Getreidefreies Hundefutter

Getreidefreies Hundefutter
 

Vor- und Nachteile von getreidefreiem Hundefutter

Über getreidefreies Hundefutter scheiden sich die Geister. Damit Sie wissen, worin die Vor- und Nachteile dieser Fütterungsmethode bestehen, stellen wir Ihnen diese nachfolgend gegenüber.

Vorteile der getreidefreien Fütterung

Die getreidefreie Nahrung muss nicht immer nur aus Fleisch bestehen, denn es gibt durchaus zahlreiche Nahrungsmittel, wie beispielsweise Kartoffeln oder Hülsenfrüchte, die den Bedarf eines jeden Hundes optimal decken.

Zudem bedeutet eine getreidefreien Ernährung, wie von vielen vermutet, nicht, dass der Hund später an einer Niereninsuffizienz leidet. Der Harnstickstoff im Blut wird sich nach einiger Zeit stabilisieren, sodass der hohe Proteingehalt ausbalanciert wird.

Ebenso wirkt sich eine proteinhaltige Nahrung auf das Wohlbefinden von Hunden mit Diabetes aus, denn durch den Verzicht auf Getreide und den gleichzeitig höheren Proteingehalt, schwankt der Blutzuckerspiegel nur noch minimal.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Hund nicht mehr täglich mehrfach riesige Haufen hinterlässt. Der Kot wird fester und die Menge verringert sich deutlich.

Zudem tritt noch ein positiver Effekt ein, denn der Vorteil der getreidefreien Fütterung besteht darin, dass der Vierbeiner deutlich mehr Energie hat. Die Haut wird schön und das Fell glänzt.

Nachteile der getreidefreien Fütterung

Wo es Vorteile gibt, müssen Sie immer auch mit Nachteilen rechnen. Deshalb möchten wir Ihnen auch diese nicht vorenthalten.

Wenn Ihr Tier bereits an einer Niereninsuffizienz leidet, sollten Sie darauf achten, dass das Futter keinen allzu hohen Proteingehalt aufweist, da sich die Werte hierdurch verschlechtern könnten. Ebenso kann durch den hohen Proteingehalt eine Bildung von Harnsteinen auftreten, da der Urin übersäuert. Dies liegt daran, dass die meisten getreidefreien Futterarten automatisch mehr Mineralien enthalten.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die Hunde in der Regel größere Mengen getreidefreies Futter verdrücken als es bei Futter mit Getreide der Fall ist. Dies hängt unter anderem mit dem leckeren Geruch der Futtersorte zusammen. 

 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen