Sporttasche Test und Kaufberatung

Sporttasche

Der Sporttaschen-Ratgeber auf experten-beraten.de

Die guten Vorsätze sind gefasst und größtenteils schon in Angriff genommen – mehr Sport steht ganz oben auf der Liste, der Dinge die wir uns auch Silvester vorgenommen haben. Die Fitnessstudios und Vereine können sich nicht über zu wenig Zulauf beschweren und neben der richtigen Einstellung braucht man auch das richtige Sportzubehör.

Neue Turnschuhe, Trainingskleidung, Sporttrinkflasche, ein kleines Handtuch für die Geräte und ein großes zum Duschen, Bürste, Deo, Shampoo, Duschgel – es gibt vieles, was man braucht, um loslegen zu können. Viele Sporttaschen bieten entweder zu wenig Fassungsvermögen oder haben so viel Eigengewicht, dass einem die Schulter schmerzt, bevor man den Sportplatz oder das Studio erreicht hat.

Es gibt unzählige Sporttaschen auf dem Markt und auch die Preisspanne reicht von wenigen Euro bis zu dreistelligen Beträgen. Was eine gute Sporttasche ausmacht, ist daher ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. In diesem Ratgeber erfahren Sie, worauf es wirklich ankommt.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Sporttaschen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Volumen
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Volumen
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Volumen
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Volumen
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Volumen
Handhabung

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Sporttasche Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Sporttaschen:

Die richtige Größe ist wichtig

Als Material ist Nylon besonders praktisch

Je mehr Ordnungsmöglichkeiten vorhanden sind, desto besser

Ein Schuhfach sollte ab Größe M/L vorhanden sein

Die größten Sporttaschen haben eine Trolleyvorrichtung

Was ist eine Sporttasche?

Sporttasche ist nicht gleich Sporttasche – so viel schon einmal vorweg. Auch wenn die Taschengattung „Sporttasche“ heißt, handelt es sich eigentlich um eine Tasche, die sehr vielseitig einsetzbar ist. Neben der Verwendung für Sportsachen und Accessoires ist sie auch oft als Reisetasche oder zum rückenschonenden Transport von Einkäufen im Einsatz.

Unterschiede zwischen den einzelnen Sportbags bzw. Fußballtaschen gibt es in Ausstattung, verwendeten Materialien und Fassungsvermögen. Je mehr Fächer eine Tasche bietet, desto aufgeräumter und übersichtlicher geordnet ist ihr Inhalt, was besonders wenn es schnell gehen soll, ein klarer Vorteil ist.

Die meisten Hersteller setzen auf das pflegeleichte und gering gewichtige Nylon, aber es gibt auch hier viele Materialkombinationen und andere Materialien. Farblich gibt es die Sporttaschen in so gut wie jedem Ton und jeder Farbkombination auf dem Markt.

 

Materialien

Wie bereits erwähnt ist Nylon das am häufigsten verwendete Material, da es sich um ein extrem robustes, waschbares und besonders leichtes Material handelt, das Gerüche nicht so leicht annimmt.  Auch die Feuchtigkeitsresistenz und Atmungsaktivität sind entscheidend, da die Tasche oft mit feuchten Inhalten wie Badesachen, feuchten Handtüchern oder verschwitzter Kleidung in Berührung kommt.

So hat Schimmel in der Tasche, wie es bei beispielsweise Baumwolle oder Leder der Fall sein könnte, keine Chance. Und gerade verschwitzte Sportsachen sind kein angenehmer Taschengeruch.

Es gibt aber auch Sporttaschen aus Mesh, welches auch besonders robust und haltbar ist. Noch dazu ist dieses Material schwer entflammbar, weswegen es besonders bei Planen und Bannern Einsatz findet. Im Bereich der Sporttaschen wird das netzartige, textile Material oft für luftdurchlässige Taschen in Verbindung mit Nylon benutzt.

Leder ist natürlich auch ein Material, dass bei Sporttaschen schon seit Generationen beliebt ist. Wobei dieses Material wesentlich pflegeintensiver und auch schwerer ist. Sporttaschen aus Leder sehen ohne Frage am schönsten aus, sind aber nicht ganz so praktisch.

Baumwolle oder Jute finden bei Sport-Bags eher selten Einsatz, wobei sie ebenso leicht und waschbar sind wie Nylon. Der Nachteil liegt in der geringeren Haltbarkeit und dem Geruchsfaktor. Schon nach zwei, drei Einsätzen riecht die Tasche nicht mehr so gut und muss gewaschen werden. Die Notwendigkeit so häufig gewaschen zu werden wirkt sich direkt auf die Haltbarkeit aus.

 

Größen

Die Größen bei Sporttaschen werden in der Regel lapidar in S, M, L und XL angegeben. Einige Hersteller sind hier genauer und geben das Fassungsvermögen in Litern an. Bei der Wahl der richtigen Größe spielen viele Faktoren eine Rolle.

Ist die Sporttasche für ein Kind, einen Jugendlichen oder einen Erwachsenen gedacht? Wir haben für Sie eine Tabelle zusammengestellt, in der Sie die richtige Größe leicht bestimmen können.

Größen

Altersgruppen

Fassungsvermögen

Verwendung

S

Bis 12 Jahren

Bis etwa 15 Liter

Hier passt alles rein, was die Kleinen zum Training benötigen: kleine Sportschuhe, ein Trikot und die Sporthose

M

12 bis 16 Jahre

Bis etwa 55 Liter

Für Jugendliche brauchen allein die Schuhe schon mehr Platz. Größe M reicht für ein Handtuch, Sportschuhe, Trikot, Hosen, Duschgel, Shampoo und Bürste. Meistens gibt es auch ein Extrafach für eine Getränkeflasche

L

Ab 16 Jahre

Bis etwa 80 Liter

Wer allein trainiert und nicht mehrere Sportoutfits mit sich nimmt, braucht kein größeres Bag als Größe als L. Hier passt wirklich alles rein: zwei Handtücher, Trainingshose, Shirt, Wechselwäsche, Kulturbeutel, Föhn, Sportschuhe evtl. Boxhandschuhe, Taucherbrille oder Ähnliches, sowie eine Trinkflasche

XL

Ab 16 Jahre

Ab 80 Liter

Diese riesigen Sporttaschen haben meistens Trolley-Räder, da sie trotz geringem Eigengewicht, meistens durch die Ladung sehr schwer werden. Hier passt einfach alles rein, was man zum Sport brauchen könnte. Wenn Sie zu zweit trainieren, brauchen Sie nur eine Sporttasche mitnehmen

 

Raumaufteilung

Innen, wie auch außen an der Sporttasche gibt es bei den meisten Modellen, die Möglichkeit der Unterteilung. Außen befindet sich meistens eine Tasche für Schlüssel, Portemonnaie und alles, was schnell zur Hand sein muss.

Innen gibt es bei vielen Taschen ein Geheimfach für Kreditkarte und Handy. Je nach Größe bieten moderne Sporttaschen auch ein Extrafach für Sportschuhe und Socken sowie eine Trinkflasche Das ist besonders angenehm, da so weder Schmutz, übler Schuhmief oder Flüssigkeiten auf die Sportkleidung gelangen können.

Einige Taschen bieten noch ein weiteres Extrafach für Duschutensilien. Generell ist zwar der Innenraum und dessen Fassungsvermögen ausschlaggebend, aber je mehr Sortiermöglichkeiten Sie haben, desto angenehmer ist das Packen und desto schneller können Sie alles finden, wenn Sie es brauchen und dem sonst üblichem Taschenchaos wird vorgebeugt. Außer dem Ordentlichkeitsfaktor dient die Raumaufteilung auch einer besseren Verteilung des Gewichts des Inhalts. So helfen viele Taschen, auch den Rücken nicht einseitig zu belasten.

 

Bodenplatte

Ab der Größe M/L verfügen die meisten Sporttaschen über einen stabilen, zum Waschen herausnehmbaren, Boden, der Stabilität verleiht. Besonders bei Sportutensilien mit schärferen Kanten wie Schlittschuhen oder hohem Eigengewicht sind die Bodenplatten unerlässlich.

Das Material ist hierbei meistens harter Kunststoff und die Bodendicke variiert stark. Generell haben die Böden bei zunehmender Größe auch eine zunehmende Dicke um die Tasche zu stabilisieren. So können die dickeren Bodenplatten sogar einen angenehmeren Transport von Gewichten und Hanteln ermöglichen.

 

Tragegriffe, Gurte, Riemen und Rollen

Eine normale Sporttasche verfügt über zwei, meistens ergonomisch geformte, Tragegriffe, die man mit einem Klett- oder Klickverschluss zu einem Griff verbinden kann sowie einem Schultergurt, der in der Länge verstellbar ist.

Einige Taschen sind aber auch mit zwei Schultergurten ausgestattet, damit man die Tasche wie einen Rucksack auf den Rücken schnallen kann. Die sehr großen Modelle haben, ähnlich einem Koffer oder Trolley, auch zwei oder vier Räder und eine Stange zum Ausziehen, damit man die Last nicht schultern muss.

Es gibt auch kleinere Taschen mit diesem Komfort, wobei man hier abwägen sollte, ob man die Räder auch wirklich oft nutzt, denn das Gestänge, wie auch die Räder erhöhen das Eigengewicht der Taschen enorm. Manche Modelle haben an der Oberseite auch Gummigurte, mit denen man z. B. seine Jacke auf der Tasche festschnallen kann, um so noch zusätzlichen Stauraum zu gewinnen.

 

Reinigung und Pflege

Viele der Nylon-Sporttaschen lassen sich prima im Schonwaschgang der Waschmaschine reinigen (ohne die Bodenplatte und Gurte). Ansonsten gibt eigentlich jeder Hersteller Pflegehinweise für seine Tasche. Generell kann man eine Sporttasche am einfachsten wie folgt reinigen:

  • Über Kopf ausklopfen
  • Mit einem feuchten Tuch die einzelnen Taschen auswischen und die Tasche von außen abreiben – das
  • Schuhfach besonders gründlich
  • Einmal mit einem Desinfektionsspray innen einsprühen und trocknen lassen
  • An Rändern und dem Reißverschluss mit einem feuchten Wattestäbchen putzen

 

Preise der verschiedenen Größen

Qualitativ gute, klassische Kindersporttaschen in Größe S, erhalten Sie derzeit (Stand Januar 2017) bereits ab 15 Euro im Handel (z. B. TLC, Joma oder Puma). Den guten alten Turnbeutel, den man ja tunlichst nicht vergessen sollte, gibt es sogar schon ab 8 Euro (Jako, Adidas oder Nike).

Für Sporttaschen für Jugendliche in Größe M geht es bei etwa 15 Euro los, man kann aber je nach Marke auch schon bis zu 70 Euro dafür ausgeben (z. B. von Adidas, Optimum oder Nike).

Klassische Sporttaschen in Größe L, der gängigsten Größe für Erwachsene kosten derzeit zwischen 20 und 120 Euro (z. B. von Erima, Sportastisch oder Intersport).

Die Riesensporttasche bzw. das Teambag in XL auf Rollen für Partner, Teams oder einfach Sportler, die unverhältnismäßig viel an Sportaccessoires mit sich tragen, ist in einer Preisspanne von 35 bis 180 Euro zu haben (z. B. von Thule, Adidas oder Uhlsport).

 

Darauf sollten Sie unbedingt achten

  • Atmungsaktives, feuchtigkeitsresistentes und robustes Material
  • Geringes Eigengewicht
  • Passende Größe für Alter und Verwendungszweck
  • Trolleyvarianten nur, wenn Sie die Tasche hauptsächlich als Trolley nutzen
  • Saubere und stabile Verarbeitung
  • Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ergonomische Griffe und Riemen
  • Möglichst viele Möglichkeiten der Raumaufteilung
  • Ab Größe M ein Fach für eine Trinkflasche und Sportschuhe

 

Zusammengefasst

Es gibt schon sehr günstige und hochwertige und funktionale Sporttaschen, die Sie für nahezu jeden Verwendungszweck nutzen können. Die wichtigsten Faktoren sind neben einer guten Verarbeitung, genug Stauraum, pflegeleichtes Material und geringes Eigengewicht. Wenn Sie sich für eine Tragevariante und eine Größe entschieden haben, lassen Sie sich von den vielen bunten Designs inspirieren und finden Sie mit unseren Tipps die für Sie perfekte Sporttasche.

Um Ihnen die Entscheidung für eine Sporttasche zu erleichtern, haben wir neben den Informationen zu Sporttaschen in diesem Ratgeber, auch einen Sporttasche-Test durchgeführt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Testsieger 2017 in jedem Testbericht an und suchen Sie sich den Sporttaschen-Testsieger, der für Ihre Bedürfnisse am besten passt aus.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Sporttasche positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Sporttasche

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Sporttasche sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Sporttasche können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos