4 coole Rezepte für den Einkochautomaten

5 leckere Rezepte für den Einkochautomaten
 

Seit vielen Jahren kochen die Menschen Lebensmittel ein, um sie haltbar zu machen. Auch wenn wir heute unsere Vorratsschränke nicht mehr für den Winter füllen, ist Einkochen so angesagt wie nie zuvor. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, überschüssige Lebensmittel auf Vorrat zu lagern, indem Sie Obst und Gemüse durch Hitze in den Gläsern haltbar machen. In diesem Beitrag finden Sie 4 einfache Rezepte für den Einkochautomaten. 

Rezept No. 1: Apfelkompott für den Einkochautomaten

Zutaten:

  • 2,5 kg Äpfel für sechs Gläser
  • 3 l Wasser
  • 600 g Zucker
  • frisch gepresster Zitronensaft
  • je nach Geschmack ein paar Rosinen 

Zubereitung

  1. Einkochgläser und Ringe gründlich abwaschen und mit klarem Wasser spülen. Auf ein Geschirrtuch zum Abtrocknen stellen.
  2. Wasser in einen Topf geben und mit Zucker aufkochen. Danach den Zitronensaft dazugeben.
  3. Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Apfelviertel in feine Spalten schneiden und in das Wasser liegen.
  4. Die Apfelspalten in die Gläser füllen. Einen 1 cm breiten Rand unterm Deckel lassen.
  5. Ein paar Rosinen in die Gläser geben.
  6. Zu 3/4 die Zuckerlösung in das Glas füllen.
  7. Die Einkochringe auf den Rand legen, die Gläser anschließend verschließen und mit den Klammern befestigen.
  8. Gläser in den Einkochautomaten stellen, Wasser bis zur 3/4 einfüllen und zum Kochen bringen.

Rezept No. 2: Tomatensauce für den Einkochautomaten

Wer weiß eigentlich, was in der Tomatensauce enthalten ist? Anstelle von frischen Zutaten versetzen viele Hersteller die beliebte Sauce mit jeder Menge Zucker. Das können Sie selbst viel besser machen. Aus frischen Tomaten stellen Sie in wenigen Minuten Ihre eigene Nudelsauce her.

 Zutaten:

  • 200 g Zwiebeln
  • 2 kg Tomaten
  • 1Teelöffel Senfkörner gemahlen
  • 1Teelöffel gemahlener weißer Pfeffer
  • 1Esslöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel gemahlenes Piment
  • 4 Esslöffel Essig
  • 100 g Zucker

 Zubereitung

  1. Zwiebeln fein hacken und mit den gewürfelten Tomaten in einen Topf geben.
  2. Das Ganze für 1 Stunde kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  3. Das Tomatenmark durch ein Sieb streichen.
  4. Senfkörner, gemahlener Pfeffer, Salz, Piment und Essig in einen Topf geben und mit dem Tomatenmark aufkochen.
  5. Das frische Tomatenmark in die Flaschen oder in ein Schraubglas füllen.
  6. Die Gläser in den Einkochautomaten stellen.

Rezept No. 3: Gulasch für den Einkochautomaten

 Zutaten:

  • 500 g Schweinefleisch
  • 1 kg rote Paprika
  • 1 kg Zwiebeln
  • Pfeffer und Salz
  • Paprikagewürz
  • Drei Teelöffel Gemüsebrühpulver
  • 500 ml passierte Tomaten

 Zubereitung

  1. Das Schweinefleisch in gleichgroße Stücke schneiden. Zwiebeln und Paprika putzen und zerkleinern.
  2. Das Ganze in einem Topf anbraten, um es mit  1,5 l Wasser abzulöschen.
  3. Die passierten Tomaten hinzufügen und mit Paprikagewürz, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Zum Schluss das Gulasch mit Gemüsebrühpulver abschmecken und noch weitere 3 Stunden köcheln lassen.
  5. Das frische Gulasch in die vorbereiteten Einkochgläser einfüllen, um die Keimbelastung so gering wie möglich zu halten.
  6. Die Gläser in den Einkochautomaten stellen und bei 100 °C für 120 Minuten erhitzen.

Bedenken Sie, dass die Einkochzeit dann beginnt, wenn der Einkochautomat die 100 °C erreicht hat. 

Rezept No. 4: Grüne Bohnen für den Einkochautomaten

Zutaten:

  • Frische, grüne Bohnen
  • Salz
  • Kaltes Wasser
  • Bohnenkraut

Zubereitung

  1. Längliche Gläser ausspülen und auf einem sauberen Küchentuch trocknen lassen.
  2. Die Enden der Bohnen mit einem kleinen Küchenmesser abschneiden und anschließend waschen.
  3. Auf Wunsch die Bohnen kürzer abschneiden und in das Glas geben.
  4. Gläser bis 1 cm unter dem Rand mit Wasser befüllen und Gewürze dazugeben.
  5. Anschließend die Bohnen in das Einkochgerät stellen und nach Anweisung erhitzen. 

Lagern Sie die grünen Bohnen im Glas am besten an einem dunklen Ort. Sie passen perfekt zum Mittagessen, als Beilage oder für einen kalten Salat. Im Grunde genommen können Sie alles Einkochen bis auf Milchgerichte. Achten Sie immer auf die richtige Temperatur und nehmen Sie sich vorher Zeit, um alle Gläser gründlich zu reinigen.

 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen