Fitnessmatte Yogini von DoYourSports im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Komfort
Verarbeitung
Strapazierfähigkeit
Handhabung
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Fitnessmatte Yogini von DoYourSports

Unser Unboxing & Test Video von der "Yogini" Fitnessmatte

Nachgiebige dicke und weiche Fitnessmatte

Gelenkschonend helfen Fitnessmatten dabei, Gymnastikübungen, Pilates, Meditation und viele andere Sportarten durchzuführen. Sie sind auch eine tolle Unterlage, um nicht beim Faszientraining wegzurutschen oder beim Training mit Kettlebells den Boden zu beschädigen. Es gibt sie in vielen schönen Farben und Farbkombination und unterschiedlichen Dicken. Um die perfekte Fitnessmatte zu sein, muss eine solche Matte einige Punkte erfüllen.

Sie muss dick genug sein, um die Bodenkälte abzuhalten und die Gelenke zu schonen. Man darf aber auch nicht zu sehr in ihr versinken, um seine Übungen ohne Einschränkungen durchführen zu können. Sie sollte auf beiden Seiten rutschfest sein und darf sich nicht aufrollen. Zu guter Letzt möchte man auch keinen unangenehmen Geruch und zu starke Empfindlichkeit. Es gibt beim Mattenkauf daher einiges zu beachten.

Ich habe für Sie die Fitnessmatte „Yogini“ von DoYourFitness getestet. Sehen Sie sich alle Vor- und Nachteile an, die sich beim Testen der Matte ergeben haben und entscheiden Sie danach, ob die „Yogini“ vielleicht die perfekte Matte für Sie ist.

 

Verpackung und Lieferung

Nach der Bestellung musste ich nur zwei Tage warten, bis die Fitnessmatte, in einem braunen Karton bei mir ankam. Auf dem Karton ist, außer dem Herstellerlogo, nichts weiter zu sehen, was einen direkten Versand als überraschendes Geschenk möglich machen würde. Im Inneren des Kartons ist nichts außer der Matte. Diese ist in einer Folie verschweißt und besitzt eine Banderole, die die Produktinformation enthält. In der Matte eingerollt findet man einen Tragegurt, mit dem man die Rolle zusammenbinden kann.

 

Garantieleistung

DoYourFitness gehört zur Firma DoYourSports und DoYourYoga. Der Hersteller bietet für die Dauer von einem Monat ab Kaufdatum eine kostenlose Rücksendung ohne Angabe von Gründen an. Auch bei einem Garantiefall muss man erst nach 6 Monaten Gründe angeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist für Produktionsfehler beträgt, wie in Deutschland üblich, zwei Jahre.

 

Der Preis

Mit derzeit (Stand März 2017) knapp 24 Euro gehört die Fitnessmatte preislich ins untere Mittelfeld. Fitnessmatten aus ähnlichem Material, in dieser Größe und Dicke, gibt es momentan ab etwa 8 bis zu 215 Euro.

 

Unsere Produktbilder von der "Yogini"

Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 1     Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 2     Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 3

Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 4     Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 5     Fitnessmatte Yogini von DoYourSports 6

 

Design und Ausstattung der Fitnessmatte

Die „Yogini“ von DoYourFitness gibt es derzeit in Grün, Blau, Grau, Violett, Orange, Pink, Schwarz und Türkis. Mir liegt das Modell in mattem Schwarz vor. Am einen Ende der Matte ist das Herstellerlogo mit dem Herstellernamen in Weiß fett aufgedruckt. Das Transportband ist aus Gummi und Nylon und passt perfekt zum Schultern.

Das Eigengewicht der Fitnessmatte beträgt 1,4 kg und sie hat folgende Maße:

  • 183 cm Länge
  • 61 cm Breite
  • 1 cm Höhe (Dicke)

Die Matte hat eine leicht gerillte Oberseitenoberfläche und eine glatte Unterseite. Das Material ist schadstofffreies NBR: NBR ist Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, auch Nitril-Kautschuk genannt. Welches sich durch einen hohen Abriebwiderstand, schwere Entflammbarkeit und Strapazierfähigkeit auszeichnet.

 

Trainingsmöglichkeiten

Im Lieferumfang sind keine Anleitung und auch kein Trainingsplan dabei, aber auf der Herstellerseite gibt es bei neben den Infos zu der Fitnessmatte „Yogini“ eine große Auswahl von Trainingsplänen, von denen man mehrere benutzen kann, da die Einsatzgebiete der Matten eine Menge Möglichkeiten bietet. Diese Trainingspläne von DoYourFitness/DoYourSports/DoYourYoga eignen sich in Verbindung mit Fitnessmatten:

  • Fitnessbänder Übungen
  • Bauch Workout
  • Bauch, Beine, Po Workout
  • Balance Training
  • Kettlebell Übungen
  • Kurzhanteltraining
  • Faszientraining
  • Pilates Workout

Yogamatten sind zwar dünner als Fitnessmatten, aber wer die „Yogini“ auch für Yoga nutzen möchte, wird auf dem Yoga-Blog des Herstellers fündig.

 

Praxistest

Beim Auspacken klebte die Banderole an der Fitnessmatte etwas fest und löste beim Entfernen ein paar Farbpartikel aus dem Logo, welches auf die Matte groß aufgedruckt ist. Die fehlenden weißen Farbpartikel sieht man aber nicht, wenn man nicht danach sucht.

Die Matte macht auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen und robusten Eindruck. Bei genauerem Hinsehen sieht man allerdings einige wenige Kratzer, Dellen und Ausfransungen. Bei einer Nagelprobe sah man die entstandenen Rillen auch länger. Nach einem Tag waren die Kratzer und Dellen, die wohl vom Transport stammten, verschwunden. Die leichten Ausfransungen an einer Ecke waren allerdings immer noch da.

Die „Yogini“ hat einen minimalen Eigengeruch, der aber weder chemisch noch unangenehm riecht. Nach ein paar Tagen war er nicht mehr wahrnehmbar.

 

Das Training

Beim Ausrollen der Matte rollten sich die Enden noch minimal ein, aber nach gerade mal zwei Minuten war die Matte flach am Boden. Ich empfand den minimalen Eigengeruch nicht als störend, da er irgendwie sogar angenehm roch (nach zwei Tagen war der Geruch auch nicht mehr wahrnehmbar. Mir fiel zu Beginn der Übung auf, dass die „Yogini“ butterweich und sehr nachgiebig ist.

Nach der tollen, bebilderten Anleitung im Pilates-Trainingsplan des Herstellers, entschied ich mich zunächst für eine liegende Übung, um die Größe der Matte zu testen.

The Hundred (Hundert)

Bei dieser Übung legt man sich flach auf den Rücken und hebt dann gleichzeitig Arme und Beine etwa 45 Grad nach oben. Nach zehn Wiederholungen merkte ich meine Bauchmuskulatur und kann nur berichten, dass die Länge und Breite völlig ausreichend sind und die Matte einen tollen Eindruck hinterlassen hat.

Mermaid mit Drehung

Um den Grip der Matte zu testen, habe ich mich für eine Übung entschieden, bei der Rutschgefahr besteht. Bei der Meerjungfrau sitzt man seitlich auf der Matte und verlagert sein Gewicht auf die linke Hüfte. Das linke Bein wird angewinkelt und man stützt sich auf der linken Hand ab. Der rechte Fuß wird vor den linken gestellt und das Bein angewinkelt.

Nun hebt man die Hüfte an und streckt die Beine gerade, während der rechte Arm nach oben gestreckt wird. Jetzt dreht man den Oberkörper nach links unten und legt den rechten Arm über die Brust. Bei dieser Übung ist viel Druck auf einer Hand und den Füßen. Die „Yogini“ spielte mit, gab mir genug Halt und Komfort, rutschte aber leicht bei der Aufbewegung auf dem glatten Boden. Meine Füße und Hände waren allerdings fest wie geklebt auf der Mattenoberseite.

 

Pflege der Fitnessmatte

Nach jeder Benutzung sollte man die „Yogini“ kurz mit einem feuchten Tuch von Schweiß und Schmutz befreien. Wenn sie vollständig getrocknet ist, kann sie wieder eingerollt, mit dem Gurt verschlossen und bis zum nächsten Training aufbewahrt werden.

Unser Fazit

Die Fitnessmatte „Yogini“ von DoYourFitness ist ein schöner Trainingspartner für Pilates, Fitness und Gymnastik, wenn der Boden auf dem man sie verwendet, nicht zu glatt ist. Sie ist sehr gelenkschonend und hält Füße und Hände sicher auf der Oberfläche fest.

Mit 183 cm Länge und 61 cm Breite wird wohl so ziemlich jeder darauf ausreichend Platz finden. Sie lässt sich einfach aus- und einrollen und mit dem mitgelieferten Gurt lässt sie sich bequem transportieren. Wer eine gute, dicke und leichte Fitnessmatte sucht, die nicht die Welt kostet und allen Komfort bietet, kann bei der „Yogini“ getrost zugreifen.

Details & Merkmale

Länge 183 cm
Breite 61 cm
Dicke 1,0 cm
Material NBR Schaumstoff
mit Verschlussbändern
mit Trageband
schadstofffrei
abwaschbar
Besonderheit Diese Fitnessmatte lässt sich mit einer weichen Bürste und handwarmem Seifenwasser problemlos abwaschen
Vorteile
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Idealer Grip auf der Oberseite
  • Gute Dicke und Weichheit-Festigkeit-Verhältnis
  • Schadstofffreies Material
  • Leicht zu tragen
Nachteile
  • Rollt sich am Ende für zwei Minuten auf
  • Minimaler Eigengeruch während der ersten Tage
  • Riss- und kratzempfindliches Material
  • Rutscht auf glatten Böden etwas

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Fitnessmatte Yogini von DoYourSports

Zu Fitnessmatte Yogini von DoYourSports ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos