Grundig D530 Seniorentelefon im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Verarbeitung
Sprachqualität
Optik
Experten Beraten
Gut
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Grundig D530 Seniorentelefon

Ein neues Seniorentelefon habe ich benötigt, beim Kauf ist meine Wahl auf das Grundig D530 Seniorentelefon gefallen. Warum es ausgerechnet dieses Seniorentelefon wurde und was für Erfahrungen ich damit gemacht habe, kann man diesem Testbericht entnehmen.

 

Deshalb habe ich mich dafür entschieden

Beim Kauf vom Seniorentelefon waren mir verschiedene Punkte sehr wichtig. So sollten die Tasten beim Seniorentelefon möglichst groß sein. Gleiches sollte auch beim Display sein. Insgesamt war mir beim Kauf sehr wichtig, dass man sowohl leicht eintippen, aber auch die Schrift erkennen kann. Und nicht zu vernachlässigen war auch der Kaufpreis, hier sollte das Seniorentelefon nicht zu viel Geld kosten.

Alle meine Punkte hat am besten das Grundig D530 Seniorentelefon erfüllt. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Modell von Grundig durch eine Empfehlung von einer Freundin. Doch bei Ansicht vom Seniorentelefon habe mich auch die anderen Eigenschaften überzeugt, so zum Beispiel die Kompatiblität mit einem Hörgerät. Auch habe ich es für sehr gut empfunden, dass das Seniorentelefon von Grundig über einen großen Telefonspeicher verfügt.

 

Technische Daten zum Grundig Seniorentelefon

Aus Kunststoff ist das Grundig D530 Seniorentelefon gefertigt. Bei diesem Seniorentelefon handelt es sich um ein schnurloses Telefon, es besteht hierbei aus zwei Teilen. Hierbei handelt es sich um ein Mobilteil und die Basisstation. Es wird als Festnetz-Telefon betrieben und eignet sich nur für einen analogen Anschluss. Das Grundig D530 Seniorentelefon ist mit Großwahltasten ausgestattet. Zudem verfügt das Mobilteil über ein Display.

Auch hier erscheinen die Eingaben und die Anzeige in großen Buchstaben und Zahlen. Das Display ist drei-zeilig und alphanumerisch aufgebaut. Zudem ist das Display bei der Nutzung vom Seniorentelefon beleuchtet. Es ist mit verschiedenen Funktionen versehen, dazu gehört ein Telefonbuch. Das Telefonbuch kann bis zu 50 Nummern speichern. Zudem kann es eine Anruferliste anzeigen, verfügt über eine Freisprechfunktion und ist mit einem Hörgerät kompatibel.

Der Akku beim Mobilteil vom Seniorentelefon weist eine Haltbarkeit von bis zu 100 Stunden auf. Die Abmessungen vom Grundig D530 Seniorentelefon betragen 18,9 x 14 x 7,3 cm, bei einem Gewicht von 522 Gramm. Es ist in einem vollständig schwarzen Design gehalten.

 

Handhabung und Bedienung

Das Grundig D530 Seniorentelefon lässt sich einfach bedienen. Durch die Großwahltasten kann man schnell eine Telefonnummer eintippen. Zudem erlauben die großen Wahltasten auch eine gute Steuerung vom Telefonbuch. Mit bis zu 50 möglichen Einträgen, kann man im Seniorentelefon alle wichtigen Nummern abspeichern. Diese Möglichkeit ist zumindest für mich eine erhebliche Erleichterung, da ich die gewünschte Rufnummer nur noch auswählen muss.

Die Handhabung gefällt mir nicht ganz so gut. Das Mobilteil ist zwar nicht ganz so groß und liegt gut in der Hand, aber das Gewicht. Mit einem Gewicht von 522 Gramm ist es doch ein bisschen schwer, was gerade bei längeren Telefonaten mich durchaus belastet. Von Vorteil ist beim Seniorentelefon das es sich um ein mobiles Telefon ohne Schnur handelt. Dadurch ist man bei der Nutzung vom Telefon nicht so eingeschränkt.

Hier macht sich auch die Akkuleistung bezahlt, so muss man dieses nicht so häufig aufladen. Als sehr gut empfinde ich beim Grundig D530 Seniorentelefon die Möglichkeit von der Verbindung mit einem Hörgerät. Bisher habe ich diese Funktionsmöglichkeit noch nicht nutzen müssen, es ist aber gut zu wissen, dass das Seniorentelefon diese Möglichkeit hat.

 

Anzeige von Anrufen funktioniert nicht immer

In der Nutzung vom Grundig D530 Seniorentelefon habe ich eines festgestellt, es erkennt nicht immer bei einem Anruf die Nummer. Warum dies nicht immer beim Seniorentelefon von Grundig funktioniert, konnte ich noch nicht feststellen. Letztlich hat es aber keine Auswirkungen auf die Funktionsweise vom Grundig D530 Seniorentelefon.

Unser Fazit

Hergestellt aus Kunststoff ist das Grundig D530 Seniorentelefon. Es handelt sich um ein schnurloses Telefon mit einer hohen Akkuleistung von bis zu 100 Stunden. Es ist mit Großwahltasten ausgestattet, die sowohl die Bedienung beim telefonieren, aber auch die Nutzung vom Telefonbuch einfach macht. Eingaben beim Seniorentelefon oder Anrufe, kann man einem großen Display entnehmen.

Beim Grundig D530 Seniorentelefon habe ich zwei kleine Abstriche bei der Nutzung ausmachen können. Der erste betrifft das Gewicht, so beträgt dieses 522 Gramm. Gerade bei längerer Nutzung vom Seniorentelefon ist es störend. Der zweite kleine Mangel ist beim Seniorentelefon die Erkennung von Telefonnummern.

Diese Funktion arbeitet nicht immer zuverlässig beim Seniorentelefon. Auch unter Berücksichtigung dieser beiden Mängel, bin ich insgesamt mit dem Grundig D530 Seniorentelefon zufrieden. Ich würde das Grundig Seniorentelefon jederzeit wieder kaufen, auch weil es sehr günstig beim Kaufpreis ist.

 

Details & Merkmale

Displayeigenschaft alphanumerisch
Rufnummernspeicher 50
Aufzeichnungsdauer 0 min
Gesprächszeit 10 Stunden
beleuchtetes Display
Geräuschreduzierung
Hörgerätekompatibel
Wahlwiederholung
beleuchtete Tastatur
Anrufer blockieren
Lautsprecher
Klangverstärker
Großtasten
Schnurlos
Besonderheit Mit Audio-Boost-Funktion
Vorteile
  • Verarbeitung vom Seniorentelefon
  • gute Handhabung durch die Großwahltasten
  • Akkuleistung mit rund 100 Stunden
  • günstiger Kaufpreis
Nachteile
  • Gewicht vom Seniorentelefon
  • erkennt nicht immer die Telefonnummer

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Grundig D530 Seniorentelefon

Zu Grundig D530 Seniorentelefon ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos