Bandsäge Test und Kaufberatung

Bandsäge

Der Bandsägen Test – Was zeichnet eine gute Bandsäge aus?

Der Heimwerker-Bereich umfasst ein breites Sortiment an Gerätschaften, welche bei den verschiedenen Arbeiten zum Einsatz kommen. Einige Arbeitsgeräte sind nahezu überall zu finden. Andere bleiben den Profis und denen, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit zu dieser Personengruppe hinzugerechnet werden müssen, vorbehalten. In deren Werkstätten sind Schweißgeräte und Maschinen für die Holzbearbeitung, wie Hobelmaschinen oder die wenig verbreitete Bandsäge, als Exoten der Werkzeug-Liga keine Seltenheit.

Letztere haben wir für all diejenigen unter Ihnen, die mit der speziellen Materie nicht so vertraut sind, genauer unter die Lupe genommen. Im nachfolgenden Testbericht finden Sie die Ergebnisse. Lesen Sie, was sich hinter Begriffen wie „Schiebestock“, „Schnitthöhe“, Parallelanschlag“, „Kurvenschnitt“ oder „Sägebandführung“ verbirgt und mit welcher Schnittleistung oder welchen Bandgeschwindigkeiten eine Bandsäge agieren sollte. Für unseren Produkttest haben wir Hersteller wie

Holzkraft, Einhell, Holzmann, Scheppach, Flex, Metabo, Metallkraft, Atika, Holzstar

als namhafte Vertreter der Sägen-Fraktion mit diversen Modellen herangezogen.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Bandsägen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Arbeitsintesität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Arbeitsintesität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Arbeitsintesität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Arbeitsintesität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Arbeitsintesität
Robustheit

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Bandsäge Kaufberatung

Was ist eine Bandsäge?

Mit dem Trennen von Werkstoffen ist die Funktion einer Säge beschrieben. Dabei orientiert sich die Sägen-Auswahl einerseits an der Vielfältigkeit der zu bearbeitenden Werkstoffe und andererseits an der anzuwendenden Arbeitstechnik. Nicht jeder Werkstoff lässt sich mit einem Fuchsschwanz „zerlegen“ und selbstverständlich sollte eine Metallsäge nur ihrem Zweck entsprechend eingesetzt werden. Eine spezielle Sägen-Form stellt die Bandsäge dar. Dieses Produkt muss in der herkömmlichen Form aufgrund der Größe vielmehr in die Kategorie Maschinen denn in den Bereich Werkzeuge eingeordnet werden. Aber auch kleinere Modelle für den schnellen und flexiblen Einsatz stellen eine sinnvolle Ergänzung zu den vorhandenen Vertretern dar. Die Bezeichnung „Bandsäge“ verdankt dieses Produkt dem in sich geschlossenen „Sägeblatt“, welches mit dem Begriff „Sägeband“ präziser beschrieben ist. Der Motor treibt das keilriemenartige Band an, womit die eigentliche Säge-Funktion ausgeführt wird. Diese Tischsägen dienen der Holzbearbeitung, trennen zudem Kunststoff und Metall und eignen sich hervorragend für komplizierte Schnittführungen wie Kurvenschnitte.

 

Aufbau und Arbeitsweise einer Bandsäge

Das Sägeblatt ist in diesem Fall ein „Band“, an dem sich die trennenden Zähne befinden und das über zwei Umlenkrollen läuft. Ein Motor treibt das Sägeband an, welches in der maschinellen Ausführung immer in vertikaler Richtung agiert. Die Tisch-Varianten in der althergebrachten Weise werden durch Handmodelle ergänzt, bei denen die Bandführung ebenfalls vertikal ausgerichtet ist. In dieser Kategorie sind auch Akku-Produkte erhältlich, die sich jedoch vor allem in der Leistung von den Ursprünglichen unterscheiden. Sie bieten allerdings ein Mehr an Flexibilität. In der Ausführung als Tischsäge stehen die Modelle in Bezug auf die Präzision bei der Schnittführung der allgemeinen Laubsäge in nichts nach. Dabei stellen Harthölzer wie Eiche, Buche oder Ahorn keine besondere Herausforderung für die Maschinen dar. Der Sägetisch, auf dem das Material sicher abgelegt werden kann, ermöglicht eine genaue Führung und einen exakten Schnitt. Mit einem Schiebestock können knifflige „Führungsarbeiten“ leichter umgesetzt werden.

 

Welche Vorteile hat eine Bandsäge?

Die Vorteile des Einsatzes von Bandkreissägen liegen im schmalen Sägeblatt, womit ein ebensolcher Schnitt möglich ist und weniger Abfall produziert wird. Selbstverständlich sind diese Sägen schneller als die mechanische „Ausführung“. Mit der integrierten Führungsschiene wird eine hohe Präzision erreicht. Dem stehen die Notwendigkeit des Justierens und Einfahrens des Sägebandes als Nachteil gegenüber. Zudem ist die herkömmliche Variante – z.B. die „HBS 351“ von Holzkraft oder die „Bas“ von Metabo – ausschließlich für den stationären Einsatz konzipiert. Mehr Flexibilität kann mit der Verwendung von Handgeräten wie der Metallbandsäge „SBG 4910“ von Flex erzielt werden. Den goldenen Mittelweg zwischen stationär und mobil stellt die „Basato 3h Vario“ von Scheppach dar, die zwar als Standgerät agiert, aber teilweise auf Rollen gelagert und damit beweglich ist. Auf Kosten der Leistung wird mit Akku-Modellen eine uneingeschränkte Mobilität erreicht. Ein Vertreter ist die „GCB“ von Bosch.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

 

Vorteile und Nachteile von Bandsägen

 

Perfekte Bandführung für ein optimales Ergebnis

Damit Ihre Bandsäge ein gutes Schnittergebnis abliefert, muss sie auf diese Aufgabe vorbereitet werden. Stimmt die Bandführung nicht, schneidet das Gerät schlechter durch bzw. ab und versagt erst recht, wenn die Säge Kurvenschnitte „absolvieren“ soll. Mit dem Fachbegriff „Justieren“ wird die vorbereitende Tätigkeit beschrieben. Bei stationären Maschinen muss dafür häufig der Sägetisch abgebaut werden, um die untere Führung erreichen zu können. Unter dem Begriff „Bandführung“ wird auch die Bau-Einheit, welche insgesamt für die Führung des Sägeblattes verantwortlich ist, zusammengefasst.

 

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Bandsäge achten?

Bandsägen unterscheiden sich in einigen Faktoren voneinander. Diese gilt es zu kennen, damit eine Entscheidung entsprechend den eigenen Ansprüchen gefällt werden kann.

Leistung und Schnittleistung

Mit der Leistung einer Maschine wird natürlich auch deren „Arbeitspensum“ definiert. Allerdings handelt es sich bei den Angaben von 550 Watt bei der „Holzkraft HBS 351“ oder den 850 Watt beim bereits erwähnten Handmodell „SBG 4910“ lediglich um die Leistungsaufnahme dieser Geräte. Das hat jedoch nur im entfernten Sinn etwas mit der Schnitt-Leistung zu tun wie der Produkttest zeigt. Eine hohe Aufnahmeleistung ist kein Garant für eine ebensolche Arbeitsleistung. Klar dürfte hingegen sein, dass es die „GCB“ in der Akku-Ausführung auf eine geringere Leistung bringt.

Bandlänge

Dieses Maß sollten Sie kennen, wenn Sie trotz langer Haltbarkeit das Band auswechseln müssen. Sägebänder gibt es als Ersatzteile in verschiedenen Längen. Welches Sie benötigen, hängt vom Modell ab. Sind Sie beispielsweise im Besitz der „HBS 351“, müssen Sie im Ersatzteile-Sortiment – z.B. bei Hornbach oder Westfalia – nach einer Bandlänge von 2.562mm Ausschau halten. Bei der genannten „Bas“ sind es 2.240mm, bei der „HBS 25“ von Holzstar müssen Sie eine Länge von 1.790mm wählen und für die „GCB“ beträgt die Band-Länge immerhin noch 733mm. Mit 3.454mm Länge liegt der Holzmann-Profi „HBS470“, der unter anderem bei Hornbach angeboten wird, zumindest in Bezug auf die Länge der Sägebänder vorn.

Die Schnitthöhe

Sowohl für den privaten Gebrauch und erst recht im Profi-Bereich ist die mögliche Schnitt-Höhe ein entscheidendes Kriterium. Ist diese zu gering, können Sie unter Umständen Werkstoffe, die zu dick sind, nicht zersägen. Mit einer Höhe von rund zehn Zentimetern sollten Sie im Hausgebrauch gut auskommen. Mit acht Zentimetern dürfte ein Hobby-Bastler im Allgemeinen seine Projekte abarbeiten können. Dieser Wert genügt auch, wenn das Gerät als Metallbandsäge seine Dienste tun soll.

Parallelanschlag

Für eine gerade Schnittführung über längere Distanzen und für die Herstellung mehrerer Elemente mit exakt gleichen Maßen kann ein Parallel-Anschlag hilfreich sein. Für Vielbastler und Profis ist dieses Zusatz-Teil eine echte und schnellere Alternative zur reinen Handarbeit. Natürlich kommen eine Holzmann-Maschine sowie die „HBS 351“ oder diverse Einhell-Geräte nicht ohne einen solchen Anschlag aus. Reine Handgeräte, wie die „SBG 4910“, müssen allerdings ohne dieses nützliche Feature agieren.

Bandgeschwindigkeit

Bei diesem Wert, der in Metern pro Sekunde angegeben wird, müssen Sie sich auf die Angaben des Herstellers verlassen. Einer Überprüfung Ihrerseits in einem selbstangelegten Produkttest ist nicht empfehlenswert und wenig aussagekräftig, da es sich bei den Angaben um Durchschnittswerte handelt und die Geschwindigkeit vom jeweiligen Werkstoff abhängt. Nur um einmal einen Wert genannt zu haben, agiert die „Bas 317“ von Metabo je nach Einstellung mit zwei Geschwindigkeiten und zerlegt laut Hersteller dabei 370 bzw. 800m pro Sekunde.

 

Bandsägeblatt selber schärfen

Wo kommen Einhell, Holzmann, Atika und Metabo zum Einsatz?

Die Vielfalt an Produkten, die längst nicht mehr nur die gigantisch anmutenden Maschinen beinhaltet, erlaubt einen ebensolchen Einsatz. Die „einfachen“ Ausführungen, wie die „Atika B205“ als Stationäre oder die „SBG 4910“ in der Hand-Variante, bleiben sicher dem Gebrauch für Hobby, Haus und Garten vorbehalten. Hier steht neben dem Aspekt des Heimwerkens auch die Flexibilität im Vordergrund, die zumeist aufgrund der kleineren zu bearbeitenden Werkstücke auch den Einsatz handlicher Geräte erlaubt.

Aber auch der Profi-Bereich wird mit Holzmann und Co bestens bedient. Eine Schreinerei wird nur selten ohne eine derartige Maschine auskommen. Die stationären Kraftpakete teilen alles, was ihnen vor das Sägeblatt kommt. Für den mobilen Einsatz beim Kunden haben auch die Profis in der Regel einen kleinen Vertreter mit eingeschränkter, aber flexibler Nutzbarkeit dabei.

 

Schon beim Kauf an die Ersatzteile denken

In allen Bereichen ist es sinnvoll, vor der Anschaffung an die möglichen „Konsequenzen“ – hier in Form der eventuell benötigten Ersatzteile – zu denken. In dieser Hinsicht unterscheiden sich Schweißgeräte, Hobelmaschinen und Bandsägen keineswegs voneinander. In der Regel schlagen die preisintensiven Produkte, welche durchaus dem Profi-Bereich zugeordnet werden können, auch bezüglich der Kosten für Ersatzteile ordentlich zu Buche. Aber auch das Gegenteil kann der Fall sein. Mitunter „locken“ Hersteller mit einem unschlagbaren Anschaffungspreis und holen beim Verkauf der Ersatzteile alles wieder auf.

In vielen Fällen macht es Sinn, bereits vor dem Kauf in der Produktbeschreibung die Kategorie „Ersatzteile“ aufzurufen und nach den Preisen für nötige Nachfolgeanschaffungen zu schauen. Was die meisten Käufer beim Auto-Erwerb wie selbstverständlich praktizieren, scheinen sie bei „banalen“ Dingen wie dem Schweißgeräte- oder Sägenkauf zu vergessen. Oft bietet ein Testbericht bereits wertvolle Informationen rund um Ersatzteile und die zu erwartenden Kosten.

 

Zusammenfassung – Worauf kommt es bei Holzmann und Co an?

  • Für den Gebrauch in Ihrer Heimwerker-Werkstatt und zur Holzbearbeitung sollten Sie auf eine ausreichende Schnitthöhe achten. Für die Trennung von Holz benötigen Sie zumeist eine Höhe von rund zehn Zentimetern. Bei Metall genügt eine Schnitthöhe unterhalb dieser Marke.
  • Achten Sie außerdem auf eine ausreichende Geschwindigkeit, sofern Sie ein schnelles Vorankommen anstreben.
  • Der Parallel-Anschlag unterstützt die schnelle Arbeitsweise.
  • Ziehen Sie eine hohe Leistung in Betracht, obgleich diese Angabe nur einen Richtwert darstellt und keine konkrete Aussage über die Schnitt-Leistung ist.
  • Für die (Heimwerker)-Profis unter Ihnen könnte eine „Holzmann“ oder „Basato“ die passende Wahl sein.
  • Vor dem Kauf sollten Sie Ihre Entscheidung auf jeden Fall mit einem Testbericht abgleichen.

 

Die Bandsäge kann mehr, als viele wissen

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Bandsäge positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Bandsäge

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Bandsäge sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Bandsäge können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos