Aschesauger Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Aschesauger

Aschesauger im Test – was Sie über Aschesauger wissen sollten

In diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie zum Thema Aschesauger wissen sollten, unter welchen Modellen Sie wählen können und was bei der Anschaffung eines Aschesaugers besonders zu beachten ist.

Das sind die Hauptaufgaben eines Aschesaugers

Ausrufezeichen Orange

  • Beseitigen von Rückständen wie Ruß und Asche aus Öfen, Kaminen und Grill-Geräten
  • Filtern von feinsten Staub- und Schmutzpartikeln
  • Einfache Bedienung und Reinigung

Mit den Informationen dieses Aschesauger-Ratgebers und den Aschesauger-Testberichten ausgestattet, können Sie sich sicher leicht für das richtige Modell entscheiden.

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Aschesaugern auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Kärcher 1.629-667.0 Aschesauger AD 3.000
 
Rowi Aschesauger RAS 800/18/1 Inox Basic
 
Einhell TH-VC 1318 Aschesauger
 
POWX305B Aschesauger
 
Fox Trockensauger
Modell Kärcher 1.629-667.0 Aschesauger AD 3.000 Rowi Aschesauger RAS 800/18/1 Inox Basic Einhell TH-VC 1318 Aschesauger POWX305B Aschesauger Fox Trockensauger
Funktionsvielfalt
Handling
Verarbeitung
Saugleistung
Filterwechsel
Robustheit
Service
Maße 380 x34 0x 560 mm 310 x 280 mm 325 x 310 x 375 mm 295 x 310 mm 390 x 28 x 230 mm
Gewicht 6 kg 3,6 kg 2,9 kg 4,4 kg 3 kg
Stromversorgung 220-240 / 50-60 V/Hz 230 V / 50 Hz 230V / 50 Hz 230 V / 50 Hz 230V / 50 Hz
Leistungsaufnahme 1.200 Watt 800 W 500 Watt 1.200 Watt 1.200 Watt
Behälterinhalt 17 Liter 18 Liter 18 Liter 20 Liter 6 Liter
Filter System lachfaltenfilter und Metall-Grobschmutzfilter Abluftfilter HEPA-Filter Permanentfilter HEPA-Filter mit spezieller Reinigungsfunktion durch Luftumkehr
Saugschlauchlänge & Durchmesser 1,7 Meter / 35 mm 125 cm / 44 mm 1 Meter / 34mm 1,2 Meter / 38,5 mm 1 Meter / 35 mm
Saugrohrlänge k. A. 30 cm 30 cm k. A. 30 cm
Kabellänge 4 Meter 2,5 Meter 2 Meter 3,4 Meter 5 Meter
Lautstärke k. A. 78 dB(A) 74 dB 75 db k. A.
Farbe Schwarz/Gelb Silber / Schwarz Rot / Schwarz / Silber Schwarz Schwarz/Grün
Lieferumfang 1x Saugrohr, 2 x Saugrohr, 1 x Flachfaltenfilter, 1 x Bodendüse Gerät, Schlauch Aschesauger, Schlauch Stahlbehälter (Tank), Staubfilteraufstatz, Staubfilter-Beutel (Filtertüte), Asche-Saugschlauch, Aluminium-Düse Textil-Tragegurt, Saugrohr, Fugendüse mit aufsetzbarer Bürste, Motorfilter und Staubbeutel
Anwendungsgebiete Kamin aussagen, Grillreinigung, Aufsaugen von grobem Schmutz, Teppichbödenreinigung Ritzen, Asche, Grill-, Kamin- und Ofenreinigung Feinstaub und Aschestaub aus Kamin und Grill Kamin- und Grillreinigung, Feuer anfachen, Saugen Kamin aussagen (kalte Asche bis max. 40°C), PKW Auto reinigen, Couch Bett und Polster absaugen
Behältermaterial Metall Rostfreier Stahl (Inox) Metall Stahl Kunststoff
Luftmenge 65 l/s k. A. 40 l/s k. A. 108 m³/h
Aschesauger mit Motor
Inklusive Rollen
Abgeschrägtes Handrohr
Nasssaugfunktion
Tragegurt/Tragegriff
Blasfunktion
Füllstandanzeige
Besonderheiten Großer Kabelhaken, TÜV-geprüft und zertifiziert Aluminium-Saugrohr, Behaälter aus rostfreien Stahl Schnellverschlüsse, Aschefilter mit Wasser abwaschbar Hitzebeständig bis 60°C, Aschefeinfilter auswaschbar Zwei Filtereinsätze, kein Filterbeutel notwendig
Vorteile und Nachteile
  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • TÜV-geprüft und zertifiziert
  • Pull & Push-Verschluss-System
  • Schlauch schwer lösbar
  • Schlauch zu kurz
  • Hohe Verarbeitung
  • Edelstahlgehäuse
  • Geringes Eigengewicht
  • Keine besonders hohe Saugleistung
  • Keine Dichtung im Deckel
  • Metallverstärkter Saugschlauch
  • Ergonomische Tragegriff
  • Kabelaufwicklung
  • Etwas schwache Saugleistung
  • Lautstärke vergleichsweise hoch
  • Mit Blasfunktion zum Feueranfachen
  • Permanentfilter
  • Aschesauger-Feinfilter kann mit Wasser gereinigt werden
  • Filter gut abgedichtet
  • Etwas laut
  • Kann nach Kunststoff riechen
  • Etwas schwache Saugleistung
  • Tragbar mit Textil-Tragegurt
  • Geringes Eigengewicht
  • Viele Anwendungsmöglichkeiten
  • Schneller und kundenortientierter Service
  • Aschebehälter aus Kunststoff
  • Bedienungsanleitung stellenweise kompliziert
  • Filter verstopft schnell
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Aschesauger Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Aschesauger

Ein Aschesauger oder Kaminsauger ist eine besondere Ausführung eines Nass-Trocken-Saugers

Diese Art von Staubsauger hat keinen Staubbeutel

Ein Saugrohr führt zu einem Auffangbehälter aus Stahl für die heiße Asche

Notwendig ist auch ein spezieller sogenannter HEPA-Filter für Feinstaub und Schwebstoffe

Es gibt Aschesauger-Filterelemente, die an einen normalen Staubsauger angeschlossen werden können

Wie ein Aschesauger funktioniert

Ein Aschesauger funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein herkömmlicher Staubsauger (oder Trockensauger): Ein Gebläse erzeugt Unterdruck, welcher auf der anderen Seite des Gerätes den Ansaugeffekt auslöst. Diese angesaugte Luft wird durch eine Reihe von Filtern geleitet, wodurch der Hausstaub eingefangen und aus der Luft entfernt wird. Die so gereinigte Luft tritt wieder aus dem Gerät aus.

Bei einem Aschesauger gibt es keine Staubbeutel, die regelmäßig geleert oder ausgewechselt werden müssen. Ein hitzebeständiger Metallbehälter, meist aus Stahl, dient dazu, die heiße Asche aufzunehmen, und eine Reihe spezieller Filter dienen zum Einfangen von Feinstaub. Zum Gerät gehören weiters ein hochwertiges Saugrohr und ein robuster Saugschlauch.

Ein Aschesauger kann einfacher, schneller und effizienter Rückstände aus Kamin oder Grill entfernen, als es herkömmliches Ofen- oder Kaminbesteck schaffen. Diese Art der Reinigung ist außerdem sauberer und hygienischer. Mit diesem Gerät lassen sich Kamine, Kaminöfen, Holzkohlegrills und Kachelöfen und sogar Pelletheizungen reinigen.

Aschesaugerarten im Vergleich

Aschesauger oder Kaminsauger gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen: mit integriertem Motor oder unmotorisiert als Aschefilter-Aufsatz für herkömmliche Staubsauger. Bei jedem Modell sollte darauf geachtet werden, ob es TÜV-Prüfsiegel sowie Gütesiegel für Sicherheit erhalten hat.

Aschesauger mit Motor

Diese motorisierten Aschesauger sehen einem herkömmlichen fassförmigen Staubsauger sehr ähnlich. Die Geräte sollten über ein ausreichend langes Stromkabel, einen flexiblen und robusten Saugschlauch, ein Saugrohr mit Saugdüse, regulierbare Saugstärkestufen und einen gut hitzeisolierten metallenen Aschebehälter verfügen. Der Motor eines Aschesaugers befindet sich meist oben im Deckel des Aschebehälters. In das Gerät integriert sind weiters die Asche-Filterelemente zum Auffangen von Feinstaub. Diese Filter müssen regelmäßig gereinigt beziehungsweise ausgetauscht werden.

Aschefilter-Aufsatz

Bei diesen speziellen Aufsätzen handelt es sich um Asche-Filterelemente für herkömmliche Staubsauger. Sie bestehen aus einem großen fassförmigen Auffangbehälter mit einem Anschluss für den Staubsauger sowie einem etwa 1,5 Meter langen Saugschlauch und einer speziellen Saugdüse. Dabei sei jedoch zu beachten, dass der betreffende Staubsauger auch über eine hohe Leistungskapazität verfügen muss. Noch besser funktionieren diese Aufsätze, wenn sie an einen leistungsstarken Nass-Trocken-Sauger angeschlossen werden.

Filtersysteme

Im Handel sind Geräte mit unterschiedlichen sogenannten HEPA-Filtersystemen erhältlich. Die günstigen Modelle arbeiten hauptsächlich mit Papierfiltern, die jedoch schnell mit Feinstaub verstopft werden und ausgetauscht werden müssen. Auswaschbare Filter des sogenannten Zentrifugal-Filtersystems halten länger, müssen aber ebenfalls von Zeit zu Zeit gewechselt werden. Es gibt auch selbstreinigende Geräte, die jedoch nur in der höheren Preisklasse zu finden sind.

Die korrekte Anwendung

Wie bei einem herkömmlichen Staubsauger lassen sich Asche und andere Rückstände im Kamin oder Grill einfach vom Saugrohr über Schlauch und Saugdüse des Aschesaugers restlos entfernen. Die notwendige Saugstärke lässt sich am Gerät regulieren. Einige Geräte verfügen auch über eine Ausblasfunktion.

Obwohl der eingebaute Aschebehälter auch heiße Asche verträgt, sollte beachtet werden, dass die Saugschläuche kaum in völlig hitzebeständigen Materialien erhältlich sind. Daher auf jeden Fall die Asche auskühlen lassen, ehe ein Aschesauger benutzt wird. Es gibt allerdings spezielle Modelle, die auch heiße Asche aufsaugen können.

Sollte ein Aschefilter-Aufsatz benutzt werden, sollte die Asche auf jeden Fall völlig ausgekühlt sein, um sicherzustellen, dass der Staubsauger nicht beschädigt wird.

Welches nützliche Zubehör gibt es?

Zum wichtigsten Zubehör der Aschesauger zählen verschiedene Saugdüsen für unterschiedliche Einsatzgebiete, die auf den flexiblen Saugschlauch beziehungsweise das Saugrohr aufgesetzt werden können.

Wichtig sind auch Rollen am Fahrgestell, um den Aschesauger leicht transportieren und bewegen zu können. Die Geräte an sich sind zwar nicht schwer, ein Fassungsvermögen von 20 Litern bedeutet jedoch auch eine mögliche Gewichtszunahme von 20 Kilo.

Handelt es sich um ein Gerät mit Papier- oder Zentrifugalfiltersystem, müssen diese sogenannten HEPA-Filter laufend erneuert werden. Einige Hersteller liefern ihre Geräte komplett mit Ersatzfilter.

Geräte in einer Tonnenform bieten oft die Möglichkeit, Zubehör in einem Stauraum im Gehäuse unterzubringen.

Leistung und Volumen

Aschesauger weisen im Schnitt eine Saugleistung von 800 bis 1.600 Watt auf. Es gilt, je höher die Saugleistung, desto leichter und hygienischer lassen sich Ascherückstände entfernen. Geräte mit hoher Wattleistung lassen sich überdies universell einsetzen. Gute Geräte leisten in etwa 1.200 Watt, was bedeutet, dass etwa 60 bis 70 Liter Luft in der Minute durch das Gebläse des Gerätes geleitet werden. Wenn nur kleine Kaminöfen oder ein Gartengrill gereinigt werden sollen, reicht ein kleines Gerät mit geringerer Leistung völlig aus.

Das durchschnittliche Volumen eines Auffangbehälters bewegt sich zwischen 15 und 20 Litern. Es gibt allerdings auch kleinere und günstigere Geräte, die nur um die 6 Liter Fassungsvermögen aufweisen. Auch hier hängt es vom individuellen Bedarf ab, wie groß und leistungsfähig das Gerät sein sollte.

Reinigung und Pflege

Jeder Aschesauger muss nach seiner Anwendung geleert und gründlich gesäubert werden. Die Auffangbehältergröße spielt daher nur eine untergeordnete Rolle. Der Schnitt von maximal 20 Litern sollte für den Hausgebrauch völlig ausreichend sein.

Je nach dem eingebauten Filtersystem hängt es vom jeweiligen Modell ab, ob und wie oft der Filter ausgetauscht werden muss. Hier sollte den entsprechenden Anweisungen der Geräte-Betriebsanleitung gefolgt werden.

Preise und bekannte Hersteller

Bei Aschesaugern mit Motor gibt es Preisunterschiede, die mit der Ausstattung zusammenhängen. Wir haben eine kurze Preis- und Herstellerübersicht (Stand Juli 2017) für Sie zusammengestellt:

Die günstigsten Aschesauger in Topf-Form gibt es bereits in einem Preisbereich von 25 bis 40 Euro, jedoch haben diese Modelle keine Transportrollen (z. B. von FDS, TecTake, Arebos, PowerPlus, Rowi, Einhell, Costway).
 
Für Geräte mit Ersatzfiltern, Transportrollen und anderem praktischen Zubehör muss man schon mindestens 60 Euro bis etwa 100 Euro investieren (hier sind die Hersteller Masko, Einhell, Fox, Syntrox, Lavor, Klarstein, HARK und Kärcher).

Mobile Nass-Trocken-Mehrzweckgeräte mit viel Zubehör und hoher Wattleistung sind kaum unter 120 Euro zu haben und können bis zu 160 Euro kosten (z. B. von Syntrox, Hark, Hobbystore, Bosch und Kärcher).

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

Checkliste

  • Hitzebeständige Materialien
  • Qualitative solide Verarbeitung
  • Gütesiegel für „geprüfte Sicherheit“ Motorleistung Saugbehältervolumen
  • Schlauchlänge
  • Mehrere einstellbare Saugstärkestufen
  • Einfache Bedienung Transportrollen
  • Art des Filtersystems
  • Ausreichend langes Stromkabel
  • Zubehörstauraum

Zusammengefasst

Entscheidend bei der Auswahl von Aschesaugern sind die Qualität der Verarbeitung, Saugleistung, Fassungsvermögen und welches Filtersystem verwendet wird. Weitere Kaufentscheidungen hängen hauptsächlich von den individuellen Bedürfnissen ab. Hochqualitative Produkte von namhaften Herstellern sind vorzuziehen, da diese auch länger halten. Man sollte nicht am falschen Ende sparen und lieber etwas mehr für ein Gerät von einem namhaften Hersteller ausgeben. Ein hochwertiger Aschesauger wird Ihnen sicher lange dienlich sein.

Um Ihnen die Entscheidung für den Erwerb eines guten Aschesaugers noch weiter zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber auch einen Aschesauger-Test-2017 durchgeführt und die Besten gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Testsieger in den umfassenden Testberichten an, die wir für die besten Geräte erstellt haben, und suchen Sie sich das für Sie optimale Gerät aus.

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 4,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Aschesauger positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Aschesauger

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Aschesauger sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Aschesauger können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen