Bewertungen richtig lesen

Bewertungen richtig lesen
 

Was Sie über Bewertungen im Internet wissen sollten

Auf Amazon befinden sich die meisten Bewertungen im Netz. Doch eine positive Bewertung muss nicht wirklich immer positiv sein. Immer öfters finden wir gekaufte Meinungen. Experten schätzen, dass 60 Prozent aller Bewertungsabgaben gegen eine Gegenleistung erfolgen. Die Gegenleistung kann dabei sehr unterschiedlich aussehen. Mal gibt es Geld, beim anderen Mal wird sich bei einem anderen Produkt revanchiert, es gibt einen Gutschein oder der bewertete Artikel wird günstiger geliefert. Am Ende ist die Abgabe der Bewertung aber eben gekauft. Für den Kunden ist das ziemlich ärgerlich, denn er will sich ja gerade auf diese Meinungen verlassen.

Was muss ich lernen

Eine Bewertung ist generell nie etwas objektives. Diese entspricht einer Meinung und die ist immer subjektiv. Was dem einen gefällt und im Handling so leicht erscheint, kann beim anderen schon wieder die Nervenzellen belasten. Das zeigt sich besonders bei den Technologietrends im Jahr 2020. Bei diesen Produkten schießen die Bewertungen direkt in den Himmel. Es gibt jedoch ein paar ganz einfache Tricks, um die Einträge ein wenig zu sondieren.

Zunächst einmal sollte er Blick nicht auf die positiven Vermerke fallen. Schauen Sie ganz konsequent auf die negativen Vermerke (also 4,3,2, 1 Stern/e). Was wird dort erwähnt? Wer Bewertungen kauft, erwartet eine 5-Sterne Abgabe. Ein Produkt das nur 5-Sterne hat, ist unnatürlich. Hier müssen also fremde Eingriffe stattgefunden haben.

Ein weiteres Merkmal ist, in welchem Zeitraum wurden die Bewertungen abgegeben. Händler, die ein neues Produkt einführen, kaufen oft gleich eine Vielzahl von Einträgen. Diese finden meistens in einem Zeitrahmen von 2 – 4 Wochen statt. Danach folgen Bewertungen, die niedriger sind und meistens ehrliche Meinungen wiederspiegeln.

Produkte vergleichen

Ein  Technikprodukt wird zum Glück nicht nur von einem Händler angeboten. Häufig bieten mehrere Verkäufer das gleiche Produkt. So können Sie auf mehrere Bewertungen zurückgreifen. Aber Vorsicht. Die Verkäufer kennen diesen Trick. Im Möbelbereich zum Beispiel geben Sie den Produkten eigene Namen, damit der Kunde nicht einfach über die Namenssuche andere Anbieter findet. Auch hier gibt es einen einfachen Trick.

Kopieren Sie einfach das Produktbild und geben Sie es in Google bei der Bildersuche ein. Schnell lassen sich so Vergleichseinträge finden.

Amazon vs. eBay

Warum sollten Sie generell bei Amazon kaufen? Viele nutzen eBay recht gerne. Doch die Kundenrechte sind dort nicht wirklich großartig hervorzuheben. Bei Amazon sieht das anders aus. Sie haben bei einem Marktteilnehmer ein Produkt erworben, mit dem Sie gar nicht zufrieden sind und die positiven Bewertungen im Nachherein nicht teilen können und nun weigert sich der VK, das Produkt zurückzunehmen oder die Versandkosten zu übernehmen. Alltag auf den Plattformen. Manche Verkäufer werden sogar richtig frech dabei. Dann ist es gut, wenn Sie bei Amazon bestellt haben. Melden Sie den Fall beim Support, erklären Sie den Vorgang und in 90 Prozent aller Fälle schaltet sich der Kundenservice zu Ihrem Vorteil in das Geschehen ein. Bewertungen sind also das eine, ein starker Partner im Rücken das andere.

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen