XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Druckergebniss
Handhabung
Kompatibilität
Druckgeschwindigkeit
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker

Der XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker im Video

3D-Drucker bewegen sich im unteren Preissegment mittlerweile in Bereichen, die Privatkäufer als durchaus erschwinglich einstufen. Sie finden auf dem Markt mehrere Geräte, welche sich als Einstiegs-Gerät in den 3D-Druck eignen. Ein derartiges vergleichsweise preiswertes Modell liefert die Firma XYZprinting aus Taiwan mit dem 3D-Drucker namens Da Vinci 1.0. Das als Fertigprodukt – und damit nicht als Bausatz – vertriebene Gerät verwendet ABS-Kunststoff als Ausgangs-Material.

 

Da Vinci 1.0 punktet mit seinem Preis und weiteren Vorteilen

Im Test überzeugt der XYZprinting Da Vinci 1.0 neben seinem Preis mit diversen weiteren Vorteilen. Allerdings besitzt der 3-D-Drucker bei einem solch günstigen Preis auch seine Schwachstellen. Nachfolgend lernen Sie die Stärken sowie die Nachteile des vorgestellten Gerätes aus Taiwan kennen.

Bereits bei der Installation zeigt sich ein erwähnenswerter Vorteil des Da Vinci 1.0 von XYZprinting. Sie bekommen einen kalibrierten 3-D-Drucker. Folglich bedarf es keinen weiteren Einstellungen an dem Abstand zwischen Extruder und Plattform. Das erspart Ihnen eine Arbeit, die ansonsten viel Fingerspitzen-Gefühl erfordert. Falls Sie doch einmal nachjustieren, finden Sie unter der Platte die zugehörigen Schrauben.

 

Einfache Inbetriebnahme des 3D-Druckers

Die Anweisung für das weitere Vorgehen bei der Installation finden Sie auf der zum Lieferumfang gehörenden CD in englischer Sprache. Verbinden Sie den Drucker über das USB-Kabel mit Ihrem PC. Im nächsten Schritt starten Sie den Drucker und setzen das benötigte Druckmaterial ein. Den als Filament bezeichneten ABS-Kunststoff liefert XYZprinting in Form von Kassetten mit.

Zur Bedienung verfügt der Da Vinci 1.0 über ein Display. Im dortigen Menü wählen Sie "Load Filament" aus. Letztendlich benötigen Sie nur wenige Schritte, bis der 3-D-Drucker seinen betriebsbereiten Zustand erreicht. Dadurch punktet das vorgestellte Gerät durch eine sehr einfache Installation. Beim Großteil der auf dem Markt verfügbaren Modelle nimmt das Installieren mehr Zeit in Anspruch.

Einen weiteren Pluspunkt bekommt der Da Vinci 1.0 von XYZprinting für seine fertige Bauweise. Üblicherweise erhalten Sie für derart günstige Konditionen einen Bausatz, den Sie selbst montieren. Besagte Montage nimmt durchaus einige Stunden in Anspruch und setzt handwerkliches Geschick voraus. Bei XYZprinting bekommen Sie dagegen – trotz des niedrigen Preises – einen bereits zusammengebauten 3-D-Drucker. Dadurch steht dem dreidimensionalen Druck nach Erhalt der Maschine nichts mehr im Weg.

 

Akzeptable Druck-Geschwindigkeit, gute Druck-Ergebnisse bei höchster Qualitätsstufe

Geben Sie einen 3-D-Druck in Auftrag, überzeugt Sie der Da Vinci 1.0 mit einer akzeptablen Druck-Geschwindigkeit. Insbesondere auf der niedrigsten Stufe der Auflösung halten Sie das gewünschte Objekt recht schnell in den Händen. Falls Sie höhere Ansprüche an die Auflösung und die Beschaffenheit der Oberfläche stellen, verlängert sich die Dauer.

Ein Qualitäts-Merkmal von 3-D-Druckern stellt deren Auflösung beziehungsweise die Schichtdicke dar. Je feiner eine Maschine druckt, desto weniger erkennen Sie die einzelnen Schichten. Der XYZprinting Da Vinci 1.0 bietet Ihnen drei verschiedene Einstellungen im Hinblick auf die Auflösung. Sie wählen zwischen "Normal", "Hoch" und "Exzellent". Durch die verschiedenen Optionen erhält der 3-D-Drucker im Test ein Plus und gleichzeitig ein Minus beim Blick auf die Micron-Werte.

Sofern Sie sich für die feinste Auflösung entscheiden, erstellt der 3-D-Drucker zufriedenstellende Ergebnisse mit einer Schichtdicke von 200 Micron. In diesem Fall bekommen Sie eine recht glatte Oberfläche, die nicht zu stark auf die verschiedenen Stufen hinweist. Anders gestaltet sich der Druck in normaler oder hoher Auflösung. Dabei druckt der Da Vinci 1.0 schneller, dafür jedoch unsauber. Beim Standard-Druck liegt die Schichtdicke bei 400 Micron. An diesem Punkt bemerken Sie den günstigen Anschaffungspreis des getesteten Gerätes.

 

Nachteil: XYZprinting verwendet spezifische Kassetten für das Filament

Als nächster erwähnenswerter Nachteil erweist sich beim Test der Einsatz von hersteller-spezifischen Kassetten mit dem benötigten ABS-Kunststoff. Das Unternehmen aus Taiwan setzt auf eigene Kassetten, um den Drucker mit dem Filament zu versorgen. Das führt zu einer Abhängigkeit von denjenigen Ersatzprodukten, die XYZprinting in den Handel bringt.

Sie besitzen nicht die Möglichkeit, bei beliebigen Anbietern Nachfüll-Material zu kaufen, da der Drucker ausschließlich XYZprinting-Ware akzeptiert. Die Abhängigkeit schlägt sich in höheren Anschaffungskosten für den erforderlichen ABS-Kunststoff nieder. Dementsprechend geht die günstige Anschaffung mit einem teureren Betrieb einher.

Unser Fazit

Ordentliches Einstiegsgerät für den 3D-Druck

Letztendlich liefert XYZprinting mit dem Da Vinci 1.0 ein ordentliches und daher durchaus empfehlenswertes Einstiegsmodell – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sofern Sie beabsichtigen, sich preiswert erstmalig mit einem eigenen 3-D-Drucker zu befassen, stellt das getestete Gerät eine gute Alternative dar.

Bei höheren Ansprüchen an die Qualität der Druckergebnisse genügt der Da Vinci 1.0 von XYZprinting den Anforderungen nicht. Dagegen kostet ein 3-D-Drucker mit höherer Auflösung mitunter deutlich mehr.

Details & Merkmale

Technologie Fused Filament Fabrication
Anschlüsse USB 2.0
Druckmaterial ABS
Druckbereich 200 x 200 x 200 mm
Schichtdicke 0,1 mm
Displaytyp LCD-Display
Höhe 510 mm
Breite 468 mm
Tiefe 558 mm
Gewicht 23,5 kg
mit Display
Windows kompatibel
Mac kompatibel
Linux kompatibel
integrierte Kamera
Besonderheit Die Inbetriebnahme des Druckers ist wirklich kinderleicht
Vorteile
  • günstiger Preis
  • gutes Einstiegsgerät
  • keine Kalibrierung erforderlich
  • einfache Inbetriebnahme
  • akzeptable Druck-Geschwindigkeit
  • dem Preis angemessene Schichtdicke bei höchster Auflösungsstufe
Nachteile
  • teilweise unsaubere Qualität bei niedrigen Auflösungen
  • Hersteller verwendet eigene Kassetten

Alle Angebote: XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker

Zu XYZprinting Da Vinci 1.0 3D Drucker ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos