Küchenradio Test und Kaufberatung

Küchenradio

Küchenradios im Test von Experten-Beraten

Radios für die Küche erhalten Sie im Handel in verschiedenen Ausführungen. Trotz Internetstreaming, Fernsehen und iPods sind sie nicht aus deutschen Haushalten wegzudenken.

Das Radio benötigt weniger Aufmerksamkeit als das TV. Musik, Podcasts und Informationssendungen ertönen im Hintergrund, während Sie sich dem Abwasch und dem Kochen widmen.

Ebenso eignet sich das Radio für leise Hintergrundmusik beim Familienessen. Für den Anschluss der Küchenradios im Test benötigen Sie lediglich eine Steckdose und einen guten Empfang, um Musik zu hören.

Wir stellen Ihnen in unserem Vergleich die besten Radios am Markt vor und präsentieren den Testsieger, den Kundensieger, den Verkaufsschlager und unseren Preis-Leistungs-Sieger.

Die Küchenradios im Test zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt. Zusätzlich erfahren Sie in der Küchenradio-Kaufberatung, wie Sie das beste Gerät für Ihre Bedürfnisse finden.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Küchenradios auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Handhabung
Funktionen

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Handhabung
Funktionen

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Handhabung
Funktionen

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Handhabung
Funktionen

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Handhabung
Funktionen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Küchenradio Kaufberatung

Warum das Radio noch aktuell ist

Mit einem Küchenradio empfangen Sie News aus Ihrer Stadt, allgemeine Nachrichten, den Wetterbericht für den Tag und Verkehrsmeldungen. Die neuesten Hits bringen Sie in Stimmung. Im Vergleich zum Lesen im Internet oder der Tageszeitung spart das viel Zeit und Sie sind bestens informiert für den Tag. Für das Hören der Sendungen benötigen Sie nicht die volle Aufmerksamkeit und verrichten nebenbei wichtige Arbeiten im Haushalt.

 

Allgemeine Anforderungen an die Küchenradios

Generell eignet sich nicht jedes Radio für den Einbau in der Küche. Da viele Menschen eine kleine Küche besitzen, nimmt es bestenfalls wenig Raum ein. Trotz der kompakten Größe erwartet der Hörer eine gute Lautstärke und einen ordentlichen Klang, um den Essbereich zu beschallen. Zusätzlich achtet der interessierte Käufer beim Erwerb desselben auf eine einfache Bedienung mit wenigen Knöpfen und Tasten zur Einstellung von Volumen und Sender.

In der Küche sorgen die Dämpfe bei Kochen für schmierige Ablagerungen, dementsprechend ist das Radio leicht zu reinigen. Noch besser sind Modelle mit Spritzwasserschutz und einer gegen Feuchtigkeit unempfindlichen Oberfläche.

Für viele Kunden spielt das Design eine wichtige Rolle. Farblich passende Geräte fügen sich optisch in die Einrichtung ein und wirken harmonisch. Im Handel erhalten Sie zahlreiche Ausführungen von rustikal, kunterbunt bis modern. Die gängigsten Produkte finden Sie in Weiß oder Silber vor. Die Modelle im Vergleich besitzen einen Kabelanschluss für die Steckdose oder laufen mittels Batterien oder Akku.

 

Zusatzfunktionen der Küchenradios im Test

Früher empfing das Radio hauptsächlich UKW und darüber die örtlichen Sender mit dem stärksten Empfang. Heute bieten die Geräte zahlreiche Zusatzfunktionen. Viele Modelle besitzen RDS-CT, eine Funktion, die zusätzlich die aktuelle Uhrzeit überträgt. Sie unterstützt den Radiowecker dabei, zur richtigen Zeit einzuschalten. Wer keine Zeitschaltuhr am Herd besitzt, freut sich über einen im Radio integrierten Kurzzeitwecker. Er schlägt Alarm, wenn das Hähnchen oder der Kuchen im Ofen gar sind.

Einige der Küchenradios im Test besitzen die DAB+ Funktion. Sie sorgt für klaren Empfang und weitere nützliche Informationen wie die Anzeige des aktuellen Interpreten und Songtitels sowie News, Verkehrsinfos und das Wetter.

Die Bluetooth-Funktion ermöglicht es dem Radio, sich mit anderen Geräten mit der Option zu verbinden. Darüber hinaus spielen Sie Musik von Tablet, Smartphone oder Computer über den Rundfunkempfänger ab.

WLAN gehört zu den wichtigsten Komponenten der Küchenradios im Test. Damit verbindet sich das Gerät mit dem stationären Internet. Modelle mit dieser Funktion erhalten Sie im Handel als Internetradios. Sie empfangen drahtlos unzählige Radiosender aus der ganzen Welt. So wissen Sie über die neuesten Informationen aus dem Heimatland oder politisch interessanten Regionen der Erde  Bescheid. Die Geräte erweisen sich vor allem in Altbauwohnungen als praktikabel, da sich hier oftmals tote Winkel befinden, in denen ein herkömmliches Radio nicht empfängt. Das Internetradio ist unabhängig vom Satelliten- oder Funkwellenempfang.

Einige Modelle der Küchenradios im Test verfügen über einen Bewegungsmelder. Dieser ermöglicht das An- und Abschalten des Gerätes über Sensoren, die anspringen, wenn sich eine Person im Raum befindet. Bei Haustieren reagieren sie ebenso, wodurch sich das Radio nächtlich zum Störfaktor entwickelt.

Neben der Radiofunktion besitzen viele Radios einen zusätzlichen CD-Player oder Steckplätze für USB-Sticks und Speicherkarten, um Dateien auszulesen und abzuspielen. Praktisch ist ein Gerät mit automatischem Sendersuchlauf, es erspart Ihnen das mühevolle Justieren am Radio.

 

Positive Eigenschaften der Küchenradios

Ein Rundfunkgerät in der Küche bietet Ihnen Unterhaltung, ohne Sie abzulenken. Sie erhalten zusätzlich aktuelle Informationen wie das Wetter, den Verkehr und die Nachrichten. Die Modelle in der Küchenradio-Kaufberatung sind leistungsstark und kompakt. Ein integrierter Kurzzeitwecker und eine Uhranzeige erleichtern die Küchenarbeit. Internetradios mit WLAN empfangen Sender weltweit und ermöglichen das Streamen über andere Geräte wie Tablet, Smartphone und Computer. Zu den bekannten Herstellern zählen Pure, Soundmaster, OneConcept, Tivoli und Grundig.

 

Zubehör

Einige Modelle besitzen einen Anschluss für Lautsprecher. Damit erhöhen Sie das Klangerlebnis um ein Vielfaches. Ebenso gehört ein Kopfhöreranschluss zu den gängigen Geräten. Zur Montage an der Wand oder unter dem Schrank liefern die Hersteller in der Regel die passende Aufhängung mit.

 

Arten von Küchenradios

In der Küchenradio-Kaufberatung gehen wir auf die verschiedenen Geräte-Arten ein. Zu den häufigsten gehört das Unterbauradio. Es verfügt über ein platzsparendes, schmales Design und passt hervorragend unter einen der Hängeschränke in der Küche. Im Gegensatz zu normalen Standradios nehmen diese keinen unnötigen Platz weg und stehen nicht beim Kochen im Weg.

Ein weiterer Gerätetyp, in der Küchenradio-Kaufberatung ist das WLAN-Radio. Mit Ihnen empfangen Sie Radiosender weltweit über das Internet. Hierfür benötigen Sie einen Router und eine DSL-Verbindung. Verfügt das Modell zusätzlich über einen LAN-Anschluss empfangen Sie die Musiksender über das Kabel.

DAB+-Küchenradios funktionieren ähnlich einem DVB-T-Receiver für das Fernsehen. Sie unterdrücken zusätzlich das analoge Rauschen, welches analoge Radios aufwiesen. Die Geräte zeigen Zusatzinformationen wie Titel und Interpret des gespielten Liedes und den Sendernamen an. Teilweise bilden sie das Albumcover passend zum Song ab. Der Dienst ist überwiegend in größeren Städten verfügbar. Die Modelle laufen über Ultrakurzwellen und empfangen eine geringe Anzahl an Sendern.

 

Kaufkriterien

Im Handel erhalten Sie viele verschiedene Modelle. Worauf Sie beim Kauf achten, erfahren Sie im Folgenden. Zu den entscheidenden Faktoren gehören die Größe, das Design, die Verarbeitung und die einfache Bedienbarkeit. Zusätzlich klären Sie vorab, ob Sie ein WLAN-Radio oder ein Gerät mit DAB+-Funktion bevorzugen. Unser Test hilft Ihnen, das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse zu finden. Generell empfehlen sich Unterbauradios. Achten Sie beim Kauf auf eine solide Unterbaukonstruktion. Für den normalen Gebrauch und zum Empfang regionaler Sender reicht in der Regel ein einfaches UKW-Radio aus.

DAB+-Geräte in der Küchenradio-Kaufberatung eignen sich für Verbraucher, die zusätzliche Informationen zu den Musikstücken, zum Wetter und Verkehr bevorzugen. Hier achten Kunden auf ein gut ablesbares Display. Einige Geräte besitzen eine Uhr und einen Wecker.

Besitzen Sie keinen Kurzzeitwecker zum Kochen und Backen bieten die Küchenradios in der Kaufberatung einen zusätzlichen Wecker. Er signalisiert Ihnen, wann das Essen fertig ist. Ein automatischer Sendersuchlauf erspart das mühevolle Suchen von Sendern per Hand. Für eine bequeme Einstellung gibt es für Smartphone und Tablet passende Fernbedienungs-Apps. Damit bedienen Sie das Gerät, speichern Ihre Lieblingssender und legen eine Favoritenliste an.

Die richtigen Ausgänge für den Anschluss weiterer Geräte

Die Modelle in unserer Küchenradio-Kaufberatung weisen verschiedene Aus- und Eingänge auf. Viele Kunden verlangen nach Steckplätzen für USB und einen AUX-Eingang. Diese sind für das Smartphone oder den MP3-Player gedacht. Mit den Anschlüssen nutzen Sie weitere Geräte zur Wiedergabe von Musik.

Ein zusätzlicher Antennenanschluss ermöglicht das Anbringen einer externen Antenne. Die Wurfantenne gehört zum Standard bei der Auslieferung der gängigsten Modelle. Für eine bessere Klangqualität sorgen externe Lautsprecher. Dazu benötigen Sie einen Cinch-Ausgang oder eine Miniklinke. Schöne Zusatzfunktionen sind Bluetooth und WLAN.

Sie ermöglichen es Ihnen, Musik, Hörspiele und Podcasts über das Radiogerät zu streamen. An iOS-kompatible Modelle schließen Sie bei Bedarf Apple-Geräte, wie den iPod an. Verbinden Sie eine Dockingstation mit Ihrem Radio, laden Sie zusätzlich Ihr Smartphone auf. Ebenso erhalten Sie im Handel Rundfunkempfänger mit magnetischer Fernbedienung. Wir empfehlen diese in unserer Küchenradio-Kaufberatung.

 

Montage der Geräte

Die meisten Modelle in unserer Küchenradio-Kaufberatung arretieren Sie problemlos. Im Lieferumfang sind eine Bohrschablone und das Material zur Montage enthalten. Dazu zählen Schrauben oder Rahmen zum Einklicken. Es empfiehlt sich, vor dem Anbringen die Bedienungsanleitung zu studieren und das Gerät vorab zu testen, bevor Sie Schrauben anbringen.

Alternativ zum Unterbau erhalten Sie im Handel Standgeräte mit einem Klapp- oder Standfuß. Einige der Küchenradios im Test verfügen darüber. Wichtig ist die Position der internen Lautsprecher. Liegen Sie unterhalb des Radiogerätes, beeinflusst das Aufstellen die Klangqualität.

 

Den Klang vor dem Kauf überprüfen

Testen Sie die Geräte, um die optimale Klangqualität zu erhalten. Bei einem Radio kommt es vor allem auf dessen gute Qualität an. Hilfreich beim Kauf im Internet sind Kundenrezensionen und Produkttests. Im Fachgeschäft haben Sie die Möglichkeit, das Produkt vor Ort auszuprobieren. Den Empfang testen Sie nur zu Hause. Bei Problemen hilft eventuell das Anbringen einer externen Antenne. Im Paket befindet sich die klassische Wurfantenne. Sie ist in vielen Fällen unzureichend und der Empfang durch ein Rauschen gestört.

Empfehlenswert ist die Montage an einem Ort, wo es wenig Dämpfe vom Kochen abbekommt. Sie führen zu einem vorschnellen Verschleiß. Mit einer zusätzlichen Fernbedienung steuern Sie das Radio ebenso an Stellen, die Sie nicht sofort erreichen. Platzieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem der Empfang gut erscheint.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Küchenradio positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Küchenradio

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Küchenradio sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Küchenradio können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos