GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Verarbeitung
Akkulaufzeit
Experten Beraten
Gut
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer


Die Gartenzeit ist in vollem Gange. Viele Verbraucher freuen sich, wenn Pflanzen, Blumen und das selbst angebaute Gemüse in voller Pracht erblühen. Leider kann es passieren, dass länger kein Regen vom Himmel fällt, dann heißt es, der ganze Garten muss bewässert werden. Wenn dieser dann größer ist, wird es für den Verbraucher mühsam. Genau aus diesem Grund hat der GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer den Markt erobert. Das liegt zum einen daran, weil das Gerät, keinen Wunsch offen lässt und zum anderen, weil nur hochwertige Materialien zur Anwendung gekommen sind.

 

Platz - kein Problem

Um den GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer unterzubringen, wird kein großer Platz benötigt. Das liegt daran, weil die Produktabmessungen nur 12,3 x 15,9 x 12,3 Zentimeter betragen. Das Gesamtgewicht von 404 Gramm ist bei der Platzwahl ebenfalls kein Problem. Die graue Farbe und das Design, welches zeitlos ist, passen sich den anderen Gegenständen in der Nähe optisch sehr gut an.

 

Handhabung - kinderleicht

Da der GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer ein Gerät ist, welches an einem Gardena Smart System Set angeschlossen werden muss. Das heißt, wenn das Gerät mit der Basis zusammengefügt worden ist, kann es über ein Smartphone optimal gesteuert werden. Zusätzlich besteht für den Verbraucher die Möglichkeit, den Bewässerungscomputer separat zu steuern. Zuständig dafür ist der Multifunktionsknopf. Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, sind keine großen Vorkehrungen nötig. Das bedeutet, der Verbraucher muss legendlich 3 x AA 1,5 V Alkaline Batterie im Haus haben. Diese werden dann ins Gerät eingelegt und die Bewässerung kann beginnen.

 

Ein Gerät, welches individuell einstellbar ist

Der Verbraucher kann den GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer genau auf seine Bedürfnisse einstellen. Das bedeutet, es kann ein optimaler Bewässerungsrhythmus einprogrammiert werden. Beispielsweise kann der Verbraucher nur die Wochentage einstellen, indem der Garten mit Wasser versorgt werden soll. Das ist aber längst nicht alles. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, die Bewässerungsdauer einzustellen. Dabei kann der Zeitraum von einer Minute bis zehn Stunden betragen. Das hängt in der Regel davon ab, wie trocken der Boden im Garten ist und ob Niederschlag vom Wetterdienst vorausgesagt wurde.

Jeder Schlauch, der ein Gewinde von 26,5 Millimeter bis 33,3 Millimeter vorzuweisen hat, passt optimal an den Bewässerungscomputer. Da jede Wasserleitung einen anderen Druck vorzuweisen hat, muss der Verbraucher schauen, ob ein Betriebsdruck von 0,5 - 12 bar zur Verfügung steht. In der Regel ist das kein Problem. Das Beste an dem GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer ist, dass dieser seine Arbeit auch aufnimmt, wenn der Verbraucher nicht zu Hause ist. Durch die bewährte Ventiltechnik muss der Verbraucher auch keine Angst haben, dass was nicht funktioniert.

Darüber hinaus kann der Verbraucher anhand des Multifunktionsknopfs sehen, ob der Bewässerungscomputer noch mit allen nötigen Know-how ausgerüstet ist. Das heißt, er kann ablesen, ob die Batterien erneuert werden müssen oder die Signalstärke noch in Takt ist. Benötigt der Garten sofort eine Bewässerung, kann diese ebenfalls sofort ausgelöst werden. Des Weiteren verfügt das Gerät über starke Antennen. Diese sorgen dafür, das der Verbraucher immer die aktuellsten Messdaten bekommt. Das Highlight an dem GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer ist, dass dieser mit einem integrierten Temperatursensor ausgerüstet ist.

Dieser warnt davor, wenn Frostgefahr besteht. Dann sollte der Verbraucher das Gerät abbauen und sicher vor dem Frost lagern. Nur so wird gewährleistet, dass der Computer im nächsten Jahr wieder seine Arbeit exakt ausführen kann. Zusätzlich ist der Bewässerungscomputer mit LEDs ausgerüstet. Diese zeigen dem Verbraucher, dass das Gerät noch arbeitet.

Unser Fazit

Das Fazit zu dem GARDENA Smart Water Control Bewässerungscomputer lautet, klare Kaufentscheidung. Schuld daran ist, dass das Gerät für den täglichen Gebrauch hervorragend geeignet ist. Hinzu kommt, dass der Verbraucher das Gardena system individuell erweitern kann. So bleibt kein Wunsch offen. Alle einprogrammierten Funktionen Beginnen, wann sie sollen. Eine verlässliche Bewässerung für einen Garten gibt es derzeit nicht. Auch wenn der Anschaffungspreis im höheren Segment liegt, die Investition lohnt sich auf jeden Fall. Viel Spaß mit dem GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer.

Details & Merkmale

Max. Druck 12 bar
Bewässerungsdauer 1min - 10h
Bewässerungsprogramme max. 6 pro Tag
Material Kunststoff, Kupfer
Batterie-Ladestandsanzeige
LCD-Display
Regensensor
Besonderheit Bewässerungszeiten flexibel via GARDENA smart App einstellen und jederzeit beliebig anpassen
Vorteile
  • einfach Bedienbarkeit
  • System erweiterbar
  • individuell einstellbar
  • per App, von unterwegs steuerbar
Nachteile
  • ohne den Gardena Smart Gateway nicht funktionstüchtig, nicht im Lieferumfang enthalten
  • preisintensiver

Alle Angebote: GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer

Zu GARDENA smart Water Control Bewässerungscomputer ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos