Poolroboter RV 5500 Vortex Pro 4WD von Zodiac im Test

DAS TESTERGEBNIS

Reinigung
Optik
Bedienung
Verarbeitung
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt im Shop anschauen!
zum Shop

Testbericht: Poolroboter RV 5500 Vortex Pro 4WD von Zodiac

Intelligenter und vollautomatischer Poolroboter für Boden, Wände und Wasserlinie

Für jeden Poolbesitzer stellt die Reinigung eine äußerst ungeliebte Aufgabe dar. Mit Bürsten, Hochdruckreiniger und Teleskopstangen ist die Arbeit sehr anstrengend und langwierig. Nötig ist sie aber in jedem Fall, da schon ein wenig Vernachlässigung die Entstehung von schleimigen Oberflächen, Algenbildung, Bakterienansammlungen bis hin zu Legionärstierchen und Amöben zur Folge haben kann. Seit den 80ern gibt es Poolreiniger, die einem diese Aufgabe abnehmen – einige komplett und andere nur zum Teil.

Ich habe den vollautomatischen Poolroboter namens RV 5500 Vortex Pro 4WD von Zodiac für Sie einem Trockentest unterzogen. Er ist vom Filtersystem des Pools unabhängig und autonom, wenn auch nicht akkubetrieben, sondern per Stromkabel versorgt. Er ist für alle Poolarten und -materialien geeignet, saugt Verschmutzungen ein und hält sie im Filter fest.

Während des Tests habe ich alle Funktionen und Programme studiert, alle Teile ausgemessen und mir die Verarbeitung genau angesehen. Leider konnte ich den RV 5500, mangels Pool nicht in seinem natürlichen Element testen. Aber anhand der während des Trockentests festgestellten Stärken und Schwächen können Sie sich sicherlich ein gutes Bild des intelligenten Poolroboters und seines Zubehörs machen und so entscheiden, ob er der Richtige ist, um Ihnen vollen Poolspaß ohne viel Arbeit zu ermöglichen.

Unboxing Video des Poolroboters RV 550 Vortex Pro 4wd

Verpackung und Lieferung

Innerhalb kürzester Zeit kam der Poolroboter „RV 5500“ von Zodiac bei mir an. Der Produktkarton war auch gleichzeitig der Lieferkarton. Auf dem Karton, der in Weiß/Grau gehalten ist und im Logo und als umlaufenes Band gelb akzentuiert ist, sieht man auf allen Seiten sowie auf dem Deckel Abbildungen des Poolroboters sowie Kurzbeschreibungen der Highlights:

  • 3 Jahre Garantie
  • Revolutionäres Liftsystem
  • Patentierte Vortex-Technologie
  • Starke Zyklonansaugung
  • Konstante Saugkraft
  • Allradantrieb
  • Kinetische Fernbedienung mit Bewegungssteuerung

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Der Poolroboter RV 5500
  • Ein Schwimmkabel
  • Ein Transportwagen
  • Eine Fernbedienung mit Halterung
  • Filterkorb „fein“
  • Ein Heft mit Garantieleistungen und Warnhinweisen
  • Eine Schnellstartanleitung
  • Ein Produktfolder mit den Highlights

Garantieleistung

Der Hersteller, Zodiac Pool Care Europe (ZPCE), gibt auf seine Produkte eine Garantieleistung von insgesamt drei Jahren, ab Kaufdatum. Das ist ein Jahr länger als die gesetzliche Gewährleistungspflicht. Nicht von der Garantie umfasst sind Mängel durch Anwenderfehler. Um dies zu gewährleisten, müssen die Parameter des Beckenwassergleichgewichts eingehalten worden sein:

  • Der pH-Wert muss zwischen 6,8 und 7,6 liegen
  • Die Wassertemperatur sollte zwischen 15 und 35 Grad liegen
  • Der Gehalt des freien Chlors muss unter 3 mg/l liegen
  • Der gesamte Chlorgehalt muss unter 4 mg/l bzw. der Bromgehalt unter 5 mg/l liegen
  • Der Wert des Stabilisators darf 75 mg/l nicht übersteigen
  • Die Gesamtheit der aufgelösten Metalle (Eisen, Zink, Magnesium, Kupfer usw.) muss unter 0,1 mg/l liegen
  • Nach einer Schockbehandlung bei starkem Algen-, Keim-, Bakterien- oder Legionenbefall mit entsprechenden Reinigern, müssen diese vor Einsatz des Poolroboters aus dem Becken entfernt werden
  • Die Redox- / ACL- Messwerte sollten unter 30 mg/l liegen
  • Es darf kein Regen- oder Brunnenwasser verwendet werden 

Zodiac garantiert, dass der Poolreiniger frei von Material- und Herstellungsmängeln ist. Sollte dies nicht gegeben sein und Sie haben alle Parameter eingehalten, können Sie das Gerät auf Kosten von Zodiac einschicken und entweder reparieren oder austauschen lassen. Welche der beiden Lösungen infrage kommt, entscheidet allerdings der Hersteller. 

Der Preis

Mit knapp 1260 Euro (Stand Juli 2017) gehört der Poolroboter RV 5500 Vortex Pro von Zodiac derzeit in die gehobene Preisklasse. Zodiac gehört zu den Marktführern mit den hochwertigsten Geräten.

Maße und technische Spezifikationen

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und wiegt ohne den Transportwagen 9,5 kg. Mit Transportwagen, Verpackung und Fernbedienung wiegt das Paket stattliche 19 kg bei Maßen von 56 x 56 x 46 cm.

Die Maße des Poolroboters sind:

  • 33 cm Breite ohne Räder
  • 42 cm Breite mit Rädern
  • 48 cm Tiefe
  • 27 cm Höhe
  • 24,5 cm Saugöffnungsbreite
  • 2,4 cm Höhe der Saugöffnung
  • 20 cm Durchmesser der Räder
  • 12,5 cm Länge der Lamellenbürsten
  • 2 cm Lamellentiefe

Die Maße des Filterkorbs sind:

  • 26 cm Länge
  • 18 cm Höhe
  • 5,5 cm Tiefe (mittig gemessen)

Die Maße des Transportwagens sind:

  • 44,5 cm Breite
  • 40 cm Tiefe
  • 95 cm Höhe

Die Steuereinheit hat die Maße von:

  • 20 cm Höhe
  • 19 cm Breite
  • 11 cm Tiefe
  • 20 cm Reifendurchmesser
  • 1,80 m Kabellänge des Transportwagens 

Das schwimmende Stromkabel hat eine Länge von 21 m. Ihr Pool sollte daher eine maximale Länge von 17,5 m nicht übersteigen, damit noch dreieinhalb Meter für den Weg zur Stromquelle übrig sind. Die Verwendung eines Verlängerungskabels ist laut Hersteller unzulässig. Das Kabel wird am Bedienfeld des Transportwagens eingesteckt. 

Der Poolroboter ist CE und Intertek zertifiziert und erfüllt die folgenden Normen:

Niederspannungsrichtlinie: 2006/95/EG

Richtlinien zur elektromagnetischen Verträglichkeit: 2004/108/EG

EN 55014-1, EN 55014-2, EN 60335-1, EN 60335-2-41

Sicherheitsnorm: IEC 60335-2-41 

Die Leistungsangaben des Zodiac RV 5500 liegen bei:

  • Strombedarf: 220-240 V (AC - Wechselstrom) bei 50 Hz und einer Versorgungsspannung für den Reiniger von 20 V (DC - Gleichstrom)
  • Maximale Leistung: 150 Watt
  • Förderleistung der Pumpe: 16 Kubikmeter pro Stunde
  • Die Zyklusdauer hängt vom gewählten Programm ab und ist in 30-Minuten-Schritte innerhalb von 90 bis 210 Minuten gestaffelt

Saugleistung

Die Zyklontechnologie erzeugt einen starken Wirbel im Inneren des Geräts. Aufgenommene Schmutzpartikel bleiben beim Saugvorgang in Bewegung und der Filter bleibt frei. Die Zyklonsaugleistung sorgt für eine konstante Ansaugung und ist somit, laut Hersteller, bis zu 30 % leistungsstärker als andere Poolreiniger. 

Pool- und Schwimmbeckeneignung

Der Zyklon RV 5500 ist für alle Poolformen, ob eckig, rund, oval oder in freier Form, geeignet. Zyklon empfiehlt ihn für Unterflurbecken und Aufstellbecken mit starren Wänden mit maximalen Maßen von 15 x 7 m einzusetzen. Der Poolroboter kommt mit allen Böden und Gefällen zurecht. Sogar spitze Vertiefungen sind für den RV 5500 kein Problem. Auch bei den Poolbeschichtungen gibt es keine Ausschlüsse: Er wird mit Fliesen, Liner, Polyesterschale, Hart-PVC, Stahl und gestrichenem Beton fertig.

Reinigungsbereiche

Der Schwimmbadroboter ist für die Reinigung von Boden, Wänden und der Wasserlinie konzipiert.

Sicherheitssysteme

Der Poolroboter ist mit einem sog. „Strandungssystem“ mit Trockenlaufschutz ausgestattet, das selbstständig erkennt, wenn das Gerät unabsichtlich das Wasser verlassen hat, und ihn wieder ins Wasser dirigiert. Des Weiteren ist der RV 5500 mit einem elektronischen Schutz der Motoren ausgerüstet.

Design und Ausstattung des Poolroboters

Das Design ist kompakt, zweckmäßig und ähnelt einem Bodenstaubsauger. Farblich ist der RV 5500 im Korpus in einem kräftigen Blau, an den beweglichen Teilen in Grau/Schwarz und nur an der Filteröffnungstaste gelb gehalten. Am Ende des Roboters ist ein Trage- und Entnahmegriff zu finden.

Korpus, Räder und Bürsten

Der Korpus besteht wie alle anderen äußeren Teile aus wasserdichtem Kunststoff. Der Poolroboter ist mit drei Motoren und Allradantrieb ausgerüstet. Die Reifen der vier Räder sind mit einem Profil versehen, dass Rutschen verhindert.

Zum Reinigen ist er, neben einer Zyklontechnik beim Ansaugen, mit Kontakt- und Rotationsbürsten ausgestattet. Die PVC-Lamellenbürsten verfügen über Abnutzungsanzeigen, damit Sie immer gleich wissen, wann diese ersetzt werden sollten. Die Ersatzteile gibt es bei Zodiac. Entnahme und Einsetzen der Bürsten ist kinderleicht. Man schiebt den Rand ohne Lasche unter die Bürstenhalterung und dreht die Bürsten um die Halterung. Nun stecken Sie die Laschen in die Befestigungslöcher und ziehen an den Laschen. Zu guter Letzt schneiden Sie die Laschen so ab, dass sie mit der Länge der anderen Lamellen übereinstimmt. Zodiac-Vortex-Bürsten kosten als Nachkauf im Dreierset derzeit (Stand Juli 2017) etwa 35 Euro. 

Filterkorb und -indikator

An der Oberseite des elektrischen Poolreinigers wird der Filterkorb entnommen. Hierfür muss man, ähnlich wie bei einem Staubsauger, eine Taste auf der Abdeckung betätigen und einfach mit einer Hand den Filter herausnehmen. Der Poolroboter verfügt über eine Filterindikator-Anzeige, die rot leuchtet, wenn der Filter voll ist.

Poolwagen mit Steuerbox

Der Caddy ähnelt einer normalen Sackkarre und besteht aus Edelstahl, Kunststoff und gummierten Handgriffen und Rädern. Er hat zwei Räder mit je drei Speichen und ist unter dem Griff auf der dem Nutzer zugewandten Seite mit einer Steuerbox ausgestattet. Diese bietet viele Programmieroptionen. Ebenfalls unter den Griffen auf der anderen Seite ist die Aufwicklung für das Stromkabel positioniert. Der Poolreiniger hat einen festen Platz auf der Ladefläche, in die er genau hineinpasst. 

Fernbedienung und Lift-System-Technologie

Der Poolreiniger steuert die ausgewählte Poolwand durch Knopfdruck auf der Fernbedienung an, erklimmt diese und entlässt das gesamte Wasser aus der hinteren Öffnung. Der so um 20 % leichter gewordene RV 5500, lässt sich dann einfach aus dem Pool ziehen bzw. heben. 

Die Fernbedienung verfügt über eine Ein-/Austaste und lässt sich ansonsten intuitiv bedienen. Sie ermöglicht eine Bewegungssteuerung durch Handbewegungen – ähnlich wie die Fernbedienung der Nintendo-WII-Konsole. Die Batterien (kein Akkubetrieb) sind nicht wieder aufladbar und müssen nach Verbrauch ausgetauscht werden.

Programme und Extras

Der Poolroboter verfügt über intelligente Technik, die es ihm und seinem Sensor erlaubt, seine Fortbewegungsabläufe innerhalb der Programme immer weiter zu optimieren. Die Programme sind durch Icons dargestellt, die anzeigen, was in diesem Programm gereinigt wird.

Es gibt ein Programm für den Boden, eins für Boden und Wände sowie Wasserlinie und ein Programm nur für die Wasserlinie. Zudem kann man die Schwimmbeckenform angeben: Eckig mit ebenem Boden oder alle anderen Formen. Zu guter Letzt kann man auch die Reinigungsintensität von „wenig intensiv“ bis „intensiv“ wählen. Im LCD-Display erscheint die Reinigungsdauer in Minuten. Die Reinigungszeit kann ebenso manuell in 30-Minuten-Schritten gewählt werden.

Weitere Extras:

Es gibt Zubehör des RV 5500, das nicht zum Lieferumfang gehört, aber nachgekauft werden kann:

Filterkorb

Im Lieferumfang ist der Filterkorb „fein bzw. Standard“ mit einer Filterfläche von 1180 Kubikzentimetern und 100 μ (als Nachkauf Stand Juli 2017 für knapp 60 Euro). Diesen und weitere zwei Filterkörbe sind als zusätzliches Zubehör erhältlich. Es gibt den Filterkorb noch mit den Filtrationsangaben „sehr fein bzw. fein“ mit 60 μ (derzeit für knapp 40 Euro) und „grob“ mit 200 μ (derzeit für rund 57 Euro).

Schutzhaube

Die Schutzhülle gegen Witterung, Schmutz und Sonneneinstrahlung ist nicht Teil des Lieferumfangs und für derzeit knapp 60 Euro nachzukaufen. 

Inbetriebnahme

  • Zunächst schraubt man den Schutzstopfen an der linken Seite ab, stöpselt das Schwimmkabel ein und prüft, ob es auch richtig sitzt, damit dort kein Wasser eindringen kann
  • Jetzt kommt der Stecker in die Steckdose, die sich im Idealfall 3,5 m vom Pool entfernt befindet
  • Wenn der Poolroboter ans Stromnetz angeschlossen ist, leuchten das voreingestellte Programm, der Gerätestatus mit der Reinigungsdauer und eventueller Wartungsbedarf (Filter voll) auf
  • Das Programm kann vor und während des Reinigungszyklus neu gewählt und auch die Reinigungsdauer kann mit „-“ und „+“ in 30-Minuten-Schritten angepasst werden
  • Hat man sich für ein Reinigungsprogramm entschieden, drückt man einfach die Starttaste
  • Zunächst breitet man das Kabel vollständig neben dem Becken aus
  • Dann wird der Poolroboter am Griff gehoben und langsam vertikal ins Wasser gelassen
  • Wenn der Poolroboter im Wasser ist, darf niemand im Pool sein
  • Nach 10 Minuten erlischt die Displayanzeige, um Strom zu sparen, aber das Gerät führt die Reinigung aus. Wenn Sie zwischendurch sehen wollen, wie lange es noch braucht, reicht das Drücken einer Taste
  • Wenn das Programm fertig ist, bestimmt man die Poolwand, an der der Poolroboter aus dem Wasser kommen soll
  • Wenn er in Griffweite ist, ziehen Sie ihn langsam heraus, damit er selbstständig das in ihm befindliche Wasser ausstößt
  • Zum Schluss kommt er zurück auf den Transportwagen und wird dort senkrecht in seine Halterung gestellt, damit er trocknen kann

Bedienungsanleitung

Auf dem Quickguide, der im Lieferumfang enthalten ist, sind die wichtigsten Funktionen und Bestandteile aufgeführt. Eine ausführliche Bedienungsanleitung gibt es auf der Zodiac-Poolcare-Website ((Link zu: http://www.zodiac-poolcare.de/medias/product/DE_MANUAL_RV5500_12-2016_D_H0491600.PDF)) zum Download als PDF. 

Reinigung und Pflege

Der RV 5500 von Zodiac sollte nie in praller Sonne stehen gelassen werden und er braucht einen geschützten Platz, um zu überwintern. Davon abgesehen ist der Poolroboter sehr pflegeleicht und braucht nur wenig Aufmerksamkeit. Achten Sie darauf, dass der Filter, sobald die Kontrollleuchte brennt, gereinigt wird. Am besten ist es, wenn Sie ihn nach jeder Benutzung kurz abspülen. 

Nach dem Winter oder beim ersten Einsatz rät der Hersteller dazu, das Bodenprogramm mehrfach durchlaufen zu lassen, da der Dreck, der sich über einen langen Zeitraum gesammelt hat, hartnäckiger ist.

Der Stromanschluss ist gegen Spritzwasser geschützt, aber nicht gegen das Eintauchen ins Wasser, weswegen der Stromstecker davor geschützt sein muss. Auch Sonneneinstrahlung verträgt dieser nicht.

Filterkorbreinigung

Wenn Sie den Filterkorb aus der Klappe an der Oberseite des RV 5500s herausgenommen haben, drücken Sie auf die Verschlusstaste, um ihn zu öffnen und spülen Sie den Filter am besten mit einem Gartenschlauch ab, bis alle Verschmutzungen entfernt sind.

Propellerreinigung

Manchmal passiert es, dass auf der Wasserlinie treibende Stöckchen oder andere Gegenstände wie Haare sich um den Propeller wickeln oder ihn blockieren. Damit dieser wieder einwandfrei läuft, muss auch hier, wie bei dem Filterkorb, eine manuelle Reinigung erfolgen. Zunächst trennen Sie unbedingt den RV 5500 vom Strom. Dann schrauben Sie das Gitter ab und entfernen vorsichtig den Strömungsleiter. Den Propeller sollten Sie nur mit Handschuhen entfernen und mit der Hand alle Verschmutzungen entfernen. 

Praxistest auf dem Trockenen

Der Zusammenbau des Transportwagens, an dem die Bedienungseinheit sitzt, ist in der Gebrauchsanweisung (gibt es zum Download) bebildert erklärt und diese Anleitung ist auch nötig, wenn man vorher noch nie einen solchen Wagen zusammengebaut hat. Werkzeug braucht man dazu glücklicherweise nicht. Die Fixierung des Rohres lässt sich zwar festdrehen, aber das Gewinde bleibt sichtbar. Es fiel mir schwer, dieses bündig anzubringen. Ist der Wagen zusammengebaut, ist es äußerst schwer, ihn wieder auseinanderzubauen. Die Klemmen zum Fixieren des Rohres und der Räder können nicht ohne die Gefahr, diese zu beschädigen, wieder entfernt werden.

Testvideo Poolroboter Zodiac RV 550 - Teil 1

Die Räder und der Wagen haben leider keine Bremsvorrichtung, mit der man die Räder feststellen kann. Gerade, weil der RV 5500 seinen Strom über einen Anschluss am Bedienfeld des Transportwagens bezieht, wäre das sehr nützlich, falls das 21 m lange Kabel mal völlig ausgeschöpft ist und der Roboter trotzdem weiter nach vorne zieht. Ein großer Stein könnte hier Abhilfe schaffen, ist aber nicht die eleganteste Lösung. 

Der Tragegriff ist gut erreichbar und der Roboter lässt sich leicht heben. Auch der Transportwagen ist leicht zu heben und hat ein relativ geringes Eigengewicht.

Nachdem der RV 5500 selbst ausgepackt ist, riecht es erst mal etwas nach Gummi, was von den Gummi-Lamellenbüsten stammt.  Der Kunststoffkorpus und auch der Wagen sind gut verarbeitet.

Testvideo Poolroboter Zodiac RV 550 - Teil 1

Die Bedieneinheit sitzt fest in ihrer Halterung am Transportwagen. Auch die Fernbedienung macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist wie bei einer Wii-Konsole per Handbewegung zu steuern. Sie sitzt seitlich am Griff in einer Halterung des Transportwagens. Die Bedieneinheit ist zwar sehr sauber verarbeitet, aber die Oberfläche wirkt aufgeklebt und sieht nicht sehr hochwertig aus. Die Tasten lassen sich jedoch sehr leicht bedienen. Es gibt keine Signaltöne als Tastendruckbestätigung. Auch beim Einschalten leuchten zwar die Anzeigen im Display rot, aber das Gerät bleibt stumm. Die Einstellungen des Timers, die Programmauswahl, die Regulierungstasten „+“ und „-“, wie auch die Poolformenauswahl und die Reinigungsintensität lassen sich problemlos bedienen.

Die vier Räder sind stabil und haben guten Grip, der durch die Zyklonansaugung noch fester wird. Die Funktionen zum Dirigieren an den Ausgangspunkt Poolrand und der automatische Wasserausstoß werden die Arbeit stark erleichtern. Wer einen relativ großen Pool hat, wird diese, zugegebenermaßen recht hohe, Investition sicher nicht bereuen.

 

Unser Fazit

Wer es geschafft hat, den Transportwagen korrekt zusammen zu bauen, bekommt einen stabilen Wagen, auf den der Poolroboter genau passt. Durch den Anschluss des Schwimmkabels an dem Transportwagen, bzw. an dem Bedienfeld, hätte ich mir allerdings eine Bremse für die Räder gewünscht, falls der Roboter die Kabellänge ausgeschöpft hat und weiter nach vorne rollen will. Gänzlich unbeobachtet würde ich den RV 5500 daher nicht lassen, oder den Transportwagen mit einem Stein oder Ähnlichem sichern.

Der Poolroboter wies keine Mängel auf. Die Entnahme des Filterkorbes und das Wechseln der Bürsten sind selbsterklärend und leicht zu bewerkstelligen. Da er für Boden, Wände, Stufen und Wasserlinie geeignet ist und laut Hersteller grundsätzlich für jede Poolform und jedes Material optimiert ist, gibt es keinerlei Nutzungseinschränkungen.

Wäre noch eine Schutzhaube, Ersatzfilter und zwei weitere Bürsten mit im Lieferumfang, wäre dies ein sehr gutes Paket, um sorgenfreien Poolspaß zu garantieren.

Details & Merkmale

Geeignet für Poolboden, Poolwände
Betriebsart interne Pumpe
Betriebsspannung 230 V
Filterleistung 16 m³/h
Kabellänge 21 m
Gewicht 9,5 kg
Geschwindigkeit keine Angabe
Reinigungszyklus Multiple Reinigungsprogramme mit Dauer von 90-210 Min. in 30-Min. Schritten einstellbar
Für Pools bis 15 x 7 m
Vollautomatisch
Manuell
Besonderheit mit Allrad-Antrieb und Fernbedienung
Vorteile
  • Gute Verarbeitung
  • Reinigt selbstständig Poolböden und -wände
  • Für alle Poolformen und Materialien geeignet
  • Allradantrieb, Filterindikator und Liftsystem
  • Transportwagen und Fernbedienung im Lieferumfang
  • 21 Meter langes Stromkabel mit Verdrehschutz für 15 x 7 m große Pools
  • Leichtes Entnehmen und Einsetzen des Filterkorbs
Nachteile
  • Sehr preisintensiv in der Anschaffung
  • Schutzhaube nicht im Lieferumfang
  • Nur ein Filterkorb mit dabei
  • Bedienungsanleitung nur als Download verfügbar
  • Kein Akkubetrieb

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Poolroboter RV 5500 Vortex Pro 4WD von Zodiac

Zu Poolroboter RV 5500 Vortex Pro 4WD von Zodiac ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos