VoIP-Telefon-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
VoIP Telefon

VoIP-Telefone im Test
– alles Wichtige rund um diese Art der Telefonie

In jedem Haushalt und Büro ist mindestens ein Telefon „ansässig“. In vielen Fällen ist das ein Festnetzanschluss, der jedoch häufig bereits durch die Mobilfunk-Variante ersetzt worden ist. Für all diejenigen unter Ihnen, die das Telefon in der althergebrachten Form weiterhin nutzen möchten, steht neben dem herkömmlichen Analog- bzw. ISDN-Telefonanschluss und einer Telefonanlage, welche durch einen Router ergänzt wird, die VOIP-Telefonie zur Verfügung. Was verbirgt sich jedoch hinter diesem geheimnisvoll anmutenden Begriff?

VoIP steht für

  • Voice-over-IP-Telefonie, also
  • Sprachübertragung mittels Internetprotokoll und weiter
  • Internettelefonie mit digitalen Datenpaketen,
  • die allmähliche Ablösung des ISDN-Standards und vor allem des Analog-Telefonanschluss.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen die Funktionsweise von IP-basierter Telefonie näherbringen und Ihnen die Vorteile der Verwendung eines VoIP-Telefons vorstellen sowie bei der Wahl des Modells mit unseren Rezensionen, Testberichten und der Vergleichstabelle zur Seite stehen.

Zuletzt aktualisiert am: 20.09.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen VoIP-Telefonen auf einen Blick - VoIP-Telefon-Bestenliste 2018

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell Grandstream Gxp2200 VoIP Telefon Cisco SPA303 G2 VoIP Telefon Gigaset DE310 IP PRO VoIP Telefon TIPTEL Yealink SIP T46G VoIP Telefon Polycom VVX 410 VoIP Telefon
Design
Bedienung
Funktionen
Verarbeitung
Farbdisplay LCD LCD TFT TFT LCD
Datenübertragung Bluetooth keine Angabe keine Angabe keine Angabe keine Angabe
Displayauflösung 480 x 272 Pixel keine Angabe 128 x 32 Pixel 480 x 272 Pixel 320 x 240 Pixel
Protokolle SIP, RTCP, RTP SCCP, PPPoE, H.263, SIP, SPCP DHCP, SIP, RTP, TCP, PPPoE, ICE SIP, FTP, TFTP, HTTP, HTTPS RTCP, RTP, SDP, SIP, SRTP
Schnittstellen USB 1 x RJ-9, 2 x RJ-45, Kopfhörer USB USB USB
Farbe schwarz schwarz schwarz schwarz schwarz
Audiofunktionen Echounterdrückung Sprachnachrichten Stummschaltung keine Angabe Echounterdrückung
mit Touchscreen
beleuchteter Touchscreen
mit Anrufbeantworter
Besonderheit HD-Audio / 6 SIP Konten / Smart-Desk-Telefon / Nutzung mit Netzteil möglich / Vollduplex-Freisprechanlage / RFC 3261-konform / Skype integrierter Switch SRTP/TLS-Verschlüsselung Yealink Optima HD Voice / bis zu 6 SIP Konten / Dreierkonferenz / Unterstützung von Erweiterungsmodulen (EXT40) / Standfuß mit zwei unterschiedlichen Aufstellwinkeln / Wandmontage möglich Anruftransfer
Vorteile und Nachteile
  • Anruferkennung
  • Freisprecheinrichtun
  • Headset kompatibel
  • Wandmontage
  • kein ISDN Port
  • kein Lautsprecher
  • Freisprechfunktion
  • IP-fähig
  • mit Lautsprecher
  • Rufnummernanzeige
  • kein USB-Anschluss
  • keine Hintergrundbeleuchtung
  • einfache Bedienung
  • Bis zu 2 SIP-Accounts
  • Bis zu 200 Telefonbucheinträge
  • Schwenkbares 3-zeiliges Display mit Icons
  • keine Tastaturbeleuchtung
  • kein Anrufbeantworter
  • elegantes Design
  • HD-Technologie
  • TFT-Farbdisplay
  • programmierbare Tasten
  • Preis
  • Display
  • mit Echounterdrückung
  • Eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche
  • umfassende Interoperabilität
  • einfache Bereitstellung
  • Preis
  • Größe
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

VoIP-Telefon Kaufberatung

Fünf Fakten über VoIP-Telefone

VoIP ist die aus dem Englischen stammende Anbkürzung für Voice-over-IP, was so viel heißt wie Sprachübertragung via Internetprotokoll.

Diese Art der Internet-Telefonie sorgt für die allmähliche Ablösung des ISDN-Standards und vor allem des Analog-Telefonanschluss.

Mit der VoIP-Technik brauchen Sie keine separate Sprachleitung mehr und sparen entsprechend Gesprächskosten.

Vor allem im Büroalltag sind VoIP-Telefone dank ihres zunehmenden Funktionsumfangs wahre Vernetzungswunder.

Bis 2018 möchte die Telekom vollständig vom klassichen Festnetz auf IP-Technik umstellen.

 

Was ist VoIP und wie funktioniert IP-basierte Telefonie?

Die Abkürzung „VoIP“ steht für Voice-over-IP und beschreibt in der groben Zusammenfassung die Möglichkeit des Telefonierens über die Internetleitung statt über analoges Festnetz. Im engeren Sinn bzw. in der direkten Übersetzung handelt es sich um die Sprachübertragung via Internetprotokoll (wie z. B. SIP). Die Verbindung zwischen zwei Gesprächspartnern wird über das Internet hergestellt, sofern ein VoIP-Gerät verfügbar ist und/oder auf einen entsprechenden Router zugegriffen werden kann, der zum Breitbandnetz verbindet.

Haben beide Gesprächspartner die moderne IP-basierte Version zur Verfügung ist bei erweiterter Ausstattung sogar kostenlose Videotelefonie möglich. Die moderne Telekommunikations-Technik macht es möglich, dass automatisch die passende Verbindung aufgebaut wird. Hat nur ein Gesprächsteilnehmer VoIP zur Verfügung, wird auf der anderen Seite einfach eine herkömmliche Verbindung aufgebaut. Entweder es ist ein VoIP-Telefon in der althergebrachten Weise als Endgerät vorhanden oder die modernen Routergeräte wie von Grandstream oder ein Fritzbox-Modell von AVM agieren unmerklich im Hintergrund und stellen die Verbindung her. Nutzen Sie zuhause beispielsweise eine Fritzbox von AVM als Zugang zum Netz, können Sie auch ein Analogtelefon und fast alle ISDN-Geräte anschließen. Sie benötigen dann Adapter. Mit der Nutzung des Internets kann also eine ganz „normale Telefonverbindung“ überall auf der Welt hergestellt werden, ohne dass eine gesonderte Sprechleitung gefordert ist. In diesem Sinne ersetzt die Internettelefonie so die herkömmlichen Telefonanschluss-Varianten, bei deren Nutzung Extrakosten für Gespräche angefallen sind.

Zusammengefasst ist VoIP also

  • mittels Softphone (über den PC und beispielsweise mit Skype),

  • mit den VoIP-Telefonen oder dem Smartphone über Ihren Router (oder sonstiges WLAN)

  • oder Adapter (im analogen Fall)
  • aber immer mit der Notwendigkeit eines verfügbaren Breitbandanschlusses

nutzbar.

Warum ein VoIP-Telefon kaufen?

Manchmal sind Routergeräte nur mit einem bestimmten Telefon kompatibel und zwar in der Form, dass beide Geräte füreinander entwickelt und aus diesem Grund direkt aufeinander abgestimmt sind. Dann macht es wenig Sinn, mit einem herkömmlichen Telefon „ans Netz“ gehen zu wollen. Sie müssen dann mit einem speziellen Endgerät nachhelfen, das die nötige Signalumwandlung vornimmt. ersteller wie Snom, Cisco, Aastra Elmeg oder Yealink bieten eine Reihe von Geräten, mit denen die Internettelefonie möglich wird. Sie als Anwender müssen die Telefonanlage oder die DECT-Basisstation (für ein Schnurlostelefon) an den LAN-PORT des Routers anschließen und sich durch die zumeist leicht verständliche Menüführung am Telefon arbeiten und maximal Zusatzfunktionen kennenlernen. Eine Konfiguration kann dann in vielen Fällen am PC stattfinden, wöfür lediglich VoIP-Zugangsdaten von Ihrem Anbieter benötigt werden.

Auch wenn SIP-Telefone – schnurgebunden oder schnurlos mit Mobilteil, mit oder ohne Display oder Farbdisplay und Anrufbeantworter etc. – in großer Zahl vertreten sind, beschränkt sich der Einsatz zumeist auf den unternehmerischen Bereich. Zuhause weichen die „Festnetzer“ immer häufiger den mobilen Funktelefonen. In Unternehmen telefoniert man wiederum zumeist schnurgebunden mit VoIP-Stationen, da diese Geräte mit vielfältigen Funktionen agieren. Für den Büroalltag bringt Telefonieren via VoIP eine echte Kostenersparnis mit sich, da die Kosten für das Telefonnetz entfallen. Das Mobilteil des Endgerätes greift direkt auf die weiteren Komponenten zu und ist beispielsweise in der Lage, das Lesen von E-Mails zu ermöglichen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Erreichbarkeit überall auf der Welt über die mehreren Telefonnummern und gleichzeitig mehreren Geräte, die mit VoIP ermöglicht werden. Mit einem gut ausgebauten Netz sollte das nur noch in wenigen Ausnahmefällen unmöglich sein, da sich die Störanfälligkeit dieser Art der Telefonie hauptsächlich auf eine fehlende Internetverbindung beschränkt.

 Vorteile von VoIP in der Übersicht

Ein VoIP-Telefon-Besitzer profitiert von:

  • schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten (ohne Drosseln sonstiger Vorgänge)
  • guter Sprachqualität
  • vielfältigen Nutzungsmöglichkeit wie Videotelefonie
  • Cloud-Angeboten und anderen Speichermöglichkeiten (z. B. Sprach-Box)

Und generell jeder bei der IP-basierten Umstellung, da dies als

  • Kostenersparnis im Vergleich zu ISDN und analogem Telefonanschluss

dient.

Basic-Ansprüche an das Telefon und Extras

Für die private Nutzung bedarf es vielleicht keiner Extravaganzen, wie Bildtelefon oder Features wie ein Farbdisplay. Die einfache Ausstattung genügt zumeist. Für das Büro darf es ruhig etwas mehr sein.

Schnurlos oder schnurgebunden?

Dies ist die erste Frage, die Sie sich stellen sollten: Brauche ich kabellose Flexibilität mit einer einfachen Grundausstattung oder einen festen Standort meines Telefons, an dem sämtliche Businessextras vereint werden?
Schnurlostelefone mit DECT-Basis sind im Privatsektor beliebt – sofern das Festnetz nicht schon gänzlich dem Handy weichen musste. Oft sind Schnurlos-Telefonanlagen auch mit mehreren Mobilteilen gleichzeitig bestückt. Besonders der Hersteller Gigaset hat eine Vielzahl dieser Gerätetypen auf dem Markt und bietet sie auch im Set an. Während schnurlos zuhause auf dem Vormarsch ist, sind Telefone in einem Unternehmen nach wie vor häufiger als schnurgebunden vorzufinden. Diese Telefone mit Freisprecheinrichtung überzeugen grundsätzlich mit einer hervorragenden Sprachqualität. Zudem sind häufig Farbdisplays integriert, die den nötigen Überblick verschaffen und bei höherpreisigen Modellen zusätzlich die Funktion Videotelefonie in einem Gerät vereinen. Ein Anrufbeantworter und nahezu unendlicher Rufnummernspeicher ist bei diesen VoIP-Telefonanlagen außerdem standardmäßig an Bord.

Anrufbeantworter

Dieses Ausstattungskriterium ist nicht davon abhängig, ob das Modell schnurlos ist oder nicht. So stellt z.B. Gigaset dem Verbraucher beide Varianten mit AB zur Verfügung. Dieser gehört sowohl im privaten als auch im gewerblichen Sektor nahezu zur Mindestausstattung eines Telefons.

Gute Sprachqualität

Hören und gehört werden – beide Kriterien sind bei einem Telefongespräch wichtig. Voraussetzung dafür ist eine gute Wiedergabe der Sprache in beide Richtungen. Diese Eigenschaft wird unter anderem dem im vorherigen Abschnitt genannten Gigaset nachgesagt.

Display bzw. Farbdisplay

Für telekommunikative Zwecke bietet sich vor allem im Büroalltag die Variante mit einem übersichtlichen „Monitor“ an. Ob es sich dabei um die Farbausführung wie beim mehrfach erwähnten 800er Gigaset oder eine einfache „Anzeige“ handeln sollte, bleibt den Vorlieben des Verwenders überlassen. Die neueren Modelle bieten zudem häufig ein Touchdisplay.

Bildtelefon

Das AVM „FritzFon MT-F“ ist ein Vertreter dieser zur Bildübertragung fähigen Telefone. Sofern bei beiden Gesprächsteilnehmern die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können sich beide Teilnehmer nicht nur hören, sondern auch sehen. In der modernen Kommunikation ist diese Technik auch im Funk-/Mobilbereich möglich. Die attraktiven Modelle des Herstellers Cisco sollten in dieser Kategorie unbedingt Erwähnung finden. Bedenken Sie, dass der Zukauf einer Kamera z. B. für Konferenzgespräche die sinnvolle Ergänzung darstellt.

Videotipp zum Anschließen des IP-basierten Anschlusses

Hersteller und Preise der VoIP-Telefone

Im Folgenden haben wir Ihnen eine kleine Übersicht zu Preisen und Herstellern von VoIP-Telefonen (Stand: Juni 2018) erstellt.

Einfache VoIP-fähige kabelgebundene Telefonstationen oder schlichte DECT-Telefone dieser Art starten mit einer Grundausstattung preislich um die 35 Euro. In diesem Preissegment finden Sie z. B. schon ein KX-Modell von Panasonic oder ein Speedphone von der Telekom sowie ein Gerät von Grandstream für immerhin 2 SIP-Accounts und mit Power-over-Ethernet-Möglichkeit. Ein Farbdisplay, Freisprechfunktion oder Nutzung als Babyphone können Sie hier mindestens bei den Schnurlosen erwarten.

Zwischen 50 und 80 Euro können Sie mit der größten Auswahl an schnurlosen VoIP-Telefonen mit Basistation rechnen, die auch für den Privatgebrauch geeignet sind. Die Preisspanne für Desk-Telephones, die für den anspruchsvolleren Büroalltag geeignet sind, erstreckt sich im Durchschnitt weiter bis 150 Euro und für DECTs im Set plus Telefonanlage mit vielen Anschlüssen staffeln sich ebenfalls die Preise nach oben hin.

Der Hersteller Gigaset dominiert eindeutig den VoIP-Telefon-Markt. Grandstream, Cisco Systems und Yealink bilden geschlossen die weitere Konkurrenz und auch bei Geräten von Telekom, Panasonic, Agfeo, Aastra und Siemens dürfen Sie Qualität erwarten.

So testen und vergleichen wir VoIP-Telefone

Damit wir Ihnen die besten IP-Telefonanlagen und VoIP-fähigen DECT-Telefone empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau oder erstellen einen Vergleich. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere VoIP-Telefon-Test- und -Vergleichssieger

Dadurch, dass wir mehrere Telefone für IP-basierte Telefonate testen und Ihnen das Testergebnis zur Verfügung stellen, bekommen Sie einen hervorragenden Überblick und Vergleich. Wir küren die VoIP-Telefon-Testsieger in den Bereichen:

  • VoIP-Telefon-Vergleichssieger
  • VoIP-Telefon-Testsieger
  • VoIP-Telefon-Preis-Leistungs-Sieger
  • VoIP-Telefon-Kundensieger
  • VoIP-Telefon-Geheimtipp der Redaktion

Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung und Teile

  • Maße, Gewicht und Qualität der Materialien sowie etwaige Produktionsmängel

  • Anschluss und Konfiguration sowie Schwierigkeiten, die sich dabei ergeben können

  • Funktionen und Handling

Gewappnet mit all diesen Informationen über die Stärken und Schwächen aller getesteten Modelle aus den VoIP-Telefon-Tests und den Ratschlägen aus diesem Ratgeber wird Ihnen die Entscheidung für das für Sie passende VoIP-Telefon sicher leichtfallen. Unser Preisvergleich sucht Ihnen gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das VoIP-Telefon, für das Sie sich entschieden haben, direkt online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise von VoIP-Telefonen auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link – wenn Sie nun diesem Link folgen und eines der von uns empfohlenen VoIP-Telefone kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst.

Fazit zum VoIP-Telefon

Ob Sie sich mit einem Kabel-Gerät arrangieren oder die Schnurlos-Variante nutzen möchten, sei Ihren Ansprüchen überlassen. Sicher ist es zuweilen vorteilhaft, mit dem Hörer in der Hand einen Standortwechsel vornehmen zu können. Wer in der Nähe des Telefons einen Platz hat, ist mit den funktionsreichen Kabel-Modellen ebenfalls bestens bedient. Berücksichtigen Sie bei der Wahl des neuen Apparates, dass ein Mehr an Features auch mit einem Mehr an Anschaffungskosten verbunden ist. In der Regel liegen die hochwertigen Modelle im Preisvergleich über den einfachen Ausführungen, was der vielfältigeren Ausstattung geschuldet ist.

Für den Hausgebrauch genügt es in den meisten Fällen, den Gesprächspartner in ausgezeichneter Qualität zu hören. Und auf die Möglichkeit, Telefonkonferenzen abzuhalten, können Sie als Normalverbraucher sicher auch verzichten. Suchen Sie ein Gerät für Ihr Unternehmen, sollten Sie vorab keine Mühen und Beratungen scheuen, um das passende Equipment zu finden.

Weiterführende Quellen und Links

Chip.de https://praxistipps.chip.de/was-ist-voip_9990

Toplink.de https://www.toplink.de/gut-zu-wissen/wissenswertes/was-ist-der-unterschied-zwischen-voip-und-isdn/

Placetel https://www.placetel.de/ratgeber/ip-telefonie-voip-telefonie

VoIP-Information.de https://www.voip-information.de/voip-voraussetzun.php

Spiegel http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/festnetz-zu-voip-was-man-zum-wechsel-wissen-muss-a-1016830.html

 
(7 Bewertungen. Durchschnitt: 4,7 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

50 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um VoIP-Telefon positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

50%
50%

Kommentare und Fragen zu: VoIP-Telefon

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um VoIP-Telefon sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema VoIP-Telefon können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen