Kindersitz Test und Kaufberatung

Kindersitz

Kindersitze im Test: Die wichtigsten Informationen zu Sitzerhöhungen

Die Sicherheit Ihres Kindes sollte zu jederzeit an erster Stelle stehen, so auch und vor allem im Straßenverkehr. Sofern Sie mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie Ihr Kind demzufolge immer im Kindersitz unterbringen, um bei einem Unfall das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Um dies zu gewährleisten, spielt es nicht nur eine Rolle, für welche Art Kindersitz Sie sich entscheiden, sondern auch, wie dieser befestigt wird. Entsprechend der ECE-Norm sind nur bestimmte Kindersitze für den Straßenverkehr zulässig. Welches Modell aus den verschiedenen Normgruppen Sie nutzen dürfen, richtet sich sowohl nach der Größe als auch nach dem Körpergewicht des Kindes. Dies gilt es beim Kauf zu beachten. Auch das gewählte Gurt- bzw. Befestigungssystem spielt eine erhebliche Rolle für die Gesundheit Ihres Kindes. Gängige Kindersitze und Fahrzeuge verfügen in der Regel über das sogenannte Isofix-System, welches eine hohe Sicherheit verspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, stellt auch der normale Dreipunktgurt eine gute Alternative dar. Welche Kindersitze mit dem Isofix-System ausgestattet sind und welche Fahrzeuge darüber verfügen, erfahren Sie in unserem folgenden Testbericht.

Des Weiteren geben wir Ihnen Informationen darüber, welche Kindersitze in Fahrtrichtung und welche Modelle entgegen der Fahrtrichtung installiert werden müssen.

Wir beraten Sie zu folgenden Marken und Produkten:

Maxi Cosi, Cybex, Britax, Doona, Graco, Besafe, Casualplay, Hauck, Chicco, Heyner, Concord, Kiwy

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Kindersitzen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Einbau
Design
Verarbeitung
Sitzkomfort

DAS TESTERGEBNIS

Einbau
Design
Verarbeitung
Sitzkomfort

DAS TESTERGEBNIS

Einbau
Design
Verarbeitung
Sitzkomfort

DAS TESTERGEBNIS

Einbau
Design
Verarbeitung
Sitzkomfort

DAS TESTERGEBNIS

Einbau
Design
Verarbeitung
Sitzkomfort

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kindersitz Kaufberatung

Was ist ein Kindersitz?

Bei einem Kindersitz handelt es sich um eine Sitzschale bzw. Sitzerhöhung, die dem Schutz des Kindes während der Autofahrt dient. Das Kind wird in den Kindersitz, welcher mittels Gurt am Auto befestigt ist, gesetzt und anschließend angeschnallt. Auf diese Weise ist es bei einem Aufprall bestmöglich geschützt.

Damit ein Kindersitz in Deutschland als verkehrstauglich zugelassen wird, muss er die ECE-Richtlinie 44 erfüllen.

Kindersitze werden in verschiedene Normgruppen (0+, I, II, III) eingeteilt. Welchen Sitz Ihr Kind benötigt, richtet sich nach dessen Gewicht.

 

Folgende Hersteller und deren Produkte können wir Ihnen empfehlen:

Beim Kauf eines Kindersitzes kommt es auf die Sicherheit an. Ihrem Baby oder Kind sollte bei einem Unfall nichts passieren. Daher können wir Ihnen unter anderem den „Rosi SPS“, den „Citi“ oder den „Priori SPS“ sowie den „Axissfix“ von Maxi Cosi empfehlen. Auch der Maxi Cosi Pebble leistet gute Dienste und ist ebenso empfehlenswert wie Produkte der Hersteller Britax, Doona oder Graco. Cybex, ein Markenhersteller, zeichnet sich durch das Produkt „Aton“ aus und auch der „Pallas“ von Cybex weiß zu überzeugen. Zu den weiteren vorbildlichen Anbietern gehören Besafe, Casualplay, Chicco, Heyner, Concord sowie Kiwy. Des Weiteren können wir Ihnen den „Viroguard“ von Hauck empfehlen.

 

Warentest: Sicherheit steht an erster Stelle

Sofern Sie die Anschaffung eines Autokindersitzes planen, sollten Sie auf keinen Fall nur auf den Preis schauen. Viele Familien haben nicht viel Geld und greifen zu Billig-Produkten, die im Ernstfall keine ausreichende Sicherheit bieten. Bedenken Sie, dass die Gesundheit Ihres Kindes nicht mit Geld aufgewogen werden kann und achten Sie beim Kauf des Kindersitzes oder der Babyschale auf die Sicherheit sowie das einfache Handling. Auch der Komfort spielt für Kinder jeder Altersklasse eine große Rolle, denn insbesondere bei längeren Fahrten sollten die Kleinen sich im Auto rundum wohlfühlen.

Dennoch brauchen Sie keine Angst haben, dass nur die teuren Produkte die beste Sicherheit bieten, denn es werden zahlreiche kostengünstige Modelle angeboten, die Ihr Kind ebenfalls hervorragend schützen, indem Sie beispielsweise mit einer Isofix Halterung ausgestattet sind.

 

Vertrauen Sie auf Testergebnisse

Damit Sie Autokindersitze finden, die den höchsten qualitativen Anforderungen entsprechen und Ihrem Kind eine hohe Sicherheit garantieren, sollten Sie sich auf die Testergebnisse verlassen, die beispielsweise vom ADAC bekanntgegeben werden. Der ADAC nimmt die Kindersitze in seinem Warentest exakt unter die Lupe und prüft beispielsweise die Befestigung, den Gurtverlauf und den Komfort für das Kind. Auch der Seitenaufprallschutz wird geprüft. Produkte, die vom ADAC oder von Chip gute Testergebnisse erhalten haben, sind daher grundsätzlich als vertrauenserweckend und sicher einzustufen.

Produkte wie der Maxi Cosi Rodi SPS oder der Cybex Aton konnten im Test der Autokindersitze überzeugen.

 

Beachten Sie die Normgruppen

Im Zentrum der Sicherheit stehen die sogenannten Normgruppen, welche in der ECE Norm 44 geregelt sind. Sie legen nach Körpergewicht und Alter des Kindes sowie dessen Gewicht fest, welche Autokindersitze verwendet werden dürfen.

Die folgenden Normgruppen gibt es bei einfachen Kindersitzen:

 

Normgruppe

Größe

Alter

Gewicht

i-Size (entgegen der Fahrtrichtung)

61 cm bis 105 cm

bis 15 Monate

-

Gruppe 0

bis 75 cm

bis 1 Jahr

bis 10 kg

Gruppe I

75 cm bis 100 cm

1 Jahr bis 4,5 Jahre

9 kg bis 18 kg

Gruppe II

Bis 125 cm

3,5 Jahre bis 7 Jahre

15 kg bis 25 kg

Gruppe III

Bis 150 cm

7 Jahre bis 12 Jahre

25 kg bis 36 kg

 

Wenn Sie sich nicht für einen einfachen, sondern einen sogenannten „mitwachsenden“ Kindersitz entscheiden, der in der Größe angepasst werden kann, gelten folgende Normgruppen:

 

Normgruppe

Größe

Alter

Gewicht

Gruppe 0+

bis 90 cm

bis 2 Jahre

bis 13 kg

Gruppe 0/I

bis 100 cm

bis 5 Jahre

bis 18 kg

Gruppe I/II

72 cm bis 125 cm

1 Jahr bis 7 Jahre

9 kg bis 25 kg

Gruppe I/II/III

75 cm bis 150 cm

1 Jahr bis 12 Jahre

9 kg bis 36 kg

Gruppe II/III

95 cm bis 150 cm

3,5 Jahre bis 12 Jahre

15 kg bis 36 kg

 

Beachten Sie, dass einige Modelle nur entgegen der Fahrtrichtung montiert werden dürfen, um das Wohl des Kindes nicht zu gefährden. Befestigen Sie den Kindersitz auf dem Beifahrersitz, müssen Sie unbedingt den Airbag ausschalten. Kommt es zu einem Aufprall, bei dem sich der Beifahrer-Airbag öffnet, kann dies für Ihr Kind tödlich enden.

 

Kindersitze kaufen – So gehen Sie vor:

Wie erwähnt, ist die Sicherheit der wichtigste Aspekt, den Sie nicht außer Acht lassen sollten. Um das Verletzungsrisiko im Ernstfall so gering wie möglich zu halten, muss der Kindersitz für Größe, Alter und Gewicht Ihres Kindes geeignet sein. Beim Kauf sollten Sie daher niemals auf das Ausprobieren verzichten. Sofern Sie den Kindersitz im normalen Handel erwerben, ist dies problemlos möglich. Doch auch beim Kauf im Internet müssen Sie nicht auf das Probesitzen und Anpassen verzichten, denn Sie können den Sitz innerhalb von 14 Tagen an den Anbieter zurücksenden, sollte er nicht die richtige Größe haben oder Ihren Vorstellungen nicht entsprechen.

Ein zweiter wichtiger Faktor ist das Prüfsiegel. Achten Sie darauf, dass auf dem Sitz entweder „ECE 44 03“ oder „ECE 44 04“ steht, da seit 2008 nur noch diese genormten Modelle zugelassen sind. Ältere Normen mit den Endungen „01“ bzw. „02“ dürfen Sie nicht mehr nutzen. Insbesondere beim Kauf eines gebrauchten Autokindersitzes ist hierauf zu achten. Hiervon möchten wir ohnehin abraten, sofern Sie nicht genau wissen, wo der Kindersitz herstammt und ob er möglicherweise bereits einen Unfall mitgemacht hat. Ist dies der Fall, setzen Sie die Sicherheit Ihres Kindes aufs Spiel. Deshalb sollten Sie auch schnellstmöglich ein neues Modell kaufen, wenn Sie selbst einen Unfall erlebt haben.

Achten Sie des Weiteren auf die Befestigungsmöglichkeiten. Können Sie den Autogurt mit Isofix sichern?

 

Bis zu welcher Altersklasse sollte ein Kindersitz genutzt werden?

Experten empfehlen, den Kindersitz bzw. eine entsprechende Sitzerhöhung bis zu einem Alter von 12 Jahren zu verwenden. Auch wenn Sie meinen, dass Ihr Kind alt und groß genug ist, um ohne Sitzerhöhung zu fahren, ist dem nicht so. Bedenken Sie, dass viele Knochen noch nicht stabil genug sind. Dies gilt insbesondere für das Becken, welches bei einem Unfall einen erheblichen Schaden davontragen könnte, wenn das Kind nicht durch eine entsprechende Sitzerhöhung geschützt ist.

Auch am Hals kann der Autogurt einschneiden, wenn das Kind noch nicht groß genug ist, dass eine ordnungsgemäße Gurtführung garantiert werden kann.

 

Autokindersitze online kaufen:

Kindersitze für jede Altersklasse können Sie selbstverständlich im Einzelhandel erwerben. Möchten Sie jedoch ein hochwertiges Produkt zum bestmöglichen Preis kaufen, sollten Sie nichts dem Zufall überlassen, sondern vielmehr im Internet die Preise verschiedener Anbieter miteinander vergleichen. Auf diese Weise sind wahre Schnäppchen möglich, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Viele Interessenten schrecken vor einem Kauf im Internet zurück, da Sie eine umfangreiche Beratung benötigen und glauben, diese im Onlinehandel nicht zu bekommen. Doch weit gefehlt: Immer mehr Anbieter stellen sich auf die Bedürfnisse des Kunden ein und bieten einen umfangreichen Service an, der dem Service im herkömmlichen Handel in nichts nachsteht. Sie können Ihre Fragen in der Regel per E-Mail oder Telefon an den jeweiligen Kundenservice richten und werden unverzüglich und umfangreich beraten. In vielen Fällen bieten Ihnen die Onlinehändler sogar einen Chat an, der Sie noch schneller zur gewünschten Antwort auf Ihre Frage bringt.

Bedenken Sie, dass Sie beim Onlinekauf keinerlei Risiko eingehen, und zwar selbst dann nicht, wenn Sie die Ware im Vorfeld bezahlen, beispielsweise per Vorkasse oder Kreditkarte. Onlinehändler sind verpflichtet, Ihnen ein Rückgaberecht einzuräumen, sodass Sie die erworbenen Kindersitze der verschiedenen Normgruppen zunächst testen können, ehe Sie dem Kauf endgültig zustimmen. In der Regel beträgt das Rückgaberecht 14 Tage. Gründe müssen Sie nicht angeben.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Kindersitz positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Kindersitz

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Kindersitz sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Kindersitz können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos