Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung
Bildqualität
Konnektivität
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv

Viele Interessenten wünschen sich natürlich ein Objektiv mit einer entsprechenden Größe. Die Objektive im Vollformat sind meist sehr teuer und es gibt auch nicht sehr viel Auswahl. Hersteller wie Nikon bieten hier sehr gute Objektive, doch diese sind auch sehr teuer.

Im Vergleich zu dem Modell von Sigma können die Objektive dann sogar fast doppelt so teuer sein. Viele werden besonders neugierig, weil das Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv viele positive Meinungen hat. Generell gehört das 35mm f/1,4 DG HSM zu der neuen Art-Serie von Sigma. Zwar mag die Optik für viele Käufer nicht ausschlaggebend sein, doch das Objektiv ist fast komplett in schwarz gehalten und es ist schlicht.

Durch die Optik wirkt das Objektiv hochwertig und es ist ein richtiger Hingucker. Ebenfalls hochwertig ist auch die Haptik von dem Objektiv, denn es wackelt hier schließlich nichts. HSM steht bei dem Modell für Hyper Sonic Motor, die Festbrennweite liegt bei 35 Millimetern und es gibt einen ordentlichen Lieferumfang.

Zudem Lieferumfang gehören Köcher, Gegenlichtblende, Rückdeckel, Frontdeckel und natürlich das Objektiv. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30 Zentimetern, geeignet ist das Modell für die Sony Objektivbajonetts und es gibt das 67 Millimeter Filtergewinde.

 

Was ist bei dem Objektiv zu beachten?

Beim Auspacken fällt zunächst das Gewicht von 667 Gramm auf. Es handelt sich damit nicht um ein Leichtgewicht, doch es kann wunderbar an den entsprechenden Kameras angebracht werden. Bei dem Anschluss des F-Bajonetts bei der Kamera kann sich der Bajonett-Anschluss aus Messing geschmeidig schieben. Zu beachten ist, dass laut Sigma das Objektiv nicht wetterfest ist und somit es dies für manche Landschaftsfotografen sicherlich ein Kriterium.

Zumindest weist das Handbuch darauf hin. Wer schon die Objektive von Sigma kennt, der kennt auch bei HSM-Objektive oft den extrem geräuschlosen Autofokus. Viele Käufer sind allerdings auch über das leise Surren von dem AF-Motor überrascht und nicht selten wird geprüft, ob der AF-Motor vielleicht abgeschaltet wurde. Dies ist zwar nicht der Fall, doch der Motor bezahlt die Geräuschlosigkeit etwas mit Geschwindigkeit.

Die Geschwindigkeit befindet sich dennoch auch noch absolut im Rahmen. Im Internet gibt es durchaus bei dem AF von dem Objektiv zwiespältige Meinungen. Manche Käufer berichten im Nahbereich über Einstellprobleme. Bei extremen Situationen kann der AF dann etwas Probleme haben. Auch wenn die Kontraste vielleicht noch ausreichen, so gibt es dennoch bei extremem Gegenlicht Probleme.

 

Die Schärfe und das Bokeh

Viele Interessenten machen sich beim Kauf natürlich Gedanken über die Schärfe. Wer verschiedenen Tests und schicken Marketingfolien glaubt, dann sollen neue Maßstäbe mit dem Objektiv gesetzt werden. In der Offenblende kann jedoch ein leichter Frontfokus auffallen, welcher jedoch schnell mit der AF Feinabstimmung austariert ist. Der Umstand ist kein Thema von Sigma, sondern bei dem speziellen Objektiv ein Thema.

Wahre Wunder kann deshalb eine Feinabstimmung bewirken. Extrem knackig ist die Linse ab Blende 2.8 und brutal scharf ab 5.6. Die Schärfe im Blendenbereich kann subjektiv bis zu 2.2 zu den Rändern hin leicht abfallen, doch dies ist auch völlig in Ordnung. Das Bokeh ist an sich sehr schön und es kann dabei nicht gemeckert werden. Lediglich die hellen Bereiche von dem Bokeh können stark strahlen, was von anderen Herstellern in der Art nicht bekannt ist.

Unser Fazit

Verglichen zu manchen anderen Herstellern handelt es sich um eine gute Alternative von Sigma, denn der Preis ist schließlich meist deutlich günstiger. Es gibt damit eine gute Abbildungsleistung und besonders bei dem Offenblendenbereich konnte durch Sigma nochmals einige draufgelegt werden.

Im Vergleich zu früher wurde für eine deutliche Verbesserung gesorgt. Die Anschaffung sollte gut überlegt werden, wenn man jedoch bei Wetter und Wind draußen fotografieren möchte. Die Art-Serie von Sigma ist für die hervorragende Fertigungsqualität bekannt.

Die Scharfstellung funktioniert leicht und auch wenn das gesamte Objektiv nicht leicht in der Hand liegt, so liegt es dennoch ruhig in der Hand. Bei Amazon werden von über 190 Käufern insgesamt 4,2 von 5 möglichsten Sternen vergeben und dies ist ein sehr gutes Ergebnis.

Details & Merkmale

Lichtstärke 1,4
Brennweite 35 mm
Bauweise Festbrennweite
Fokussierung Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus
Naheinstellgrenze 30 cm
Linsen-Typ FLD-Linsen, SLD-Linsen, Asphärische Linsen
Blendenlamellen 9 Blendenlamellen
Kleinste Blende 16
Größte Blende 1.4
Filtergewinde 67 mm
Länge 94 mm
Objektivdurchmesser 77 mm
Gewicht 665 Gramm
Bildstabilisator
Zirkulare Blende
Apochromat
Reduzierter Bildkreis
Besonderheit Mit MTF (Modulation Transfer Funktion)
Vorteile
  • Für ambitionierte Fotografen
  • Geeignet für Schnappschüsse, Nahaufnahmen, Stillleben, Porträts, Landschaften
  • Die Scharfstellung ist fast lautlos, exakt und sehr schnell
  • Ausgelegt auf hohe Ausdruckskraft und anspruchsvolle optische Leistung
Nachteile
  • Zum Teil wird fehlfokussiert
  • Das Justieren ist nicht gerade anwenderfreundlich
  • Starker Frontfocus

Alle Angebote: Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv

Zu Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos