Sitzerhöhung Test und Kaufberatung

Sitzerhöhung

Sitzerhöhungen im Test – Das sollten Sie wissen:

Nachfolgend möchten wir Sie zum Thema Sitzerhöhung beraten. Wenn Sie kleine Kinder haben, wissen Sie, dass eine Erhöhung der Sitzfläche in vielen Fällen unumgänglich ist, damit die Kleinen nicht nur bestens geschützt sind, sondern auch an den Tisch reichen.

Deshalb beraten wir Sie nachfolgend nicht nur zur Sitzerhöhung für das Auto, sondern auch zu Hochstühlen.

Sie erfahren verschiedene Einzelheiten zur Sicherheit, zur Handhabung und zur Pflege. Des Weiteren gehen wir auf Produkte einzelner Hersteller ein.

Die folgenden Marken stellen wir Ihnen in unserem nachfolgenden Testbericht vor:

Cybex, Britax, Kidfix, Chicco, Römer, Maxi Cosi, Concord, Graco

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Sitzerhöhungen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Sicherheit
Bequemlichkeit
Stabilität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Sicherheit
Bequemlichkeit
Stabilität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Sicherheit
Bequemlichkeit
Stabilität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Sicherheit
Bequemlichkeit
Stabilität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Sicherheit
Bequemlichkeit
Stabilität

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Sitzerhöhung Kaufberatung

Was ist eine Sitzerhöhung?

Bei einer Sitzerhöhung handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine Erhöhung des Sitzes, auf welcher das Kind platziert wird, um eine höhere Position einzunehmen. Was am Tisch von Vorteil ist, damit das Kleine den bestmöglichen Blick über die Tischplatte hat und in Ruhe – gemeinsam mit der gesamten Familie – essen kann, hat im Auto in erster Linie einen sicherheitstechnischen Hintergrund. Kinder müssen bis zu einer bestimmten Größe auf einer Sitz-Erhöhung platznehmen, um beim Unfall bestmöglich geschützt zu sein. Wenn Ihr Kind nicht auf einem entsprechenden Kindersitz untergebracht ist, kann es beispielsweise beim Aufprall dazu kommen, dass der Gurt in den Hals einschneidet. Dies gilt es unbedingt zu verhindern.

Nachfolgend möchten wir auf diesen Sicherheitsaspekt genauer eingehen und Ihnen des Weiteren erläutern, welche Autokindersitze und Hochstühle angeboten werden.

 

Warentest: Achten Sie auf die Unfallsicherheit der Sitzerhöher

Wenn Sie eine Babyschale oder einen Sitzerhöher für ein größeres Kind kaufen, sollten Sie niemals nur auf den Preis schauen, sondern vorrangig die Unfallsicherheit im Auge behalten. Im Ernstfall hat es oberste Priorität, dass die ausgewählte Sitzerhöhung Ihr Kind optimal schützt. Sicherheit und Handling spielen somit eine entscheidende Rolle. Des Weiteren sollten Sie auf einen guten Komfort achten, damit Ihr Kind sich bei der Autofahrt wohlfühlt.

Auch für die Stuhlerhöhung am Esstisch gelten diese Fakten selbstverständlich. Ihr Kind sollte weder selbstständig aus dem Hochstuhl herausklettern können, noch sich in diesem unwohl fühlen.

Wenn Sie einen Kinderfahrradsitz kaufen möchten, sollten Sie ebenfalls weder in Sachen Sicherheit noch beim Komfort Abstriche machen.

Bedenken Sie, dass es dennoch nicht immer nur teure Produkte sind, die eine hohe Qualität aufweisen. Durchaus werden auch günstige Kindersitze mit einfacher Handhabung und erstklassiger Sicherheit angeboten. In unserem Warentest erfahren Sie, welche Produkte empfehlenswert sind.

 

Folgende Hersteller überzeugen durch tolle Produkte

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Marken bzw. deren Produkte vorstellen, die sowohl durch eine einfache Handhabung als auch durch die größtmögliche Unfallsicherheit überzeugen und als unsere Testsieger aus dem Warentest hervorgehen.

Im Bereich der Autokindersitze:

  • Cybex
  • Römer
  • Maxi Cosi
  • Der „Oasys“ von Chicco
  • Der „Topo“ von Osann

Im Bereich der Hochstühle:

  • Produkte von Chicco

 

Bei Autokindersitzen sind die Normgruppen entscheidend:

Wenn Sie eine Kindersitzerhöhung für das Auto suchen, müssen Sie unbedingt auf die sogenannten Normgruppen achten. Die entsprechende Regelung hierzu finden Sie in der „ECE Norm“. Welchen Autokindersitz Sie für Ihr Kind verwenden dürfen, richtet sich sowohl nach dessen Größe und Alter als auch nach dem Gewicht.

Bei Autokindersitzen gelten folgende ECE Normgruppen:

 

Normgruppe

Größe

Alter

Gewicht

i-Size (Reboarder)

61 cm bis 105 cm

bis 15 Monate

-

Gruppe 0

bis 75 cm

bis 1 Jahr

bis 10 kg

Gruppe I

75 cm bis 100 cm

1 Jahr bis 4,5 Jahre

9 kg bis 18 kg

Gruppe II

Bis 125 cm

3,5 Jahre bis 7 Jahre

15 kg bis 25 kg

Gruppe III

Bis 150 cm

7 Jahre bis 12 Jahre

25 kg bis 36 kg

 

Des Weiteren können Sie sich für einen mitwachsenden Kindersitz entscheiden, welcher in der Größe verstellt werden kann. Hierbei gelten die nachfolgenden ECE Normgruppen:

 

Normgruppe

Größe

Alter

Gewicht

Gruppe 0+

bis 90 cm

bis 2 Jahre

bis 13 kg

Gruppe 0/I

bis 100 cm

bis 5 Jahre

bis 18 kg

Gruppe I/II

72 cm bis 125 cm

1 Jahr bis 7 Jahre

9 kg bis 25 kg

Gruppe I/II/III

75 cm bis 150 cm

1 Jahr bis 12 Jahre

9 kg bis 36 kg

Gruppe II/III

95 cm bis 150 cm

3,5 Jahre bis 12 Jahre

15 kg bis 36 kg

 

Die sogenannten Reboarder dürfen Sie niemals in Fahrtrichtung, sondern ausschließlich entgegen der Fahrtrichtung montieren. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Ihr Kind bei einem Unfall einen Schaden durch den auslösenden Airbag nimmt, der beispielsweise zur Erstickung führen kann.

 

Bis zu welchem Alter ist der Autokindersitz vorgeschrieben?

Um laut ADAC die beste Sicherheit zu garantieren, muss ein Autokindersitz bis zu einem Alter von 12 Jahren genutzt werden. Erst in diesem Alter ist die Knochenstruktur des kindlichen Körpers derart gefestigt, dass sie bei einem Unfall nicht übermäßig geschädigt wird. Bei jüngeren Kindern, die Sie ohne Autokindersitz im Auto mitnehmen, kann es bei einem Unfall beispielsweise zu einer schwerwiegenden Beckenverletzung kommen.

Gleichzeitig ist auch die Gurtführung im PKW für Personen ab einer Größe von 1,50 Meter ausgelegt. Bei einem Unfall ohne Kindersitz kann der Gurt beispielsweise in den Hals einschneiden.

Wie lange Sie hingegen Kinderhochstühle verwenden sollten, richtet sich nach der Entwicklung Ihres Kindes. Hinsichtlich der Kinderhochstühle gibt es keine gesetzlichen Regelungen.

 

Testbericht lesen und die besten Produkte finden

Wenn Sie einen hochwertigen und sicheren Autositz für Ihr Kind kaufen möchten, sollten Sie sich beispielsweise auf die Testergebnisse vom ADAC verlassen. Dieser führt regelmäßig Tests durch, die sich beispielsweise auf die Isofix Gurtführung, die Kopfabstützung sowie den Seitenaufprallschutz der Kindersitze beziehen und Ihnen Aufschluss darüber geben, welche Produkte mit einer entsprechend guten Testnote abschneiden. Die jeweilige Prüfnummer finden Sie auf dem Kinder Autositz.

 

Sitzerhöhung kaufen – Das sollten Sie beachten:

Wenn Sie eine Kindersitzerhöhung kaufen möchten, sollten Sie viele Dinge beachten, die wir Ihnen nachfolgend noch einmal zusammenfassen möchten:

1. Achten Sie auf die Halterung

Da die Sicherheit an erster Stelle steht, sollten Sie sich im Idealfall für eine Sitzerhöhung mit einer Isofix Halterung entscheiden. Am Kindersitz werden sich entsprechende Gurthaken befinden, durch welche der Gurt geführt wird, um der Sitzerhöhung den bestmöglichen Halt zu geben.

2. Benötigen Sie einen mitwachsenden Kindersitz?

Sofern Sie ein mitwachsendes Modell kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Kopfabstützung verstellt werden kann. Gleiches gilt für die Rückenlehne.

3. Achten Sie auf die bestmögliche Sicherheit

Unsere Testergebnisse haben gezeigt, dass Sie beim Kauf einer Sitzerhöhung stets auf die Sicherheit achten sollten. Greifen Sie daher nicht auf das erstbeste Angebot zurück, sondern informieren Sie sich über die Qualität eines Kindersitzes, beispielsweise in unserem Testbericht. Selbstverständlich sollten Sie auch beim Kauf eines Hochstuhls in erster Linie auf die Sicherheit achten, sodass Ihr Kind nicht herausfallen oder herausklettern kann.

4. Testen Sie das gewünschte Produkt

Sowohl ein Autokindersitz als auch ein Hochstuhl sollte stets passend ausgewählt werden, um die Sicherheit des Kindes nicht zu gefährden. Gleichzeitig spielen leichtes Handling und Komfort eine entscheidende Rolle. Deshalb sollten Sie das jeweilige Modell zunächst testen, ehe Sie sich für den Kauf entscheiden. Setzen Sie das Kind hinein und schauen Sie, ob Sicherheit, Komfort und eine gute Handhabung geboten sind. Erst dann sollten Sie den Kindersitz kaufen.

 

Kindersitze und Kinderhochstühle online kaufen

Wenn Sie beim Kauf einer Sitzerhöhung welcher Art auch immer sehr viel Geld sparen möchten, sollten Sie sich nicht im herkömmlichen Handel, sondern vielmehr im World Wide Web umschauen. Online finden Sie die hochwertigen Produkte der Markenhersteller zu einem günstigen Preis. Auf diese Weise geben Sie so wenig Geld wie möglich aus, ohne jedoch die Sicherheit Ihres Kindes zu gefährden. Die meisten Onlinehändler haben hinsichtlich ihrer Preispolitik einen hohen Ermessensspielraum, der daraus resultiert, dass Sie im Vergleich zu einem normalen Händler deutlich geringere Ausgaben haben, wovon wiederum der Kunde profitiert. Nutzen Sie die Gelegenheit, online einen Preisvergleich durchzuführen und Produkte von Cybex, Britax, Kidfix, Chicco, Römer, Maxi Cosi, Concord oder Graco zu kaufen.

Ein Risiko gehen Sie in den meisten Fällen nicht ein, denn Sie haben die Möglichkeit, die Ware erst zu bezahlen, wenn Sie sie genau unter die Lupe genommen haben. Diesbezüglich räumt Ihnen der Onlinehandel ein 14-tägiges Rückgaberecht ein, sodass Sie die Produkte ohne Angaben von Gründen zurücksenden können, sofern Sie Ihnen nicht zusagen. Viele Händler bieten aus Kulanz sogar eine deutlich längere Rückgabefrist an. Erst, wenn Sie sich für das Produkt entscheiden, müssen Sie dieses bezahlen. Sollten Sie sich für eine Zahlungsweise entscheiden, bei welcher Sie vor Eintreffen der Ware bezahlen (beispielsweise Vorkasse oder Kreditkarte sowie PayPal), erhalten Sie Ihr Geld selbstverständlich umgehend durch den jeweiligen Händler erstattet, wenn Sie die Sitz Erhöhung zurückschicken.

Auch in Sachen Service müssen Sie bei einem Online-Einkauf keinerlei Abstriche machen. Sofern Sie eine Beratung wünschen, können Sie jederzeit mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen. In der Regel stehen Ihnen hierzu eine Telefon-Hotline oder eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Häufig können Sie des Weiteren auf einen Service-Chat zurückgreifen, sodass all Ihre Fragen im Handumdrehen beantwortet werden.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Sitzerhöhung positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Sitzerhöhung

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Sitzerhöhung sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Sitzerhöhung können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos