Weitwinkelobjektiv Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Weitwinkelobjektiv

Weitwinkelobjektiv-Ratgeber: Verschiedene Modelle im Test

Als Hobby- oder Profi-Fotograf verwenden Sie für Ihre Kamera verschiedene Objektive, mit denen Sie unterschiedliche Effekte erzielen. Abhängig davon, welche Art von Fotografie Sie betreiben, wählen Sie das passende Zubehör für Ihren Apparat aus. Um in den Bildausschnitt möglichst viel von der Umgebung hineinzubekommen und für mehr Schärfentiefe oder räumliche Tiefe zu sorgen, eignet sich beispielsweise ein Weitwinkelobjektiv. Es kommt vorrangig in der Landschafts-, Städte- oder Reportagefotografie zum Einsatz. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen bringt es Ihnen einen Vorteil.

Während das normale Sehvermögen eines Menschen nur bis zu einem Blickwinkel von 40 bis 50 Grad reicht, vergrößert ein Weitwinkelobjektiv dieses je nach Modell auf bis zu 120 Grad. So bietet sich Ihnen die Möglichkeit, einen größeren Ausschnitt aus der Umgebung für Ihr Motiv abzubilden. Bei der Suche nach einem geeigneten Modell für Ihre Kamera stoßen Sie auf unterschiedliche Arten mit verschiedenen Eigenschaften. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, zeigt der folgende Weitwinkelobjektiv-Ratgeber, worauf Sie beim Kauf am besten achten.

Zuletzt aktualisiert am: 03.12.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Weitwinkelobjektiven auf einen Blick

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell Sigma 35mm f1,4 DG HSM Weitwinkelobjektiv Sony SEL-35F18 E 35mm f1,8 OSS Weitwinkelobjektiv Olympus M Zuiko Digital 17mm f1,8 Weitwinkelobjektiv Sigma 24mm f1,4 DG HSM Art Weitwinkelobjektiv Canon EF 35mm f1,4 L II USM Weitwinkelobjektiv
Verarbeitung
Handhabung
Bildqualität
Konnektivität
Lichtstärke 1,4 1,8 1,8 1,4 1,4
Brennweite 35 mm 35 mm 17 mm 24 mm 35 mm
Bauweise Festbrennweite Festbrennweite Festbrennweite Festbrennweite Festbrennweite
Fokussierung Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus Autofokus Innenfokus, Autofokus, Manueller Fokus
Naheinstellgrenze 30 cm 30 cm 25 cm 25 cm 28 cm
Linsen-Typ FLD-Linsen, SLD-Linsen, Asphärische Linsen ED-Glas-Linsen, Asphärische Linsen DSA-Linsen, Asphärische Linsen, Super HR-Linsen ED-Glas-Linsen, FLD-Linsen, SLD-Linsen UD-Glas-Linsen, Asphärische Linsen
Blendenlamellen 9 Blendenlamellen 7 Blendenlamellen 7 Blendenlamellen 9 Blendenlamellen 9 Blendenlamellen
Kleinste Blende 16 22 22 16 22
Größte Blende 1.4 1.8 1.8 1.4 1.4
Filtergewinde 67 mm 49 mm 46 mm 77 mm 72 mm
Länge 94 mm 45 mm 36 mm 90 mm 106 mm
Objektivdurchmesser 77 mm 62,2 mm 57,5 mm 85 mm 80 mm
Gewicht 665 Gramm 155 Gramm 120 Gramm 665 Gramm 760 Gramm
Bildstabilisator
Zirkulare Blende
Apochromat
Reduzierter Bildkreis
Besonderheit Mit MTF (Modulation Transfer Funktion) Sowohl Fokus- als auch Blendenmotor sind geräuscharm, fließend und dezent Passend zu allen MFT Kameras Extrem lichtstarkes Weitwinkel für das Vollformat Der USM-Autofokus ist schnell und nahezu geräuschlos
Vorteile und Nachteile
  • Für ambitionierte Fotografen
  • Die Scharfstellung ist fast lautlos, exakt und sehr schnell
  • Ausgelegt auf hohe Ausdruckskraft und anspruchsvolle optische Leistung
  • Das Justieren ist nicht gerade anwenderfreundlich
  • gute Verarbeitung
  • sieht toll aus
  • lässt sich einfach anbringen
  • Handling ist gut
  • sehr teuer
  • gutes Design
  • ausreichende Eigenschaften
  • perfekte Brennweite
  • einfaches Anbringen
  • eher teuer
  • sehr gute Lichtverhältnisse
  • sieht toll aus
  • passt perfekt
  • preisgünstig
  • Service lässt zu wünschen übrig
  • macht perfekte Bilder auch wenn das Licht nicht so gut ist
  • sehr gute Linsen
  • große Linsen
  • ausgereifte Technik
  • hohes Gewicht
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Weitwinkelobjektiv Kaufberatung

Arten von Weitwinkelobjektiven

Wie der Weitwinkelobjektiv-Test zeigt, sind auf dem Markt verschiedene Arten von Modellen erhältlich. Die Entscheidung für oder gegen ein Produkt hängt von den von Ihnen gewünschten Verwendungszwecken ab. Wichtig zu wissen ist für Ihre Kaufentscheidung, welche Differenzen vorhanden sind. Zu unterscheiden sind herkömmliche Weitwinkelobjektive, Super- oder Ultraweitwinkelobjektive sowie das Fischauge.

Die gängigste klassische Variante setzen Sie vielseitig ein. Sie haben die Möglichkeit, damit Landschafts- und Naturfotografie zu betreiben, Reisen oder Familienfeiern zu dokumentieren. Dieses Modell aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung verfügt über eine leichte bis mittlere Wirkung zwischen 60 und 75 Grad. Seine Brennweite liegt zwischen 24 und 35 Millimeter. Es weist kaum Verzerrungen auf und besitzt dennoch eine hohe Schärfentiefe. Aufgrund der Eigenschaften kommt es in der Reportagefotografie häufig zum Einsatz.

Superweitwinkelobjektive besitzen mindestens einen Blickwinkel von 80, in manchen Fällen sogar von über 120 Grad. Die Brennweite beträgt 12 bis 24 Millimeter. Typisch für diese Variante sind stärkere Verzerrungen. Es eignet sich noch besser zur Landschaftsfotografie. Sie haben die Möglichkeit, auch künstlerische Bilder sowie Aktfotos damit zu erstellen.

Das Fischauge ist ein Weitwinkelobjektiv, das vorrangig für die künstlerische Fotografie Verwendung findet. Die Brennweite liegt unter 20 Millimeter. Es verzerrt die Horizontallinie und sorgt für ein fast rundes Bild. Dafür ist der Blickwinkel sehr weit. Sie fotografieren damit beispielsweise vor hohen Gebäuden oder am Meer.

 

Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung

Um aus den im vorliegenden Weitwinkelobjektiv-Ratgeber vorgestellten Modellen das richtige für Ihre Zwecke auszuwählen, gilt es, einige Faktoren zu berücksichtigen. Sie wissen bereits, welche verschiedenen Arten des Objektivs der Handel anbietet. Eine erste Entscheidung lässt sich zunächst im Bezug auf die für Sie am besten passende Variante treffen.

Zudem besitzen Weitwinkelobjektive jeweils verschiedene weitere Eigenschaften, die es zu berücksichtigen gilt. Dazu gehört die Kompatibilität des Modells mit Ihrer Kamera, auf die Sie idealerweise vor dem Kauf achten. Bevorzugen Sie eine Festbrennweite oder ein Zoom-Objektiv? Von Vorteil sind eine hohe Lichtstärke sowie die Möglichkeit, zwischen Autofokus und manuellem Fokus nach Bedarf zu wechseln.

 

Wichtige Eigenschaften im Weitwinkelobjektiv-Test

Das verbreitete Anschlusssystem für die Modelle aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung ist ein Bajonett. Sie drehen das Objektiv mit seiner Hilfe auf Ihrer Kamera fest, bis es einrastet. Da nicht jedes Zubehörteil zu jedem Apparat passt, achten Sie auf die Gewindegröße Ihrer Kamera. Stammen beide Teile von demselben Hersteller, koppeln Sie diese in der Regel problemlos miteinander.

Vor dem Kauf eines Modells aus dem Weitwinkelobjektiv-Test gilt es zudem, die Entscheidung zu treffen, ob Sie ein Festbrennweiten- oder ein Zoom-Objektiv bevorzugen. Die Varianten mit Festbrennweite sind in der Regel lichtstärker. Sie bieten eine höhere optische Auflösung und verursachen seltener Abbildungsfehler. Da sie eine geringere Schärfentiefe aufweisen, eignen sie sich hervorragend, um Unschärfe-Bereiche auf dem Foto zu erzeugen.

Mit einem Zoom-Objektiv hingegen sind Sie deutlich flexibler, was sich vor allem in der Natur- und Sportfotografie als vorteilhaft erweist. Sie haben die Möglichkeit, schnell zwischen diversen Brennweiten zu wechseln. Dazu benötigen Sie nicht, wie bei einer Festbrennweite, mehrere zu transportierende Objektive mit verschiedenen Werten. Abhängig davon, welche Art von Fotografie Sie betreiben, wählen Sie die Variante, die sich für Ihre Zwecke am besten eignet.

Mit lichtstarken Objektiven, die ihren Preis besitzen, haben Sie die Möglichkeit, auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse zu erzielen. Die Lichtstärke eines Modells aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung gibt die größte mögliche Blendenöffnung an. Die höchsten Werte besitzen diejenigen mit einer Brennweite von 35 bis 80 Millimetern. Der Großteil der gängigen Weitwinkelobjektive verfügt über eine Lichtstärke zwischen 1,4 und 5,6. Je besser der Wert ist, desto höhere Qualität erzielen Sie in Ihrer Fotografie.

In manchen Situationen erweist sich die Funktion des Autofokus als hilfreich, die bei digitalen Kameras neben der manuellen Variante möglich ist. Bei Motiven, die sich in Bewegung befinden, wie beispielsweise Kindern, Tieren oder Sportereignissen, ist das automatische Scharfstellen eine große Erleichterung Ihrer Arbeit. Irritieren die Umstände den Automatismus, erfordert die Situation den Einsatz des manuellen Fokus. Bei Schnee oder Regen sowie bei Dunkelheit empfiehlt sich diese Variante.

Hilfreich für das Schießen von scharfen Fotos ist auch die Wahl eines Modells aus dem Weitwinkelobjektiv-Ratgeber mit Bildstabilisator. Vor allem bei bewegten Motiven, der Verwendung eines Zoom-Objektivs sowie beim Fotografieren aus der Hand ist dies eine nützliche Funktion. Häufig besitzt Ihre Kamera bereits einen integrierten mechanischen Bildstabilisator. Verwenden Sie Objektive mit Festbrennweite, sind auch ohne ihn zufriedenstellende Ergebnisse möglich.

 

Vorteile von Weitwinkelobjektiven

Die Modelle aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung bieten Ihnen den Vorteil größerer Blickwinkel, als es mit herkömmlichen Objektiven möglich ist. Letztere bilden die normale Sichtweite des Menschen ab, während der Weitwinkel sie auf bis zu 120 Grad oder mehr erweitert. Auf diese Weise kommen sie vor allem bei der Landschaftsfotografie zum Einsatz, um große Teile der Umgebung einzufangen. Auch hohe Gebäude bekommen Sie komplett auf das Bild.

Durch den Einsatz eines Modells aus dem Weitwinkelobjektiv-Test wirkt das abgebildete Motiv weiter weg, als es eigentlich ist. Dadurch erscheint es kleiner. Gegenstände im Vordergrund heben sich vom Hintergrund deutlicher ab, als bei normalen Objektiven, weil die Entfernung größer wirkt. Vor allem mit dem Fisheye-Objektiv lassen sich interessante künstlerische Bilder kreieren.

 

Probleme der Modelle aus dem Weitwinkelobjektiv-Test

Wie bei allen Kamerazubehörteilen weisen auch diejenigen aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung möglicherweise verschiedene Abbildungsfehler und andere Probleme auf. Den Umstand gilt es bei der Wahl des richtigen Modells für Ihre Zwecke zu beachten. Ein wichtiges Kriterium ist beispielsweise die Auflösung, die das Objektiv ermöglicht. Ist sie zu niedrig, wirkt sich das negativ auf die Ergebnisse aus.

Ein weiteres Problem von Modellen aus dem Weitwinkelobjektiv-Test sind Farbsäume oder chromatische Abberationen. Sie treten bei dieser Objektivart in den Randbereichen auf, wo sich das Licht stärker spektral bricht, als in der Mitte. Ebenfalls zum Rand hin bemerken Sie in manchen Fällen eine Vignettierung. Das heißt, es kommt dort zu Abdunklungen.

Ab und zu erwünscht, meist jedoch störend, sind Lens Flares, die durch Spiegelungen bei Gegenlicht entstehen. Die als Blendenflecke bezeichneten Linsenreflexionen kommen bei Weitwinkelobjektiven aufgrund der schmalen Blende häufiger vor. Eine Streulichtblende hilft, das zu vermeiden. Zudem ist bei der Verwendung eines Modells aus der Weitwinkelobjektiv-Kaufberatung mit Verzeichnungen zu rechnen. Dabei entstehen gewölbte oder schräge Linien. Deutlich sind sie bei der Fisheye-Variante zu sehen, weshalb sich diese eher für Kunstfotos als für realistische Abbildungen eignen.

 

Weitwinkelobjektiv-Ratgeber: Fazit

Wie Sie im vorliegenden Weitwinkelobjektiv-Ratgeber erfuhren, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Arten und Modellen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Zur Verfügung steht die herkömmliche Variante mit einer leichten bis mittleren Weitwinkelwirkung, Super- beziehungsweise Ultraweitwinkel- und Fischeye-Objektive. Gängig und gut zu gebrauchen für Landschafts-, Natur-, Architektur- und Sportfotografie sind die ersten beiden Modelle. Fischeye-Objektive eignen sich vorrangig für künstlerische Fotografien.

Der Weitwinkelobjektiv-Test zeigt, dass verschiedene Zwecke unterschiedliche Eigenschaften von den jeweiligen Modellen erfordern. Zunächst entscheiden Sie sich für eine der drei Arten. Im Anschluss daran überlegen Sie sich, ob Sie ein Objektiv mit Festbrennweite oder mit Zoom-Funktion bevorzugen. Letzteres empfiehlt sich, wenn Sie Tiere Kinder oder Sportereignisse fotografieren, wobei ein schnelles Wechseln der Brennweite von Vorteil ist.

Lichtstarke Modelle aus dem Weitwinkelobjektiv-Ratgeber ermöglichen auch bei nicht optimalen Lichtverhältnissen gute Ergebnisse. Die Autofokus- Funktion erweist sich ebenfalls als hilfreich. Falls nicht in der Kamera enthalten, empfiehlt sich eine Variante mit Bildstabilisator. Beachten Sie, dass nicht jedes Objektiv auf jedes Gerät passt und informieren Sie sich über die Kompatibilität des Modells Ihrer Wahl.

Weitwinkelobjektive erweitern den Blickwinkel auf bis zu 120 Grad, sodass Sie einen größeren Ausschnitt Ihrer Umgebung einfangen können. Neben ihren Vorteilen ergeben sich bei ihrer Verwendung auch Nachteile. Dazu gehören beispielsweise Verzerrungen und Verzeichnungen, Vignettierungen, Farbsäume oder Lense Flares. Manche der Probleme eliminieren Sie in der Nachbearbeitung oder mit zusätzlichen Hilfsmitteln. Sie entscheiden sich für das Modell aus dem Weitwinkelobjektiv-Test, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Weitwinkelobjektiv positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Weitwinkelobjektiv

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Weitwinkelobjektiv sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Weitwinkelobjektiv können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen