Top 5 Nikolausgeschenke für Kinder

5 Tipps für Nikolausgeschenke
 

Der Tradition folgend, füllt der Nikolaus alljährlich die Stiefel der Kinder, bevor der Weihnachtsmann die großen Geschenke unter den Baum legt. Doch die Auswahl ist riesig und erschwert die Entscheidung. Schließlich sollen die Kleinen mit einem Geschenk, welches Freude, Spiel und Zweckmäßigkeit gleichermaßen bietet, überrascht werden. Und das möglichst zu einem Preis, der nicht schon vor Weihnachten das gesamte Budget aufzehrt. Keine leichte Aufgabe. Da kommen die folgenden Empfehlungen, die auf ein Alter zwischen 3 und 13 Jahren und eine Preisobergrenze von 50 Euro abgestimmt wurden, sicher gerade recht.

Top 5 – Empfehlungen für Mädchen

Mädchen lieben alles, was schön ist und schön macht. Außerdem sind Sie für praktische Dinge zu haben, die für Ordnung im Kinderzimmer sorgen. Für weibliche Teenies und solche, die es werden wollen, bieten sich z. B. folgende Nikolaus-Geschenke an:

  • Styling-Produkte dem Alter des Kindes entsprechend (z. B. Haarspangen oder –reifen)
  • Eine Handcreme oder ein duftendes Schaumbad
  • Beauty-Produkte wie Nagellack
  • Modische Accessoires
  • Kreative Geschenke 

Bei kleinen Mädchen stehen nach wie vor Barbies (oder ähnliche Puppen) in allen Varianten weit oben auf der Wunschliste. 

Top 5 – Empfehlungen für Jungen

Bei kleinen und heranwachsenden Männern steht alles, was zwei oder mehr Räder hat, im Vordergrund. Alles dreht sich um Autos und Technik.

  • Bausteinkästen, mit denen diverse Fahrzeuge oder Häuser gebaut werden können
  • Strategie- oder Knobelspiele, die den Geist trainieren
  • Ferngesteuerte Fahrzeuge jeglicher Art
  • Wissenschaft
  • Werkzeug und Material für kleine Heim- und Handwerker 

Hier dominiert LEGO als Dauerbrenner seit Jahren die Wunschliste vieler Jungen. 

Weitere Geschenkideen für Kids

Die folgende Aufstellung beinhaltet einige ausgefallene Ideen, die sich ebenfalls als Nikolausgeschenk eignen.

Mädchen

Jungen

  • Tier-Wärme- bzw. Nackenkissen
  • Smartphone-Ladeakku – Strom für unterwegs
  • Personalisierbare Kissen oder andere Dinge
  • Magnetkugeln – zum Erstellen geometrischer Gebilde
  • Riesenmalposter – z. B. Weltkarte zum Ausmalen
  • Kugelbahn mit Looping
  • Helikopter im Miniformat
  • Bausatz für ein mit einer Brennstoffzelle betriebenes Spielzeugauto
  • Minikonsole für den Zeitvertreib zwischendurch
  • Puzzle – natürlich mit einem technischen Motiv


Nicht jedes Geschenk eignet sich gleichermaßen für alle Altersgruppen. Hier ist es an den Eltern und Großeltern zu entscheiden, mit welcher Wahl sie den Geschmack des Kindes treffen. 

Vor allem bei den Kleinsten rangiert zudem alles, was einen hohen Kuschelfaktor besitzt, ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Bei größeren Kindern liegt der Schenkende mit allem, was dem derzeitigen Trend folgt, absolut richtig. Wissbegierige Kinder sind für Lernspiele jeglicher Art zu haben und Gesellschafts- und Unterhaltungsspiele bieten für die gesamte Familie einen hohen Fun-Faktor.

Tipp für die Großeltern

Vor allem bei Trend-Artikeln wissen Großeltern oft nicht, was gerade angesagt ist und würden danebenliegen, würden sie ihren eigenen Ideen folgen. Sprechen Sie mit den Eltern des Kindes die Wahl der Geschenke ab. Das erleichtert die Kaufentscheidung und die „Trefferquote“ ist auch viel höher.

Nicht immer nur Spielsachen

Wenn Sie nicht immer nur Dinge verschenken möchten, die das ohnehin bereits völlig überladene Kinderzimmer nur noch mehr füllen, sollten Sie nach Alternativen suchen. Gemeinsame Erlebnisse wie

  • Der Besuch von Veranstaltungen, Museen oder Freizeiteinrichtungen
  • Mit der Familie ausgehen – z. B. in die Eisdiele
  • Kochen oder Backen
  • Basteln

tun dem Kind und der gesamten Familie gleichermaßen gut. Das Backen ist besonders in der Vorweihnachtszeit ein toller Familienspaß und verkürzt die Wartezeit. Auch beim Basteln lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, wenn weihnachtliche Deko auf dem Bastelplan steht. 

Ein weiterer Vorteil dieser Überraschungen, die sich für beide Geschlechter eignen, ist die Tatsache, dass nicht jedes Kind einzeln mit einem Geschenk beglückt werden muss. Sie schlagen mehrere Fliegen mit einer Klappe. 

Diese gemeinsamen Aktivitäten ließen sich durch weitere Alternativen ergänzen, die für das Kind eine willkommene Abwechslung zum Alltag in Kindergarten und Schule sind. Dazu gehören beispielsweise 

  • Eine Mitgliedschaft in einem Kinderverein
  • Ein Abonnement einer Kinderzeitschrift
  • Gutscheine, bei denen das Kind eine eigene Wahl treffen kann 

Die Liste ließe sich noch detaillierter fortführen und soll in der genannten Weise lediglich ein Anreiz sein, für all die Dinge, die neben Spielsachen und Süßigkeiten für große Freude bei den Kleinen sorgen.

Verschenken Sie Zeit

Dieses Geschenk steht zwar an letzter Stelle, rangiert auf den Wunschlisten der Kinder jedoch ganz weit oben. Der Alltag verlangt den Erwachsenen (und den Kindern) viel ab. Gemeinsame Stunden kommen viel zu kurz und Kinder sehnen sich nach Erlebnissen, die sie mit der ganzen Familie teilen können. 

Zeit ist ein wertvolles Geschenk. Lassen Sie den Kindern zudem freie Wahl, was sie innerhalb einer bestimmten Zeitspanne mit Ihnen erleben möchten, lässt das die Kinderaugen vor Freude leuchten. 

Natürlich erheben die genannten Empfehlungen keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und vielleicht sind die Vorschläge weit entfernt von Ihren Vorstellungen. Aber sie sollen auch nur als Beispiele und Hilfestellung dienen, um für den Geschmack und Anspruch des eigenen Kindes das richtige Nikolausgeschenk zu finden.

Quellen:

http://www.huffingtonpost.de/rachel-jones/geschenke-fuer-kinder-zeit_b_6119770.html

https://www.geschenke.de/nikolausgeschenke/geschenkideen-fuer-maedchen/?preise=15+-+50+%E2%82%AC&alter=3-13+jahre

 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen