Berechnung der optimalen Größe einer Hundetransportbox

So berechnen Sie die Größe der Hundetransportbox
 

So groß sollte die Transportbox für Ihren Hund sein

Wir zeigen Ihnen wie Sie schnell und einfach die Größe der Hundetransport-Box für Ihren Hund berechnen könnenDer Transport des Hundes in einer Hundetransportbox, die sich im Kofferraum des Autos befindet, ist eine sehr sinnvolle Sache, die vor allem die Sicherheit beim Fahren erheblich erhöht. Damit sich Ihr Vierbeiner in seiner Box jedoch rundum wohlfühlt, sollten Sie darauf achten, dass die Hundetransportbox genau die richtige Größe aufweist.

Was Sie diesbezüglich beachten müssen und wie Sie die optimale Größe für die Hundetransportbox ermitteln, lesen Sie nachfolgend.

Finden Sie die richtige Höhe

Hundetransportboxen werden in unterschiedlichen Größen angeboten, was damit zusammenhängt, dass es viele verschiedene Hunderassen gibt, die allesamt unterschiedlich groß sind und damit verschiedene Bedürfnisse haben.

Um die Höhe der benötigten Hundebox zu ermitteln, lassen Sie Ihren Hund zunächst einmal vor Ihnen aufstehen. Messen Sie nun vom Boden bis zu den Spitzen der Ohren. Wenn Sie ca. fünf Zentimeter in der Höhe dazugeben, reicht dies vollkommen aus. Der Vierbeiner kann sich in der Box jederzeit hinstellen und auch strecken.

Wie Sie die richtige Länge für die Hundeboxen finden

Die Berechnung für die Länge der Transportbox fällt etwas schwieriger aus:

  1. Messen Sie – am besten mit einem Bandmaß – wie lang die Beine Ihres Hunde sind
  2. Dividieren Sie den erhaltenen Wert durch zwei
  3. Messen Sie danach den Abstand von Rute zu Schnautzenspitze
  4. Addieren Sie zur errechneten Länge des Körpers die halbe Beinlänge hinzu
  5. Das Ergebnis stellt die benötige Länge für die Hundetransportbox dar

Die Breite der Transportbox ermitteln

Als Richtwert für die Breite der Autobox sollten Sie mindestens die doppelte Breite Ihres Hundes ansetzen. Große Berechnungen sind in diesem Fall nicht notwendig.

Selbstverständlich können Sie Ihrem Tier etwas mehr Freiraum gönnen, indem Sie die Breite großzügiger wählen. Bedenken Sie allerdings, dass das Tier bei einem Aufprall bestmöglich geschützt sein sollte. Wenn es aufgrund einer zu großen Hundebox darin umher geschleudert wird, kann sich dies negativ auswirken.

Was Sie sonst noch beachten müssen

Woran viele beim Kauf einer Hundetransportbox nicht denken: Die Größe wird zwar anhand der Bedürfnisse des Hundes bestimmt. Allerdings muss die Transportbox selbstverständlich auch im Auto Platz haben.

Messen Sie deshalb vor dem Kauf sehr genau aus, ob die gewünschte Hundebox überhaupt im Kofferraum Ihres Fahrzeuges Platz hat. Wenn Sie sie im Fußraum des Autos oder auf der Rücksitzbank aufstellen möchten, muss die Box auch dafür die perfekte Größe aufweisen.

Bedenken Sie außerdem, dass Sie die Box ausreichend sichern müssen, auch wenn Sie sie auf der Rückbank oder im Fußraum aufstellen. Beim Aufstellen auf der Rückbank können Sie ganz einfach den Gurt herumlegen, um die größtmögliche Sicherheit zu erhalten.

 

 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen