherofen von Bradley Smoker ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos