Kosmetikspiegel Test und Kaufberatung

Kosmetikspiegel

Schminkspiegel-Ratgeber auf experten-beraten.de

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“, fragte die Königin in Schneewittchen. Ihr verzauberter Wandspiegel antwortete „Frau Königin, ihr seid die Schönste im Land“, zumindest bis Schneewittchen auftauchte.

Einen Spiegel wie in Grimms Märchen werden Sie freilich nicht im Laden oder Internet kaufen können, aber die heutigen Schminkspiegel warten mit einigen Extras auf, die zu Grimms Zeiten durchaus als „magisch“ bezeichnet werden würden.

Brauchen Sie einen Schminkspiegel-Ratgeber und Schminkspiegeltests, um sich den Richtigen zu kaufen?

Die Antwort lautet ja, denn es gibt mittlerweile so viele Modelle mit den verschiedensten Vor- und Nachteilen, dass Sie sonst leicht den einen oder anderen Fehlkauf tätigen könnten, bevor Sie Ihren Spiegel gefunden haben.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Kosmetikspiegeln auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kosmetikspiegel Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Schminkspiegel:

Die Größe entscheidet über die Transportfähigkeit

Beleuchtete Spiegel sind immer und überall einsetzbar

Eine Spiegelfläche mit Vergrößerungsfunktion hilft bei der Detailansicht

Das Material der Spielumfassung sollte robust sein, wenn Sie ihn transportieren wollen

Wandschminkspiegel sollten einen schwenkbaren Arm besitzen und drehbar sein

Der Kosmetikspiegel

Den Schminkspiegel per se gibt es eigentlich nicht, denn die Bandweite der Schminkspiegel reicht vom einfachen Mini-Klappspiegel bis zum Hightechspiegel mit eigener Beleuchtung und verschiedenen Lupen.

 

Varianten der Kosmetikspiegel

Es gibt wie erwähnt viele verschiedene Arten von Schminkspiegeln, die je nach Einsatzzweck designt wurden. Daher ist es auch wahrscheinlich, dass Sie mehr als nur einen Spiegel benötigen und am Ende auch besitzen werden.

Taschenspiegel

Die kleinste Variante, die in keiner Handtasche fehlen darf, ist der Klapptaschenspiegel. Meistens sind diese Schminkspiegel nicht größer als eine Handfläche und wie eine Puderdose aufgebaut. Die Schale ist entweder als Plastik bzw. Kunststoff oder Metall.

In einer Schale ist eine Spiegelfläche mit Vergrößerung und eine ohne in der anderen. Für den raschen Kontrollblick, ob das Make-up noch sitzt, Essensreste zwischen den Zähnen hängen, die Haut glänzt oder Sie etwas im Auge haben, sind diese kleinen Helferlein ideal. Schnell den Lippenstift nachgezogen und Puder nachgelegt und schon sehen Sie wieder perfekt aus.

Handschminkspiegel

Für die Handtasche sind diese Spiegel meistens zu unhandlich, aber sie sind sozusagen die Urmutter der Schminkspiegel, die früher auch als Toilettenspiegel bezeichnet wurden. Mit einem Griff versehen, der entweder aus Plastik, Edelstahl oder auch in Edelvarianten mit Materialien wie Silber, Perlmutt oder anderen Wertstoffen besteht, erhältlich ist.

Diese Spiegelvariante bringt einen Hauch der Eleganz vergangener Tage mit sich und ist als Set in der passenden Größe – hier natürlich die Edelvariante – ein Geschenk, dass immer ankommen wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mit einem Handspiegel vor einem Wandspiegel die absolute Sichtfreiheit haben. Sie können so jeden beliebigen Winkel sehen, was bei aufwendigen Steckfrisuren sehr nützlich ist.

Tischschminkspiegel bzw. Standspiegel

Der richtige Fuß ist bei diesen Schminkspiegeln neben den Spiegelflächen entscheidend. Wenn er nicht stabil genug ist, bricht er leicht ab oder der Spiegel steht nicht fest genug und Schminken wird zur Qual. Es gibt Tischspiegel mit zwei Arten von Standfüßen.

Die einfache und auch am wenigsten standfeste Variante ist die, bei der auf der Rückseite des Spiegels ein Metall- oder Plastikfuß ausgeklappt wird. Die bessere Wahl sind Tischspiegel mit einem runden breiten Fuß, der in einem Rahmen mündet, der verstellbar und schwenkbar ist. Es gibt Standspiegel mit einer Spiegelfläche oder auch mit zweien, wovon eine mit einem Vergrößerungsspiegel ausgestattet ist.

Es gibt auch Varianten mit eigener Beleuchtung, welche entweder batteriebetrieben sind oder mit Netzstecker angeboten werden. Der Vorteil dieser Variante ist die Mobilität, denn auch wenn ein Wandspiegel natürlich komfortabler ist, ist das Bad oft genau dann belegt, wenn es gebraucht wird. Auch kann Sie mit einem Standspiegel niemand wegscheuchen, weil Sie zu lange brauchen, da Sie ihn einfach in einen anderen Raum mitnehmen können.
 

Wandspiegel bzw. Rasierspiegel

Sie sind die Königinnen der Schminkspiegel und nicht nur der holden Weiblichkeit vorbehalten, da die Männerwelt sie schon seit Langem für sich als Rasierspiegel entdeckt hat. Gerade bei der perfekten Nassrasur ist ein guter Wandspiegel ein perfektes Hilfsmittel.

Außerdem, wenn wir mal ganz ehrlich sind, verbringen Männer heutzutage oft mehr Zeit im Bad als Frauen. Schließlich sind diese Spiegel, sofern sie mit einer Vergrößerungsseite ausgestattet sind, auch gut um sich um Hautunreinheiten zu kümmern.

Wandschminkspiegel sind in mehreren Variationen erhältlich. Die günstigste, aber auch qualitativ geringste Variante ist der Wandspiegel mit Magnetbefestigung oder Saugnapf, der wie ein Handtuchhalter, an die Wand gepappt wird. Alle anderen Wandspiegel werden mit einer Halterung an der Wand gefestigt. Auch hier gibt es Unterschiede.

Die einfache Version ist nur schwenkbar, die erweiterte ist mit einem ausziehbaren Gelenkarm ausgestattet, mit dem die optimale Position zum Schminken oder Rasieren eingestellt werden kann. Diese Spiegel gibt es eigentlich nur in der Spiegelflächevariante, an der auf der einen Seite ein normaler Spiegel und auf der anderen einer mit Vergrößerungsspiegelglas angebracht ist.

Auch bei dieser Art der Badspiegel gibt es die Möglichkeit der integrierten Beleuchtung. Da diese Spiegel ohnehin an der Wand angebracht sind, ist die gängigste Betriebsart, die des Netzbetriebs.

 

Beleuchtung und Vergrößerung

Beleuchtung macht Sie vom Tageslicht unabhängig und je natürlicher das Licht ausfällt, desto geringer greifen Sie farblich daneben. Moderne LED-Lampen ahmen Tageslicht schon recht gut nach. Achten Sie nur darauf kein grünliches oder bläuliches Licht zu erhalten, da dies Ihnen ein anderes Schminkergebnis vorgaukeln wird. Kühles Weiß als Lichtfarbe beleuchtet beim Schminken am Besten. Die meisten Modelle, die eine eigene Beleuchtung bieten, haben ein bis drei Lichtoptionen. Besonders beim Rasieren ist es wichtig, dass das Licht weder zu stark blendet noch zu schwach ausfällt.

Vergrößerungen bei Badezimmerspiegeln sind in der Regel von einer 8- bis 10-fachen Stärke erhältlich, wobei Sie schon eine 7-fach-Vergrößerung jede kleine Pore erkennen lässt. Für kurzsichtige Benutzer eignet sich allerdings eine größere Vergrößerung, da beim Schminken eine Brille eher hinderlich ist. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen wie z. B. verchromt oder mit silbereloxierter Aluminiumoberfläche.

 

Kosmetikspiegel-Preisklassen

Die günstigsten Schminkspiegel sind die Taschenklappspiegel, die es entweder als Werbegeschenk (z. B. von Nivea) gibt, oder bereits ab 1 Euro im Handel. (z. B. Lusee, Sanwood und Buttons und Pins)

Die Handschminkspiegel fangen preislich zwischen 2 Euro für einfache Plastikmodelle an (z. B. Wellandeo und Clayre & Eef) und haben nach oben keine Grenzen, da beispielsweise antike Spiegel aus Silber oder Gold, die mit Edelsteinen besetzt sind, nahezu unbezahlbar sein können.

Standspiegel können bis zu 500 Euro kosten (z. B. Sam Miro und Kimball & Young), mittelpreisige Spiegel gibt es für 20 bis 50 Euro (z. B. Beurer, WanEway und Lumaland), wobei günstige Modelle schon ab 5 Euro erhältlich sind (z. B. Villa d'Este Home Tivoli, Wawoo und Sanwood).

Wandspiegel beginnen bei etwa 10 Euro (z. B. Pimp Your Locker, Wenko und GuRun) und können in Luxusausführungen mit Beleuchtung bis zu 600 Euro kosten (z. B. Decor Walther, Sam und Smedbo).

 

Die richtige Reinigung von Spiegeln

Sicherlich können Sie einfach einen Glasreinger aus dem Handel nehmen und mit einem Stück Küchenrolle trocknen, aber es geht auch preisgünstiger und oft auch gründlicher.

Bei leichten Verschmutzungen: Befeuchten Sie die Spiegelfläche mit einem, mit Wasser befeuchteten, Tuch. Nun trocknen Sie den Spiegel mit einem fusselfreien Mikrofasertuch oder zerknülltem Zeitungspaper, bis er schlierenfrei trocken ist.

Bei starken Verschmutzungen: Bei fiesen Verschmutzungen, bei denen Wasser nicht reicht, helfen Zitronensaft oder eine halbe Kartoffel. Entweder halbieren Sie eine Kartoffel, reiben den Spiegel damit ab oder Sie nehmen Zitronensaft. Danach verfahren Sie wie bei leichten Verschmutzungen. Natürlich ist Spülmittel auch eine Alternative, falls Sie weder Kartoffel noch Zitrone zur Hand haben sollten.

 

Die Geschichte des Spiegels

Schon Steinzeitdamen haben in ruhigen Wasseroberflächen Ihr Antlitz betrachtet. Die ersten von Menschenhand erschaffenen Spiegel stammten aus der Kupfer- oder Bronzezeit. So ganz genau weiß man es nicht. Es waren damals auf Hochglanz polierte Bronze- oder Obsidianscheiben. Später kamen noch Materialien wie Kupfer und Silber hinzu. Die ersten Spiegel mit einer Glasoberfläche stammen aus Rom in den Jahren um 20 n. Chr.

Im 19. Jahrhundert entstand der erste mit Silber und Aluminium beschichtete Spiegel. Die Beschichtung bestand aus Amalgam. Es wurde Aldehyd mit einer Silbernitratlösung gemischt und erhitzt. Das Silber schied von der Wand des Glases und ließ so einen brillanten Spiegel entstehen. Nachdem Amalgam 1886 als giftig erkannt wurde (ja, ich hab auch noch Amalgamfüllungen in den Zähnen gehabt und frage mich jetzt auch warum …), wurde die moderne Machart der Spiegelbeschichtungen, wie sie heute noch im Gebrauch ist, eingeführt. Es wird unter Vakuum Aluminiumfolie auf glatte Glasscheiben gepresst oder alternativ bedampft. Es gibt auch Kristallspiegel, die genauso hergestellt werden, nur dass bei der Herstellung von Kristallglas mindestens 10 % Oxide enthalten sein müssen.

 

Darauf sollten Sie unbedingt achten:

Beim Taschenspiegel

  • Er sollte gute Gelenke haben, damit er sich nicht ungewollt öffnet und beschädigt wird. Ein kleiner Verschluss ist optimal, aber kein Muss
  • Die Größe sollte die Ihrer Handfläche nicht übersteigen, damit der Schminkspiegel bequem zu handhaben ist

Beim Handspiegel

  • Damit Sie lange Freude an ihm haben, sollte ein Handspiegel sauber verarbeitet und gut verklebt sein
  • Der Stiel braucht eine ausreichende Länge und eine angenehme Haptik

Beim Standspiegel

  • Achten Sie darauf, dass der Fuß schwer und breit genug ist, damit der Spiegel nicht umkippen kann
  • Eine Kippvorrichtung erleichtert das Schminken auf Tischen oder anderen Oberflächen, die nicht die Kopfhöhe erreichen

Beim Wandspiegel

  • Die Halterung sollte stabil und leicht an die Wand montierbar sein
  • Der Gelenkarm sollte vorzugsweise auch in der Länge durch eine Auszugsmöglichkeit einstellbar sein

 

Zusammengefasst

Sie werden wahrscheinlich mehr als einen Schminkspiegel benötigen, um in jeder Lebenslage einen prüfenden Blick vornehmen zu können. Die Kombination aus kleinem Klappspiegel für die Handtasche, einem fest installierten Wandspiegel mit Vergrößerungsseite und eigener LED-Beleuchtung bzw. Rasierspiegel und einem Hand- oder Standspiegel für zu Hause ist ideal.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir neben den Informationen zu Schminkspiegeln in diesem Ratgeber, auch einen Schminkspiegel-Test durchgeführt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Schminkspiegel-Testsieger 2016 in jedem Testbericht an und suchen Sie sich das für Ihre Bedürfnisse den Besten aus.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Kosmetikspiegel positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Kosmetikspiegel

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Kosmetikspiegel sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Kosmetikspiegel können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos