Laney A1P Gitarrenverstärker im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Klang
Bedienung
Optik
Experten Beraten
Gut
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Laney A1P Gitarrenverstärker

Musik gehört für viele Verbraucher zum täglichen Ablauf dazu. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Verbraucher ein Musikinstrument spielt oder einfach nur eine CD abspielt. Wenn aber ein Musikinstrument selber gespielt wird, benötigt der Verbraucher auch das passende Equipment. Bei einer Gitarre kann das beispielsweise ein Verstärker sein. Einer der besten ist der Laney A1P Gitarrenverstärker. Das liegt daran, weil der Verstärker aus qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt ist. Darüber hinaus sind alle Komponenten sehr detailliert aufeinander abgestimmt.

 

Aufbewahrung - kein Problem

Da ein Verbraucher von Zeit zu Zeit eine Erholungsphase benötigt, kann der Gitarrenverstärker sich ebenfalls eine Ruhephase gönnen. Um diese dann in vollen Zügen genießen zu können, benötigt der Verbraucher einen Platz, der mindestens die Maße von 36,3 x 38,6 x 39,4 Zentimeter vorweisen kann. Des Weiteren muss der Platz ein Gesamtgewicht von 13 Kilogramm ohne Bedenken aushalten können. Die schwarze Farbe und das zeitlose Design sind bei der Platzwahl auch kein Hindernis.

 

Sicherheit - kein Problem

Dass schöne an dem Laney A1P Gitarrenverstärker ist, dass dieser mit vier Füßen ausgestattet ist. Diese sorgen dafür, dass der Verstärker an Ort und Stelle stehen bleibt, auch wenn dieser, Ausversehen angerempelt wird. Das robuste Gehäuse trägt zusätzlich dazu bei, dass dem Verstärker nichts umhauen kann. Das heißt, auch ein Purzelbaum von einem Anhänger lässt den Laney A1P Gitarrenverstärker nicht gleich in alle Einzelteile zerspringen.

Weil der Gitarrenverstärker ein Gerät ist, welches auch Mal von A nach B transportiert werden muss, ist dieses mit einem Tragegriff versehen. Dieser ist stark genug, um das Gesamtgewicht, ohne Probleme zutragen. Dabei schneidet dieser auch nicht in die Handfläche des Verbrauchers ein.

 

Sensationelle Ausstattung

Der Laney A1P Gitarrenverstärker ist ein Verstärker für Akustikgitarren. Die maximale Leistung vom Gitarrenverstärker umfasst 80 Watt. Darüber hinaus ist der Verstärker mit drei Kanälen ausgestattet. Dazu gehören ein Mic/Hi Z-Eingang, der Instrumenteneingang und ein CD-In-Kanal. Zu dem Instrumenteneingang gehören zusätzlich ein Notch-Filter, ein Kompressor und ein 4-Band-Equalizer.

Der CD-Kanal ist in der Regel dazu da, um eine Playlist abzuspielen. So kann der Musiker seiner Stimme eine Auszeit genehmigen. Der Mic/Hi Z-Eingang ist zusätzlich mit einer 2-Band-Klangregelung versehen. Der Lautsprecher vom Verstärker ist zehn Zoll groß. Des Weiteren ist dieser mit einem Hochfrequenz-Tweeter ausgerüstet. Mit an Board sind auch Klinken- und XLR-Eingänge oder 16 Effekte.

Diese sind sogar digital. In dem Gitarrenverstärker ist ebenfalls ein Kopfhörerausgang integriert. Damit aber nicht genug. Der Laney A1P Gitarrenverstärker kann sich auch über einen Boxenflansch oder auf ein FX Loop freuen. Der AUX-In-Eingang ist regelbar. Selbst über eine Phantomspeisung kann sich der Verbraucher freuen. An dem Gitarrenverstärker kann der Verbraucher des Weiteren, zwei Gitarren gleichzeitig anschließen, ohne dass irgendwelche Komplikationen auftreten.

Mit dem Verstärker kann der Verbraucher ohne Weiteres ein Konzert geben, denn der klare und ausdrucksvolle Klang ist bis in den hintersten Winkel zuhören.

 

Bedienbarkeit - ein Kinderspiel

Wer mit dem Gitarrenverstärker von Laney arbeiten beziehungsweise musizieren möchte, muss keine großen Vorkehrungen treffen. Das bedeutet, der Verbraucher muss einfach nur den Verstärker mit der Gitarre verbinden, den Powerknopf betätigen und das fröhliche Singen kann beginnen. Anhand der kleinen roten integrierten Lampe sieht der Verbraucher, ob das Gerät seine Arbeit aufgenommen wird.

Das Highlight dabei ist, es können alle Akustikgitarren damit verbunden werden. Alle Regler und Knöpfe sind gut erreichbar. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Hände des Musikers schon durchgeschwitzt sind.

 

Ärger - nein, danke

Besonders schön bei dem Gitarrenverstärker ist, dass der Musiker alle Einstellungen selber bestimmen und regeln kann. Soll heißen, wenn die Gegend es zulässt, kann die Lautstärke schon mal auf die Stufe zehn gedreht werden.

Auch bei den Bass- und Treblestufen kann der Verbraucher zwischen eins bis zehn wählen. Durch die individuellen Einstellungen gehört der Ärger mit dem Untermieter auf jeden Fall der Vergangenheit an. Die Klangqualität und der Sound werden bei keiner Einstellung verzehrt. Das heißt, egal wie oft der Verbraucher die Einstellungen ändert, der Klang ist klar definiert.

Unser Fazit


Das Fazit zu dem Laney A1P Gitarrenverstärker kann nur Kaufempfehlung lauten. Das liegt daran, weil der Verstärker für den täglichen Gebrauch hervorragend geeignet ist. Auch beim täglichen Einsatz halten sich die Gebrauchsspuren in Grenzen. Demzufolge weist dieser Gitarrenverstärker ein Preis-Leistungs-Verhältnis auf, welches so schnell nicht zu überbieten ist.

Details & Merkmale

Ausgangsleistung 80 Watt
Kanäle 2
Effekte 16 Effekte
Klangregelung 3 Band EQ
Fußschalter
FX Loop
Speaker Out
Batteriebetrieb
Kopfhörer Anschluss
Aux Input
Besonderheit Mit viele Effekten ausgestattet
Vorteile
  • gute Klangqualität
  • für Profis und Quereinsteiger gleichermaßen gut geeignet
  • sehr leise
  • keine Rückkopplungen
  • robust
  • handlich
  • vielseitig
Nachteile
  • preisintensiver
  • nur ein Effekt wählbar, für beide Kanäle

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Laney A1P Gitarrenverstärker

Zu Laney A1P Gitarrenverstärker ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos