Karaoke Anlage Test und Kaufberatung

Karaoke Anlage

Der Karaoke-Anlage-Ratgeber auf experten-beraten.de

Vor noch gar nicht so vielen Jahren waren Karaoke-Anlagen etwas, das in Deutschland nur in entsprechenden Bars oder einigen japanischen und koreanischen Restaurants zu finden war. Spätestens seit Sony die Singstar herausbrachte, ist der japanische Trend aus den 70ern in die heimischen Wohnzimmer eingezogen. Das Wort „Kara“ bedeutet so viel wie „leer“ und „Oke“ ist das Kurzwort von „Okesutora“ und „Orchester.“ Und genau das macht man beim Karaoke-Singen: Einen Song, der ohne Gesang abgespielt wird, selbst zu singen.

Als Hilfestellung laufen die Texte der Lieder entsprechend der Stelle im Song auf einem Bildschirm für die nicht ganz so textsicheren Interpreten. Die zu singende Textstelle wird in der Regel farbig hervorgehoben oder durch einen animierten Ball angezeigt. Kaum eine gute Party kommt mehr ohne Karaokemaschine aus. Je schiefer gesungen wird, desto höher ist in der Regel der Spaßfaktor, aber auch schlummernde Talente sind durch Karaoke schon entdeckt worden.

Die richtige Art Karaoke in den eigenen vier Wänden zu veranstalten, ist dabei gar nicht so einfach. Die Qualitäts- und auch Preisunterschiede sind enorm. Ob man sich für eine günstige Software entscheidet, mit der man seinen Computer in eine Karaoke-Maschine verwandeln kann, eine Stereoanlage (PA-System mit DVD-Player) mit Karaokefunktion kauft oder sich gleich für eine echte Karaoke-Anlage entscheidet, ist von den individuellen Ansprüchen und dem Budget abhängig.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Karaoke Anlagen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung
Verarbeitung
Klang
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung
Verarbeitung
Klang
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung
Verarbeitung
Klang
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung
Verarbeitung
Klang
Optik

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Karaoke Anlage Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Karaokenanlagen:

Karaoke ist der Hit jeder Party: Zusammen singen macht einfach Spaß!

Auf Karaoke-Portalen kann man neue Songs herunterladen

Für kleine Veranstaltungen reichen kompakte All-in-One-Anlagen

Für große Veranstaltungen muss es schon eine Profi-Anlage sein

Karaoke Player als Extra zur Stereo-Anlage brauchen meist Adapter

Welche Karaoke-Anlagen gibt es?

Den Anfang machten 1970 die von Daisuke Inoue im japanischen Osaka erfundenen Karaokegeräte, die er an Bars in Kobe vermietete und dafür den IG-Friedensnobelpreis erhielt. IG steht für Ignoble, was so viel wie unwürdig bedeutet.

Er ist eine satirische Auszeichnung, die durch die Zeitschrift „Annals of Improbable Research, für Erfindungen die einen zuerst zum Lachen bringen und dann nachdenklich machen, verliehen wird. Zunächst fand die Preisverleihung am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und später an der Harvard-Universität statt. Diese ersten Karaoke-Anlagen waren noch normale Playback-Bänder.

Da Daisuke Inoue versäumte ein Patent anzumelden, wurde seine Erfindung von der Unterhaltungsindustrie kopiert und er ging leer aus.

Spielekonsolen-Karaoke

Karaokespiele für Konsolen wie die Playstation oder X-Box machten Karaoke für Zuhause weltweit zum Erfolg. Mithilfe der zur Konsole gehörenden Monomikrofone, die mit einem USB-Konverter ausgestattet sind, um sie an der Konsole anzuschließen, werden bekannte Pop- und Rocksongs nachgesungen.

Auf dem Bildschirm werden Tonlage, Tonlänge und Textpassage angezeigt. Einige Updates ermöglichen auch die Bedienung per Voice-Control. Die meisten der mitgelieferten Mikrofone (z. B. von Singstar) lassen sich auch über einen 3,5-mm-Klinkenstecker (oder Bluetooth) betreiben und so für Stereoaufnahmen nutzen.

 

Karaokesoftware für den PC

Der Programmierer Corvus5 brachte 2005 eine konsolenähnliche Karaoke-Version namens UltraStar (in Anlehnung an SingStar) für den PC auf den Markt. Hier kann man beliebig viele Songs hinzufügen. Seit dem gibt es auch hier viele Anbieter. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie immer neue Songs nachträglich hinzufügen können.

Diese Variante ist, zusammen mit der Karaoke-CD für die Stereoanlage die kostengünstigste. Achten Sie aber darauf, dass Sie auch Mikrofone brauchen. Manchmal werden diese im Set mit angeboten, nicht selten müssen Sie allerdings extra erworben werden, wodurch die Kostenersparnis extrem schrumpft. Ein weiterer Vorteil dieser Form ist die Platzersparnis gegenüber einer Karaoke-Maschine.

Stereoanlage mit Karaokefunktion

Um seine Stereoanlage mit Laser-Discs zur Karaokeanlage umzufunktionieren, brauchte man früher einen speziellen Laser-Disc-Player und einen Fernseher, den man an die Anlage anschließen kann. Die Laser-Discs wurden von Video-CDs bzw.

Karaoke-CDs abgelöst, die an so gut wie jedem DVD-Player oder Video-CD-Player abgespielt werden können. Wie schon bei der Software für den PC ist dies eine der günstigsten Möglichkeiten zu Hause Karaoke singen zu können und benötigt keinen Platz.

Karaoke-Anlage für Kinder

Bei Karaokemaschinen für Kinder ist eine einfache Bedienung das Wichtigste. Kinder mögen sich nicht erst in eine komplizierte Bedienoberfläche einarbeiten und möchten einfach loslegen. Neben zwei Mikrofonen, einem Lautstärkeregler und einem An-/Ausschalter sollte daher kein weiteres Bedienelement vorhanden sein.

Als Extras bieten Kinder-Karaoke-Anlagen bunte LED-Beleuchtung und ein kindgerechtes Design. Die Kinderkaraokeanlagen lassen sich auch einfach zum Abspielen von Musik-CDs und Hörspielen verwenden, sodass man keinen extra CD-Player mehr fürs Kinderzimmer braucht.

Kompakt-All-in-One-Karaoke-Anlagen

Wenn Sie nicht nur im Kinderzimmer oder allein Karaoke singen möchten, aber keine größeren Veranstaltungen als heimische Partys und Spieleabende planen, ist eine Kompakt-All-in-One-Karaoke-Anlage die beste Wahl. Hier gibt es enorme Preis- und Qualitätsunterschiede.

Bei den Kompakt-Karaoke-Anlagen brauchen Sie sich nicht um Anschlüsse, Einzelkomponenten und Adapter kümmern, da alles, wie bei den Karaoke-Anlagen für Kinder, bereits fertig ist und nur in Betrieb genommen werden muss.

Es gibt verschiedene Extras und Funktionen, die wirklich Sinn machen und beim Kauf mitbedacht werden sollten. Neue Karaoke-Maschinen brauchen nicht einmal mehr CDs, da sie über einen Chip  im Mikrofon die Songs bereitstellen. Die Karaoke-Anlage sollte über einen USB-Anschluss und möglichst auch über eine Bluetooth-Funktion verfügen.

Die Boxen sollten mindestens 400 Watt Leistung bringen können und groß genug sein, um einen satten Sound abzuliefern. Des Weiteren sollte die Karaoke-Anlage über eine Reglung der Balance-Lautstärke verfügen, damit Sie selbst entscheiden können, wie laut der Gesang im Verhältnis zur Lautstärke des instrumentalen Songs ausfallen soll.

Echo- oder Hall-Funktionen verbessern die Gesangsqualität enorm. Wenn die Karaoke-Anlage nicht über einen integrierten Bildschirm verfügt, oder Ihnen dessen Größe nicht ausreicht bzw. Sie die Texte und Videos auf mehreren Bildschirmen anzeigen wollen, sollten die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten vorhanden sein.

Sollten Sie die All-in-One-Karaoke-Maschine auch im Freien (z. B. Bei Gartenpartys oder BBQs) einsetzen wollen, braucht sie eine wetterfeste Bauart. Zu guter Letzt sollte sie leicht zu transportieren sein, wenn Sie sie nicht immer am gleichen Ort stehen lassen wollen. Hierfür ist die Trolley-Variante am geeignetsten. Wie ein Rollkoffer designt, folgt sie Ihnen dann als Hackenporsche, wo auch immer Sie feiern wollen. Die Kompakt-Karaoke-Anlagen eignen sich für kleinere Räume und kleine Outdoor-Flächen und ist optimal für private Feiern bis etwa 20 Personen.

 

Profi-Karaoke-Anlagen

Sie brauchen mehr? Wenn Sie viele Gäste und große Räume, beispielsweise bei runden Geburtstagen, Hochzeiten oder Ähnlichem beschallen wollen, brauchen Sie eine Profi-Karaoke-Anlage. Wenn es sich um einmalige Events handelt, ist die Miete eines solchen Giganten die günstigste Alternative. Wenn Sie mehr als dreimal Bedarf für solch eine Profi-Karaoke-Anlage haben, ist ein Kauf besser, da die Mieten ziemlich hoch sind.

Oftmals teilen sich Freunde auch eine solche Anlage, da so jeder in den Genuss der Profi-Karaoke-Anlage kommt und sich so mehr Events finden, bei denen Sie so die Party in Schwung bringen. Diese Anlagen sind in der Regel mit mehreren Gesangsmikrofonen, Echo- oder Hall-Funktion, großen Lautsprechern (Aktivboxen) und Balance-Lautstärke ausgestattet.

Meistens sind etwa 1000 Songs aus allen gängigen Musikrichtungen wie Schlager, Rock, Pop, Reggae, Hip-Hop, Rap oder Folk voreingespeichert, die bei Bedarf erweitert werden können. Ein Bildschirm ist bei diesen Anlagen meistens nicht integriert, da bei Großveranstaltungen mehrere große Flachbild-TVs im Einsatz sind, die Sie extra besorgen müssen. Die Anschlüsse sind bei allen Profianlagen Standard.

 

Mikrofone, Lautsprecher und Verstärker

Eines der wichtigsten Ausstattungsmerkmale für optimalen Karaokegenuss sind die Mikrofone. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen, falls kein Mikrofon im Lieferumfang enthalten war. Zunächst ist es wichtig, dass das Mikrofon ausgeschaltet werden kann, damit Störgeräusche, wenn es nicht benutzt wird, unterbunden werden.

Ein weiterer Punkt ist die Hygiene, denn wenn mehrere Menschen inbrünstig Songs schmettern, gelangt Speichel an das Mikrofon. Ein stabiler Drahtkorb schützt das Mikrofon nicht nur vor Schäden durch Stürze, sondern auch vor Speichel und Schmutz. Am besten sind Mikrofone, bei denen sich der Drahtkorb abnehmen lässt, um hin und wieder eine gründliche Reinigung zu ermöglichen. Ein weiterer Vorteil von Mikrofonen mit Drahtkorb ist die Filterung von Zischlauten bei „s“ und von „Wortknacken” bei „p“, „t“ und „ck“.

Egal welche Art der Karaoke-Anlage für Sie in Frage kommt, achten Sie auf einen leistungsstarken Verstärker und gute Lautsprecher. Die Boxen sollten mindestens eine Leistung von 400 Watt aufweisen, damit der Sound nicht blechern klingt – sonst nützt der schönste Gesang nichts.

 

Effekte und Sonderfunktionen

Es gibt viele nützliche und einfach nette Effekte und Sonderausstattungen bei Karaoke-Anlagen. Für Kinder sind es Designs, Farben und bunte LEDs. Für die Großen gibt es zwei entscheidende Soundeffekte, die die Qualität des Singens verbessern können. Der Echoeffekt lässt die Stimme voluminöser und auch professioneller klingen. Die Hallfunktion suggeriert den Gesang in einem großen Raum oder im Freien. Beides sind Features, die den Spaßfaktor beim Singen erhöhen.

Ein Auto-Voice-Control (A.V.C.) vereinfacht die Zeiten zwischen zwei Karaokedarbietungen. Diese Funktion schaltet den Originalgesang dazu, wenn niemand singt, und unterdrückt den Demogesang oder lässt ihn nur noch kaum hörbar mitlaufen, sobald jemand das Mikro ergreift.

Eine Aufnahmefunktion ist ein ebenso willkommenes Extra, da so besonders gelungene oder besonders schiefe Darbietungen mitgeschnitten werden können. So können Sie entweder Ihre Dienste als Sänger promoten oder für Ihre Gäste als Erinnerung an einen tollen Abend eine Best-of-CD zusammenstellen.

Die meisten Karaoke-Anlagen für Erwachsene sind mit einer Fernbedienung ausgestattet, welche die Bedienung viel komfortabler macht – besonders, wenn die Karaoke-Anlage etwas unzugänglich steht.

Egal ob Kompakt- oder Profi-Karaoke-Anlage, wenn Sie ein Event im Freien planen, ist die Wetterfestigkeit entscheidend. Sicherlich können Sie mit Planen und Ähnlichem arbeiten, aber das erschwert das Handling ungemein.

 

Lautstärke-Balance

Sie kennen das sicherlich von Filmen, wenn die Special-Effects und die Musik sehr laut sind und sie die Lautstärke verringern müssen, nur um sie beim ersten Dialog wieder hochzustellen, da dieser im Lautstärkenverhältnis einem Flüstern ähnelt. Diesen unschönen Soundeffekt gibt es auch bei Karaoke. Die gespielte Musik ist oft sehr laut und der Gesang kaum zu hören oder auch mal umgekehrt. Hierfür ist die Balance-Lautstärke-Funktion wichtig.

Mit ihr können Sie das Lautstärkenverhältnis zwischen Playback-Song und Live-Gesang nach Ihren Wünschen verändern. Einige sind so fein abstimmbar, dass Sie bei einem Duett die Möglichkeit haben den einen Gesang zu drosseln, während sie die Lautstärke des Anderen verstärken. So sind tolle Duette zwischen Sängern mit unterschiedlichem Stimmvolumen möglich.

 

Preise und bekannte Hersteller

Wenn Sie eine Konsole wie die Sony PlayStation 4, die Nintendo Wii oder die Xbox One besitzen, brauchen Sie nur noch die passenden Mikrofone (im Zweierset ab 45 Euro) und das passende Spiel dazu und können in kleiner Runde loslegen. So ein Spiel kostet je nach Umfang, Plattform und Anbieter zwischen 15 und 70 Euro (immer per Stand Dezember 2016 bzw. Januar 2017)

Gute Karaoke-Software für den PC gibt es in einer Preisspanne von 25 bis 100 Euro (z. B. von Siglos Karaoke, Karaoke-Eddie oder Karaoke Sing-N-Burn), wobei es auch eine Version für knapp 3 Euro von Opera-Karaoke gibt.

Karaoke-CDs, von einen speziellen Interpreten, gibt es als Importe bereits für 1 Cent als Download. Wer sich eine große Sammlung mit 50 Songs oder mehr, kann auch mal mehrere Hundert Euro kosten. Alternativ gibt es Karaoke-Foren auf denen unzählige Songs kostenlos oder sehr günstig zum Download zur Verfügung stehen (z. B. Karaokeversion.com, Deezer oder iTunes).

Farbenfrohe Karaoke-Anlagen fürs Kinderzimmer kosten derzeit zwischen 50 und 200 Euro (z. B. von Auna Starmaker, DMS oder Vtech).

Eine Kompakt-Karaokeanlage ist bereits ab 50 Euro zu haben (z. B. von Ion). Man kann aber auch bis zu 200 bis 500 Euro dafür ausgeben (z. B. von Vexus, Behringer oder McGrey).

Für eine Profi-Karaoke-Anlage müssen Sie schon mit 800 Euro und mehr rechnen (z. B. von Jamcube oder Hero). Alternativ können Sie auch eine Profi-Anlage mieten. Für einen Tag kostet je nach Ausstattung ab 60 Euro aufwärts.

 

Darauf sollten Sie unbedingt achten

  • USB-Anschluss und Bluetooth-Fähigkeit
  • Zwei Mikrofone mit Ein-/Ausschalter und robustem Drahtkorb
  • Boxen mit ausreichender Wattzahl (mind. 400 Watt)
  • Balance-Lautstärke-Funktion
  • Integrierter CD Player oder Anschluss für das Abspielen von CD+G-Formate (hier ist der Untertitel zum
  • Mitsingen schon dabei) alternativ gibt es auch entsprechende Videoformate
  • Bei Outdooreinsätzen: Wetterfestigkeit
  • Integrierter Bildschirm oder Anschlussmöglichkeit für Bildschirme und Fernseher
  • Einfacher Transport (z. B. als Trolleykoffer)

 

Zusammengefasst

Im recht unübersichtlichen Angebot der vielen Karaoke-Anlagen die für sich Richtige zu finden, ist, wenn Sie sich die Kriterien, die wir Ihnen in diesem Karaoke-Anlage-Ratgeber an die Hand gegeben haben, gar nicht so schwer. Wenn es nur für Sie allein oder wenige Personen sein soll, reichen oftmals PC-Software oder Konsolen aus.

Für Ihre Kinder sind einfacher Bedienung und ein cooler Look wichtig. Für Partys mit einer kleineren Gruppe von bis zu etwa 20 Leuten ist eine Kompakt-Karaoke-Anlage das Richtige und für alles was größer sein soll, brauchen Sie eine Profi-Anlage, die Sie entweder mieten oder (vielleicht mit mehreren Freunden) kaufen können.

Um Ihnen die Entscheidung für ein Gerät zu erleichtern, haben wir neben den Informationen zu Karaoke-Anlagen in diesem Ratgeber, auch einen Karaoke-Anlage-Test durchgeführt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Testsieger 2017 in jedem Testbericht an und suchen Sie sich den Karaoke-Anlagen-Testsieger, der für Ihre Bedürfnisse am besten passt aus.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Karaoke Anlage positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Karaoke Anlage

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Karaoke Anlage sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Karaoke Anlage können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos