Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera im Test

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bildqualität
Handhabung
Experten Beraten
Preis-Leistungs-Sieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera

Die Nikon Coolpix S33 im Video

Allgemein Fakten zur Nikon Coolpix S33

Mit unter 100EUR - um genau zu sein rund 90EUR - ist die Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera nicht das teuerste Modell von Nikon. Was darf man also für so einen günstigen Preis erwarten?
Diese Kamera ist das Nachfolgermodell von Nikon Coolpix S32 und auch vom Optischen her sehr ähnlich. Ebenfalls ähnlich ist der Sensor mit seinen starken 13 Megapixel, Dreifachzoom, kinderleichte Bedienung und die Wasserfestigkeit. Aber was ist denn nun neu an dem Nachfolgermodell?
Zugegeben das Gehäuse sieht aus wie eine Spielzeugkamera, aber davon darf man sich nicht trügen lassen. Diese Kamera ist hart im nehmen. Bis zu einer Stunde kann man sie mit ins Wasser nehmen bis zu einer Wassertiefe von 10 Metern. Egal ob See, Badewanne, Schwimmbad oder im Meer. Temperaturen von -10° Celsius bis 40° Celsius sind kein Problem für die Kamera. Auch eine Fallhöhe von bis zu 1,5 Metern stellen die Outdoor Kamera vor kein weiteres Problem. Sie ist also in allen Hinsichten sehr Robust.

 

Maße und Bedienung

Die Kamera hat eine Maße von 10,9 x 6,7 x 3,7 (BxHxT) Zentimetern, wiegt 180 Gramm und ist damit äußerst handlich und leicht. Das Display ist mit 2,7 Zoll sehr überschaubar und löst 230.000 Pixel auf. In dieser Preisklasse bei wasserdichten Digitalkameras entspricht das in etwa dem Standard.
Sehr praktisch bei der Kamera ist die verbaute Programmautomatik, die sich den Licht- und Witterungsverhältnissen automatisch anpasst (z.B. die Helligkeit). Bei den Einstellungen kann man somit eigentlich nicht viel falsch machen. Das Menü ist eigentlich selbsterklärend und extra auf Kinder ausgerichtet, sodass jeder Erwachsene dieses ebenfalls verstehen sollte. Trotzdem gibt es noch eine Einstellung, dass man das Menü in einen Erwachsenenmodus wechseln kann, welches aber dennoch nicht viel komplizierter als das Kindermenü ist. Lediglich die Helligkeitseinstellung kann man leicht verändern. Spezialisteneinstellungen wie zum Beispiel Verschlusszeit einstellen oder mit der Blende hantieren sind bei dieser Kamera nicht möglich. Wer so etwas sucht, sollte sich eine Kamera einer höheren Preisklasse zulegen.

 

Qualität der geschossenen Bilder

Vorweg: Man darf an diesem Punkt nicht vergessen, dass es immer noch eine "nur" rund 100EUR Kamera ist. Die 13 Megapixel des Sensors mögen zwar auf den ersten Blick recht viel klingen, aber das "Problem" liegt im Detail. Der Bildsensor hat die Maße von 1/3,1 Zoll. Das bedeutet, dass die Detailwiedergabe für Fotoexperten doch ein wenig zu wünschen übrig lässt. Auch bei der 100% Ansicht ist ein Rauschen wahrnehmbar. Zudem ist auch zu den Rändern hin ein Schärfeabfall wahrnehmbar. Auch das 2,7 Zoll Display ist mit den 230.000 Pixeln nicht all zu scharf.

Das mag auf den ersten Blick vielleicht alles sehr negativ klingen, aber das ist auch alles nur deutlich wahrnehmbar wenn man ein Fotoexperte ist. Und diese Kamera ist eindeutig nicht für Fotoexperten, sondern für Hobbyfotografen oder Unterwasseraufnahmen gedacht und damit völlig ausreichend für die gedachte Funktion.
Die Unterwasseraufnahmen sind für diese Preisklasse sehr gut. Auch Unterwasser funktioniert die automatische Gesichtserkennung zum Beispiel super.

 

Technischer Stand der Nikon S33

Zu loben bei dieser Kamera ist zum Beispiel der Autofokus, welcher erstaunlich schnell reagiert. Auch positiv überrascht hat die mögliche Serienaufnahme. Hierbei kommt die Nikon Coolpix S33 auf fünf Bilder pro Sekunde und insgesamt elf Bilder pro Serie. Nach Angaben des Herstellers Nikon beläuft sich die Akkulaufzeit auf 220 ca. Aufnahmen nach CIPA-Standard. Das ist auch zu bestätigen und ebenfalls das Mindestmaß, das innerhalb einer Akkuladung möglich ist. Vorausgesetzt man lässt die Kamera nicht ungenutzt permanent laufen. Zur Datenübertragung und auch zum Aufladen hat die Kamera einen Mini USB Anschluss, wie es heut zu Tage Gang und Gebe ist. Jeder Smartphone Besitzer sollte also ein Ersatzkabel zur Hand haben, falls das mitgelieferte Kabel einmal abhandenkommen sollte.
Insgesamt stehen 17 Kreativ- oder Szenenmodi zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Feuerwerk-aufnahme oder Colour-Key. Der Miniatureffekt der Kamera ist sogar übertragbar auf die Full-HD Videos mit 30 Bildern pro Sekunde inklusive Stereo Sound.
Was leider fehlt ist ein optischer Bildstabilisator. Dieser würde zuverlässig vor Mikroverwacklern schützen. Leichte Verwackler können also leider ab und zu auftreten.

Positive Aspekte der S33:

- Handlich und leicht
- Programmautomatik
- leichte Bedienung
- guter Autofokus
- auch Unterwasser automatische Gesichtserkennung
- robustes Gehäuse
- 17 verschiedene Kreativmodi
- gute Leistung bei Bilderserien
- Mikro USB Anschluss

Unser Fazit


Für normale Aufnahmen an frischer Luft oder für durchschnittliche Unterwasseraufnahmen ist diese Kamera völlig ausreichend. Sehr hervorzuheben ist die kinderleichte Bedienung. Vier Aktionstasten, ein Steuerkreuz, Galerie Taste und Foto- und Videoauslöser - mehr nicht. Erhältlich ist die Kamera in silber oder den knalligen Farben blau, pink oder gelb. Spätestens hierbei sollte klar werden, dass der Hersteller Nikon es in erster Linie auf Kinder mit der Kamera absieht. Für die Erwachsenen bietet Nikon noch deutlich bessere Unterwasserkameras an. Diese Kamera ist also eher für Familienausflüge oder Urlaubserinnerungen geeignet, wenn die Kinder auch gerne mal ein paar Bilder schießen möchten. Aufgrund der Robustheit dieser Kamera, kann man sie ohne große Bedenken den Kindern überlassen, ohne, dass man permanent Angst haben muss, dass etwas kaputt geht oder im Nachhinein nicht mehr funktioniert.

Details & Merkmale

Displaygröße 2,7 Zoll
Effektive Auflösung 13,2 Megapixel
Sensor-Typ CMOS
intelligenter Zoom Keine Angaben
Bildprozessor Keine Angaben
Objektiv Nikon Nikkor 3x Optical Zoom
Objektivaufbau 6 Linsen in 5 Gruppen
Brennweite 4,1 - 12,3 mm
Max. Bilder pro Sekunde 4,7
Videoaufnahme Full HD
Anschlüsse USB, A/V, HDMI
unterstützte Speicherkarten SD, SDHC UHS-I, SDXC UHS-I
Akku Laufzeit Bis zu 220 Aufnahmen
Gewicht 180 g
Bildstabilisator
integrierter Blitz
Gesichtserkennungs-AF
Bildeffekt
LCD Display
Autofokus
Besonderheit Wasserdicht
Vorteile
  • Wasserdicht bis 10 m Tiefe
  • Kälteunempfindlich bis -10 °C
  • Staubdicht und stoßfest
Nachteile
  • Etwas niedrige Bildqualität

Alle Angebote: Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera

Zu Nikon Coolpix S33 Kompaktkamera ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos