Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bedienung
Bildqualität
Design
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner

Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner Testbericht

Mit dem Plustek OpticFilm 8100 kam ein Nachfolger auf den Plustek OpticFilm 7400 auf den Markt. Die 7er Serie geht damit in die nächste Runde. Die Runde die mit einem 7200 begonnen hatte anschließend von einem 7300 abgelöst wurde und abschließend mit einem 7400 zu Ende ging wurde mit dem OpticFilm 8100 weitergeführt. Mit der 8er Serie könnte man zwar meinen, kam eine ganz neue Serie auf den Markt. Eine neue Generation von Plustek Filmscannern.

Tatsächlich wurde mit dem einführen der 8er Serie nicht der Beginn einer neuen Serie eines Scanner Models auf den Markt eingeführt Es wurde vielmehr wurde darauf hin gearbeitet, das die auf den Scannern eingesetzte Software SilverFast-Software in der Version 8 verwendet wird, während die Vorgängermodelle mit der Version 6 vorlieb nahmen und mit dem damals aktuellen Umfang auskommen mussten. Die Flächendeckende Software Erneuerung fand hiermit statt und läutete eine neue Generation von Filmscannern ein.

Nach den Informationen die von Plustek veröffentlicht wurden liegt der Unterschied nicht bei der Hardware des neuen Optic Film 81 die sich zu seiner Vorgänger Version OpticFilm 7400 nicht unterscheidet. Der nachfolgende Test soll verdeutlichen inwiefern die neue Software des Scannesr Vorteilhaft für dessen Bedienung ist und welche Qualitätsverbesserungen sie mit sich bringt. Ob z.B. eine Leistungssteigerung oder eine Geschwindigkeitssteigerungen die gegenüber den Vorgängermodellen erreicht werden konnte.

 

Zubehör Leistungsdaten und Ausstattung des Filmscanners

Sowohl die Technik als auch das äußere des Plutek Optic Film 8100 sind im Vergleich zum Vorgänger Plustek 7400 weitestgehend unverändert geblieben. Beide Geräte gleichen sich völlig. Der einzige Unterschied welcher auf der Oberseite des Scanners befindlich ist und die Farbe des Scanner Gehäuses preis gibt, lassen darauf schließen das es sich bei dem Gerät um den Optic Film 8100 handelt.

Der Karton welcher beim Kauf des Scanners mit dabei ist, beinhaltet neben dem von Plustek gewohnten Gesamtpaket einen Filmhalter für bis zu vier gerahmte Kleinbilddias, sowie einen weiteren Filmstreifen. Dieser hat eine Länge von bis zu sechs Bildern.

Mit dabei sind außerdem ein Netzteil, ein USB, V-Kabel, Aufbewahrung bzw. Transporttaschen sowie ein Softwarepaket und Bedienungsanleitung. Zum Softwarepaket gehören eine CD mit Rudimentären Scansoftware die Quick Scan heißt und dem PageManager Presto! sowie einer weiteren CD die die Software SilverFast SE Plus 8. Die zum Testzeit punkt aktuelle Test Version von LaserSoft Imagings Scansoftware.

Beim Vorgängermodell ist die SilverFast Se Plus Software noch in Version 6 dabei. Ist im Lieferumfang mittlerweile Version 8 enthalten.

Leider wird beim Silver Fast Version 8 keinerlei Verbesserung in Sachen Bildqualität im Vergleich zum Vorgängermodell Optic Film 7400 erreicht. Dagegen ist erfreulich das Auflösung 3800 ppi beträgt. In Sachen Dichte Umfang hat sich nichts getan, die Scans des Optic Film 8100 weisen in Sachen Licht und Schatten weniger Zeichnung auf als Preisklassen angehörige Konkurrenzprodukte anderer Hersteller.

Das Größte Manko das erwähnt werden muss welches dem kleinen Scanner der Optic Serie anzuhängen ist, bleibt die fehlenden hardwarebasierte Kratz- und Staubkorrektur.

Geräte ohne diese Features sind leider mittlerweile nicht mehr zeitgemäß und sollten daher nicht mehr empfohlen werden.

 

Wesentliche Erneuerungen des Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner

Wenn schon die Bildqualität im Vergleich zu den Vorgängermodellen keine wesentlichen Änderungen mit sich führt wirkt sich das neue Paket aus Soft und Hardware dann wenigstens auf die Scanzeiten aus?

Die Scansoftware wurde an Moderne Rechner Prozessor Architektur angepasst. Prinzipiell hat die Silver Fast Software schon immer ein sehr guter Bildverarbeitungsalgorithmus ausgezeichnet. Wesentliche Erneuerungen haben sich in der Benutzeroberfläche der Software durchsetzten können. Die Bildqualität des Scanners wird dadurch jedoch natürlich nicht beeinflusst.

Unser Fazit

Doch der OpticFilm muss sich auch von seinem großen Bruder, dem Optic 8200 unterscheiden. Die in den OpticFilm integrierte iSRD Funktion die den einzigen Unterschied zwischen beiden Geräten macht ist da das Entscheidende Element und gleichzeitig die Erneuerung durch die man von einer aktuellen Technik Änderung sprechen könnte.

Eine Empfehlung können wir daher dem PlustekFilm 8100 nicht aussprechen, da andere Scanner die sich dieser Preisklasse abheben können wie bspw. der Reflecta CrystalScan 7200 einen deutlich mit einer deutlich größeren Umfang und einige fortschrittliche Features mit sich bringt.

Details & Merkmale

Scan-Technologie CCD
Scanauflösung 7.200 dpi
Farbe blau
Breite 120 mm
Tiefe 272 mm
Höhe 119 mm
Gewicht 1,6 kg
Kompatibles Betriebssystem Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Mac OS X, Windows 8.1, Windows 8, Windows 10
Schnittstellen
Kartenleser
Besonderheit Mit IntelliScan und QuickScan
Vorteile
  • Neue Software
  • Verlässlicher Bildverarbeitungsalgorythmus
  • Neue iSRD Funktion
  • schnelle Negativ Scans
Nachteile
  • Bei Licht und Schatten weniger gute Bildwerte
  • Keine Staub- und Kratz Korrektur

Alle Angebote: Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner

Zu Plustek OpticFilm 8100 Filmscanner ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos