Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

Bedienungsanleitung
download

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Soundqualität
Lautstärkeregler
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset

DasTurtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset im Video

Verarbeitung

Das Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset wurde unlängst als offizielles Headset für die Major League Gaming vorgestellt. Überzeugen kann das Headset nicht nur mit einem vergleichsweise günstigen Preis, sondern auch durch sehr gute Leistungsmerkmale. Das Headset besteht vorwiegend aus schwarzem Plastik, das zwar einen soliden, aber keineswegs hochwertigen Gesamteindruck macht. Das Farbdesign wirkt mit seinem blau-schwarzen Look keineswegs aufdringlich, hinterlässt aber auch keinen bleibenden Eindruck. Positiv stechen die atmungsaktiven Polster heraus, die den Tragekomfort erhöhen. Ähnlich wie auch bei anderen Headsets in dieser Preiskategorie kann es mit der Zeit zu leichten Beschädigungen kommen, weshalb man mit dem Kabel vorsichtig umgehen sollte, um einen nervigen Kabelbruch zu vermeiden. Trotzdem ist die Verarbeitung sehr solide und übersteht in der Regel einen längeren Einsatz relativ problemlos.

 

Klangqualität

Eines der Hauptkriterien für jedes Gaming Headset ist natürlich die Klangqualität. Turtle Beach wiederum ist ein Hersteller, der auf eine Erfahrung von über 30 Jahren zurückblicken kann. Es verwundert daher nicht, dass die 50 mm großen Treiber für ein ausgezeichnetes Klangbild sorgen. Die Unterdrückung von Außengeräuschen gelingt mit den ohrumschließenden Hörermuscheln sehr gut. Zwar kommt es in dieser Hinsicht nicht an die Qualität von besseren Headsets heran, aber die Geräuschisolierung ist in diesem Preissegment erstklassig. Mit dem getrennten Lautstärkeregler kann man wie bei vergleichbaren Konkurrenprodukten mit einem einfachen Knopfdruck die Lautstärke regeln und bei Bedarf das Mikrofon stummschalten. Die Bässe sind regelbar und werden sehr gut wiedergegeben. Auch im Mittel- und Hochtonbereich fällt das Fazit positiv aus. So vertreibt Turtle Beach ein rundum gelungenes Headset, das besonders bei hitzigen Feuergefechten den Spieler packt und mitten ins Spielgeschehen hineinzieht. Leicht kann man die Unterhaltungen von Feinden mitverfolgen und anhand der Geräuschkulisse eine Strategie austüfteln.

 

Mikrofon

Das Mikrofon des Turtle Beach Ear Force PX22 kommt zwar nicht ganz an den teureren Vertreter von Kingston heran, zeigt aber dennoch eine überdurchschnittliche Leistung in diesem Preissegment. Alle Sprachbefehle werden klar wiedergegeben, ohne dass es zu Verzerrungen kommt oder störende Hintergrundgeräusche mitübertragen werden. Vor allem wer das Headset nicht nur in hitzigen Mehrspielerpartien verwenden möchte, sondern darüber hinaus für private Unterhaltungen in Skype, profitiert von der guten Sprachqualität des Mikrofons. Ausgesprochen positiv ist am Turtle Beach Ear Force PX22 die zusätzliche Kontrollsteuerung. Mit dem Voice Monitor Rad kann man den eigenen Klang kontrollieren und die Lautstärke so justieren, dass sie Mitspieler und Gesprächspartner angenehm hören können. Der Ton ist deutlich, aber der Mikrofonarm macht einen eher instabilen Eindruck, weswegen man mit dem Mikrofon lieber vorsichtig umgehen sollte.

 

Tragekomfort

Die Kopfbügel des Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset sind weich gepolstert und lassen sich leicht verstellen. Die Verstellmöglichkeiten sind groß, weswegen auch große Kopfformen immer noch in den Genuss eines angenehmen Tragekomforts kommen. Das Memoryschaum-Polster liegt samtweich auf der Haut an, weshalb man das Headset auch über mehrere Stunden tragen kann. Negativ ist der etwas zu hohe Anpressdruck, der zu stark auf die Ohren drückt, weshalb einige Nutzer das Headset nach längerer Nutzung für eine kurze Zeit ausziehen mussten. Mit einem Tragegewicht von 231 Gramm ist das Headset etwas leichter als vergleichbare Konkurrenzprodukte. Es eignet sich wegen seines geringen Gewichtes auch gut zum Reisen. Das atmungsaktive Polster verhindert, dass die Partie um die Ohren sich zu stark erwärmt. Somit muss man keine schwitzigen Ohren fürchten. Die Ohren werden komplett umschlossen, wobei der Memoryschaum nicht unangenehm aufliegt. So können Außengeräusche gut isoliert werden.

 

Verpackung, Design und Anschlüsse

Das Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset wird in einer schlichten, aber edel wirkenden Verpackung ausgeliefert. Es lässt problemlos an PS3, Xbox 360 oder an den PC anschließen. Selbst eine Verwendung mit dem Smartphone ist nicht ausgeschlossen. Das Headset wird an den Lautstärkeregler mit einer 3,5 mm Klinke angeschlossen. Ähnlich wie bei dem Hyper X von Kingston sind in den oberen Kopfbügel hellblaue Ziernähte eingearbeitet, die einen hochwertigen Eindruck erzeugen. Das hellblaue Palmenmotiv wird vielleicht nicht jedem gefallen, ist aber vornehmlich auf die Innenpolster der Ohrmuscheln gedruckt. Auf der Außenschale ist das Logo der MLG aufgedruckt, das an amerikanische Profiligen erinnert. Zum Zubehör gehört der getrennte Lautstärkeregler, der das Regeln der Lautstärke vereinfacht. Mit einem simplen Knopfdruck kann das Mikrofon in Sekundenschnelle stummgeschaltet werden. Ist die Musik zu laut oder möchte man ein Hintergrundgeräusch hören, so kann man dies mit dem Regler in wenigen Sekunden tun.

Unser Fazit


Das Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset hat einen überaus positiven Gesamteindruck hinterlassen. Die 50mm Treiber sorgen für einen kristallklaren Klang, der sich sowohl bei den Bässen als auch bei hohen Frequenzbereichen bemerkbar macht. So kann man sich ganz auf seine Umgebung konzentrieren und bemerkt Spieler, die sich von hinten anschleichen wollen. Hier macht sich die langjährige Erfahrung von Turtle Beach wirklich bezahlt. Das Mikrofon macht einen passablen Eindruck, wirkt aber nicht so solide wie die restliche Verarbeitung. Positiv ist die Lautstärkereglung mit dem getrennten Regler, die in dieser Preisklasse allerdings mittlerweile selbstverständlich geworden ist. Der hohe Tragekomfort und die vielen Anschlussmöglichkeiten zeichnen das Headset aus.

Details & Merkmale

Impedanz Kopfhörer 32 Ohm
Kabelführung links
Bauform Kopfbügel
Geeignet für PC, Gaming
Energieversorgung Kabel
Anschlusstechnik USB, Klinkenstecker
Gewicht 233 Gramm
Betriebsdauer keine Angaben
Reichweite 9 Meter
Frequenzbereich Kopfhörer 20 Hz bis 20000 Hz
Soundmodus Binaural
Aufladedauer keine Angaben
Frequenzbereich Mikrofon 50 Hz bis 15.000 Hz
automatische Lautstärkeregelung
Selbsthör Funktion
Rauschunterdrückung
Mit Ladestation
Verstellbarer Kopfbügel
Mit Mikrofon-Stummschaltung
Kabellos
Mikrofon abnehmbar
Besonderheit Lautstärkeregler, verstellbarer Bügel, gepolsterter Kopfbügel, Kabel-Bedienelement
Vorteile
  • Getrennte Lautstärkeregler
  • Gute Klangqualität
  • Fernbedienung
  • Mikrofonarm anpassbar
  • gutes Mikrofon
Nachteile
  • Schlichte Optik

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset

Zu Turtle Beach Ear Force PX22 Gaming Headset ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos