Immobilienportale im Vergleich und Test

Immobilienportale Ratgeber – Das sollten Sie wissen:

In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wodurch sich gute Immobilienportale im Internet auszeichnen. Schließlich gilt es, beim Kauf oder Verkauf sowie beim Mieten und beim Vermieten einiges zu beachten.

Immobilienbörsen laufen seit einigen Jahren unzähligen Maklern den Rang ab. Schließlich finden Interessenten bei den verschiedenen Anbietern schnell die gewünschten Objekte. Rund um die Uhr können die User sich auf den Plattformen umschauen, ganz ohne die Einhaltung irgendwelcher Termine oder Öffnungszeiten im Maklerbüro. Auf einen Blick sehen die Interessenten eine umfangreiche Beschreibung der entsprechenden Immobilie sowie beispielsweise Grundrisse oder Fotos.

Umfangreiche und gut strukturierte Immobilienportale bieten Käufern und Verkäufern sowie Mietern und Vermietern in der Regel die folgenden Objekte an:

  • Wohnungen
  • Häuser
  • Ferienimmobilien
  • Grundstücke
  • Neubauten
  • Gewerbeimmobilien
  • Garagen und Stellplätze
  • Renditeobjekte
  • Zwangsversteigerungen

Damit Sie ein Portal finden, das Ihre Wunschimmobilie anbietet oder bei dem Sie zu fairen Konditionen Anzeigen schalten können, haben wir verschiedene Immobilienplattformen miteinander verglichen. Unter anderem haben wir uns mit den Themenschwerpunkten Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit sowie Leistungen, Preise und Services beschäftigt.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Immobilienportalen

DAS TESTERGEBNIS

Übersichtlichkeit
Filtermöglichkeiten
ZUM TEST

DAS TESTERGEBNIS

Übersichtlichkeit
Filtermöglichkeiten
ZUM TEST

DAS TESTERGEBNIS

Übersichtlichkeit
Filtermöglichkeiten
ZUM TEST

DAS TESTERGEBNIS

Übersichtlichkeit
Filtermöglichkeiten
ZUM TEST

DAS TESTERGEBNIS

Übersichtlichkeit
Filtermöglichkeiten
ZUM TEST

Ähnliche Vergleiche

Immobilienportale Ratgeber

Fünf wichtige Fakten über Immobilienportale

Die meisten Immobilienportale bieten neben Wohnungen und Häusern auch Gewerbeimmobilien an

Sowohl Mietobjekte als auch Kaufimmobilien stehen bei den Immobilienplattformen zur Verfügung

Bei einigen Portalen ist das einmalige Schalten einer privaten Anzeige kostenlos möglich

Gewerbliche Kunden können monatlich zahlreiche Immobilienanzeigen schalten, müssen hierfür jedoch mit unterschiedlich hohen Kosten rechnen

Die meisten Immobilienportale bieten zahlreiche Tipps und Tricks sowie Checklisten oder das Erstellen von Wertgutachten und Grundrissen an

Design und Aufbau der Immobilienportale

Wer sich nach einer neuen Wohnung oder einem Haus umschaut, möchte schnellstmöglich die besten Inserate finden. Deshalb ist es wichtig, dass das jeweilige Onlineportal gut strukturiert und übersichtlich gestaltet ist. Eine einfache Navigation mittels Kategorien und Unterkategorien sollte möglich sein. Bei der Suche nach einer neuen Wohnung, einem Haus oder einer Gewerbeimmobilie spielen zudem die Filterfunktionen eine große Rolle. Je mehr Filtermöglichkeiten das Immobilienportal bietet, desto schneller und zielgerichteter gelangen die Interessenten ans Ziel.

Um die besten Ergebnisse zu finden und gleichzeitig Spaß an der Suche zu haben, achten viele Portalbetreiber zudem auf ein modernes Design in frischen Farben und mit thematisch passenden Bildern.

Neben der Tatsache, dass der User über die Kategorien und Unterkategorien zu den relevanten Objekten gelangt, bieten die Immobilienportale die Möglichkeit, die entsprechenden Daten in eine Suchmaske einzutragen und die gewünschten Objekte hierdurch ebenfalls zu finden. Diese Direktsuche steht in der Regel unmittelbar auf der Startseite des jeweiligen Anbieters zur Verfügung.

Mobile Websites und Apps

Immer mehr Interessenten suchen ihre neue Wohnung oder ein Haus heutzutage lieber über das Smartphone oder Tablet, als über den altbewährten Desktop-PC. Deshalb ist es wichtig, dass die Immobilienportale eine entsprechende mobile Website anbieten. Diese Websites werden automatisch an die kleinen Displays der Mobilgeräte angepasst und beinhalten lediglich die wichtigsten Informationen.

Eine weitere Variante, die vor allem die großen Immobilienportale inzwischen bieten, ist eine eigene App. Diese installiert der User auf seinem Smartphone oder Tablet, sodass er mittels App auf die gewünschten Daten zugreifen kann. Viele der Apps sind zudem mit hilfreichen Tipps oder Ratgebern bestückt, sodass auch unterwegs sämtliche notwendigen Informationen zur Verfügung stehen. Angeboten werden die Apps für die Betriebssysteme iOS und Android. Die Software muss zunächst aus dem App-Store heruntergeladen und installiert werden, ehe man sie verwenden kann. Sowohl der Download als auch die Installation gestalten sich jedoch überaus einfach und gelingen innerhalb kurzer Zeit sowie ohne jegliche Vorkenntnisse.

Hilfe und Support

Nicht selten kommt es vor, dass ein Interessent eine Frage zur Nutzung der Immobilienplattform hat. Deshalb stellen die meisten Portale umfangreiche Hilfeseiten zur Verfügung. Dort werden verschiedene Themen aufgegriffen und in den FAQ (Frequently Asked Questions) die wichtigsten Fragen beantwortet. Hierzu gehören beispielsweise:

Fragen und Antworten für private Nutzer

  • Was kann ich tun, wenn ich keine passenden Immobilienangebote finde?
  • Habe ich die Möglichkeit, ein Immobiliengesuch aufzugeben?
  • An wen muss ich mich wenden, wenn ich ein passendes Angebot gefunden habe?
  • Was ist ein Suchauftrag?
  • Wie kann ich meinen Suchauftrag bearbeiten?
  • Kann ich die Angaben im Suchauftrag jederzeit ändern?
  • Wie lösche ich den Suchauftrag?
  • Was ist die „Merken“-Option und wie funktioniert sie?
  • Kann ich als Privatperson eine Immobilienanzeige erstellen?
  • Welche Anzeigen kann ich aufgeben?
  • Wie erstelle ich die Immobilienanzeige?
  • Auf welche Weise können Interessenten Kontakt zu mir aufnehmen?
  • Wie kann ich eine Wohngemeinschaft eingeben?
  • Welche Kontaktdaten muss ich bekanntgeben?
  • Welches Format müssen Dokumente, Fotos und Grundrisse haben?
  • Kann ich die Anzeige auch speichern und sie nicht sofort veröffentlichen?
  • Wie kann ich die Anzeige bezahlen?
  • Welche Bezahlungsmethoden gibt es?
  • Wann wird meine Anzeige online gestellt?
  • Wie lange wird meine Anzeige geschaltet?
  • Wie erkenne ich, ob meine Anzeige online gestellt ist?
  • Wie kann ich die Bezahldaten ändern
  • Wo wird meine Anzeige veröffentlicht?
  • Warum kann ich meine Anzeige in der Immobiliensuche nicht finden?
  • Auf welche Weise lässt sich die Trefferzahl effektiv erhöhen?

Fragen und Antworten für gewerbliche Nutzer

  • Was kann ich tun, wenn ich mein Passwort vergessen habe?
  • Wie kann ich meinen Nutzernamen und das Passwort ändern?
  • Welche Vorteile hat es, wenn ich eine gewerbliche Anzeige schalte?
  • Wie viele Anzeigen kann ich erstellen?
  • Wie viele Fotos und weitere Dokumente kann ich pro Anzeige einstellen?
  • Wie können Exposés archiviert werden?
  • Worum handelt es sich bei der Objektnummer?
  • Kann ich mein Logo und die Unternehmensdaten in die Anzeigen einbinden?
  • Wie lange wird mein Objekt in der Datenbank gespeichert?
  • Wie entferne ich ein Objekt?
  • Was tue ich, wenn ein Objekt erfolgreich vermietet oder verkauft wurde?
  • Wie kann ich meine Daten speichern, ändern oder löschen?
  • Welche Kosten fallen für das Erstellen der gewerblichen Anzeige an?
  • Welche Pakete gibt es?

Den Kundenservice kontaktieren

Sollte ein Portal keinen oder nur einen minimalistischen Hilfebereich haben, besteht für den Nutzer die Möglichkeit, Kontakt mit dem Kundenservice aufzunehmen. Diesbezüglich werden in der Regel verschiedene Methoden angeboten.

Alle von uns getesteten Immobilienportale sind über ein auf der entsprechenden Website integriertes Kontaktformular erreichbar. Des Weiteren stellen die Immobilienanbieter Rufnummern für die telefonische Beratung bereit. Seltener wird eine direkte E-Mail-Adresse angegeben.

Ein sehr gutes Immobilienportal zeichnet sich dadurch aus, weitere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Diesbezüglich kommen beispielsweise die folgenden Varianten infrage:

  • Live-Chat
  • WhatsApp-Chat
  • Facebook

Es ist wichtig, dass alle Fragen fachgerecht beantwortet werden. Dies sollte zeitnah geschehen, wenn Sie beispielsweise die Kontaktaufnahme per Formular oder E-Mail bevorzugen.

Bezahlmethoden und Sicherheit

Bei einigen Anbietern können Interessenten die private Anzeige kostenlos inserieren. Gewerbliche Kunden – und bei einigen Portalen auch Privatkunden – werden jedoch eine Gebühr entrichten müssen. Wie hoch diese ist, richtet sich nach dem jeweiligen Anbieter.

Die gängigsten Bezahlmethoden der Immobilienplattformen sind:

  • Lastschrift
  • PayPal
  • Rechnung
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung

Vereinzelt werden weitere Varianten angeboten.

Der Punkt „Sicherheit“ bezieht sich in erster Linie auf den Schutz der Kundendaten. Wie das jeweilige Immobilienportal seine Kundendaten schützt, ergibt sich aus den entsprechenden Datenschutzrichtlinien oder den AGB. Dort können Sie alle Einzelheiten nachlesen.

Gute Sortierung durch Kategorien und Unterkategorien

Eine wohldurchdachte Struktur der Website spielt eine erhebliche Rolle, damit sich die User problemlos zurechtfinden. Deshalb unterteilen die Betreiber der Immobilienportale die Website in der Regel in Kategorien sowie Unterkategorien.

Nachfolgend eine Auflistung der gängigen Kategorien und Unterkategorien:

 

Wohnen

Anbieten

Gewerbe

Mietwohnungen

Anzeige schalten

Gewerbeimmobilien suchen

Eigentumswohnungen

Wohnung vermieten

Büro & Praxis

Häuser mieten

Haus verkaufen

Lagerhallen

Häuser kaufen

Nachmieter suchen

Einzelhandel

Auslandsimmobilien

WG-Zimmer vermieten

Gastronomieflächen

Schufa-Auskunft

 

Büro auf Zeit

 

 

Anlageimmobilien

 

 

Auslandsimmobilien

 

 

Logistikimmobilien

 

 

Seniorenwohnen

 

 

Zwangsversteigerungen

 

Neubau

Baufinanzierung

Umzug

Neubauprojekte

Baufinanzierungsvergleich

Umzugsunternehmen vergleichen

Haus bauen

Finanzierungsrechner

Transporter mieten

Fertig- und Massivhausanbieter

Mieten oder Kaufen

Umzugskosten berechnen

Häuser nach Preisen

Anschlussfinanzierung

Wohnung kündigen

Hausbau als Kapitalanlage

Finanzierungsablauf

Checklisten für den Umzug

Ausbauhäuser

Kann ich mir ein Haus leisten?

Adresse ummelden

Bauplanung

Mietkauf

Schufa-Auskunft

Bausatzhäuser

Baugeld

Umzugsplaner

Bauunternehmen

Darlehenszinsen

Mietvertrag Muster

Energiesparhäuser

Hypothekenzinsen

 

Schlüsselfertig bauen

Immobiliendarlehen

 

 

Tilgungsrechner

 

 

Umschuldung

 

 

Vollfinanzierung

 

 

Markt und Preise

Immobilienbewertung

Immobilienwert berechnen

Mietpreis prüfen

Grundstück bewerten

Mietspiegel in Deutschland

Regionale Miet- und Kaufpreise

Aktueller Immobilienmarkt

Maklersuche

Maklerangebote vergleichen

Im Branchenbuch suchen

Eigentümer

Anzeige schalten

Aktuelle Infos

Energieausweis

Mietverträge und Vorlagen

Nebenkostenabrechnung

Schufa-Vermietercheck

Checklisten

Tipps

Mieten

Wohnung mieten

Haus mieten

Gewerbeimmobilie mieten

Garage/Stellplatz mieten

Möbliertes Wohnen

Zimmer/WG

Ferienimmobilie mieten

Kaufen

Wohnung kaufen

Haus kaufen

Hausbau/Neubau

Gewerbeimmobilie kaufen

Grundstück kaufen

Garage/Stellplatz kaufen

Zwangsversteigerung

Ferienimmobilie kaufen

Versicherung

Hausratversicherung

Wohngebäudeversicherung

Mietkautionsversicherung

Auslandsimmobilien

Europa

Albanien, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Zypern

 

Afrika

Ägypten, Kapverdische Inseln, Kenia, Marokko, Mauritius, Mosambik, Namibia, Seychellen, Sierra Leone, Südafrika, Tansania, Tunesien

 

Amerika

Argentinien, Aruba, Belize, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Chile, Costa Rica, Dominica, Dominikanische Republik, Falklandinseln, Honduras, Kanada, Mexiko, Montserrat, Nicaragua, Paraguay, Peru, St. Kitts & Nevis, Uruguay, USA, Venezuela

 

Asien

Afghanistan, Indonesien, Kambodscha, Mongolei, Philippinen, Russische Föderation, Sri Lanka, Südkorea, Thailand, Turkmenistan, Vereinigte Arabische Emirate

 

Ozeanien

Australien, Französisch-Polynesien, Tokelau

 

Bauen

Vermieten und Verkaufen

Eigentümer

Fertighäuser

Als privater Anbieter

Energiesparen

Holzhäuser

Als gewerblicher Anbieter

Modernisieren und Sanieren

Massivhäuser

Nachmietersuche

Recht und Versicherung

Passivhäuser

 

Vermarktung und Verwaltung

 

Immobilien in Deutschland

Beliebte Städte

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart

 

Die Suchmaske verwenden

Der User erhält die Möglichkeit, über die Kategorien zur jeweiligen Unterkategorie zu gelangen und die gewünschten Objekte zu suchen. Einfacher gestaltet sich die Suche jedoch mit der sogenannten Suchmaske. Die Immobilienportale stellen eine solche direkt auf der Startseite zur Verfügung. Der Interessent trägt die gewünschten Daten ein und bestätigt die Eingabe. Hierdurch wird die Suche gestartet und die Ergebnisse werden angezeigt.

Exakte Suche durch Filterfunktionen

Jeder Interessent hat seine eigenen Vorstellungen von der neuen Wohnung oder vom neuen Haus. Deshalb ist es wichtig, dass bei der Suche auf einem Immobilienportal die wichtigsten Treffer angezeigt und die unwesentlichen „aussortiert“ werden. Die meisten Anbieter bemühen sich daher, zahlreiche Filterfunktionen einzubetten. Auf diese Weise werden lediglich die Treffer angezeigt, die wirklich relevant sind.

Wichtige Suchfilter sind beispielsweise:

  • Preis
  • Wohnfläche
  • Umkreissuche

Die Suchmasken verwenden

Die Suchmasken der Immobilienportale sind nahezu identisch aufgebaut. Deshalb gehen Sie bei der Suche in der Regel folgendermaßen vor:

  • 1. Miete oder Kauf

Im ersten Schritt müssen die Interessenten festlegen, ob sie ein Objekt kaufen oder mieten möchten. Entsprechend dieser Angabe werden die weiteren Suchoptionen automatisch angepasst.

  • 2. Wo wird gesucht?

Das Suchfeld „Wo“ benutzt der User, um beispielsweise einen Ort, eine Postleitzahl, eine Region oder die Objekt-ID einzugeben.

  • 3. Was wird gesucht?

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das gesuchte Objekt.

Bei der Mietsuche stehen je nach Anbieter unter anderem die folgenden Kategorien zur Auswahl:

Wohnung, Haus, Wohnen auf Zeit, WG-Zimmer, Büros/Praxen, Hallen/Produktion, Einzelhandel, Gastronomie/Hotels, Spezialgewerbe, Grundstücke, Gewerbegrundstücke, Garagen/Stellplätze, Seniorenwohnen, Pflegeheime, Ferienwohnungen, Ferienhäuser

Bei der Kaufsuche stehen je nach Anbieter unter anderem die folgenden Kategorien zur Auswahl:
Wohnung, Haus, Büros/Praxen, Hallen/Produktion, Einzelhandel, Gastronomie/Hotels, Spezialgewerbe, Grundstücke, Gewerbegrundstücke, Garagen/Stellplätze, Anlageobjekte, Zwangsversteigerung, Fertighäuser/Massivhäuser, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Auslandsimmobilien

  • 4. Preis

In das entsprechende Feld muss der Interessent seine Preisvorstellungen eintragen. Hierbei kann es sich entweder um den Miet- oder um den Kaufpreis handeln. Je nachdem, ob gemietet oder gekauft wird. Bei einigen Portalen tragen Sie hier den maximalen Preis ein. Bei anderen wiederum können Sie eine Preisspanne angeben oder beispielsweise eine der vorgegebenen Optionen anklicken.

  • 5. Zimmer

In dieses Suchfeld geben Sie die gewünschte Zimmeranzahl ein oder klicken eine der entsprechenden Vorgaben an.

  • 6. Fläche

Hier tragen Sie die gewünschte Wohnfläche oder Grundstücksfläche ein oder wählen eine der vorgegebenen Optionen aus.

  • 7. Umkreis

Bei den größten Immobilienportalen kann des Weiteren der Suchfilter „Umkreis“ gesetzt werden. Häufig ist auch die Auswahl der Fahrzeit möglich.

Wichtige Abkürzungen in Immobilienanzeigen

Nicht selten finden sich in den Immobilienanzeigen zahlreiche Abkürzungen wieder.

Wofür diese stehen, erklären wir Ihnen hier:

Abkürzung

Bedeutung

Abst.

Abstand

App.

Appartement

Ausst.

Ausstattung

BW oder BaWa

Badewanne

BJ.

Baujahr

BK

Betriebskosten

Blk.

Balkon

Bung.

Bungalow

bzb.

beziehbar

CT

Courtage

DBDG

Duschbad

DH

Doppelhaus

DHH

Doppelhaushälfte

Do.Gge

Doppelgarage

DT

Dachterrasse

EBK

Einbauküche

EG

Erdgeschoss

EFH

Einfamilienhaus

ELW

Einliegerwohnung

EK

Eigenkapital

erschl.

Erschlossen

Etg.

Etage

ETW

Eigentumswohnung

Gge.

Garage

Grdst.

Grundstück

Gart.

Garten

HK

Heizkosten

Hs.

Haus

Komf.

Komfort

KM

Kaltmiete

KP

Kaufpreis

KT

Kaution

Lg.

Lage

MM

Monatsmiete

mtl.

Monatlich

NB

Neubau

Nutzfl.

Nutzfläche

NK

Nebenkosten

OG

Obergeschoss

prov.-fr.

Provisionsfrei

RH

Reihenhaus

Terr.

Terrasse

VB

Verhandlungsbasis

WB

Wannenbad

WE

Wohneinheit

WM oder WaMa

Waschmaschine

Wohnfl.

Wohnfläche

Whg.

Wohnung

WG

Wohngemeinschaft

z. BAB

Zur Bundesautobahn

Zi

Zimmer

ZH

Zentralheizung

 

Tipps für die Wohnungssuche

Auf der Suche nach einer neuen Wohnung sollten zukünftige Mieter einiges beachten. Nachfolgend möchten wir Ihnen daher wichtige Tipps für die erfolgreiche Wohnungssuche geben.

Unterlagen für die Wohnungssuche

  • Einkommensnachweise (in der Regel von den letzten 3 Monaten)
  • Nachweise über zusätzliche oder anderweitige Einkünfte wie Rente, Unterhalt oder Arbeitslosengeld (falls notwendig)
  • Personalausweis-Kopie von sämtlichen Mietern, die die Wohnung beziehen möchten
  • Aktuelle Schufa-Auskunft (eine ausführliche Mieterselbstauskunft müssen Sie nur vorlegen, wenn dies ausdrücklich verlangt wird)
  • Kontaktdaten des bisherigen Vermieters
  • Bestätigung darüber, dass Sie bisher keinerlei Mietschulden gemacht haben
  • Eventuell Wohnberechtigungsschein
  • Begründung für die Notwendigkeit, wenn Sie eine barrierefreie Wohnung suchen

Diese Unterlagen sollten Sie zusammenstellen, ehe Sie auf Wohnungssuche gehen. Das ermöglicht, dass Sie sie unmittelbar nach der Besichtigung vorlegen können, sofern Sie schnell handeln möchten.

Einen passenden Wohnort aussuchen

Wer nicht innerhalb seiner Heimatstadt, sondern in eine neue Region oder Stadt umzieht, sollte sich im Vorfeld ausführlich informieren. Erkundigen Sie sich über die neue Stadt, in die Sie ziehen möchten und finden Sie beispielsweise den für Sie passenden Stadtteil heraus. Schauen Sie, ob eine günstige Verkehrsanbindung besteht und wo sich Einkaufsmöglichkeiten und öffentliche Einrichtungen befinden. Erfragen Sie, welches Freizeitangebot es gibt und welche „Eigenarten“ die Menschen in der jeweiligen Region haben. Hierdurch können Sie ausschließen, dass Sie in ein Gebiet ziehen, in dem Sie sich möglicherweise nicht wohl- oder heimisch fühlen werden.

Welche Wohnung suchen Sie?

Diesbezüglich hat jeder Wohnungssuchende seine eigenen Vorstellungen. Grundsätzlich sollten Sie sich deshalb darüber klarwerden, was Sie suchen. Gerade in Gegenden, in denen Wohnungen sehr teuer oder generell schwer zu finden sind, sollten Sie eventuell kompromissbereit sein, um überhaupt eine neue Bleibe zu finden.

Überlegen Sie sich genau:

  • Wo die Wohnung liegen und wie viele Zimmer sie haben soll
  • Wie viel Grundfläche benötigen Sie?
  • Soll die Wohnung ein Bad mit Fenster und einen Keller haben?
  • Benötigen Sie einen zusätzlichen Abstellraum innerhalb der Wohnung?
  • Muss Ihr neues Zuhause barrierefrei sein?

Diese und viele weitere Fragen werden Sie sich stellen, um herauszufinden, welche Wohnsituation für Sie am besten geeignet ist.

Steigern Sie Ihre Chancen auf eine tolle Wohnung

In einigen Regionen ist es aufgrund zu weniger zur Verfügung stehender Wohnungen nahezu unmöglich, etwas Geeignetes zu finden und sich dies dann auch noch leisten zu können. Wenn Sie dringend auf eine Wohnung angewiesen sind, sollten Sie demzufolge zunächst nicht wählerisch sein. Schauen Sie sich beispielsweise auch Wohnungen an, für die online keine Fotos angeboten werden. Dies muss nicht zwangsweise bedeuten, dass das Mietobjekt Sie nicht überzeugen kann. Generell scheuen sich aber viele Interessenten vor Inseraten, die keine Bilder beinhalten. Demzufolge ist die Nachfrage nach diesen Objekten geringer, was wiederum Ihre eigenen Chancen auf einen neuen Mietvertrag deutlich erhöht.

Mietpreise vergleichen

In jeder Region gibt es einen sogenannten Mietpreisspiegel. Dieser sagt aus, wie teuer die Wohnungen in diesem Einzugsgebiet durchschnittlich sind. Wenn Sie nun die Miete Ihrer zukünftigen Wohnung mit dem Mietpreisspiegel vergleichen, finden Sie heraus, ob die angegebene Miete angemessen ist oder nicht.

Bereiten Sie sich bestmöglich auf die Besichtigung vor

Bei der Wohnungsbesichtigung ist es wie bei vielen anderen Dingen im Leben auch: Der erste Eindruck zählt. Verhalten Sie sich daher höflich und kleiden Sie sich angemessen. Stellen Sie interessiert Fragen zur Wohnung. Im besten Fall halten Sie bereits die wichtigsten Unterlagen bereit, die Sie benötigen, um den Mietvertrag zu unterzeichnen. Bedenken Sie, dass sich die Wohnungssuche vor allem im Großstädten schwierig gestalten kann. Schnelles Handeln bei echtem Interesse an einer Wohnung kann sich unter Umständen lohnen. Wenn Sie sich natürlich noch weitere Wohnungen anschauen möchten, um Vergleichsmöglichkeiten zu haben, sollten Sie Ihre persönlichen Unterlagen nicht direkt weitergeben.

Die Nebenkosten

Einer der wichtigsten Aspekte beim Bezug einer neuen Wohnung sind die Nebenkosten. Spricht man von der Kaltmiete, ist damit die Miete ohne Nebenkosten gemeint. Von der Warmmiete hingegen spricht man, wenn die Nebenkosten (NK) im genannten Mietpreis bereits enthalten sind.

Da die Nebenkosten sehr hoch ausfallen können, sollten Sie bei der Wohnungsbesichtigung klären, auf welcher Grundlage diese ermittelt wurden. Einige Vermieter übernehmen lediglich die Höhe der Nebenkosten, die der Vormieter entrichtet hat. Erfragen Sie zudem, ob es sich um „warme“ oder „kalte“ Nebenkosten handelt. Wenn eine Wohnung beispielsweise mit einer Gastherme ausgestattet ist, können Sie davon ausgehen, dass Sie zusätzlich zu den Nebenkosten auch noch die Kosten für das Gas entrichten müssen. Für Ihre Kalkulation sollte demnach klar sein, welche gesamten Nebenkosten Sie zu erwarten haben.

Lassen Sie sich auch den Energieausweis vorlegen. Anhand dessen erkennen Sie, ob es sich um ein energieeffizientes Gebäude handelt, bei dem geringe Nebenkosten anfallen oder ob Sie möglicherweise mit hohen Nebenkosten rechnen müssen.

Den Mietvertrag unterschreiben

Wenn Ihnen eine Wohnung zusagt und Sie den Mietvertrag gern unterschreiben möchten, überstürzen Sie nichts. Nehmen Sie sich die Zeit, den Vertrag zu prüfen und kaufen Sie auf keinen Fall die sprichwörtliche Katze im Sack.

Checken Sie folgende Dinge:

  • 1. Vergleichen Sie die Daten aus dem Mietvertrag mit den im Inserat getätigten Angaben.
  • 2. Stimmen Ihre persönlichen Daten?
  • 3. Dürfen Sie Haustiere halten und wenn ja, welche?
  • 4. Welche Sonderaufgaben muss der Mieter erledigen? (beispielsweise Schnee räumen oder Hausflur reinigen)
  • 5. Wie steht es um die Mitbenutzung von Gemeinschaftsräumen oder dem Garten?
  • 6. Entsprechen die einzelnen Klauseln im Mietvertrag den gesetzlichen Regelungen?

Wohnung oder WG?

Hohe Mietpreise und akute Wohnungsknappheit sorgen dafür, dass viele vor alle junge Menschen sich keine eigene Wohnung anmieten, sondern in eine WG (Wohngemeinschaft) ziehen. Dies bedeutet, dass Räume wie die Küche und das Bad gemeinsam genutzt werden, während jeder Mitbewohner zudem sein eigenes Schlafzimmer hat.

Wohngemeinschaften gibt es in den meisten Städten. Bei der Suche nach der passenden WG sollten Sie jedoch einige Dinge beachten. Zum einen sollten Ihnen die Räumlichkeiten zusagen und auch der Mietpreis sollte fair sein. Bedenken Sie jedoch, dass Sie in der WG niemals allein, sondern stets mit weiteren Personen leben müssen. Sie teilen einige Räumlichkeiten mit anderen Männern und Frauen und sollten deshalb von Anfang an darauf achten, dass Sie sich sympathisch sind. Dauerhaft mit jemandem in einer Wohnung zu leben, mit dem Sie nicht auskommen, ist sicherlich keine gute Idee.

Doch nicht nur die charakterlichen Eigenschaften müssen zusammenpassen, sondern auch die Eigenarten hinsichtlich der Wohnsituation. Wenn Ihre zukünftigen Mitbewohner überaus chaotisch sind, Sie jedoch Ordnung und Sauberkeit lieben, gestaltet sich das Zusammenleben sicherlich schwierig. Loten Sie daher von Anfang an bestmöglich aus, ob Sie sowohl mit den Gegebenheiten der Wohnung als auch mit den Mitbewohnern leben können und möchten.

Immobilienportale: Häufige Fragen und Antworten

Was kann ich tun, wenn ich kein passendes Immobilienangebot finde?
Wenn Sie in der Vielzahl der Inserate kein passendes Wohn-, Miet- oder Gewerbeobjekt finden konnten, bieten Ihnen die meisten Immobilienportale die Möglichkeit, einen Suchauftrag einzustellen. Dies bedeutet, dass Sie angeben, welche Art Immobilie Sie suchen, wo Sie suchen und zu welchem Preis. Auf diese Weise können Vermieter oder Verkäufer Kontakt mit Ihnen aufnehmen, wenn sie eine passende Immobilie anbieten können.

Wie stelle ich Kontakt zum Anbieter her, wenn ich eine passende Immobilie gefunden habe?
In der jeweiligen Immobilienanzeige sind auch die Kontaktdaten des Ansprechpartners niedergeschrieben. In der Regel können Sie diesem eine E-Mail zukommen lassen. Viele Anbieter stellen zudem ihre Rufnummer zur Verfügung, sodass Sie telefonisch Kontakt aufnehmen können.
Bitte vermeiden Sie es, eine E-Mail an das jeweilige Immobilienportal zu schicken.

Kann ich mich über neue Immobilienangebote informieren lassen?
Die Immobilienportale bieten den sogenannten Suchauftrag an. In diesem Zusammenhang geben Sie ein, welche Immobilien Sie suchen und welche Fakten Ihnen wichtig sind. Sobald ein Anbieter ein für Sie passendes Inserat einstellt, werden Sie über Ihre angegebene E-Mail-Adresse informiert und können das entsprechende Inserat aufrufen.

Kann ich einen Merkzettel für Immobilien erstellen?
Wenn Sie ein interessantes Objekt gefunden haben, jedoch weitere Vergleichsobjekte anschauen möchten, können Sie den sogenannten Merkzettel verwenden. Auf diesem werden die gewünschten Objekte hinterlegt, sodass Sie sie mit wenigen Klicks ohne lange Suche problemlos und jederzeit wieder aufrufen können. In der Regel steht der Merkzettel nicht nur am heimischen PC zur Verfügung, sondern auch per Smarthone oder Tablet.

Muss ich ein Konto anlegen, wenn ich eine Anzeige erstellen möchte?
Wenn Sie ein Inserat schalten möchten, müssen Sie einen Account beim jeweiligen Anbieter anlegen. Über Ihr Konto können Sie später Änderungen an der Anzeige vornehmen oder die Anzeige löschen, wenn das Inserat erfolgreich war. Des Weiteren finden Sie in Ihrem Account alle Daten zu den abgeschlossenen Abos.

Kann ich auch privat eine Immobilienanzeige erstellen?
Selbstverständlich ist das Erstellen einer Anzeige auf einem Immobilienportal nicht nur Maklern oder anderen gewerblichen Anbietern möglich. Auch private Anbieter können jederzeit eine Anzeige schalten, wenn Sie beispielsweise ein Haus verkaufen möchten. Im Vergleich zu den gewerblichen Anzeigen werden die privaten Anzeigen meist deutlich günstiger oder gar kostenlos angeboten.
Am besten informieren Sie sich vor dem Erstellen der Anzeige, welche Kosten auf Sie zukommen.

Wie erstelle ich eine Anzeige?
Wie Sie das Inserat im Einzelnen erstellen müssen, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Allerdings gestaltet sich der Ablauf in etwa folgendermaßen:

  • Sie registrieren sich als neuer Kunde
  • Sie legen die Nutzungsart der Immobilie fest (beispielsweise Wohnimmobilie oder Gewerbeimmobilie)
  • Legen Sie fest, ob es sich um ein Miet-, Kauf-, Pacht- oder Erbpacht-Objekt handelt
  • Geben Sie die Art der Immobilie an (beispielsweise Haus oder Wohnung)
  • Danach geben Sie den Standort an
  • Verfassen Sie einen Beschreibungstext
  • Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein
  • Geben Sie die Kosten an (beispielsweise Miete oder Kaufpreis)
  • Fügen Sie Fotos, Videos, Grundrisse oder weitere Dokumente ein
  • Veröffentlichen Sie die Anzeige (bei einigen Anbietern müssen Sie die Anzeige zunächst speichern. Sie wird erst veröffentlicht, wenn Sie bezahlt haben)

Welche Kontaktdaten muss ich beim Erstellen der Anzeige eingeben?
Bei den meisten Anbietern müssen Sie keinerlei Kontaktdaten angeben, da automatisch ein Formular zur Verfügung steht, über welches sich der Interessent mit Ihnen in Verbindung setzen kann. Es steht Ihnen jedoch frei, im Rahmen der Anzeige weitere Kontaktdaten (wie beispielsweise einen Ansprechpartner, eine E-Mail-Adresse oder eine Rufnummer) anzugeben.

Wie teuer ist meine Immobilienanzeige?
Die Preise für die immobilienanzeigen legen die Portale selbst fest, sodass wir an dieser Stelle keinen Einheitspreis nennen können. Zudem unterscheiden sich die Gebühren für Privat- und Gewerbeanzeigen in der Regel voneinander. Bei einigen Anbietern können Sie als Privatperson ein Inserat kostenlos einstellen. Gewerbliche Kunden können sich meist für eines der angegebenen Pakete entscheiden. Hierbei kommt es darauf an, wie viele Inserate Sie monatlich schalten möchten.

Wie kann ich meine Immobilienanzeige bezahlen?
Sofern für das Inserieren Kosten anfallen, können Sie bei den meisten Immobilienportalen zwischen den folgenden Zahlungsmethoden wählen:

  • Rechnung
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift
  • Kreditkarte

Wie lange bleibt die Anzeige online?
Wie lange Sie die Anzeige schalten möchten, hängt von Ihren eigenen Wünschen ab. Häufig können Sie beispielsweise zwischen zwei, vier, acht und zwölf Wochen wählen. Sollten Sie vorher einen Käufer oder Mieter gefunden haben, können Sie das Inserat selbstverständlich löschen.

Kann ich die Trefferzahl meiner Anzeige erhöhen?

Je öfter Ihre Anzeige von potentiellen Interessenten wahrgenommen wird, desto besser. Deshalb haben Sie die Möglichkeit, Ihr Inserat zu „frisieren“. Anzeigen mit Fotos finden deutlich mehr Zuspruch als Inserate, bei denen keinerlei Bilder hinterlegt sind. Ebenso können Sie bei vielen Anbietern eine bessere Platzierung erreichen, wenn Sie ein entsprechendes Paket abschließen.

Kann ich meine Anzeige ändern?
Sollten Sie nach der Veröffentlichung der Anzeige Fehler feststellen oder aus einem anderen Grund eine Änderung wünschen, ist dies selbstverständlich möglich. Loggen Sie sich dafür in Ihr Kundenkonto ein, klicken Sie das gewünschte Inserat an und wählen Sie die Option „Bearbeiten“ aus. Nun können Sie sämtliche Änderungen umsetzen.

Unser Fazit

Wenn Sie nach einer neuen Wohnung, einem neuen Haus oder einer Gewerbeimmobilie suchen, erweisen sich die Immobilienportale im Internet als tolle Alternative zur Suche über einen Makler. Jederzeit können Sie nach dem gewünschten Objekt suchen, ohne sich hierbei an Öffnungszeiten zu halten oder Termine mit dem Makler zu vereinbaren. Aufgrund der Vielzahl der Inserate sollte es zudem nicht schwerfallen, eine geeignete Immobilie zu finden.

Doch auch als Makler oder anderer Anbieter profitieren Sie von den Vorteilen der online Immobilienplattformen. Inserieren Sie überregional und finden Sie aufgrund der zahlreichen Suchenden innerhalb kurzer Zeit einen geeigneten Nachmieter oder Käufer. Die Interessenten können direkt über das in die Seite eingebundene Formular Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Die Immobilienportale sind übersichtlich und userfreundlich gestaltet und bieten zahlreiche Suchfunktionen an. Dank verschiedener Filter schränken Sie Ihre Suche auf die für Sie wichtigen Faktoren ein. Sofern Sie einmalig eine private Anzeige schalten möchten, können Sie dies bei vielen Anbietern kostenlos tun. Für gewerbliche Anbieter werden in der Regel unterschiedliche Pakete bereitgestellt, die zu verschiedenen Preisen gebucht werden können.

Um Ihnen die Entscheidung für das richtige Immobilienportal zu erleichtern, haben wir verschiedene unter die Lupe genommen und in ausführlichen Testberichten für Sie zusammengefasst. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Immobilienportal-Testsieger 2017 in jedem der Testberichte an und suchen Sie sich das Immobilienportal aus, das für Ihre Bedürfnisse am geeignetsten ist.

Hat Ihnen unsere Beratung geholfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Immobilienportale positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Immobilienportale

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Immobilienportale sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Immobilienportale können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos