Tablet-PC Test und Kaufberatung

Tablet PC

Tablet-PCs im Test: Kleine Geräte zur Unterhaltung und für praktische Anwendungen

Tablets vereinen die wesentlichen Eigenschaften eines Smartphones und eines Laptops. Die einzelnen leichten, handlichen Computer mit Touchscreen unterscheiden sich in ihrer Größe, in der Displayqualität, im aufgespielten Betriebssystem und in ihrer Verbindung zum Internet. Wie beim Smartphone funktioniert die Nutzung über installierte Apps.

Tablet-PCs im Test beweisen, dass sie sich vorrangig zu Unterhaltungszwecken eignen. Mit ihnen schauen Sie Filme, zocken, surfen im Internet, sehen Fotos an und nutzen die Geräte als E-Book-Reader Für den Businessbereich und zum Arbeiten taugen die Modelle nur eingeschränkt. Hier empfiehlt sich die Verwendung herkömmlicher Notebooks und Laptops.

In unserer Tablet-PC Kaufberatung geben wir Ihnen wertvolle Tipps zur Anschaffung der Geräte.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Tablet PCs auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Bedienung
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Bedienung
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Bedienung
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Bedienung
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Bedienung
Design

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Tablet PC Kaufberatung

Kleine PCs für den Einsatz an jedem Ort

Tablets sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Ob in der Bahn, in der Uni, im Flugzeug, auf der Toilette oder auf dem heimischen Sofa, sie sind überall dabei. Die Geräte funktionieren wie ein herkömmliches Smartphone Sie bieten eine größere Displaygröße für den besseren Genuss von Unterhaltungs-Medien. Die gängigsten Modelle überzeugen mit einer ausgereiften Bildschirmqualität und einer hochwertigen Verarbeitung.

Die Beliebtheit der Tablets zeigt sich vor allem in den ständigen Neuerungen, die Hersteller anbieten. Ein schärferes Display, modernste Technik und ein leichteres Gewicht bestimmen den Markt. An vorderster Front kämpfen Samsung und Apple um steigende Kundenzahlen. Unsere Tablet-PC Kaufberatung gibt hilfreiche Tipps zur Anschaffung und verschafft Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Eigenschaften der Geräte.

 

Das Tablet, der multimediale Notizblock

Die Produkte gleichen einem Smartphone ohne Telefonoption. Sie sind flach, leicht und tragbar und verfügen über einen Touchscreen. Das Wort Tablet stammt aus dem Englischen und bedeutet Notizblock oder Schreibtafel. Die Geräte unterscheiden sich geringfügig von Smartphones. Das auffälligste Merkmal ist das größere Display. Die Bedienung, die Leistung, das Design, das Betriebssystem und die Apps differieren bei beiden Geräten kaum.

Tablets eignen sich zur Steuerung digitaler Geräte wie Überwachungskameras, Fernseher und Quadrocopter Beliebt sind sie als E-Book-Reader. Tageszeitungen und Magazine bieten ihre Ausgaben optimiert für die Modelle an. Zu den weiteren Einsatzgebieten gehört das Streaming von Musik und Filmen. Ergänzend laden sich Nutzer verschiedene Applikationen im App- oder Playstore herunter. Sie funktionieren auf diversen Betriebssystemen. Vom Wetter, über Schach, Shopping und Spielen erhalten Sie in den Stores alles, was sie ebenso für Ihr Smartphone nutzen.

 

Smartphone-Tablet-Kombi - Was kann ein solches Gerät?

 

Eine nicht endende Erfolgsgeschichte

Das erste Tablet kam im Jahr 2010 auf den Markt. Das iPad von Apple sorgte weltweit für Furore. Bis heute reißt der Erfolg der kleinen, handlichen Computer nicht ab. Bis 2011 versorgte das Unternehmen mit dem Apfel-Logo viele Nutzer mit seiner Technik. Apples stärkster Konkurrent ist Samsung mit der Galaxy-Tab-Reihe. In den folgenden Jahren drängten vermehrt Hersteller mit eigenen Tablets auf den Markt. Der Absatz steigt stetig. 2011 verkauften Händler 76 Millionen Geräte, 2014: 229,6 Millionen.

 

Kleine, tragbare Tablet-PCs im Test: Vor- und Nachteile

Die Tablets diverser Hersteller vereinen dieselben Eigenschaften. Sie sind vielseitig einsetzbar, handlich, leicht und platzsparend in der Tasche. Tablets eignen sich bestens für den mobilen Transport und das Surfen von unterwegs. Die Geräte bieten sich an als Ergänzung oder als Alternative zum Smartphone. Telefonieren funktioniert nicht. Vorrangig benutzen Tablet-Nutzer ihre Geräte zum Abspielen von Multimedia-Anwendungen und zur Unterhaltung. Zum Arbeiten eignen sie sich im Gegensatz zu herkömmlichen Notebooks weniger.

 

Verschiedene Modelle für unterschiedliche Nutzer

Grundsätzlich entscheidet die Ausstattung über den Kauf eines bestimmten Tablets. Welches Gerät passt zu Ihnen? Entscheidend ist der Zweck der Nutzung. Benötigen Sie es für Zuhause, für unterwegs oder für die Arbeit? Möchten Sie damit Texte und E-Books lesen, Surfen, Musik hören oder Videos und Filme streamen? Die Tablet-PCs im Test bieten Ihnen verschiedene Optionen zur Verwendung.

Das Tablet als Zweitgerät

Konsumenten, die das Tablet als mobiles Zweitgerät nutzen, besitzen in den häufigsten Fällen ein Smartphone, welches dieselben Apps und Funktionen aufweist. Das Tablet bietet sich als größere Plattform zum App-Konsum an. Es passt durch seine geringe Größe und dünne Form perfekt in jeden Rucksack oder in die Tasche. Unterwegs in Bus, Bahn oder Flugzeug verwenden Sie es beispielsweise zum Lesen oder Fernsehen.

Die Geräte statten die Hersteller mit der modernsten Technik wie Quad-Core-Prozessoren aus und konkurrieren mit den gängigen Notebooks. Am häufigsten verwenden die Deutschen die Modelle auf dem heimischen Sofa. Sie ersetzen dort die TV-Zeitschrift, die Zeitung, das Fotoalbum oder andere Unterhaltungsmedien. Ebenso verwenden Nutzer es zum Steuern von Heizkörper-Thermostaten, Fernseher und Licht. Geeignet sind die Geräte zusätzlich zum Mailen, Surfen und Skypen. Durch die kompakte Größe und dem geringen Gewicht eignen sie sich besser als Laptops und Notebooks für diese Aktivitäten.

Geräte mit starken Prozessoren für die Arbeit

Ein weiterer Verwendungszweck bietet sich am Arbeitsplatz. Dort nutzen ihn Anwender zum Lesen von Texten, für Notizen und für Vorträge. An der Uni und bei Journalisten erfreuen sich Tablets größter Beliebtheit. Allerdings eignen sie sich nicht zum Schreiben längerer Texte, da der Touchscreen sich als unhandlich erweist und langfristig anstrengt. Einige Modelle erweitern Sie mit einer externen Tastatur und nutzen das Gerät als Bildschirm. Das erleichtert das Schreiben. Legen Sie auf ein schnelles Modell wert, achten Sie beim Kauf auf die Anzahl der Prozessoren, optimal ist ein Quad-Core-Prozessor.

Tablets speziell für Kinder

Die Kleinen wachsen heute mit der modernsten Technik auf. So gibt es spezielle Geräte extra für die jungen Nutzer. In den App-Stores erhalten Sie zusätzlich kindgerechte Applikationen und Anwendungen. Ob Lernspiele, pädagogische Apps, Kindersendungen oder Hörspiele- und Bücher, für jeden ist das Passende dabei. Die Geräte arbeiten mit einer Kinderschutz-Software und schützen Ihren Liebling vor expliziten Content im Internet. Zur Überwachung der Aktivitäten bietet sich eine zusätzliche App für Eltern an. Neben normalen Modellen erhalten Sie im Handel Mini-Kinder-Tablets.

Spezielle Modelle für Senioren

Tablets eignen sich hervorragend für die ältere Generation. Die einfache, intuitive Bedienung ist leichter verständlich als der Umgang mit Notebook und Rechner. Greifen Sie nicht notwendigerweise auf ein speziell für Senioren optimiertes Tablet zurück. Die Geräte in unserem Test oder ein Phablet erweisen sich als genauso handhabbar. Für Menschen mit Einschränkungen besitzen die Modelle eine Sprachsteuerung oder eine Darstellungsgröße, die Sie nach Wunsch anpassen.

 

Gutes Tablet für die Schule oder die Uni

Tablet-PC Kaufberatung: Gut bedeutet nicht gleich teuer

Ein gutes Gerät ist nicht zwangsläufig teuer. Ein günstigeres Modell erfüllt den gleichen Zweck. Sie erhalten Sie als Zugabe zu einem Internetvertrag oder einzeln, im einschlägigen Handel und in Onlineshops. Achten Sie auf Angebote in den Medien. Sie bekommen so Ihr Wunschgerät teilweise günstiger. Beim Kauf bestimmen Ihre technischen Vorlieben.

Betriebssysteme im Check

Zunächst wählen Sie das für Sie passende Betriebssystem aus. Der Handel offeriert Systeme von Apple, Google und Microsoft. Besitzen Sie ein Smartphone, lohnt sich der Kauf eines Gerätes mit dem gleichen Betriebssystem. Das von iOS erhalten Sie ausschließlich bei Produkten von Apple. Es gilt als sicherer als andere Betriebssysteme. Beim Erwerb von Zubehör sind Sie an Apple-Produkte gebunden. Besitzen Sie Geräte dieses Herstellers, lassen sich diese einfach koppeln. Schwieriger gestaltet sich das bei anderen Marken. Dateien vom iPad tauschen Sie über iTunes aus, Programme erhalten Sie ausschließlich im App-Store. Apple-Produkte überzeugen mit ihrer einfachen und übersichtlichen Steuerung.

Viele Tablets arbeiten mit dem von Smartphones bekannten Android. Das Google-Betriebssystem passen Sie optimal an, im Google-Play-Store erhalten Sie eine Vielzahl von Programmen. Zum Synchronisieren verwenden Sie das USB-Kabel. Die Performance und technische Leistung reicht an das iOS heran, die Bedienung ist komplexer.

Minicomputer mit Windows arbeiten wie normale Rechner. Sie schließen problemlos andere Geräte wie Scanner und Drucker über USB an. Die Steuerung ist simpel und intuitiv. Dennoch gelten Windows-Tablets als Stiefkinder in der Produktgruppe. Der App-Store bietet wenig Auswahl, normale PC-Programme funktionieren nicht für Tablets. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine Tastatur mit der Sie wie am Notebook arbeiten. Zum Zocken und Surfen eignen sich Tablets mit anderen Betriebssystemen besser.

Internet für unterwegs oder daheim

Die Wahl der Internetverbindung ist abhängig von der Nutzung daheim oder unterwegs. Sie entscheiden beim Kauf, ob Sie ein Tablet mit SIM-Karten-Slot oder ohne SIM-Funktion wünschen. Geräte mit SIM bezeichnet der Händler als LTE-Version. Dieses kombinieren Sie nach Bedarf mit dem herkömmlichen WLAN. Besitzt das Modell ausschließlich eine Wi-Fi®-Funktion surfen Sie in kostenlosen Wi-Fi-Zonen und in WLAN-Hotspots.

Diese Geräte eignen sich für Anwender, die hauptsächlich Zuhause online gehen. Sie sind günstiger als Produkte mit LTE-Standard. Sie surfen mit einer Gratis-SIM-Karte, einer Prepaidcard oder mit einer SIM ihres Mobilfunkanbieters in LTE-Geschwindigkeit.

Die Größe und Auflösung von Minicomputern

Das Display von Tablets besteht aus einem Touchscreen.

Beim Kauf achten Sie auf die Größe des Bildschirms und dessen Auflösung. Für die Nutzung von Apps oder zum Lesen eignen sich kleine Geräte sieben bis acht Zoll. Zum Ansehen von Filmen und Videos bieten sich Zehn-Zoll-Bildschirme an.

Die Tablet-PCs im Test sind deutlich kleiner als Notebooks mit 15 bis 19 Zoll. E-Book-Leser benötigen eine Mindestauflösung von 1280 x 720 Pixeln. Für Filme in HD brauchen Sie etwa 1920 x 1080 Pixel. Die Größe des Gerätes und deren Auflösung sind abhängig von Ihren Bedürfnissen.

Der interne Speicher mit zusätzlicher SD-Karte

Ein großer interner Speicherplatz bietet sich für Sie an, wenn Sie viele Dateien, Filme, Musik und Apps auf das Gerät laden. Alternativ verfügt das Modell über eine zusätzliche SD-Karte zum Abspeichern. Damit erweitern Sie Ihren Speicher um bis zu 128 Gigabyte. Das iPad bietet diese Option nicht.

Die Akkulaufzeit beachten

Ihr Nutzungsverhalten bestimmt darüber, wie viel Akkuleistung Sie benötigen. Nutzen Sie das Gerät hauptsächlich daheim, reicht eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden aus. Ein starker Akku lohnt für Vielstreamer, Filmfans und jene, die unterwegs in der Bahn surfen. Die Aufladung erfolgt über normale Netzteile mit Kabel.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Tablet PC positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Tablet PC

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Tablet PC sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Tablet PC können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos