On-Ear Bluetooth Kopfhörer AIRY von Teufel im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

Bedienungsanleitung
download

DAS TESTERGEBNIS

Soundqualität
Komfort und Handhabung
Verarbeitung
Sitz am Ohr
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon
andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.

Testbericht: On-Ear Bluetooth Kopfhörer AIRY von Teufel

Kopfhörer sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken: Ob Sie unterwegs Musik hören möchten, sich ein Büro teilen oder zu Hause schlafende Kinder haben oder in einer WG leben – mit Kopfhörern können Sie Musik, Hörspiele und Filme genießen, ohne andere zu stören. Bei der großen Auswahl von Modellen in allen Preiskategorien ist es nicht einfach, das richtige Paar für sich zu finden.

Aus diesem Grund haben wir für Sie die AIRY Bluetooth Headphones von Teufel getestet, mit denen Sie nicht nur Musik hören, sondern auch telefonieren und die Google- und Siri-Sprachsteuerung nutzen können. Wir haben die Bluetooth Headphonesfür Sie getestet und sie auf Verarbeitung, Bedienbarkeit, Tragekomfort und Soundqualität überprüft. Nach dem Lesen dieses Testberichts wissen Sie ganz genau, ob die On-Ear Headphones die richtigen sind. 

Bei dem hier getesteten Modell handelt es sich um die Neuauflage des AIRY, welches nicht nur eine neue Farbe, sondern auch eine längere Akkulaufzeit mit sich bringt.

Verpackung und Lieferung der On-Ear Bluetooth Headphones AIRYvon Teufel

Nach der Bestellung dauerte es nur rund drei Werktage, bis die AIRY Headphones bei uns eintrafen – somit eignen sich die Kopfhörer auch als Geschenk für Kurzentschlossene. Der schwarze, recht minimalistische Umkarton war in einer Folie in einem braunen Umkarton verpackt, auf dem unter anderem das Teufel-Logo sowie die Produktbezeichnung aufgedruckt war.

Der schwarze Produktkarton zeigt auf der Vorderseite das rote Teufel-Logo sowie eine schemenhafte Zeichnung des Kopfhörers. Auf der Rückseite ist nicht viel über das Gerät in Erfahrung zu bringen außer der enthaltenen Farbe und dem Hinweis auf die aptX-Technik und Bluetooth.

Der Karton lässt sich vorne hochklappen und ist im Inneren mit zwei Schaumstoffbalken gepolstert, sodass die Kopfhörer, welche zum Schutz in einer weiteren Plastiktüte verpackt sind, nicht im Karton herumschleudern können. Sie liegen auf einem roten Papptrenner, der auf Höhe der Ohrmuscheln Vertiefungen hat. 

Im Karton befinden sich:

  • 1x Kopfhörer „Airy“
  • 1x USB-Kabel
  • 1x Verbindungskabel mit 1,5 mm Klinkenstecker
  • 1x Kopfhörertasche
  • 3x 2 Gummiringe
  • Bedienungsanleitung in Deutsch und Englisch

Das Zubehör befindet sich in einem weißen Karton mit der Aufschrift „Accessoires“, die sich unter dem Papptrenner verbirgt. Kabel und Gummiringe sind in Plastiktüten verpackt. 

Garantieleistung von Teufel

Die Firma Teufel GmbH gewährt für das Soundsystem „One M“ die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist von zwei Jahren, in denen der Hersteller das Gerät repariert oder ggf. austauscht. Die acht Wochen Rückgaberecht können ebenfalls in Anspruch genommen werden. Jedoch nur dann, wenn das Gerät in der Originalverpackung retourniert wird. Der Lautsprecher Teufel GmbH Flagshipstore im Bikini Berlin ist von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Online-Support und ein Kontaktformular finden Sie auf der Firmenwebsite www.teufel.de. Die Bestellhotline erreicht man unter der Nummer 030–217 84 211.  

Der Preis des On-Ear Bluetooth Headphones „Airy“ vonTeufel

Mit derzeit (Stand: Januar 2019) 149 Euro (UVP) bewegen sich die „Airy“-Bluetooth-Kopfhörervon Teufel im mittleren Preissegment. Ähnliche Modelle mit Bügel und Bluetooth anderer Hersteller beginnen bei 10 Euro. Technisch hochwertige Modelle namhafter Hersteller können bis zu 400 Euro und mehr kosten. 

Materialien, Design und Verarbeitung des On-Ear Bluetooth Headphones AIRYvon Teufel

Für den Test lag mir ein schwarzer AIRY vor – alternativ ist er auch in Weiß erhältlich. Direkt beim Herausnehmen aus dem Karton fällt auf, dass er ein sehr geringes Gewicht besitzt, was wohl vor allem daran liegt, dass zumindest alle fühlbaren Teile aus Kunststoff sind. Der gesamte Bügel ist aus mattschwarzem Kunststoff, der an den Außenseiten auf Höhe der Ohrpolster und oberhalb der Ausziehvorrichtung durch das glänzende Teufel-Logo „unterbrochen“ wird.

Ein Links und Rechts scheint nicht vorgegeben zu sein, doch auf einer Seite der Kopfhörer befindet sich ein kleines, rotes Rädchen, mit dem die Lautstärke geregelt werden kann. Auf klassische Knöpfchen wurde bei dem AIRY komplett verzichtet. Dafür wurde auf derselben Seite eine Drucktaste eingebaut, welche sehr simpel bedient werden kann, ohne gefühlt ewig nach einem kleinen Knopf zu fummeln. Die Taste erfüllt gleich drei Funktionen: Oben gedrückt kann der Titel angehalten und gestartet werden und links bzw. rechts wird zum vorigen oder nächsten Titel gesprungen. 

Über dem Lautstärkerädchen befindet sich die USB-Anschlussbuchse, mit der der Kopfhörer aufgeladen werden kann, da er völlig ohne Kabel auskommt. Wer beispielsweise aufgrund eines zu geringen Akkustandes doch auf den Kabelbetrieb switchen möchte, kann dies mithilfe eines 3,5-mm-Klinkenkabels tun, von dem eins zum Lieferumfang gehört. Die Anschlussmöglichkeit befindet sich unter der Taste des Bügels.

Das Innenleben des Bügels besteht aus Federstahl, welches mit schwarzem Kunststoff ummantelt ist. Dort, woder Bügel direkt auf dem Kopf aufliegt, ist der AIRY oben auf der Außenseite noch einmal mit dem Teufel-Schriftzug verziert und auf der Innenseite dezent gepolstert. Selbiges gilt auch für die Ohrpolster, die sehr weich sind und sich entsprechend der individuellen Anatomie der Ohren anpassen. 

Auf den ersten Blick fällt nicht auf, dass sich auf Höhe beider Ohrmuscheln ein Gelenk befindet, mit dem die AIRY Kopfhörer eingeklappt werden können. 

Die Verarbeitung ist sehr sauber, es gibt keinerlei Macken und der anfängliche Eigengeruch fällt sehr gering aus und verfliegt nach ca. zwei Tagen gänzlich. 

Funktionen und Maße der On-Ear Bluetooth Headphones AIRYvon Teufel

Im Gegensatz zum Vorgängermodell beträgt die Akkulaufzeit mit Lithium-Polymer nun 30 anstatt 20 Stunden. Außerdem wurden verändert:

  • Bluetooth-Reichweite auf bis zu 12 Meter
  • Verstärkter Tiefbass
  • Bessere Materialen
  • Angenehmere Passform
  • Faltbares Design
  • Atemgeräuschunterdrückung durch speziell angeordnetes Mikrofon
  • Rausch- und Echounterdrückung 

Für den Sound wurden 40-mm-Linear-HD-Treiber mit Neodym-Magneten eingebaut, die dafür sorgen, dass Musik und Co. in sehr detailliertem Klang ausgegeben werden, welcher leicht bassbetont ist. Außerdem wird Bluetooth 4.2 mit apt-X® verwendet, sodass CD-ähnliche Qualität erreicht wird. Laut Teufel liegt der maximale Schalldruck bei 94 dB/1m. 

Die Maße der Airyvon Teufelsind:

  • 15,5 cm Innendurchmesser
  • 16 cm Innenhöhe auf kleinster Einstellung
  • 17 cm Innenhöhe auf größter Einstellung
  • 6,5 cm Durchmesser der On-Ear-Pads
  • Ca, 2,7 Breite des Bügels
  • 102 cm des USB-C-Aufladekabel
  • 140 cm des 3,5 Klinkenkabels

Die AIRY Headphones von Teufelim Praxistest

Nach dem Auspacken habe ich den AIRY erst einmal auf meine Kopfgröße angepasst, indem ich die Seiten des Bügels auseinandergezogen habe. Das geht sehr einfach und mit wenig Kraftaufwand – außerdem gibt es ein haptisches Feedback, welches sich dadurch bemerkbar macht, dass bei der Ausziehvorrichtung kleine „Stufen“ eingebaut sind. 

Danach habe ich sie angeschaltet – der Anschaltknopf war mir nicht direkt klar, weswegen ich in der Bedienungsanleitung nachsah. Mit einem Zwei-Sekunden-Druck auf den oberen Rand der Taste wird der AIRYiry angeschaltet, was mit einem Klingeln und einem kleinen Pfeifton akustisch sowie einer blau-blinkenden LED auf der Taste bestätigt wird.

Als Nächstes habe ich die Bluetooth-Verbindung meines Handys (Android, Sony XA2 Ultra) angeschaltet und den Kopfhörer orten lassen. Als er in der Liste meines Smartphones erschien, habe ich ihn angewählt und den Zugriff für Kontakte und die Anrufliste erteilt, woraufhin die beiden Geräte mit einem akustischen „Connected“ gekoppelt wurden. Wem das zu umständlich ist, kann auch NFC nutzen. Dazu wird der AIRY einfach an das Gerät gehalten und die Verbindung bestätigt. Insgesamt können bis zu 6 Geräte gekoppelt werden, was mit dem iPhone einer Kollegin getestet wurde. Beim Ausschalten ertönt wieder das kurze Klingeln.

Als erstes Testlied wählte ich ein Falco-Cover von Ali As, welches mit dem AIRY mit einem satten Bass unterlegt wurde, den ich vorher so noch nicht bei dem Song gehört habe. Die Stimme war sehr klar und wirkte viel tiefer, als ich es von den mitgelieferten Sony-Kopfhörern gewohnt bin. Danach durfte Sido mit „Bilder im Kopf“ ran, dessen Song ebenso klar aus den Treibern kam, wie man es sich wünscht. Der Bass fiel hierbei natürlich geringer aus, aber deutlicher als gewohnt im Hintergrund. 

Während ich diesen Test schrieb und Musik hörte, habe ich den AIRY getragen. Beim Aufsetzen war ich etwas skeptisch, da ich Ohrpiercings trage und On-Ear Kopfhörer gerne drücken. Dies war nur kurz der Fall, bis sich die Polster an meine Ohrform angepasst hatten. Auch an keiner anderen Stelle drückten sie und den Bügel auf dem Kopf spürte ich absolut gar nicht. Auch habe ich nicht geschwitzt, wie es bei manchem Over-Ear gelegentlich der Fall sein kann – abgedichtet waren die Ohrmuscheln aber dennoch ausreichend, sodass Außengeräusche sehr viel dumpfer wahrgenommen werden. Ebenso kann die Lautstärke auch etwas höher gedreht werden – Mitmenschen werden nur wenig davon hören.

Der Klang beim Telefonieren ist klar und deutlich. Nicht nur, dass ich mein Gegenüber sehr gut verstanden habe, auch nach dessen Aussage kam das von mir Gesprochene deutlich, klar und ohne Störungen an. Bei minderwertigen Bluetooth-Kopfhörern kann es dabei schon mal zu kleinen Unterbrechungen kommen, was hier nicht der Fall war. Entsprechend gut klappte auch die Sprachsteuerung. 

Zum Schluss habe ich noch den Wechsel der Gummiringe ausprobiert, die paarweise in Gelb, Rot und Grün mitgeliefert werden. Dies hat einen rein optischen Effekt. Beim ersten Versuch war es etwas knifflig, weil ich Angst hatte, die Ohrpolster zu beschädigen. Hat man den Dreh aber raus, ist es ganz einfach. Das Aufsetzen geht dafür sehr simpel mit einem Dreh im Uhrzeigersinn.  

Unser Fazit

Zuerst muss gesagt werden, dass die Bluetooth-Kopfhörer AIRY von Teufel sehr wertig gearbeitet sind. Besonders intelligent gelöst empfinde ich die Taste, weil sie viel einfacher zu bedienen ist, als kleine Knöpfe, bei denen man erst einmal den richtigen ertasten muss.

Ebenso gut gelöst ist der Einklappmechanismus, mit dem der AIRY auf ein Minimum reduziert wird und dann wunderbar in die mitgelieferte Tasche passt. Die allerdings bietet keinen großen Schutz gegen Stürze und Wasser, da sie nur aus einem ungepolsterten, dünnen Stoff gefertigt ist. Bei unserem Testgerät war der Klappmechanismus auf der „technischen“ Seite ein wenig lockerer als auf der anderen Seite.

Ansonsten ist der AIRY intuitiv zu bedienen und tut genau das, was er soll. Der Sound ist satt, wird – je nach Song – dezent mit Bass unterlegt bzw. dieser verstärkt und bietet auch die Möglichkeit, zu telefonieren, facetimen und ähnliches.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Bluetooth Headphones ist, dass er nicht nur kabellos, sondern auch per Kabel betrieben werden kann. Sollte der Akku also doch einmal leer sein, kann er immer noch benutzt werden.

 
(11 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Details & Merkmale

Gewicht 150 g
Soundmodus Stereo
Frequenzgang k.A.
Geeignet für Freizeitaktivitäten
Abmessungen (BxHxT) 17,5 x 15,5 x 7 cm
Stecker Miniklinke
Kabelart Miniklinke 3,5 mm
Kabellänge 1,3 m
Material Ohrpolster Kunststoff
Max. Belastbarkeit in mW k.A.
Impedanz k.A.
Bügelform Kopfbügel
Schalldruck k.A.
Verstellbarer Kopfbügel
Vergoldete Anschlüsse
Kabellos
Drehbare Ohrmuscheln
Lautstärkeregelung
Rauschunterdrückung
integrierte Lautstärkeregelung
Besonderheit Integrierte Freisprecheinrichtung für kabelloses Telefonieren
Vorteile
  • Sehr sauberer Sound
  • 30-Stunden-Akku
  • 40-mm-Linear-HD-Treiber mit Neodym-Magneten
  • Bluetooth mit apt-X®
  • Kann auch zum Telefonieren genutzt werden
  • Anschluss per Klinke möglich
  • Wechselbare Ringe für die Ohrmuschel
  • Tasche gehört zum Lieferumfang
Nachteile
  • Mitgelieferte Tasche bietet keinen Sturz- sondern nur Kratzschutz
Zuletzt aktualisiert am: 09.11.2019

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: On-Ear Bluetooth Kopfhörer AIRY von Teufel

Zu On-Ear Bluetooth Kopfhörer AIRY von Teufel ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

 

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen