Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Sound
Optik
Verarbeitung
Handhabung
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen

Die Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen im Video

Viele Verbraucher strukturieren Ihren Tag sehr genau. Dazu zählt auch das Fernsehschauen, Videospiele spielen und Musik hören. Um dabei eine Klangqualität zu bekommen, setzen viele unter uns extra Lautsprecherboxen ein.

Genau aus diesem Grund haben die Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen das Licht der Welt erblickt. Diese Boxen haben sich einen festen Platz auf den Markt gesichert, weil zur Produktion nur qualitativ hochwertigen Materialien genutzt werden.

Darüber hinaus fügen sich alle Komponenten zu einer Einheit zusammen. Den Lautsprecherboxen ist es auch egal, ob eine 4-köpfige Familie oder ein Singlehaushalt von dem Klang beeindruckt ist.

 

Lieferumfang - gut gewählt

Verbraucher, die sich dazu entschieden haben, sich die Lautsprecherboxen zuzuschicken, sind voller Vorfreude. Das liegt daran, weil zum einen diverse Zubehörteile im Paket liegen. Dazu zählen beispielsweise die kleine Bedienungsanleitung und die Gitter für die Lautsprecher

Zum anderen möchte geprüft werden, ob die Boxen den Anforderungen gerecht werden. Durch den kompletten Lieferumfang wird sichergestellt, dass sofort nach dem auspacken mit dem Aufbau und einem Probedurchlauf gestartet werden kann.

 

Inbetriebnahme - unkomplizierter geht es nicht

Damit die Boxen von Teufel ihre Klangqualität unter Beweis stellen kann, muss der Verbraucher, diese mit der Audioquelle in Kontakt bringen. Das gelingt am besten mit einem transparenten Kupferlautsprecherkabel. Damit das Kabel auch fest mit dem Lautsprecheranschluss verbunden bleibt, sind vergoldete Schraubklemmen die beste Wahl. Werden die Boxen zum ersten Mal in Betrieb genommen, kann es passieren, dass einige Feineinstellungen durchgeführt werden müssen.

 

Wo machen die Lautsprecherboxen eine gute Figur?

Um die Boxen aufzustellen, muss der Verbraucher keine große Umräumaktion starten. Schuld daran sind die geringen Produktabmessungen. Diese betragen 215 x 1060 x 327 Millimeter. Das moderne Design und die neutrale schwarze Farbe sind bei der Platzwahl ebenfalls kein Hindernis. Das bedeutet, andere Einrichtungsgegenstände vertragen sich hervorragend mit den schlanken Boxen.

Das Gesamtgewicht von 21,5 Kilogramm fällt ebenfalls nicht negativ auf. Das Einzige, was zu beachten ist, das die Kabel nicht zur Stolperfalle werden. Des Weiteren sollte der Untergrund immer glatt sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Fußboden mit einem Teppich ausgelegt oder ob es ein Fliesenfußboden ist.

 

Stromverbrauch - gleich null

Besonders schön an den Boxen ist, dass diese keine externe Stromquelle benötigen. Somit verursachen die Boxen von Teufel keine Folgekosten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Lautsprecher an eine Hi-Fi-Anlage oder an einem Heimkinoset angeschlossen werden.

 

Ausstattung - ein wahrer Segen

Bei der Ausstattung wurde darauf geachtet, dass wir Verbraucher unterschiedliche Interessen verfolgen. Deshalb ist der Lautsprecheranschluss auch für einen Bananenstecker und für Schraubklemmen geeignet. Zusätzlich können aber auch Bi-Amping oder Bi-Wiringverschlüsse genutzt werden. Des Weiteren verzaubern die Boxen sämtliche Räume, die nicht größer als 35 Quadratmeter sind.

Außerdem verfügen die Boxen über Mittel- Tief- und Hochtöner. Diese sind über den kompletten Lautsprecher verteilt. Das Material von dem einen Hochtöner ist Gewebe und schlägt mit 25 Millimetern zu Buche. Der Mitteltonchassis beträgt 165 Millimeter und besteht aus Fiberglas.

Die zwei Tieftöner weisen ebenfalls 165 Millimeter auf und bestehen aus Zellulose. Die Bassreflexöffnung befindet sich auf der Rückseite von der Box. Deshalb sollte ein gewisser Abstand zur Wand eingehalten werden, damit der Bass sich frei entfalten kann. Eingefasst sind die Töner in einem Gehäuse aus Holz.

Für die Gehäuseoberfläche wurde Folie verwendet. Durch diese Kombination wird ein klarer und verständlicher Sound gefördert. Hinzu kommt, dass der Verbraucher entscheiden kann, ob die Lautsprecherboxen mit der Lautsprecherabdeckung oder ohne diese aufgestellt werden sollen. Die Nennbelastung der 3-Wege-Lautsprecherboxen schlägt mit 120 Watt und die Musikleistung mit 200 Watt zu Buche.

Der Frequenzgang kann zwischen 45 bis 20000 Hertz betragen. Der Schalldruckpegel beträgt 108 dB und die Empfindlichkeit liegt bei 87 dB. Somit auspassen, dass sich der Untermieter nicht belästigt fühlt. Das Volumen liegt bei 52 Litern. Die Impedanz kann zwischen vier bis acht Ohm betragen.

Unser Fazit

Das Fazit zu den Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen kann nur Kaufempfehlung lauten. Das liegt daran, weil die Boxen täglich zum Einsatz kommen können, ohne dass sich diese in ihrem Klang verschlechtern. Somit weisen die Boxen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Details & Merkmale

Produkttyp Standlautsprecher
Stromversorgung ohne (passiv)
Nennbelastung (Watt) 120 Watt
System 3-Wege System
Frequenzgang 45 - 20.000 Hz
Impedanz 4 Ohm, 6 Ohm, 8 Ohm
Anzahl Hochtöner 1
Anzahl Tieftöner 2
Hochtonchassis 25 mm
Tieftonchassis 165 mm
Breite 21,5 cm
Höhe 106 cm
Tiefe 33 cm
Gewicht 21,5 kg
Bassreflex
abnehmbare Abdeckung
Besonderheit Deutschlands meistgekaufte Standbox 2014
Vorteile
  • leiche Montage
  • sofort einsetzbar
  • gute Klangqualität
  • modernes und schlankes Design
  • Lautsprechergitter abnehmbar
  • solide Verarbeitung
Nachteile
  • sehr preisintensiv
  • nur für 35 Quadratmeter

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen

Zu Teufel Ultima 40 Mk2 Lautsprecherboxen ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos