So wechseln Sie ein Heizkörperthermostat

So wechseln Sie ein Heizkörperthermostat
 

Eine Heizungsanlage arbeitet dann effektiv und energiesparend, wenn alle Komponenten richtig funktionieren. Nicht nur die Heizzentrale mit Kessel und Boiler ist dabei von Bedeutung. Auch die Heizkörper und die Thermostate sind wichtige Elemente der Anlage. 

Wann sollten Heizkörperthermostate ausgetauscht werden?

Arbeitet die Anlage selbst nicht mehr einwandfrei, erkennen das die meisten Eigenheimbesitzer sofort und tauschen die entsprechende Komponente aus. Ebenso wird ein in die Jahre gekommener Heizkessel in der Regel aus Gründen der Energieersparnis und der Wirtschaftlichkeit gegen einen neuen ersetzt. Diese Maßnahmen sollten aber auch in Bezug auf die Thermostate ergriffen werden. Diese Elemente der Anlage unterliegen ebenfalls dem üblichen Verschleiß und können in neuerer Ausführung die Kosten maßgeblich senken. Sind diese veraltet oder arbeiten nicht mehr richtig, sollten Sie für einen zeitgemäßen Ersatz sorgen. 

Mit Kosten zwischen 10 und 15 Euro sind die Thermostatköpfe keine große Investition. 

Wer sollte den Wechsel vornehmen?

Alle Hersteller deklarieren das Auswechseln der Heizkörperthermostate als simple Angelegenheit. Aus diesem Grund ist es nicht erforderlich, einen Fachmann ins Haus zu holen. Nahezu jede Person sollte demnach in der Lage sein, den Wechsel der Thermostate durchzuführen. 

Beim Kauf müssen Sie darauf achten, dass die Größe des neuen Thermostats der des alten Modells entspricht, damit der neue Kopf passt und der Wechsel reibungslos vonstattengehen kann. Sind Sie sich nicht sicher, nach welcher Größe Sie im Fachhandel suchen müssen, nehmen Sie das ausrangierte Modell einfach mit. Das Personal im Baumarkt oder Sanitärfachhandel weiß genau, welchen Ersatz Sie benötigen.

Wie gehen Sie beim Wechsel eines Heizkörperthermostats vor?

Im Folgenden erhalten Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Legen Sie für den Austausch eine Kombizange und das neue Thermostat bzw. die neuen Thermostate bereit. Weitere Utensilien benötigen Sie nicht. 

  1. Lösen Sie den alten Thermostatkopf

Um sich die Arbeit nicht unnötig zu erschweren, sollten Sie den Regler auf die höchste Wärmestufe drehen. Damit wird der anliegende Druck gemindert.

Nehmen Sie die Zange zur Hand und setzen diese am Schraubring an. Das ist der Ring, mit dem der Thermostatkopf direkt am Ventil befestigt ist. Drehen Sie diesen nun entgegen dem Uhrzeigersinn bis er richtig locker ist.

  1. Ziehen Sie den Thermostatkopf ab

Nachdem Sie den Ring gelöst haben, besteht nun die Möglichkeit, den alten Thermostatkopf abzuziehen. Hierfür benötigen Sie kein zusätzliches Werkzeug, da die meisten Typen jetzt bereits locker sind und einfach abgezogen werden können. Einige Modelle haben jedoch noch eine zusätzliche Klemmvorrichtung. Diese lässt sich mit einem kleinen Ruck lösen. 

  1. Bringen Sie den neuen Thermostatkopf an

Um diesen Schritt richtig durchzuführen, drehen Sie das Thermostat zunächst voll auf. Setzen Sie den Thermostatkopf an und schieben diesen auf das Ventil, wobei die Regelstufenanzeige oben sein muss. Ist eine Klemmvorrichtung vorhanden, müssen Sie dies wiederum mit einem kleinen Ruck tun.

  1. Befestigen Sie den Ring wieder

Den Ring, den Sie im ersten Schritt gelöst haben, drehen Sie nun unter Zuhilfenahme der Zange im Uhrzeigersinn wieder fest.

Ein Video zu dieser Anleitung finden Sie unter:

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Ein abgezogener Thermostatkopf ist die beste Gelegenheit, das Ventil in Augenschein zu nehmen. Ließ sich der Regler nur noch schwer oder gar nicht mehr drehen, spricht das unter Umständen für ein verschlissenes bzw. festgesetztes Ventil, welches selten bewegt wurde. Ist das der Fall, können Sie diese Störung gleich mit beheben, indem Sie mit der Kombizange den kleinen Stift am Ventil greifen und diesen behutsam bewegen.

Wie werden programmierbare Heizkörperthermostate angebracht?

Die Vorgehensweise und Reihenfolge entspricht der oben genannten. Allerdings müssen Sie vorab die Batterien einlegen und einige Einstellungen vornehmen. Die Montage erfolgt im Installationsmodus. Ist diese abgeschlossen, müssen die Thermostate noch programmiert werden.

Hinweis:
Die gegebene Anleitung stellt lediglich Tipps dar. Die Arbeiten führen Sie auf eigene Gefahr aus. 

Quelle:

http://www.heizkoerperregler.com/heizkoerperthermostat-wechseln/index.html

 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen