Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Robustheit
Bedienung
Optik
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera

Die Rollei S 30 Helmkamera

Action-Kameras sind immer mehr im Kommen. Wurden sie früher hauptsächlich von Profi- und Extremsportlern eingesetzt oder aber in Filmstudios für Stunts und Actionszenen, haben heute immer mehr Menschen ihre Action-Cam immer mit dabei - ob im Urlaub oder auf anderen Reisen. Kein Wunder, denn ein Selfie ist schnell geschossen und dank der Action-Kamera kann man eben auch ein spektakuläres Foto mit einfachen Mitteln machen. Dieses wird dann in sozialen Netzwerken geteilt und "geliked".

Die Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera möchte nicht nur mit superscharfen Bild, sondern auch mit einer einfachen Bedienung und einem günstigen Preis die Kunden überzeugen. Ob das gelingt muss der ausführliche Test zeigen.

 

Günstoger Preis, starkes Paket

Mit knapp 150 Euro ist das Gerät wirklich günstig, verfügt aber dennoch über jede Menge technische Highlights. Ob Farbmonitor, WiFi, Fahrradhalterung oder Videoschnittsoftware, um das Material auch am PC bearbeiten zu können - hier erhält man ein Komplettpaket das kaum Wünsche offen lässt.

Besonders praktisch ist das Farbdisplay, welches beim Test viele Pluspunkte sammeln konnte. Es ist einfach sehr angenehm, wenn man Aufnahmen macht, diese auch direkt ansehen zu können. Bei anderen Action-Cams fehlt häufig diese Funktion oder man muss sich ein extra Display dazukaufen. Hier bekommt man alles direkt verbaut.

 

Scharfes Full-HD Bild überzeugt

Die wichtigste Frage, wie gut das Bild ist, muss natürlich ebenfalls beantwortet werden. Und auch hier liefert die Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera sehr gute Ergebnisse. So nimmt die Kamera in Full-HD auf - das heißt, mit 1920x1080 Pixel. Knackscharfe Bilder sind also für die Rollei S 30 kein Problem. Die Bildwiederholungsrate liegt bei 30 Bildern pro Sekunde und einer Bitrate von rund 12 KBit/s. Supergenaue Mega-Zeitlupen kann man hier nicht erwarten, dennoch ist das Bild für den normalen Gebrauch vollkommen auszeichend.

Das 120-Grad-Weitwinkelobjektiv sorgt dafür, dass alles im Bild zu sehen ist. Kleine Qualitätsmankos, besonders am Bildrand, lassen sich leider hier nicht vermeiden. Jedoch kann man für diesen Preis auch nicht die Bildqualität einer dreimal so teuren GoPro erwarten. Daher stimmt das Preis-Leistungsverhältnis bei der Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera am Ende dennoch.

Der Ton hingegen spielt - logischerweise ohne Schutzgehäuse - aber bei den "Großen" und teuren Action-Cam-Kollegen mit. Da das Mikrofon sich oben auf der Kamera befindet, nimmt es den Ton aus allen Richtungen, in Mono, auf. Das hört sich auch in der Praxis gut an.

 

Schwache Fotofunktion enttäuscht

Natürlich macht die Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera nicht nur Videoaufnahmen, sondern auch Fotos. Hier muss man aber klar sagen, dass es sich lediglich um eine Alibi-Funktion handelt. Die 2-Megapixel-Bilder lassen sich nur im 4:3-Format speichern und wirken verwaschen und dunkel. Zwar kann man die Bilder auf 5 Megapixel umrechen, jedoch wirkt sich das nicht auf die Bildqualität aus.

Am Tag im Hellen geknipst, sind die Fotos zumindest für Facebook oder Instagram noch recht brauchbar. Sobald aber die Lichtverhältnisse schlechter werden, sind die Fotos mit der Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera gar nicht mehr zu gebrauchen.

 

Internet Speicher mit bis zu 64 Gbyte

Einen interner Speicher, auf dem das Material aufgenommen wird, gibt es nicht. Stattdessen braucht eine eine Mikro-SD-Karte, auf die dann bis zu 64 Gbyte Daten aufgenommen werden können. Nimmt man in voller Auflösung auf, dann brauchen eine Stunde Material rund 6 Gbyte.

Wer möchte kann die Action-Kamera auch per Handy-App fernsteuern. Das funktioniert dann wie eine Fernbedienung. Zwar ist die Rollei-App sehr schlecht ins deutsche übersetzt, dafür funktioniert sie sehr gut. Vor allem die superkurze Verzögerungszeit überzeugt hier. Fast 1:1 sieht man auf dem Handybildschirm dann, was man aufnimmt.

Unser Fazit


Mit der Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera bekommt man eine gute Action-Kamera, die sich eher an Gelegenheitsfilmer und Selfie-Freunde orientiert. Dank integriertem Display sieht man direkt was man aufnimmt, die Bedienung geht einfach von der Hand. Dank Mikro-SD-Kartenslot kann man Speicherkarten bis zu 64Gbyte verwenden, um seine Aufnahmen zu speichern. Während das Videobild mit Full-HD-Auflösung über weite Strecken überzeugt, ist die Fotofunktion nichts weiter als ein Alibi-Haken auf dem Datenblatt des Geräts. Wer also Bilder machen möchte, der ist hier nicht an der richtigen Adresse. Lediglich auf Handy-Bildschirmen wirken die Fotos scharf. Der Ton hingegen ist gut und nimmt in alle Richtungen auf - wenn auch, Action-Cam-Standard, nur in Mono. Für wenig Geld (rund 150 Euro) bekommt man am Ende ein gutes Gerät für den privaten Gebrauch.

Details & Merkmale

Auflösung 2 Megapixel
Sensor-Typ CMOS
Videoaufnahme Full HD, HD 720p
Objektivtyp Weitwinkel
Displaygröße 1,5 Zoll
Displaytyp LCD
interner Speicher 0 GB
Aufnahmezeit 1,7 h
Anschlüsse USB, HDMI
Stromversorgung Lithium Ionen Akku
Gewicht 75 g
Akku-Kapazität 1.150 mAh
Bildstabilisator
WLAN
Mikrofon
Autofokus
Fernbedienungsoption
Selbstauslöser
Besonderheit Live-Video-Streaming via App
Vorteile
  • Mit Loop-Funktion (1 Min., 3 Min., 5 Min.)
  • 10 Meter wasserdicht
  • 120°-Weitwinkel-Objektiv
Nachteile
  • Ohne Fernbedienungsoption

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera

Zu Rollei S 30 WiFi Plus Helmkamera ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos