Nester für Vogelkäfige Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.

Nester für Vogelkäfige-Test und Kaufberatung

Wenn Sie Vögel als Haustiere halten möchten, sollten Sie auf eine artgerechte Haltung achten. Diese ist wichtig, damit es den Tieren möglichst gut geht. Schließlich sollen sie sich wohlfühlen und ein langes, glückliches Leben haben. Um dies zu ermöglichen, sollte Sie unbedingt Nester für Vogelkäfige verwenden.

Gute Nester für Vogelkäfige sollten Folgendes bieten:

  • Geeignet für den jeweiligen Zweck
  • Angemessene Größe
  • Hochwertige, unbedenkliche Materialien
  • Solide Verarbeitung

Nachfolgend möchten wir auf alle Fragen eingehen, die Sie sich möglicherweise im Zusammenhang mit dem Thema „Nester für Vogelkäfige“ stellen. Sie erfahren, welche Nester es gibt, welche Zwecke diese erfüllen und was Sie beim Kauf beachten sollten. Wir verraten Ihnen zudem, wie teuer hochwertige Nester für Vogelkäfige sind. Möglicherweise kann dies Ihre Kaufentscheidung erleichtern.

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2022

Unsere Sieger unter allen getesteten Nester für Vogelkäfige auf einen Blick

Produktbild
 
 
 
 
 
Modell 4er Natur Kokosnuss Vogelnest Set Natürliche Kokosnussschale Vogelnest MEISO Brutnest aus Baumwollseil für Vögel PINVNBY Vogelnest aus Hanfseil ULTECHNOVO Vogelnest
Vorteile und Nachteile
  • Natürliches Material
  • Vögelspielplatz
  • Einfach zu installieren
  • Geeignet für vielfältige Vögel
  • Natürliches Material
  • Hohe Qualität
  • Für kleine und mittlelgroße Sittiche und Vögel
  • bequemes Nest zum Ruhen
  • Sehr warm
  • Einfach zu installieren
  • Kein Einkaufsrisiko
  • handgemacht
  • Bequemer Wohnort
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Nester für Vogelkäfige Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über die Nester für Vogelkäfige:

  • Es gibt verschiedene Arten von Nestern für Vogelkäfige, beispielsweise Nistkästen
  • Welches Nest geeignet ist, hängt von der jeweiligen Vogelart ab
  • Das Nest sollte aus hochwertigen natürlichen Materialien bestehen
  • Achten Sie auf eine hochwertige Verarbeitung, sodass der Vogel sich nicht verletzen kann
  • Das Einflugloch sollte groß genug sein, damit der Vogel ungehindert hineinfliegen kann und sich hierbei keinesfalls verletzt

Was sind Nester für Vogelkäfige und welche gibt es?

Nester im Vogelkäfig dienen dem Vogel als Rückzugsort und Schlafmöglichkeit. Außerdem gibt es Nester, die als Brutstätte dienen.

Welches Nest sich am besten eignet, hängt davon ab, welche Vogelart Sie halten möchten. So benötigen Kanarienvögel beispielsweise nur sehr kleine Nester, während Papageien entsprechend große Nester brauchen.

Vorteile der Nester für Vogelkäfige:

  • optimale Brutbedingungen
  • zusätzlicher Schlafplatz
  • Rückzugsort, wenn der Vogel sich verstecken möchte

Diese Nester für Vogelkäfige gibt es:

Der Handel hält verschiedene Vogelnester bereit. Wir möchten Ihnen nachfolgend die wichtigsten Varianten vorstellen:

Modell

Beschreibung

Nistkasten

Der Nistkasten ist ein Nest, welches für die Brut verwendet wird. Da die meisten Vogelarten nur dann brüten, wenn sie mit ihren Lebensbedingungen zufrieden sind, kommt es bei der Käfighaltung durchaus auch dazu, dass der Nistkasten nicht verwendet wird.

Wichtig ist, dass Sie den Nistkasten nicht einrichten. Die Vögel werden sich selbst darum kümmern.

Schlafnest

Das Schlafnest ist ein einfaches Nest, in welches sich die Vögel zum Schlafen zurückziehen. Es sollte aus natürlichen Materialien bestehen. Nester aus Stroh oder Kokos sind bei vielen Vogelarten besonders beliebt.

Nester für innen und außen

Einige Nester sind nur für die Verwendung innen gedacht, da sie nicht wetterfest sind. Andere wiederum können auch in Volieren verwendet werden, die sich draußen befinden.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Nester für Vogelkäfige kaufen:

Wichtig ist, dass Sie nicht das erstbeste Vogelnest kaufen, sondern zunächst verschiedene Produkte miteinander vergleichen. Folgende Anhaltspunkte können Ihnen helfen.

  • Welches Nest benötigen Sie?

Welches Nest Sie benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal spielt die Vogelart eine große Rolle. Je kleiner der Vogel, desto kleiner kann auch das Nest sein. Des Weiteren sollten Sie überlegen, ob Sie ein einfaches Nest oder einen Nistkasten, der sich für die Brut eignet, benötigen.

  • Besteht das Nest aus einem hochwertigen Material?

Es ist wichtig, dass Sie sich für ein hochwertiges Nest entscheiden, welches aus natürlichen Materialien besteht. Verwendete Hölzer sollten unbehandelt sein oder aus einem für die Vögel verträglichen Anstrich bestehen.

Tipp:

Sie können das Vogelnest auch selbst anstreichen. Hierfür verwenden Sie am besten eine selbst hergestellte Farbe aus Lebensmitteln. Spinatsud eignet sich beispielsweise hervorragend für einen grünen Anstrich.

  • Wie wurde das Nest verarbeitet?

Schauen Sie sich auch die Verarbeitung an. Achten Sie darauf, dass keine Drähte oder Nagel- und Schraubenspitzen herausstehen. Außerdem sollte das Nest nicht auseinanderfallen können.

  • Wie groß ist das Einflugloch?

Das Einflugloch muss groß genug sein, damit der Vogel ungehindert hineinfliegen kann. Je größer der Vogel, desto größer muss also auch das Loch sein.

Wichtig:

Eine Sitzstange vor dem Einflugloch kann bei Nestern, die Sie in einem Vogelkäfig anbringen, sinnvoll sein. Wenn Sie das Vogelnest jedoch im Freien aufhängen möchten, ist diese Sitzstange unpraktisch, denn Fressfeinde hätten es hierdurch leichter, an die Vögel heran zu gelangen.

  • Wie wird das Vogelnest befestigt?

Es gibt Nester, die Sie lediglich im Käfig aufstellen, während andere aufgehangen werden müssen. Überprüfen Sie vor dem Kauf, ob die Halterung zur Käfigart passt. Zudem sollte es sich um eine Halterung handeln, die einfach zu handhaben ist und bei der nicht die Gefahr besteht, dass das Nest herunterfällt.

  • Lässt sich das Dach abnehmen?

Eine Grundvoraussetzung, um das Nest optimal reinigen zu können, ist, dass Sie problemlos an das Innere gelangen. Dies gelingt am einfachsten, wenn es sich um ein Nest handelt, dessen Dach oder Boden Sie abnehmen können.

Pflegetipps für Nester für Vogelkäfige

Es ist wichtig, die Nester für Vogelkäfige – und auch die Nester, die Sie im Freien aufhängen – regelmäßig zu reinigen. Dies verhindert, dass sich Krankheitserreger bildet oder Ungeziefer einnistet, welches dem Vogel gefährlich werden könnte.

Bezüglich der Reinigung sollten Sie jedoch die folgenden Dinge beachten:

  • Reinigung von Nestern im Freien zweimal jährlich

Reinigen Sie das Nest vor und nach der Brutsaison.

Klopfen Sie zunächst an, ehe Sie sich dem Nest zum Säubern nähern. Es kann schließlich sein, dass sich noch ein Tier darin befindet. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie auf die Reinigung zunächst verzichten, bis Sie sicher sind, dass kein Bewohner mehr im Nest wohnt.

  • Nester im Vogelkäfig häufiger reinigen

Je nachdem, wie gern die Vögel im Käfig das Nest bewohnen, kann sich dort einiges an Schmutz ansammeln. Das ist im Grunde nicht schlimm, denn die Vögel haben an ihre Behausung nicht den Anspruch, dass diese genauso lupenrein sein muss, wie es in einigen Wohnungen der Fall ist. Sie sollten jedoch darauf achten, alle Kotspuren umgehend zu entfernen. Stellen Sie zudem einen Befall von Parasiten fest, ist das Nest umgehend gründlich zu reinigen. Vor allem Milben können im Vogelkäfig zum echten Problem werden.

  • Reinigung niemals mit chemischen Reinigern

Verwenden Sie auf keinen Fall chemische Reiniger, denn diese sind für die Vögel nicht gut verträglich. Es reicht normalerweise aus, das Nest mit einem Tuch auszuwischen. Wenn Kotspuren und dergleichen vorhanden sind, können Sie einen feuchten Lappen verwenden, sollten dann aber darauf achten, dass das Nest vollständig trocken ist, ehe Sie es wieder in den Käfig hängen.

  • Wenn eine Desinfektion notwendig wird

Haben sich Parasiten oder andere Krankheitserreger eingenistet, sollten Sie das Nest sorgfältig reinigen, und zwar umgehend. Sie können hierfür eine Lösung aus Wasser und Zitronensaft oder Essig verwenden.

Handelt es sich um ein Nest aus Vollholz, können Sie dieses zudem im Ofen ausbrennen. Dies tötet sämtliche Keime ab.

  • Das Nest niemals einrichten

Sie meinen es vielleicht gut und geben deshalb Nistmaterialien in das Nest hinein. Die meisten Vögel werden diese jedoch nicht annehmen, da sie selbst entscheiden wollen, wie ihr Nest auszusehen hat. Sie können sich die Mühe daher sparen. Legen Sie stattdessen verschiedene Nistmaterialien im Käfig bereit, die sich der Vogel bei Bedarf selbst zusammensuchen kann.

Was kosten Nester für Vogelkäfige?

Günstige Nester für Vogelkäfige erhalten Sie für ca. 10 bis 50 Euro. Es kommt vor allem darauf an, welche Art Nest Sie benötigen und welche Größe dieses haben soll. Auch die Marke spielt hinsichtlich des Preises eine Rolle.

Bekannte Hersteller für Nester für Vogelkäfige sind beispielsweise habau, Wildlife Friend und Trixie.

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten:

  • Welche Art von Nest benötigen Sie?
  • Wir groß sollte das Nest sein?
  • Benötigt das Nest eine Stange vor dem Einflugloch?
  • Besteht das Nest aus einem hochwertigen, artgerechten und unbehandelten Material?
  • Wie wurde das Nest verarbeitet?
  • Ist das Einflugloch groß genug?
  • Lässt sich das Dach abnehmen?
  • Bietet das Nest den Komfort, den die jeweilige Vogelart braucht?
  • Wie hat das Nest im Test abgeschnitten?
  • Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?
  • Wie haben andere Kunden das Nest bewertet?

Zusammengefasst

Nester für Vogelkäfige bieten den Vögeln nicht nur einen hohen Komfort, sondern auch einen geeigneten Nistplatz. Das passende Nest zu finden, gestaltet sich jedoch nicht sehr einfach, denn im Handel werden zahlreiche Modelle angeboten. Sie alle haben individuelle Vor- und Nachteile. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf unbedingt einen Vergleich durchführen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern. Deshalb haben wir diesen Nester für Vogelkäfige Ratgeber erstellt und einen Nester für Vogelkäfige Test durchgeführt. So konnten wir das beste Produkt finden. Schauen Sie sich gleich unseren Nester für Vogelkäfige Testbericht 2022 in unseren Testberichten an. Für das jeweils beste Produkt seiner Kategorie haben wir einen separaten Testbericht erstellt. So werden Sie mit Sicherheit Ihren Favoriten finden.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Nester für Vogelkäfige positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Nester für Vogelkäfige

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Nester für Vogelkäfige sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Nester für Vogelkäfige können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages