In 30 Minuten zur Kryptowährung

Anleitung für den Handel mit IOTA
 

In 30 Minuten zur Kryptowährung: Anleitung für den Handel mit IOTA
Sie suchen nach einer lohnenswerten Alternative zum Sparkonto? Die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank hat das klassische Sparmodell vieler Deutscher nahezu wertlos gemacht. Zinsen für erspartes Geld gibt es kaum noch. Auf hohe Sparguthaben ist bei einigen Banken sogar mit Strafzinsen zu rechnen.
Eine zunehmend attraktive Alternative für Privatkunden ist der Handel mit einer Kryptowährung. Als besonders sicher und verlässlich hat sich die digitale Währung IOTA präsentiert. In weniger als 30 Minuten können Sie in den Handel einsteigen. IOTA handeln, so einfach wie eine Powerbank für das Smartphone aufladen – hier erfahren Sie, wie.

IOTA erklärt

Der IOTA Kurs zeichnet sich durch seine Stabilität aus. Das grenzt diese Kryptowährung von anderen digitalen Währungen aus. Ein Grund dafür ist eine andere mathematische Struktur. Während andere Kryptowährungen wie Bitcoin oder Etherum auf dem Prinzip Blockchain beruhen, nutzt IOTA das Tangle.
Dank der anderen Struktur können Sie schneller mit IOTA handeln. Je mehr Nutzer Blockchain nutzen, desto langsam wird es. Bei Tangle führen mehr Nutzer zu einem schnelleren System. Der Handel wird in kürzerer Zeit validiert. Insgesamt profitieren Sie bei dem Handel von einer optimalen Skalierbarkeit, außerdem wird die Währung dezentral gesteuert. Das macht sie weniger beeinflussbar.

Mit IOTA handeln

Voraussetzung für den Einstieg in den Handel mit einer der führenden Kryptowährungen der Welt ist ein Account bei einem Portal. Sie können hier IOTA günstig kaufen und in den Handel einsteigen. Sie hinterlegen eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer. Der Einkauf erfolgt durch den Umtausch einer gewählten Währung in die Kryptowährung. IOTA wird hierzulande in der Regel in Euro getauscht, auch der Wechselkurs wird in Euro deklariert.
Die Ein- und Auszahlung erfolgt über einen vertrauenswürdigen Zahlungsdienstleister. Sie können ihren Account mit dem bekannten Zahlungsdienstleister PayPal, einem Account beim Online-Banking oder mit einer Kreditkarte verknüpfen. Damit können Sie in kürzester Zeit Geld transferieren. Ohne Wartezeit ist der Einstieg in den Handel mit der Kryptowährung möglich.

Wie an der Börse

Sind alle notwendigen Daten hinterlegt, können Sie die ersten Transaktionen tätigen. In ihrer elektronischen Brieftasche sehen sie ihre Käufe und Verkäufe. Der Umtausch ihrer Währung in IOTA erfolgt zum aktuellen Kurs. Bei Verkäufen erfolgt die Umrechnung ebenfalls anhand des derzeitigen Wechselkurses.
Der Handel mit dieser Kryptowährung erinnert im Kern an den Handel mit Aktien an der Börse. Während Sie bei der Börse vor Acht über die aktuelle Situation an der Börse informiert werden, können sie den Verlauf von IOTA primär im Internet verfolgen. Viel gemein haben der Handel von Kryptowährung und Aktien indes nicht. Kryptowährungen sind nicht an Unternehmenswerte gebunden und nicht staatlich beeinflussbar. Es bedarf ein wenig Erfahrung, Kursverläufe zu verstehen und gewinnbringend mit der digitalen Währung zu handeln.

Steuerfreiheit beachten

Beim Handel mit einer Kryptowährung sind Sie generell nicht von der Steuerpflicht befreit. Es gibt jedoch Ausnahmen, die Sie kennen sollten. Je länger sie die Währung halten, desto seltener müssen Sie Steuern zahlen. Bei einer Haltedauer von 12 Monaten sind die Gewinne aus dem Verkauf oder Umtausch in eine andere Währung steuerfrei.
Wenn Sie auf der sicheren Seite seinen möchten, nehmen Sie Kontakt mit dem zuständigen Finanzamt aus. Dort erhalten Sie verlässliche Informationen für die Deklaration der Gewinne aus dem Handel mit der Kryptowährung IOTA.

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen