Over Ear Kopfhörer Test und Kaufberatung

Over Ear Kopfhörer

Dank Over Ear Kopfhörer Musikgenuss nur für Sie

So viele verschiedene Ohren, wie es gibt, so viele unterschiedliche Hörgewohnheiten gibt es auch. Für den Musik- oder Hörspielgenuss nur für Sie selbst gibt es zudem verschiedene Kopfhörer, die für jeden Ohrtyp das ideale Hörerlebnis bieten. Besonders dann, wenn Sie keine In Ear Kopfhörer tragen möchten oder können, sind Over Ear Kopfhörer eine gute Alternative. Gerade dann, wenn Sie oft dort unterwegs sind, wo es laut ist, sind sie die bessere Variante, weil Sie Ihre Ohren vor dem Lärm abschirmen. Diese Modelle werden auch als Bügelkopfhörer oder On Ear Kopfhörer bezeichnet, meinen aber alle dasselbe, wobei  Over Ears ohrenumschließende Muscheln besitzen und eine Weiterentwicklung der On Ears darstellen.

Zahlreiche Hersteller haben es sich zur Aufgabe gemacht, die „perfekten Over Ears“ zu bauen, der Ihnen ein uneingeschränktes Hörerlebnis bietet, womit auch immer Sie sich beschallen lassen und wo Sie sich befinden. Die Auswahl scheint auf den ersten Blick schier unendlich, sowohl was das technische Können als auch die Designs angeht (hier liegen beispielsweise die Samsung Level Modelle hoch im Kurs). Wir möchten Ihnen helfen, Licht ins Dunkle zu bringen, in dem wir uns genau mit diesem Thema beschäftigt haben. Erfahren Sie, auf was Sie achten sollten, wenn Sie Over Ears kaufen möchten, worin die Unterschiede liegen und wie genau so ein Modell eigentlich funktioniert.


Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Over Ear Kopfhörern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Komfort und Handhabung
Soundqualität
Verarbeitung
Sitz am Ohr

DAS TESTERGEBNIS

Komfort und Handhabung
Soundqualität
Verarbeitung
Sitz am Ohr

DAS TESTERGEBNIS

Komfort und Handhabung
Soundqualität
Verarbeitung
Sitz am Ohr

DAS TESTERGEBNIS

Komfort und Handhabung
Soundqualität
Verarbeitung
Sitz am Ohr

DAS TESTERGEBNIS

Komfort und Handhabung
Soundqualität
Verarbeitung
Sitz am Ohr

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Over Ear Kopfhörer Kaufberatung

Über Over Ear Kopfhörer und ihre Vor- und Nachteile

Um keinen einzigen Soundfetzen zu verpassen, sind diese Kopfhörer genau richtig. An den Ohren entsteht ein kleiner Raum, der durch die Hörmuschel der Kopfhörer entsteht. Sie umschließen sie komplett und schaffen gleichzeitig eine Isolation zur Außenwelt. Sie wurden eine Zeit von In Ear Kopfhörern abgelöst, doch derzeit erleben Sie eine Art Revival, denn das Hörerlebnis ist unbestritten ein anderes. Sowohl die Bässe, als auch Höhen und Mittleren Töne werden wesentlich besser übertragen.

Bügelkopfhörer sind klanglich gesehen die besseren, denn durch die Muscheln kann der Ton besser gehalten und umgewandelt werden. Viele In Ear-Träger berichten, dass Ihnen die Stöpsel wehtun oder sie schlichtweg nicht passen. Ihre großen Brüder passen eigentlich immer, auch wenn Sie bei Ihnen ebenfalls auf die Passgenauigkeit achten sollten. Für In Ear-Inkompatible Ohren eignen sich Bügelkopfhörer bestens, denn sie sichern einen festen Sitz und sind generell als bequemer einzustufen.

Allerdings bringen Sie auch eine gewisse Größe und daraus resultierende Sperrigkeit mit sich, die Ihren Platz braucht. Sportler werden wahrscheinlich nicht sehr glücklich mit diesen Kopfhörern, weil sie vom Kopf rutschen werden. Sie sollten lieber zu solchen Greifen, deren Muschel zwar auf den Ohren liegt, sie aber an den Ohren befestigt werden.

Die Bauform: Offene Kopfhörer, Geschlossene oder halboffene Kopfhörer?


Es gibt drei Arten von dieser Kopfhörer, die Ihre Vor- und Nachteile besitzen. Was genau Sie unterscheidet? Lesen Sie einfach weiter!

  • Offene Kopfhörer

    Die offenen sind mit kleinen Öffnungen ausgestattet. Dadurch entsteht ein räumlicheres Klangbild. Ob Sie sich davon gestört fühlen, dass Außengeräusche an Sie herangetragen werden, oder nicht, müssen Sie für sich entscheiden. In manchen Fällen, wie beispielsweise im Straßenverkehr sollten Sie sich eher nicht komplett abschirmen. Ein großer Vorteil der offenen Kopfhörer ist, dass auch Luft an Ihre Ohren kommt und Sie so nicht so stark schwitzen.

    Den Nachteil haben Ihre Mitmenschen, wenn Sie die offenen Over Ears dort nutzen, wo es sehr ruhig ist. Durch die Öffnungen tritt der Schall auch nach außen. Außerdem sollten Sie im Besitz eines leistungsstarken Abspielers sein, denn ansonsten haben Sie diese Modelle nicht voll und ganz ausgeschöpft.

  • Geschlossene Kopfhörer

    Wie Sie sich schon denken können, liegt der große Vorteil der geschlossenen Kopfhörer darin, dass Sie sie vollkommen von der Außenwelt abschotten, weil sie keine Außengeräusche an Ihre Ohren lassen, aber auch keine nach außen dringen. Damit müssen Sie die Lautstärke nicht so hoch drehen und das spart die Energie Ihres MP3-Players oder Smartphones. Bass-Fans haben schon lange erkannt, dass geschlossene Modelle ideal sind, um ihn voll und ganz genießen zu können.
    Da keine Luftzirkulation entstehen kann, wird es an den Ohren natürlich warm. Dies kann gerade bei längerer Nutzung oder im Sommer unangenehm werden, hängt aber natürlich vom jeweiligen Träger ab.

  • Halboffene Kopfhörer
    Die halboffenen Modelle sind ein Kompromiss zwischen den beiden bereits beschriebenen Modellen – und zwar in allen Belangen. Es tritt nur ein Teil der Außengeräusche an Sie heran und Sie geben Ihre Musik an die Außenwelt ab, allerdings in einem geringeren Maße als bei den offenen Kopfhörern. Der Klang ist bei ihnen weniger kompakt, aber auch nicht so schön transparent. Möchten Sie also die Vorteile beider Varianten vereinen, könnten halboffene für Sie richtig sein.

Kennen Sie schon das Noise-Cancelling?

Das Noise-Cancelling beschreibt eine bestimmte Technik für Kopfhörer, die Störgeräusche aus der Umgebung filtert. Die aktive Geräuschunterdrückungs-Funktion ist auch ohne Musik auf den Ohren nutzbar und beschert Ihnen so eine Auszeit vom Alltag, wo immer Sie auch sind. Die Technik dahinter ist ein integriertes Mikrofon, welches ein Gegensignal schafft. Durch den zu dem Störsignal gleichen Schall wird es „ausgeschaltet“, will eine entgegengesetzte Polarität geschaffen wird.

Computerbild.de fand in seinem Kopfhörer Test heraus, dass Bose QuietComfort 25 der Beste seiner Art war und die meisten Geräusche außen vor ließ. Er ist zu einem Preis von rund 270 Euro zu haben. Auch gut abgeschnitten hat der Sennheiser MM 450 Travel (ca. 250 Euro), welcher ein Bluetooth-Kopfhörer ist und Sie zudem auch vor einem nervigen Kabelsalat bewahrt.

Kabellose und Over Ear Bluetooth-Kopfhörer

Viele Nutzer wünschen sich nicht nur einen guten Klang, sondern auch weniger Kabelsalat. In diesem Fall sind Kopfhörer mit einem Bluetooth-Anschluss eine gute Sache, denn sie werden mit einem kompatiblen Smartphone oder Tablet verbunden. Beim Kauf eines solchen Modells ist darauf zu achten, dass beide Geräte identische Profile unterstützen. Außerdem sollten Sie auf die Reichweite achten und auf den Akku der Kopfhörer.
Neuere Modelle sind meist abwärtskompatibel, dafür ist der Stromverbrauch etwas höher. Ältere Modelle vertragen sich mit den neueren Bluetooth-Standards eher nicht oder nur sehr schwer.

Der Kauf von neuen Over Ear Kopfhörern

Nachdem Sie nun schon eine ganze Menge Over Ear Kopfhörer erfahren haben und sich nun für den Kauf entschieden haben, möchten wir Ihnen ein paar Tipps als Kaufberatung mit auf den Weg geben, damit Sie das für sich beste Modell finden können.

  • Klang

    Am wichtigsten ist aber wohl der Klang, den jeder Mensch anders empfindet. Fakt ist, dass es große Unterschiede gibt. In dieser Hinsicht hat sich beispielsweise der Sennheiser HD229 für rund 60 Euro bewiesen, aber auch der Monster DNA On-Ear Headphones (ca. 100 Euro) konnte in einem Test von Stiftung Warentest gut abschneiden.

  • Nutzung
    Überlegen  Sie sich vor dem Kauf, ob Sie die Kopfhörer vor allem zu Hause oder unterwegs nutzen werden. Je nachdem sollten Sie sich zwischen den Offenen oder Geschlossenen entscheiden – auch in Hinsicht auf Ihre Mitmenschen.

  • Bequeme Ohrpolster und Kopfbügel

    Ganz wichtig bei diesen Kopfhörern sind die Ohrpolster für den Tragekomfort. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrem Material, sondern auch in der Form und Dichte. Achten Sie auf einen sauberen Abschluss zum Kopf, denn ansonsten verlieren Sie an Tonqualität, gerade wenn es um die Bässe geht. Am hygienischsten sind Ohrpolster aus Softskin oder Lederimitat sind leicht zu reinigen.

  • Bedienbarkeit
    
Als sehr praktisch hat es sich für viele erwiesen, wenn die Lautstärke an ihnen selbst geregelt werden kann. Noch besser ist es, wenn Sie zudem die Möglichkeit haben, die Playlist zu bedienen, ohne dass Sie beispielsweise Ihr Smartphone aus der Tasche holen müssen.

Gleiches gilt für die Kopfbügel, von denen es viele verschiedene Formen gibt. Ob breit, schmal, gepolstert oder ungepolstert für Sie besser ist, hängt von Ihrer Kopfform ab.
Tipp: Sollten Sie im Internet bestellen, ist das Ausprobieren kein Problem. Sie können die Kopfhörer ausprobieren und bei Nichtgefallen zurücksenden.

Wie viel muss für gute Over Ear Modelle ausgegeben werden?

Wie viel gute Over Ears kosten sollten, ist nicht einfach zu beantworten. Grundsätzlich ist zu sagen, dass eine gute Qualität auch ein wenig kostet. Dennoch gibt es auch unter den günstigen Modellen welche, die vorbehaltlos zu empfehlen sind. Insofern kommt es also auf Ihr persönliches Budget an, welches Sie sich festlegen sollten und dann in dem Bereich die besten durchchecken. Wir bieten Ihnen zahlreiche Tests zu einzelnen Modellen an, die Sie kostenfrei bei uns lesen können. In jedem einzelnen Test wird auf die Vor- und Nachteile des jeweiligen Kopfhörers eingegangen.

Grob kann man von einem Preis um die 100 bis 150 Euro ausgehen, wie zum Beispiel für die Sony MDR DS6500 Funkkopfhörer, um ein wirklich gutes Paar Kopfhörer zu erwischen, wobei mehr immer geht. Beliebte Marken sind Panasonic (ab ca. 20 Euro), Sennheiser (ab ca. 60 Euro), Beyerdynamic (ab ca. 50 Euro), Sony (ab ca. 50 Euro), Bowers & Wilkins (ab ca. 115 Euro) und Beats by Dr. Der (ca. 180 Euro). Machen Sie sich beim Kauf bewusst, ob Sie nur selten Musik über Kopfhörer hören oder sie regelmäßig benutzen, denn umso öfter Sie sie nutzen, desto wichtiger wird Ihnen die Qualität sein.

Günstig vs. Teuer

Auch bei Kopfhörern ist nicht per se zu sagen, ob Sie lieber ein günstiges oder teures Modell kaufen sollten. Weil das Paar viel Geld kostet, ist es nicht zwingend gut, aber auf jeden Fall ist zu sagen, dass zwischen teuren und günstigen Modellen himmelweite Unterschiede liegen. Viel wichtiger ist der Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn der Otto Normalhörer wird ab einem bestimmten Bereich keine großen Unterschiede mehr feststellen, was der „Profihörer“ schon wieder ganz anders sieht.

Im Grunde kommt es auf die Langzeitnutzung an, denn hier entwickeln sich die meisten Unterschiede in Hinsicht auf die Klangqualität, eventuelle Kabelbrüche und Abnutzungsspuren. Hierbei ist es so, dass teurere Modelle beständiger sind, da die verbauten Teile hochwertiger einzustufen sind. Insofern haben Sie lange etwas von Ihrer Investition, als es beispielsweise bei einem 20 Euro-Paar der Fall ist.

Der Kauf von gebrauchten Over Ear Kopfhörern

Möchten Sie lieber erst einmal testen, ob Sie mit Over Ear Kopfhörern zurechtkommen oder möchten Sie ein bisschen Geld sparen, können Sie sich auch ein gebrauchtes Modell kaufen. Von den Kleinanzeigenmärkten und anderen Privatverkäufen würden wir Ihnen tendenziell abraten: Kopfhörer sind empfindliche technische Geräte und sie wissen nie, wie der letzte Besitzer mit Ihnen umgegangen ist, selbst wenn sie optisch in einem einwandfreien Zustand sind und auch ein Hörtest keinerlei Einschränkungen aufzeigt. Verlassen Sie sich lieber auf geprüfte Versandrückläufer wie sie Sie beispielsweise auf dem Amazon Marketplace bekommen. Oftmals ist bei diesen Einzelstücken nur die Verpackung beschädigt. Dafür erhalten Sie ein Rückgaberecht und eine Garantie. Erstere haben Sie beim Privatverkäufer zwar auch, wenn Sie zu Hause einen Mangel bemerken, doch es wird schwieriger durchzusetzen sein. Letzteres erhalten Sie nur mit der Aushändigung der Originalrechnung.

Beliebte Marken

  • Superlux (ab ca. 20 Euro)
    Superlux gehört zu den Herstellern im unteren Preisbereich. Ein absoluter Verkaufsschlager ist das Superlux HD-681, welches zwischen 30 und 40 Euro kostet. Die haben ohrumschließende Muscheln und können an allerhand Geräte angeschlossen werden.

  • Panasonic (ab ca. 20 Euro)
    Der japanische Elektronikkonzern ist seit 1918 auf dem Markt und bietet einige sehr günstige Modelle an, die sich durchaus sehen lassen können. Panasonic ist ein traditionsunternehmen, welches ein hohes Ansehen unter seinen Kunden genießt.

  • Beyerdynamic (ab ca. 50 Euro)
    Aus Heilbronn kommt die beyerdynamic GmbH & Co. KG, welche sich auf die Audiotechnik spezialisiert hat. Hergestellt werden vor allem Mikrofone, Kopfhörer, Konferenztechnik. Die erhältlichen Kopfhörer decken quasi die gesamte Bandbreite ab, die sich an den gelegentlichen Musikhörer aber auch an den Vielhörer werden. Die Beyerdynamic DT 1770 Pro sind schon etwas für Liebhaber.

  • Sennheiser (ab ca. 60 Euro)
    Die Sennheiser electronic GmbH & Co. KG gibt es seit 1945. Das Spezialgebiet des Unternehmens sind Mikrofone und Kopfhörer. Zu den Verkaufsschlagern gehören die Linie Sennheiser Momentum, die es auch als Wireless-Version gibt. Mit ihrem Preis von  120 bis über 400 Euro bieten sie einen sehr guten Sound und einen guten Sitz.

  • AKG Acoustics (ab ca. 110 Euro)
    Als österreichischer Hersteller hat sich das 1947 gegründete Unternehmen AKG Acoustics vor allem auf professionelle Mikrofone und Kopfhörer im Heimbereich spezialisiert.

  • Bowers & Wilkins (ab ca. 115 Euro)
    Das Unternehmen wurde von John Bowers und Roy Wilkins gegründet. Seit 1966 werden von der Firma Lautsprecher im Mittel- und Hochpreissegment produziert.

  • Bose (ab 120 Euro)
    1964 gegründet und mittlerweile ein weltweit beliebtes Unternehmen, welches für eine besonders hohe Qualität seiner Produkte steht.

  • Beats by Dr. Dre (ca. 180 Euro)
    Beats Electronics, LLC gehört zu den amerikanischen Unternehmen und wurde 2006 von dem Rapper Dr. Dre gegründet. Dazu gehört der Musikstreaming-Dienst Beats Music. Das erste Modell der Kopfhörer war in dem Videoclip „You Don’t Know“ von Eminem zu sehen. Unter den Hip Hop- und Rap-Fans genießt die Marke einen guten Ruf, weil sie auch einen gewissen Lifestyle verkörpern.

  • HiFiMAN (ab $249.00)
    Das New Yorker Unternehmen HiFiMAN entstand aus der Liebe Dr. Fang Bian zu diesem Bereich. Einen Namen macht es sich beispielsweise durch die Einführung des ersten magnetostatischen Kopfhörers. In Deutschland sind sie nicht sehr verbreitet, weswegen sich die Suche etwas schwieriger gestaltet.

Unser Fazit

Ob Sie Offene Kopfhörer, geschlossene oder halboffene Over Ears tragen möchten, hängt ganz von Ihnen und Ihren Erwartungen ab. Bei der Wahl des richtigen Modells ist eine ganze Menge zu beachten. Gerade, wenn es ein Bluetooth-Modell sein soll, müssen Sie abschätzen, ob der Akku für Ihre Hörzeiten ausreichend ist, denn bei langen Bahnfahrten kann das unter Umständen zum Problem werden, wenn Sie keine Steckdose in der Nähe haben. Sie können schon für einen kleinen Preis einen recht guten Kopfhörer kaufen, der Ihnen ein echtes Hörerlebnis bescheren wird, dennoch bleibt es zu überlegen, ob Sie nicht doch etwas tiefer in die Tasche greifen und dafür länger Freude an Ihrem Gerät haben. Bei diesem Punkt spielt natürlich auch das Design eine Rolle, denn umso stylischer sie sind, desto mehr lässt sich der Hersteller dies kosten.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Over Ear Kopfhörer positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Over Ear Kopfhörer

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Over Ear Kopfhörer sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Over Ear Kopfhörer können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos