Waschtischarmatur Test und Kaufberatung

Waschtischarmatur

Waschtischarmatur-Ratgeber: neuer Look für Ihren Waschtisch

Waschtischarmaturen, besser bekannt als Wasserhähne, kennen und besitzen wir alle. Die meisten Menschen geben sich mit den Modellen zufrieden, die in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus vorinstalliert sind, doch viele möchten sie auch auswechseln.

Das kann mehrere Gründe, wie einen Defekt oder eine Individualisierung des Badezimmers oder der Küche, haben.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einer neuen Waschtischarmatur sind, wie es sie auf beispielsweise www.calmwaters.de gibt, sind Sie bei uns genau richtig.

Wir berichten Ihnen in unserem Waschtischarmatur-Ratgeber alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

Beachten Sie dazu auch unseren Waschtischarmatur-Test, der Ihnen verschiedene Modelle in allen Einzelheiten und mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen vorstellt.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Waschtischarmaturen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Wasserstrahlqualität

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Wasserstrahlqualität

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Wasserstrahlqualität

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Wasserstrahlqualität

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Wasserstrahlqualität

Das könnte Sie auch interessieren

Waschtischarmatur Kaufberatung

Waschtischarmatur-Facts: kurz und knapp

Es gibt Einhand- und Zweihandmischer in verschiedenen Designs

Die Qualität der Dichtungsscheiben entscheidet über die Lebenszeit

Teure Waschtischarmaturen müssen nicht zwangsläufig gut sein, aber günstige sind meistens keine Investition fürs Leben

Berührungslose Waschtischarmaturen sind oftmals nicht so gut, wie ihr Ruf

Grundsätzlicher Aufbau

Eine Waschtischarmatur zeigt erst im Inneren, was in ihr steckt. Die meisten von uns werden damit wohl niemals in Berührung kommen, dennoch ist es gut, darüber Bescheid zu wissen.

In dem Innenteil finden Sie eine Kartusche, welche mit Dichtungsscheiben versehen ist. Sie sind beweglich und haben die Aufgabe, das Wasser entweder laufen zu lassen oder zu stoppen – im besten Fall dann, wenn Sie es wünschen. Je nachdem, welche Qualität diese Dichtscheiben haben, ist die Badarmatur leichter oder schwerer zu bedienen und hält entsprechend lange. Als Material wird es sich in der Regel entweder um Keramik oder Gummi handeln, wobei Sie an dieser Stelle schon erahnen können, welches Material langlebiger ist.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass Einhebelmischer immer mit Keramikdichtungen bestückt werden, während Sie in Zweihandmischern auch Gummidichtungen finden können.

 

Die Waschtischarmatur-Arten und Mischtechniken

Ganz gleich, ob Sie eine neue Waschtischarmatur in Ihrem Badezimmer oder im Gäste-WC installieren möchten, Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Arten, die es in unterschiedlichen Designs gibt. Nicht immer müssen Sie sich mit einem schlicht chromfarbenen Modell zufriedengeben, wenn Sie das nicht möchten.

Einhandmischer/Einhebelmischer

Diese Variation bieten die Möglichkeiten, schnell warmes oder kaltes Wasser zu bekommen und die Temperatur nach Belieben zu mischen – und das alles über einen Griff.

Der Nachteil bei der Einhandmischbatterie ist, dass wenn sie einmal defekt ist, die Dichtungen ausgetauscht werden müssen. Wenn Sie nicht sonderlich bewandert sind, sollten Sie lieber einen Fachmann an die Sache lassen oder über den Kauf einer neuen Waschtischbatterie nachdenken.

Zweihandmischer/Zweihebelmischer/Zweigriffarmatur

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Badarmatur, welche über zwei Griffe verfügt, mit denen Sie jeweils das kalte und warme Wasser zum Laufen bringen lassen können. Sie können Sie ganz individuell entscheiden, welche Temperatur das Wasser haben soll, es dauert allerdings etwas länger.

Sollte die Mischbatterie kaputt sein, ist sie wesentlich einfacher zu reparieren. Dadurch, dass Sie den betroffenen Griff bzw. Drehknopf einfach abschrauben können, gelangen Sie ganz einfach an die Dichtungen. Für nicht allzu sehr handwerklich interessierte oder begabte Menschen ist das ideal und vor allem kostengünstig.

Wandarmatur

Eine Wandarmatur kommt dann zum Einsatz, wenn Ihr Waschtisch kein Hahnloch besitzen sollte.

Thermostatarmatur

Thermostat-Waschtischarmaturen gehören zu den günstigsten Waschbecken Armaturen. Die Temperatur müssen Sie nicht selbst anmischen, sie ist bereits voreingestellt. Die Thermostatarmatur hat den Ruf, besonders sparsam zu sein, sind aber nicht immer die beste Wahl, wenn Sie einen Durchlauferhitzer besitzen.

Berührungslose Waschtischarmaturen

Berührungslose oder auch sensorgesteuerte Waschtischarmaturen sind derzeit groß im Kommen. Über einen Sensor wird erkannt, wann Sie Ihre Hände unter den Hahn halten, damit das Wasser angeschaltet wird. Sobald Sie die Hände wegziehen, wird der Lauf gestoppt. Das soll nicht nur Wasser sparen, sondern auch besonders hygienisch sein, weil Sie den Griff nicht mehr anfassen müssen. Allerdings ist Letzteres umstritten.

 

Billig vs. teuer

Es gibt viele Produkte, bei denen Sie in erster Hinsicht nur den Namen zahlen. Auch die weitaus günstigeren „No Name“-Produkte können hier qualitativ oft mithalten können. Die Frage, ob das bei Waschtischarmaturen ebenfalls so ist, stellt sich natürlich vor allem dann, wenn die Discounter mal wieder ein solches Angebot haben. Pauschal lässt sich die Frage wohl eher nicht beantworten, aber wir können Ihnen Folgendes sagen: Qualität kostet. Damit Qualität geboten werden kann, braucht es hochwertige Materialien und die haben nun einmal ihren Preis.

Sicher, wenn Sie gerade ein knappes Budget haben, tut es auch ein günstiges Modell, nur sollten Sie nicht erwarten, an ihm so lange Freude zu haben, wie an einem qualitativ hochwertigeren. Prüfen Sie daher ganz genau vor dem Kauf, was andere Kunden sagen. Bewertungen im Internet und Testberichte, wie Sie sie bei uns finden, liefern gute Anhaltspunkte, ob sich ein Kauf lohnt oder nicht.

 

Die Problematik der sensorgesteuerten Wasserhähne

Gehören Sie zu den Menschen, die ihre Umgebung möglichst keimfrei halten möchten und deswegen sensorgesteuerte Wasserhähne für die gute Möglichkeit halten, dem einen Schritt näherzukommen? Emily Sydnor hat an der Johns Hopkins University in Baltimore eine Studie durchgeführt, die vom Gegenteil zeugt.

Das Ziel der Untersuchung war ursprünglich, die nötigen Reinigungszyklen der in der Uni angesetzten Wasserhähne zu ermitteln, doch das Ende vom Lied war, dass sie ausgewechselt wurden. Der Grund hierfür ist vermutlich, dass die sensorgesteuerten Modelle mit viel mehr Technik ausgestattet sind, wodurch eine größere innere Oberfläche entsteht und sich die Bakterien ungehindert vermehren können.

Die Wasserproben, die unter anderem von 20 sensorgesteuerten Modellen stammen, zeigten, dass an 50 % von ihnen Legionellen anhafteten. Legionellen können die Legionärskrankheit auslösen, eine bakterielle Lungenentzündung. Selbst eine Desinfektion konnte diesen Bakterien nicht viel anhaben.

 

Vier empfehlenswerte Hersteller

Auralum

Von der Marke Auralum (gehört zur Shenzhen Temtop Technology Co., LTD) sind nicht nur Armaturen erhältlich, sondern auch allerhand LED- und Haushaltsprodukte sowie 3C-Zubehör. Die Produkte sind echte Designhighlights, die mitunter auch zu vergleichsweise günstigen Preisen zu haben sind.

Calmwaters

Calmwaters gehört als Marke zu der Badorado Warenhandels GmbH & Co. KG, die Ende 2015 gegründet wurde. Einen Namen hat sich das Unternehmen durch seine ganz besonderen Badideen gemacht. Wer viel Wert auf Individualität legt, ist bei diesem Anbieter genau richtig, der neben Waschbecken-Armaturen auch unter anderem WCs, Duschen und Badewannen anbietet.

Hansgrohe

Seit 1901 gibt es Hansgrohe. Einen Namen hat er sich der Sanitärprodukte-Hersteller vor allem durch die Hansgrohe ComfortZone gemacht. Im Zentrum dessen liegt die Freiheit am Waschtisch, die durch besonders hohe Hansgrohe Armaturen gewährleistet wird. So wird Ihnen beispielsweise das Haarewaschen vereinfacht. Mit dem Hansgrohe-ComfortZone-Test haben Sie die Möglichkeit zu testen wie Waschbecken und Armatur miteinander harmonieren, sodass Sie nicht die falsche Armatur zu Ihrem Waschbecken kaufen.

Grohe

Dieser Hersteller zeichnet sich vor allem durch sein „GROHE SilkMove®“ aus, mit dem beispielsweise die Grohe-Eurosmart-Serie ausgestattet ist. Damit wird die „seidenweiche Leichtgängigkeit der Bedienung“ bezeichnet, über die nur diese Armaturen verfügen. Die GROHE SilkMove® Kartusche, welche in Eigenregie produziert wird, ermöglicht durch seine sehr feine Technik die genaue Steuerung der Temperatur und der Wassermenge. Dafür sorgen Dichtungsscheiben aus Keramik und eine spezielle Teflon®-Technologie.

 

Unsere Kauftipps: darauf sollten Sie beim Kauf achten

Auch innen muss es stimmen

Sicher ist das Design sehr wichtig, doch wenn Ihre favorisierte Badarmatur eine geringe Qualität hat, so kann es zu gesundheitsschädlichen Materialausschwemmungen kommen.

Leichte Bedienbarkeit

Nichts ist ärgerlicher, als wenn Ihr Hebel hakt und streikt. Achten Sie daher auf eine leichtgängige Bedienbarkeit.

Lautstärke

Man mag es kaum glauben, aber auch bei Wasserhähnen kann es extreme Lautstärkeunterschiede geben. Das finden Sie meistens aber nur heraus, wenn Sie den Wasserhahn installiert haben. Eine andere Möglichkeit ist das sogenannte Geräuschprüfzeichen, wobei die der ersten Klasse am leisesten arbeiten. Wenn kein Geräuschprüfzeichen in der Produktbeschreibung oder auf der Verpackung vermerkt ist, sollten Sie sich besser nach einem anderen Modell umsehen.

Ersatzteile

Es kann immer mal zu einem kleinen Defekt kommen, der sich schneller und kostengünstiger beheben lässt, als wenn Sie direkt eine neue Waschtischarmatur kaufen. Achten Sie daher auch auf das Angebot der Ersatzteile. Dabei sollte es sich möglichst nicht um EU-Importe handeln, da diese die EU-Standards oftmals nicht erfüllen.

 

Individualisieren Sie Ihr Bad

Wenn Sie nicht mit der Armatur leben möchten, die bereits vorinstalliert ist, oder Sie bei einem Hausbau ganz eigene Wünsche an das Design haben, können Sie jederzeit wechseln. Die Wahl sollte allerdings nicht einfach aus dem Bauch heraus getroffen werden, weil es durchaus ein paar Dinge zu beachten gibt.

In diesem Fall ist Geiz meist auch nicht geil, sondern führt dazu, dass Sie am Ende doppelt kaufen. Zum Glück gibt es im Netz die Möglichkeit, die Angebote zu vergleichen. Dabei helfen wir Ihnen ebenso, wie bei der Wahl der richtigen Waschtischarmatur. Sehen Sie sich dazu einfach unsere Testberichte an.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Waschtischarmatur positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Waschtischarmatur

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Waschtischarmatur sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Waschtischarmatur können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos