Spiegellose Systemkamera Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Spiegellose-Systemkamera

Spiegellose-Systemkamera-Test: kompakte Maße, professionelle Aufnahmen

Die spiegellose Systemkamera stellt eine praktische Alternative zur digitalen Spiegelreflex-Variante dar. Sie zeichnet sich durch kompakte, handliche Gehäusemaße aus und verspricht zugleich hochwertige Aufnahmen. Dadurch fungiert sie als die ideale Lösung zwischen den großen Spiegelreflexkameras und den kleinen Digitalkameras. Die spiegellosen Systemkameras befinden sich seit 2008 am Markt. Seitdem verbessern die Hersteller ihre Produkte kontinuierlich mit neuen Innovationen.

Die vorliegende Spiegellose-Systemkamera-Kaufberatung klärt Sie ausführlich über die Thematik auf. Sie lernen zunächst die grundlegende Funktionsweise der Kameras kennen. Anschließend widmet sich der Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber den wichtigsten Kriterien, auf die es bei der Entscheidung für oder gegen ein konkretes Modell ankommt. Ergänzend finden Sie auf den Unterseiten Berichte über den Spiegellose-Systemkamera-Test von ausgewählten Produkten. Es erwartet Sie die Einschätzung von Experten, die darin ihr Urteil über die geprüften Modelle veröffentlichen.

Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten spiegellosen Systemkameras auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Sony Alpha 6000 Systemkamera
 
Canon EOS M6
 
Olympus OM-D E-M5 Mark ll
 
Nikon 1 J5
 
Panasonic Lumix DMC-GX80
Modell Sony Alpha 6000 Systemkamera Canon EOS M6 Olympus OM-D E-M5 Mark ll Nikon 1 J5 Panasonic Lumix DMC-GX80
Fotoergebnis
Bedienung
Ausstattung
Maße 120 x 66,9 x 45,1 mm 112,0 x 68,0 x 44,5 mm 123,7 x 85 x 38 mm 59,7 x 98,3 x 31,5 mm 122 x 71 x 44 mm
Effektive Auflösung 24,3 Megapixel 24,2 Megapixel 16,1 Megapixel 20,8 Megapixel 16 Megapixel
Auflösung gesamt 24,7 Megapixel 25,8 Megapixel 17,2 Megapixel 23,01 Megapixel 16,8 Megapixel
Sensorformat APS-C APS-C Four Thirds Nikon CX Four Thirds
Sensor Exmor CMOS CMOS Live MOS BSI CMOS Live MOS
Sensorgröße 23,5 x 15,6 mm 22,3 x 14,9 mm 17,3 x 13 mm 13,2 x 8,8 mm 17,3 x 13 mm
Farbtiefe 24 Bit keine Angaben 12 Bit 24 Bit keine Angaben
Bildauflösung 6.000 x 4.000 (3:2), 4.240 x 2.832 (3:2), 3.008 x 2.000 (3:2), 6.000 x 3.376 (16:9), 4.240 x 2.400 (16:9), 3.008 x 1.688 (16:9) keine Angaben 4.608 x 3.456 (4:3), 3.200 x 2.400 (4:3), 1.280 x 960 (4:3) 5.568 x 3.712 (3:2), 4.176 x 2.784 (3:2), 4.800 x 920 (120:23), 1.536 x 4.800 (8:25), 9.600 x 920 (240:23), 1.536 x 9.600 (4:25), 5.568 x 3.712 (3:2), 5.568 x 3.136 (16:9) keine Angaben
Bildprozessor BIONZ X DIGIC 7 TruePic VII EXPEED 5A Venus Engine
Objektivanschluss Sony E-Mount Canon EF-M Micro Four Thirds (Micro 4/3) keine Angaben Micro Four Thirds (Micro 4/3)
Gehäusematerial Kunststoff keine Angaben Magnesium-Legierung, Kunststoff keine Angaben Kunststoff
Betriebsbedingung Temperatur 0 bis 40 °C 0 bis 40 °C -10 bis 40 °C 0 bis 40 °C 0 bis 40 °C
Konnektivität NFC, WLAN NFC, Bluetooth, WLAN WLAN NFC, WLAN WLAN
Bildstabilisator Typ optischer Bildstabilisator 5-Achsen-Bildstabilisierung, Dynamic IS Sensor-Shift, optischer Bildstabilisator, digitaler Bildstabilisator, 5-Achsen-VCM IS optischer Bildstabilisator 5-Achsen-Bildstabilisierung
Ausstattung AF-Hilfslicht, integrierter Blitz, Mikrofon, Lautsprecher, Aufsteckblitz, Bildstabilisator, Aufsteckblitz (optional) intelligenter Orientierungssensor, Lautsprecher, Tiefpassfilter, Mikrofon, AF-Hilfslicht, integrierter Blitz, Aufsteckblitz (optional) AF-Hilfslicht, integrierter Blitz, Touchscreen, Wasserwaage, Mikrofon, Lautsprecher, GPS (optional), Bildstabilisator Mikrofon, Lautsprecher, Touchscreen, Bildstabilisator, integrierter Blitz Touchscreen, Mikrofon, Lautsprecher, Bildstabilisator, intelligenter Orientierungssensor, integrierter Blitz, Aufsteckblitz (optional)
Anschlüsse HDMI, Netzteil, USB, System-Zubehörschuh USB, HDMI, Mikrofon-Eingang Blitzschuh, USB, HDMI USB, HDMI, Netzteil USB, HDMI, A/V
Crop Faktor 1,5 1,6 2 2,7 2
Displaytyp LCD LCD LCD LCD LCD
Displaygröße 3 Zoll 3 Zoll 3 Zoll 3 Zoll 3 Zoll
Display-Einstellungen Helligkeit, Sonnenschein-Modus Helligkeit Helligkeit, Schärfentiefenkontrolle, Farbbalance Helligkeit Helligkeit, Farbbalance, Sättigung
Bildpunkte Display 921.600 1.040.000 1.037.000 1.037.000 1.040.000
Display-Seitenverhältnis 16:9 3:2 16:9 3:2 keine Angaben
Belichtungszeit Foto 30 - 1/4000 sek 30 - 1/4000 sek 60 - 1/8000 sek 30 - 1/16000 sek keine Angaben
Verschlusstyp elektronischer Verschluss, vertikal ablaufender Schlitzverschluss elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss elektronischer Verschluss, Schlitzverschluss elektronischer Verschluss Schlitzverschluss
Videoaufnahme Full HD Full HD, HD, VGA Full HD Full HD, HD, 4K Full HD, HD, 4K
Framerate bei Full HD 50i, 60i, 25p, 24p, 60p, 50p 30p, 25p, 24p, 60p, 50p 30p, 25p, 24p, 60p, 50p 30p, 60p 25p, 50p
Fokus-Funktion Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), Hybrid-AF, Phasen-AF, Direct Manual Focus (DMF), Eye-Start AF Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), Phasen-AF, Fokus Peaking, Servo AF, Dual Pixel AF Single AF+MF, Prädiktions-AF, Kontrast-AF, Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), Fokus Peaking, AF-Tracking Kontrast-AF, Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), Hybrid-AF, Phasen-AF Fulltime-AF, Kontrast-AF, Einzelbild-AF (AF-S), Kontinuierlicher AF (AF-C), AF-Tracking
Fokussierung Manueller Fokus (MF), Autofokus (AF) Manueller Fokus (MF), Autofokus (AF) Manueller Fokus (MF), Autofokus (AF) Manueller Fokus (MF), Autofokus (AF) Manueller Fokus (MF), Autofokus (AF)
AF-Messfeldsteuerung Gesichtserkennungs-AF Gesichtserkennungs-AF, Touch-AF, flexibler Spot, Mehrzonen-AF, Flexibler-AF flexibler Spot, Mehrzonen-AF Mittenbetont, Mehrzonen-AF, Flexibler-AF Gesichtserkennungs-AF, flexibler Spot, Mehrzonen-AF
Fokusmessfelder 25 AF-Felder, 179 AF-Felder 49 AF-Felder, 9 AF-Felder 81 AF-Felder, 9 AF-Felder 41 AF-Felder, 171 AF-Felder, 105 AF-Felder 1 AF-Feld, 49 AF-Felder
Lichtempfindlichkeit ISO 100 - 25.600 100 - 25.600 100 - 25.600 200 - 12.800 100 - 25.600
Belichtungsmessung Mehrfeldmessung, Spotmessung, Mittenbetont, 1200-Zonen Messung Mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung, Selektivmessung in Suchermitte, 384-Zonen Messung Mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung, Schattenmessung, 324-Zonen Messung, Highlightmessung Spotmessung, Mittenbetont, Matrixmessung, Kreisfeldmessung Mehrfeldmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung, Matrixmessung, 1728-Zonen Messung
Belichtungskorrektur +/- 5 in 1/3 +/- 3 in 1/3 +/- 5 in 1/3 +/- 3 in 1/3 +/- 5 in 1/3
Sucher Live-View, elektronischer Sucher Live-View Live-View, elektronischer Sucher Live-View Live-View, elektronischer Sucher
Bildpunkte Sucher 1.440.000 Pixel keine Angaben 100% keine Angaben 2.764.800 Pixel
Bildfeldabdeckung Sucher 100% keine Angaben 100% keine Angaben 100%
Dioptrienkorrektur -4,0 bis +3,0 dpt keine Angaben -4,0 bis +2,0 dpt keine Angaben -4,0 bis +3,0 dpt
Blitzprogramme Langzeitsynchronisation, Blitz aus, Automatik, Aufhellblitz, Rote Augen Korrektur, Zweiter Verschlussvorhang Blitz an, Blitz aus, Automatik, Rote Augen Korrektur, Manuell, Zweiter Verschlussvorhang Langzeitsynchronisation, Blitz aus, Automatik, Rote Augen Korrektur, Manuell, Zweiter Verschlussvorhang Langzeitsynchronisation, Blitz aus, Automatik, Aufhellblitz, Rote Augen Korrektur, Zweiter Verschlussvorhang Langzeitsynchronisation, Blitz an, Blitz aus, Automatik, Aufhellblitz, Rote Augen Korrektur, Highspeed Synchronisation (HSS), Zweiter Verschlussvorhang
max. Bilder pro Sekunde 11 9 10 20 40
Automatikmodus Blendenautomatik, Verschlusszeitautomatik, Intelligenter Automatikmodus, Motivautomatik, Programmautomatik Blendenautomatik, Verschlusszeitautomatik, Motivautomatik, Programmautomatik Blendenautomatik, Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik Blendenautomatik, Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik Blendenautomatik, Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik
Aufnahme-Funktion Gesichtserkennung, Lächelerkennung, HDR, Schwenkpanorama, Live-Bulb HDR, Panorama, Selfie Gesichtserkennung, HDR, Panorama, Blinzelerkennung Gesichtserkennung, HDR, Schwenkpanorama, Panorama, Selfie Gesichtserkennung, Panorama, Live-Bulb
Aufnahmeprogramm Motivprogramme, Serienbilder, Filmmodus, Kreativprogramme, Belichtungsreihe Motivprogramme, Serienbilder, Filmmodus, Kunstfilter, Kreativprogramme, Intervallaufnahmen, Zeitraffer Motivprogramme, Kunstfilter, Kreativprogramme, Belichtungsreihe, Zeitlupe, Zeitraffer Serienbilder, Kreativprogramme, Zeitlupe, Intervallaufnahmen, Zeitraffer, bewegter Schnappschuss Filmmodus, Belichtungsreihe
Motivprogramm Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Sport, Makro, Dämmerung, Anti-Bewegungsschärfe Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Sport, Food Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Sport, Makro, Kinderporträt, Feuerwerk, Strand, Schnee, Dokumente, Kerzenlicht Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Sport, Makro Landschaft, Porträt
Bildeffekt Monochrom, Poster, Retro, Spielzeugeffekt, Hohe Dynamik, High-Key, Weichzeichnung, HDR Painting, Miniatureffekt, Wasserfarben, Illustration, Sepia, partielle Farbe Weichzeichnung, Fisheye-Effekt, körniger Film, Monochrom, Ölgemälde, Aquarell-Gemälde, Spielzeugeffekt, Miniatureffekt, Hohe Dynamik Retro, High-Key, Weichzeichnung, Miniatureffekt, Sepia, Fisheye-Effekt, Low-Key, Pop Art, blasse & helle Farbe, Tönung, körniger Film, Lochkamera, Aquarell-Gemälde, dramatischer Ton, Key Line, partie Pop Art, Retro, Monochrom, Spielzeugeffekt, Sterneffekt, Fisheye-Effekt, Weichzeichnung, Crossentwicklung Crossentwicklung, High-Key, Low-Key, Miniatureffekt, Monochrom, Retro, Sepia, Soft-Fokus, Spielzeugeffekt, Sterneffekt
Selbstauslöser 2 Sekunden, 10 Sekunden 2 Sekunden, 10 Sekunden 2 Sekunden, 12 Sekunden 2 Sekunden, 10 Sekunden 2 Sekunden, 10 Sekunden
Mitgeliefertes Zubehör Netzteil, Trageriemen, Akku, Gehäusekappe, USB-Kabel Akku Ladegerät, Akku, AV-Kabel, Gehäusekappe, USB-Kabel, Software, Bedienungsanleitung Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Trageriemen, Gehäusekappe DMC-GX80 Gehäuse, Akku, Netzteil, USB-(Lade-)Kabel, Schultergurt, Gehäusedeckel
Kamerafunktionen mehrsprachiges Menü, Rauschunterdrückung, Stromsparmodus, Sensorreinigung, Selbstauslöser, App Funktionalität mehrsprachiges Menü, Rauschunterdrückung, Stromsparmodus, Sensorreinigung, Selbstauslöser, automatische Vignettierungskorrektur, Chromatische Aberrationskorrektur, Fokuslupe Staubschutzfilter, mehrsprachiges Menü, Dioptrieneinstellung, Stromsparmodus, Selbstauslöser mehrsprachiges Menü, Active D-Lighting, Selbstauslöser mehrsprachiges Menü, Sensorreinigung, Selbstauslöser
Wiedergabefunktionen RGB-Histogramm, Vergrößerung, Indexanzeige, Ordnerauswahl, automatische Anzeige, Vor- und Zurückspulen (Video), Löschsperre, Bildausrichtung RGB-Histogramm, Indexanzeige, Löschsperre, Diaschau, Einzelbild, Bildsprung RGB-Histogramm, Vergrößerung, Indexanzeige, Löschsperre, Diaschau, Einzelbild, Video, Kalenderanzeige Indexanzeige, Diaschau, Einzelbild RGB-Histogramm, Vergrößerung, Indexanzeige, Löschsperre, Diaschau, Einzelbild
Weißabgleichprogramm Tageslicht, Bewölkt, Blitzlicht, Automatisch, Benutzerdefiniert, Schatten, Leuchtstoffröhre, Glühlampe, Fluoreszierendes Licht, Unterwasser Tageslicht, Bewölkt, Blitzlicht, Automatisch, Benutzerdefiniert, Schatten, Leuchtstoffröhre, Kunstlicht, Farbtemperatur Bewölkt, Blitzlicht, Automatisch, Benutzerdefiniert, Schatten, Kunstlicht, Fluoreszierendes Licht, Sonnenlicht, Unterwasser Bewölkt, Blitzlicht, Automatisch, Benutzerdefiniert, Schatten, Leuchtstoffröhre, Kunstlicht, Sonnenlicht Bewölkt, Automatisch, Benutzerdefiniert, Schatten, Glühlampe, Sonnenlicht
Direktdruckverfahren Exif Print, Print Image Matching III Canon SELPHY, PictBridge keine Angaben PictBridge PictBridge
Outdoor-Funktion
Öse für Trageschlaufe
Verdeckte Anschlüsse
GPS-Funktion
Optional
Neigbarer Monitor
JPEG
RAW
DPOF
EXIF 2.3
EXIF 2.2
MP4
AVCHD
AC-3
AAC-LC
3D-Funktion
Besonderheit Kann in unterschieldichen Packs gekauft werden 5-achsige Bildstabilisierung, Dual Pixel CMOS AF, Reihenaufnahmen mit bis zu 9 B/s Windfilter, Stereo, Bild/Tonkommentar Filmaufnahme in 4K, Reihenaufnahmen mit bis zu 20 B/s, Touch-Fokussierung Die Kamera ist mit einem Touchdisplay ausgestattet
Vorteile und Nachteile
  • Wird mit SEL-P1650 Objektiv geliefert
  • Kompekte Bauweise
  • Der "Automatik-Modus" eignet sich gut für Anfänger
  • Sehr leicht zu bedienen
  • Akkulaufzeit ist nicht ganz überzeugend
  • Kitobjektiv ist nicht das beste
  • Schön kompakte Bauweise
  • Der Dual Pixel CMOS AF fokussiert sehr schnell
  • Sehr gut für Full-HD-Videos geeignet
  • Touchscreen
  • Lowlight-AF könnte besser sein
  • Ein ND-Filter wäre schön
  • Die Kamera ist 3D ready
  • Die 5-Achsen Bildstabilisator sorgt für verwacklungsfreie Aufnahmen i
  • Das Gehäuse besitzt eine Magnesiumlegierung und kann somit auch schlechtem Wetter genutzt werden
  • Silent Mode ist nicht mit der HDR- Funktion kombinierbar
  • Es gibt keine Custom Funktion Taste
  • 4k Video mit 15 Bilder/Sekunde und Zeitraffer-Filmfunktion
  • Aufgrund der vielen manuellen Einstellmöglichkeiten ideal für Individualisten, Könner und Probierer
  • Die Kamera besitzt einen klapp- und neigbareren Touchmonitor
  • Der Hybridautofokus ist besonders innovativ
  • Es gibt keinen Anschluss für ein externes Blitzgerät,
  • Der eingebaute Blitz ist eher schwach
  • Die Kamera ist mit einem Touchdisplay ausgestattet
  • Kompaktes Bauweise
  • 4K Foto Modus und Post-Focus-Funktion
  • Gute Akkulaufzeit
  • Einschaltknopf könnte besser ertastbar sein
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Spiegellose Systemkamera Kaufberatung

Die Nachteile von Spiegelreflex- und Digitalkameras

Lange Zeit dominierten in der Kamerabranche zwei Varianten: die Spiegelreflex-Modelle und die Digitalkameras. Profis setzen hauptsächlich auf die digitalen Spiegelreflexkameras. Letztere versprechen qualitativ hochauflösende Aufnahmen. Allerdings benötigen Sie vergleichsweise viel Platz, da die verbaute Technik große Gehäusemaße bedingt.

Darüber hinaus bedarf es oftmals weiteren Zubehörs wie Objektiven. Sie brauchen in der Regel für den Transport eine eigene Tragetasche. Anders gestaltet sich die Lage bei Digicams. Die kleinen Kameras zeichnen sich durch ihre äußerst kompakte, platzsparende Bauweise aus. Den Ansprüchen professioneller Anwender genügt deren Bildqualität jedoch nicht.

Spiegellose Systemkameras etablieren sich als "goldene Mitte" am Markt

Seit 2008 vertreiben die Hersteller neben den beiden vorgestellten Ausführungen spiegellose Systemkameras. Sie repräsentieren die goldene Zwischenlösung und vereinen handliche Maße mit ansprechenden Fotografien. Die Bildqualität reicht an das Niveau der Spiegelreflex-Modelle heran.

Dadurch finden auch ambitionierte Fotografen geeignete Produkte unter den spiegellosen Systemkameras. Im Spiegellose-Systemkamera-Test erzielen die Modelle mitunter Bestnoten. In dessen Folge überrascht es wenig, dass die vorgestellte Kategorie der Kameras in den letzten Jahren ihren Marktanteil ausweitete.

 

Erklärungen zur grundlegenden Funktionsweise

Hinsichtlich der Funktionsweise unterscheidet sich die spiegellose Systemkamera ("Digital Single Lense Mirrorless", kurz DSLM) von der Spiegelreflex-Alternative. Die oft mit DSLR (vom Englischen "Digital Single Sense Reflex") abgekürzte Spiegelreflexkamera besitzt im Inneren einen Spiegel, der das durch die Linsen kommende Licht reflektiert und an einen Sucher weiterleitet.

Dagegen verzichten die Hersteller bei der Konstruktion der spiegellosen Systemkamera auf einen derartigen Spiegel und teilweise auf den Sucher. Stattdessen verfügt sie über einen Bildsensor. Mithilfe des Sensorsignals fokussieren und belichten die Kameras. Im höherwertigen Segment arbeiten die spiegellosen Systemkameras zusätzlich mit einem elektronischen Sucher.

Die elektronische Ausführung geht mit Vorteilen einher, welche die Spiegelreflexkameras höchstens in einem beschränkten Maß bieten. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, für die eingestellten Bildeffekte eine Vorschau zu erzeugen. Zudem zeigen sich die DSLMs den DSLRs in puncto der Videoaufnahme überlegen und überholen beim Autofokus.

 

Aufnahmequalität der DSLM steigt mit der Sensorgröße

Angesichts der erläuterten Funktionsweise spielt der Sensor der spiegellosen Systemkamera eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Qualität der Aufnahmen. Der Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber klärt Sie über den entsprechenden Sachverhalt auf. Es gilt die Faustregel, wonach mit der Größe des Sensors dessen Leistungsfähigkeit steigt.

Vor allem bei den Aufnahmen in schlechten Lichtverhältnissen spielt ein vergleichsweise großer Sensor seine Stärken aus. Sie erhalten im Handel DSLMs, die mit unterschiedlichen Sensorgrößen arbeiten. Dabei hängt die Größe oftmals vom Hersteller ab. So finden Sie beispielsweise bei Nikon das "CX-Format" vor, bei dem der Sensor ein Zoll misst.

Panasonic und Olympus verwenden den gemeinsamen Standard des Four-Third-Formats. Dazu gehört die einheitliche Schnittstelle "Micro-Four-Third" für den Objektivanschluss. Dadurch passen Objektive von einem der beiden Hersteller auf Kameras der anderen Marke. Das Micro-Four-Third-Format gilt als Kompromiss zwischen Leistung und Größe der DSLM.

Dementsprechend zeichnen sich die Kameras durch kompakte Abmessungen aus. Eine Kamera mit Micro-Four-Third-Sensor nimmt daher wenig Platz im Gepäck in Anspruch. Sie fotografieren dabei im Seitenverhältnis von vier zu drei. In den Systemeinstellungen wechseln Sie bei Bedarf in das übliche "3:2"-Format.

Weit verbreitet zeigt sich im Spiegellose-Systemkamera-Test der APS-C-Sensor, den Sie womöglich von den Spiegelreflex-Modellen kennen. Besagte Sensorgröße nutzen neben anderen Herstellern Sony, Canon, Fujifilm oder Samsung. Im High-End-Bereich setzen die Erzeuger auf große Vollformat-Sensoren. Diesbezüglich gilt es die beiden Marken Sony und Leica zu nennen.

Demzufolge greifen Profis tendenziell eher zur Vollformat-Kamera. Im Gegenzug geht die Anschaffung der Kamera und der Objektive mit erheblich höheren Kosten einher. Aus diesem Grund empfiehlt Ihnen der Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber ein Modell mit APS-C-Sensor. Die DSLMs mit APS-C reichen bei der Schärfe und dem Rauschen nahe an die Vollformat-Ausführungen heran. Allerdings zeigen sich die Vollformat-Sensoren bei der Schärfentiefe deutlich überlegen. Zudem weisen die DSLM-Modelle mit Vollformat-Sensoren Auflösungen von bis zu 50 Megapixeln auf.

 

Hohe Megapixel-Werte bedeuten nicht zwangsläufig gute Aufnahmen

Mit den angesprochenen Megapixeln ergibt sich der nächste Punkt im Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber. Ein Megapixel steht für eine Million unterschiedliche Bildpunkte. Die meisten DSLM-Kameras besitzen Auflösungen zwischen zehn und 24 Megapixeln. Intuitiv neigen Interessenten dazu, vor dem Kauf insbesondere die Megapixel-Werte zu vergleichen.

Allerdings weist sie die Spiegellose-Systemkamera-Kaufberatung darauf hin, dass es sich hierbei nicht um einen ausschlaggebenden Aspekt handelt. Letztendlich kommt der erläuterten Sensorgröße eine weitaus größere Bedeutung zu.

Verteilen sich weniger Pixel auf mehr Sensorfläche, fallen die einzelnen Bildpunkte größer aus. Das führt bei schlechten Lichtverhältnissen zu besseren Fotografien. Ziehen Sie daher sicherheitshalber stets den Bericht von einem Spiegellose-Systemkamera-Test zurate. Darin erfahren Sie, inwiefern eine vermeintlich hohe Auflösung zu überzeugenden Fotografien führt.

 

Hersteller setzen bei den Objektiven auf proprietäre Anschlusssysteme

Sie wechseln bei der spiegellosen Systemkamera abhängig vom konkreten Bedarf das Objektiv. Dadurch beeinflussen sie die Qualität der Aufnahme hinsichtlich der Schärfe oder der Intensität des Lichtes. Folglich kommen nach dem Kauf eines Modells weitere Ausgaben auf Sie zu, wenn Sie zusätzliche Objektive benötigen. An dieser Stelle zeigen sich zwei momentane Schwächen der vorgestellten Kamerakategorie, über die Sie der Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber nachfolgend aufklärt.

Zum einen finden Sie am Markt noch nicht die große Auswahl an Objektiven vor, die Sie womöglich von den Spiegelreflexkameras kennen. Darüber hinaus binden Sie sich mit dem Kauf einer DSLM an den jeweiligen Hersteller.

Jede Marke setzt bezüglich der Kompatibilität mit den Objektiven auf eigene Standards und Schnittstellen. Dadurch finden Sie kaum Objektive eines anderen Herstellers, die auf Ihre Kamera passen. Lediglich die beiden Hersteller Panasonic und Olympus nutzen das bereits angesprochene gemeinsame Anschlusssystem.

 

Auslöseverzögerung

Die Auslöseverzögerung bezieht sich auf die Zeitspanne zwischen dem Auslösen und der eigentlichen Aufnahme. Möglichst kurze Verzögerungen setzen einen präzisen und zugleich schnellen Autofokus voraus. Erneut bietet sich ein Blick in die Ergebnisse von einem Spiegellose-Systemkamera-Test an. Gute Modelle zeichnen sich durch Zeitspannen unterhalb von 0,3 Sekunden aus. Umgekehrt eignen sich Kameras mit mehr als 0,5 Sekunden eher nicht für das Fotografieren von sich bewegenden Motiven.

 

Spiegellose Systemkameras mit und ohne elektronischen Sucher

Beim Kauf einer spiegellosen Systemkamera stehen Sie vor der Entscheidung, ob Sie ein Modell mit oder ohne integrierten elektronischen Sucher erwerben. Das hängt letztendlich von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Überlegen Sie sich, ob Sie während dem Fotografieren bevorzugt durch den Sucher schauen. Fehlt die besagte Komponente, visieren Sie Ihr Motiv mithilfe des Displays an. In diesem Fall rät Ihnen die Spiegellose-Systemkamera-Kaufberatung zu einem scharfen und großen Bildschirm.

Ein übersichtliches Display besitzt mindestens eine Größe von drei Zoll. Hinsichtlich der Auflösung stellen 307.000 RGB-Pixel einen guten Wert dar. Einige Produkte verfügen über einen Bildschirm mit einem Drehmechanismus. Dadurch verstellen und neigen Sie den Monitor, was Ihnen beispielsweise Überkopf-Aufnahmen ermöglicht. Im Hinblick auf die Bedienung wählen Sie zwischen herkömmlichen Tasten oder der Eingabe über einen Touchscreen.

 

WLAN und Bildstabilisierung

Die Spiegellose-Systemkamera-Kaufberatung rät Ihnen, vor dem Kauf eines Modells einen Blick in die Produktbeschreibung und in das technische Datenblatt des Herstellers zu werfen. Informieren Sie sich darin über zusätzliche Funktionalitäten.

So besitzen einige Kameras beispielsweise eine elektronische Bildstabilisierung. Die entsprechende Funktion beugt dem Verwackeln der Aufnahmen vor. Zudem existieren Objektiv-Korrekturen, welche Fehler der Objektive automatisch ausbügeln. Mitunter unterstützen die DSLMs den WLAN-Standard, was Ihnen die Übertragung der Fotografien erleichtert.

 

Kameras mit Magnesium-Gehäuse im höherwertigen Preissegment

Preisliche Unterschiede zwischen den DSLM-Kameras begründen sich nicht ausschließlich in der Aufnahmequalität. De Gehäusematerialien spielen ebenfalls eine Rolle. Die günstigen Ausführungen im Einsteigersegment bestehen oftmals aus Kunststoff. Bei kostspieligeren Geräten setzen die Hersteller dagegen auf Magnesium.

Das Leichtmetall punktet durch seine Robustheit. Dadurch steigt die Widerstandsfähigkeit der DSLM gegenüber Schlägen und Stößen. Allerdings bringt ein Magnesiumgehäuse mehr Gewicht auf die Waage. Mit einem Spritzwasser- und Staubschutz erhöht sich die Lebensdauer der spiegellosen Systemkamera. Letzterer reicht bei extremen Witterungseinflüssen jedoch nicht aus.

 

Spiegellose-Systemkamera-Ratgeber – das Fazit

Zusammengefasst erhalten Sie mit der spiegellosen Systemkamera ein Gerät, das die Vorteile von einer DSLR und einer Digicam vereint. Besagte Kameras punkten mit ihren handlichen Maßen und überzeugen mit professionellen Aufnahmen. Dank der vorherigen Abschnitte der Spiegellose Systemkamera-Kaufberatung wissen Sie über die wichtigsten Aspekte und Kriterien Bescheid.

Bedenken Sie, dass aufgrund der Funktionsweise insbesondere die Größe des Sensors die Qualität Ihrer Fotografien beeinflusst. Dazu binden Sie sich mit Ihrer Kaufentscheidung an einen Hersteller, da die Anschlusssysteme der Marken untereinander kaum Kompatibilitäten aufweisen. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf weiterer Objektive, ob diese auf Ihre DSLM passen. Darüber hinaus empfiehlt es sich, Berichte über den Spiegellose-Systemkamera-Test zu lesen. Darin erfahren Sie, wie Experten auf dem entsprechenden Gebiet die Leistungsfähigkeit der getesteten Modelle einschätzen.

 
(5 Bewertungen. Durchschnitt: 4,8 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Spiegellose Systemkamera positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Spiegellose Systemkamera

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Spiegellose Systemkamera sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Spiegellose Systemkamera können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen