Zwillingskinderwagen Test und Kaufberatung

Zwillingskinderwagen

Zwillingskinderwagen Test: Wichtige Informationen erhalten Sie hier

Zweifelsohne handelt es sich um ein freudiges Ereignis, wenn sich ein Kind ankündigt. Eltern brechen zunächst in Freude und danach meist in Panik aus, da sie realisieren, wie umfangreich die Ausstattung sein wird, die für das Neugeborene zur Verfügung stehen sollte. Wenn Sie dann noch Zwillinge erwarten, gestaltet sich die Sache etwas schwieriger, denn alle Anschaffungen müssen in doppelter Ausführung getätigt werden. Spätestens beim Kinderwagen werden Sie mit der Verwendung zweier Modelle jedoch überfordert sein, denn zwei Wägen gleichzeitig zu schieben, ist nicht möglich. Deshalb haben verschiedene Hersteller in der Vergangenheit die sogenannten Zwillingskindewagen entwickelt, welche für den gleichzeitigen Transport zweiter Babys geeignet sind. Da sich die Modelle nicht nur hinsichtlich der Anordnung der Liegeflächen unterscheiden, sondern auch in den Bereichen Materialien, Technik sowie Ausstattung erhebliche Unterschiede aufweisen können, sollten Sie sich vor dem Kauf beraten lassen.

In unserem Zwillingskinderwagen Test erfahren Sie, welche Produkte empfehlenswert sind und welche nicht. Wir beraten Sie zu den verschiedenen Ausführungen, zu Sicherheitsmaßnahmen, Materialien sowie zu den Vor- und Nachteilen derartiger Kinderwagen Des Weiteren stellen wir Ihnen verschiedene Marken vor, die zumeist nicht nur einen, sondern verschiedene Zwillingskinderwagen im Sortiment haben. In unserem nachfolgenden Warentest gehen wir unter anderem auf die Produkte von

Quinny, Zekiwa, Babyactive, Knorr, Bergsteiger, Bugaboo, Akjax, Osann, Adbor, Froggy sowie Hauck

ein.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Zwillingskinderwagen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort
Handhabung
Zusammenbau

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort
Handhabung
Zusammenbau

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort
Handhabung
Zusammenbau

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort
Handhabung
Zusammenbau

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort
Handhabung
Zusammenbau

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zwillingskinderwagen Kaufberatung

Worum handelt es sich bei einem Zwillingswagen und durch was zeichnet er sich aus?

Bei einem Zwillingskinderwagen handelt es sich um ein Modell, in welchen zwei Kinder Platz haben. Da es sich dabei nicht zwangsweise um Zwillinge handeln muss, sondern auch Geschwister darin platznehmen können, die unterschiedlich alt sind, jedoch im Kinderwagen sitzen oder liegen müssen, spricht man vom „Geschwisterkinderwagen“.

Der Zwillingswagen bietet den Vorteil, zwei Kinder gleichzeitig unterzubringen, sodass Sie nicht mit zwei getrennten Wagen spazieren gehen müssen, was ohnehin unmöglich sein dürfte, es sei denn, Sie holen sich für jeden Spaziergang entsprechende Unterstützung.

Die Sitzflächen der Zwillings Kinderwagen befinden sich in vielen Fällen nebeneinander, können jedoch auch hintereinanderliegen. Des Weiteren gibt es Modelle, bei denen sich die Kinder gegenübersitzen. Letztendlich entscheidet Ihr persönlicher Geschmack, welches Modell Sie für Ihre Kinder nutzen möchten.

Selbstverständlich werden Zwillingswagen sowohl als Kombikinderwagen als auch als Sportwagen angeboten, sodass nicht nur Neugeborene, sondern auch Kleinkinder sicher und komfortabel transportiert werden können.

 

Welche Zwillingswagen-Modelle werden angeboten?

Wie bei anderen Kinderwägen, werden auch im Bereich der Zwillingskinderwagen verschiedene Modelle angeboten, die wir Ihnen nachfolgend näher erläutern möchten:

1. Der Zwillingskombikinderwagen

Zwillingskombikinderwagen werden nicht nur für Einzelkinder, sondern auch für Geschwisterkinder angeboten. Sie bieten gegenüber der Nutzung eines klassischen Wagens den Vorteil, dass Sie, sobald die Kinder eigenständig sitzen können, umgebaut werden können. Demzufolge müssen Sie später nicht noch einen Sportwagen kaufen, sondern können den Kombikinderwagen für die Zwillinge von der Geburt an bis zum Alter, an dem die Kleinen dem Kinderwagen entwachsen, nutzen.

Sobald die Kinder sitzen können, bauen Sie die Liegefläche in eine Sitzfläche um, indem Sie die Rückenlehne nach oben verstellen und die Vorderseite nach unten klappen, damit die Kleinen ihre Beine auf der Fußstütze abstellen können.

Kombikinderwagen sind vergleichsweise teuer.

2. Sportkinderwagen für Zwillinge

Wenn Sie sich für einen klassischen Kinderwagen entschieden haben, werden Sie, sobald die Kinder sitzen können, einen Sportkinderwagen oder ein ähnliches Modell benötigen. Hierbei handelt es sich um einen Wagen, in welchem die Kleinen nicht mehr liegen, sondern die meiste Zeit sitzen. Dennoch können die Sportwagen in der Regel durch Umklappen der Rückenlehne zu einem Liege-Wagen umgebaut werden.

Sportwagen sind in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich.

3. Buggy für Geschwisterkinder

Buggys ähneln im Grunde den Sportwagen. Allerdings kann man diese Modelle meistens zusammenklappen, sodass Sie beispielsweise deutlich leichter im Kofferraum des Autos verstaut werden können. Da der Buggy in der Regel deutlich kleinere Räder hat als der Sportwagen, ist er leichter und wendiger. Jedoch ist er für die Fahrten auf unwegsamen Strecken ebenso wenig geeignet, wie für lange Spaziergänge. Der Zwillingsbuggy sollte vorrangig für kurze Spaziergänge verwendet werden.

4. Der Tandemwagen

Beim Tandemwagen handelt es sich um einen Geschwisterwagen, bei dem die Kinder nicht nebeneinander, sondern vielmehr hintereinander sitzen. Empfehlen können wir ein solches Modell, wenn Sie zwei Kinder unterschiedlichen Alters haben.

Beim Tandemwagen sollte das größere Kind im vorderen Wagen sitzen, damit es in Ruhe die Umwelt erkunden kann. Das Baby, welches seinen Schlaf braucht, findet im hinteren Wagen seine Ruhe und kann den Spaziergang nahezu ungestört genießen.

Sofern Sie den Tandemwagen für Zwillinge nutzen möchten, sollten Sie gezielt nach einem Produkt Ausschau halten, bei welchem beide Sitz- bzw. Liegeflächen gleichwertig komfortabel sind, um beiden Kindern die besten Liegemöglichkeiten zu bieten.

5. Der Zwillingsjogger

Zwillingsjogger eignen sich hervorragend für Eltern, die das Spazierengehen mit sportlichen Aktivitäten verbinden wollen. Der Zwillingsjogger ist wendig und leicht, sodass Sie ideal joggen oder Inlineskaten, aber auch walken können.

 

Kinderwagen Reifen: Worauf kommt es an?

Wer schon einmal einen Kinderwagen geschoben hat, weiß dass dies schon bei einem herkömmlichen Modell anstrengend werden kann, sofern die falschen Reifen gewählt werden. Bedenken Sie, dass Sie beim Zwillingswagen ohnehin einen größeren Kraftaufwand einplanen müssen, um den Wagen fortzubewegen. Daher sollten Sie auf die Reifenwahl achten. Diese sollte sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen richten. Wir verraten Ihnen nachfolgend, welche Reifen es gibt und wofür diese geeignet sind.

Heutzutage werden Kinderwagenmodelle mit Luftbereifung als auch mit Hartgummireifen angeboten. Wenn Sie in der Stadt wohnen und die Wege, die Sie hauptsächlich befahren werden, gut befestigt sind, können Sie sich idealerweise für die Hartgummibereifung entscheiden. Beachten Sie, dass diese im Vergleich zu den Luftreifen nur eine geringe Federung aufweist. Fahren Sie mit einem Wagen mit Hartgummireifen in unebenem Gelände, überträgt sich jeder nicht gedämpfte Aufprall auf Ihr im Wagen liegendes Kind. Hartgummireifen sind zudem nicht besonders wendig. Sie benötigen einen hohen Kraftaufwand, um den Kinderwagen zu bewegen. Auch aus diesem Grunde sollten Sie mit derartigen Reifen nur selten im unwegsamen Gelände unterwegs sein. Gegenüber den Luftreifen haben die Hartgummis jedoch den Vorteil, dass Sie zu keiner Zeit mit einem Platten rechnen müssen, da das Hartgummi nahezu nicht zerstört werden kann.

Die Luftreifen eignen sich demzufolge in unebenen Gelände, da diese Bereifung über eine Federung verfügt, die den Aufprall dämpft. Das Kind schläft somit seelenruhig, wenn Sie spazieren gehen. Gleichzeitig sind die Reifen besonders wendig, sodass Sie den Zwillingskinderwagen ohne große Anstrengung bewegen können. Ein Nachteil ist, dass bei Luftreifen ein Platten auftreten kann, beispielsweise, wenn Sie durch Glasscherben fahren. Ehe Sie den Wagen anschließend fortbewegen können, müssen Sie den Reifen reparieren:

Nachfolgend ein Überblick über die Unterschiede der beiden Reifenarten:

 

Hartgummi

Luft

  • Für ebenes Gelände geeignet

  • Federung nur gering

  • Es wird ein höherer Kraftaufwand benötigt, da der Wagen nicht so wendig ist

  • Keine Einschränkungen durch Platten

  • Für unebenes Gelände geeignet

  • Hohe Federung

  • Geringer Kraftaufwand notwendig, da der Wagen sehr wendig ist

  • Es kann zu Einschränkungen durch einen Platten kommen

 

Folgende Kinderwagenmodelle konnten in unserem Warentest überzeugen:

Wir haben für Sie zahlreiche Zwillingskinderwagen, vom herkömmlichen Modell bis hin zum Sportkinderwagen, getestet und empfehlen Ihnen folgende Produkte bzw. Marken:

  • TFK mit dem Produkt TFK „Twinner“
  • Quinny mit dem Produkt Quinny „Zapp“
  • Zekiwa
  • Babyactive
  • Knorr mit den Produkten „Voletto“ oder „Joggy“
  • Bergsteiger
  • Bugaboo
  • Akjax
  • Joolz
  • Osann
  • Adbor
  • Froggy
  • Hauck

 

Was Sie beim Kauf der Zwillings Kinderwägen beachten sollten:

Zwillingseltern sollten vor dem Kauf der Zwillings Kinderwägen genau überdenken, welche Bedürfnisse sie haben. Schließlich müssen Sie es nicht nur einem, sondern zwei Kindern recht machen. Damit Sie dies schaffen, geben wir Ihnen nachfolgend einige Anhaltspunkte, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern:

1. Sind die Geschwister gleich alt?

Sind Ihre Kinder gleich alt, empfehlen wir den Kauf der Zwillingskinderwägen. Beide Kinder profitieren von einem einheitlichen Komfort. Wenn die Kinder jedoch unterschiedlich alt sind, sollten Sie vielmehr zu einem Geschwisterwagen greifen. Bei diesem sind die Plätze in der Regel hintereinander angebracht, sodass im hinteren Wagen das Baby seelenruhig schlafen kann, während das ältere Kind im vorderen Wagen die Aussicht genießt.

2. Welche Art Kinderwagen darf es sein?

Je nach Bedürfnis, müssen Sie vor dem Kauf überlegen, ob Sie einen Kombikinderwagen, einen Sportwagen, einen Buggy, einen Jogger oder einen Tandemwagen kaufen möchten.

3. Die richtige Bereifung:

Die Wahl der perfekten Reifen sollte sich in erster Linie danach richten, in welchem Gelände Sie die meiste Zeit spazieren gehen. Für unebenes Gelände empfehlen wir die Luftreifen und bei ebenen Wegen sollten Sie sich für ein Modell mit Hartgummireifen entscheiden. Die Luftbereifung ist leichter zu fahren und damit wendiger, jedoch anfälliger für Schäden, wie beispielsweise einem Platten.

4. Aus welchem Material soll der Zwillings Kinderwagen bestehen?

Entsprechende Modelle werden nicht nur aus Stahl und Aluminium, sondern auch aus Kunststoff angeboten. Stahl ist ein überaus robustes, jedoch schweres Material. Aluminium ist überaus leicht, was dazu beiträgt, dass sich der Wagen spielend einfach fortbewegen lässt. Auch Kunststoff ist ein leichtes Material. Aufgrund der Tatsache, dass es nur eine verhältnismäßig kurze Lebensdauer hat, sollten Sie jedoch die Variante aus Aluminium vorziehen.

5. Achten Sie auf verstellbare Elemente:

Damit Sie den Kinderwagen so leicht wie möglich bewegen können, sollten Sie auf verstellbare Elemente achten. Den Schiebegriff beispielsweise sollten Sie in der Höhe verstellen können, um ihn auf Ihre Körpergröße anzupassen.

6. Darf es ein faltbares Modell sein?

In der heutigen Zeit kommt es den meisten Zwillingseltern auf einen hohen Komfort an. Daher entscheiden sich viele für einen faltbaren Kinderwagen (das perfekte Reisesystem), welcher problemlos auch im Kofferraum des Autos untergebracht werden kann.

7. Darf es ein gebrauchtes Modell sein?

Zwillingskinderwägen sind durchaus preisintensiv, sodass viele Eltern sich für den Kauf eines gebrauchten Modells entscheiden. Dies jedoch ist nicht immer ratsam. Vor dem Kauf sollten Sie sich den Wagen ganz genau anschauen, um Mängel hinsichtlich der Sicherheit ausschließen zu können. Die Sicherheitsgurte beispielsweise sollten ebenso einwandfrei funktionieren, wie die Bremse.

8. Wie teuer darf der Wagen sein?

Zwillingskinderwagen – beispielsweise von Babyactive, Bergsteiger, Joolz oder der „Twinner“ – werden in unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Da die teuren Modelle nicht automatisch die besseren sind, können Sie durchaus auch für einen günstigen Preis einen tollen Wagen finden. Am besten führen Sie einen Preisvergleich durch. Auf diese Weise erhalten Sie auch mit einem geringen Budget den bestmöglichen Wagen für Ihre Zwillinge.

 

Geschwisterkinderwagen online kaufen:

Zwar werden Ihnen Geschwisterkinderwagen und andere Utensilien für Babys (wie beispielsweise die Babyschale) im Handel vor Ort angeboten, jedoch profitieren Sie beim Kauf im World Wide Web von einem besonderen Vorteil: Einem überaus günstigen Preis.

Dies ist damit zu begründen, dass die Anzahl der Online-Händler enorm ist, was zu einem regen Preiskampf beiträgt. Die Anbieter unterbieten sich gegenseitig im Preis, sodass Sie Ihr Lieblingsmodell online im Vergleich zum herkömmlichen Kauf deutlich günstiger erhalten. Das eingesparte Geld können Sie wiederum für andere Baby-Accessoires verwenden.

Selbstverständlich gehen Sie beim Kauf über das Internet in der Regel kein Risiko ein, da Sie die Ware erst bezahlen, wenn Sie sie erhalten haben. Prüfen Sie den Zwillingskinderwagen auf Herz und Nieren, ehe Sie ihn bezahlen oder zurückgeben, denn auch dieses Recht räumen Ihnen die Onlinehändler ein. Sollten Sie vorab bezahlt haben, erhalten Sie Ihr Geld selbstverständlich zurück, wenn Sie den gekauften Artikel zurücksenden.

Online werden Sie zufriedenstellend beraten. Bei einer Frage zu einem Zwillingskinderwagen, können Sie sich jederzeit an den Händler Ihrer Wahl wenden. Die meisten Onlineverkäufer sind bemüht, Ihnen einen hervorragenden Service zu bieten. Dies bezieht sich auch auf die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten. In der Regel können Sie mindestens zwischen PayPal, Überweisung, Kreditkarte, Lastschrift und Vorkasse wählen.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Zwillingskinderwagen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Zwillingskinderwagen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Zwillingskinderwagen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Zwillingskinderwagen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos