Stabstaubsauger Test und Kaufberatung

Stabstaubsauger

Der Stabstaubsauger im Test – Beratung vor dem Kauf

In zunehmend mehr Haushalten gewinnt der moderne und äußerlich trendige Stabstaubsauger an Beliebtheit. Speziell für die Reinigung von Hartböden eignet sich das Produkt aufgrund seiner guten Handlichkeit und der starken Saugkraft. Zudem profitieren Sie bei einem Stabstaubsauger von dem Fehlen eines breiten Gehäuses, das Sie während des Saugens hinter sich herziehen. Somit beeindruckt das Produkt aufgrund seines Gewichts und der unkomplizierten Verwendung.

Bevor Sie sich für eines der Haushaltsgeräte entscheiden, führen Sie einen Stabstaubsauger Test durch. Dabei kontrollieren Sie die Anwendung des Produkts in Bezug auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Im Mittelpunkt stehen während des Tests die relevanten Kriterien wie die Länge des Saugrüssels, das Gewicht und die Saugleistung. Zusätzlich erhält die Haltbarkeit des Akkus einen wichtigen Stellenwert.

Der Stabstaubsauger gehört zu der Rubrik der Handstaubsauger sodass Sie zudem von dem Fehlen des Steckers und des Steckerkabels profitieren. Somit besteht mit dem Haushaltsgerät die Möglichkeit einer verbesserten Flexibilität. Der Stabstaubsauger Test beweist, dass Sie das Produkt bequem in kleinen Ecken und Kurven benutzen. Hierbei besteht das kleinere Gehäuse des Gerätes als Vorteil. Ebenso verfügt die Saugdüse über geringere Ausmaße als die eines normalen Staubsaugers.

Zudem sind Sie bei einem Stabstaubsauger nicht auf die Erreichbarkeit einer Steckdose angewiesen. Durch die Existenz eines Akkus stellt das Hilfsmittel im Haushalt ein stromsparendes und somit rentables Accessoire dar. Vorwiegend eignen sich die Modelle für das Putzen von Hartböden. Hierbei zeigt sich erneut die Handlichkeit des Geräts vorteilhaft, da sie Kratzern auf dem Boden vorbeugen. Dies resultiert aus dem Umstand, dass Sie das Gehäuse des Saugers nicht hinter sich herziehen.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Stabstaubsaugern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Saugleistung
Verarbeitung
Geräuschpegel
Design

DAS TESTERGEBNIS

Saugleistung
Verarbeitung
Geräuschpegel
Design

DAS TESTERGEBNIS

Saugleistung
Verarbeitung
Geräuschpegel
Design

DAS TESTERGEBNIS

Saugleistung
Verarbeitung
Geräuschpegel
Design

DAS TESTERGEBNIS

Saugleistung
Verarbeitung
Geräuschpegel
Design

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Stabstaubsauger Kaufberatung

Verschiedene Stabstaubsauger im Test

Die in ihrem grundsätzlichen Aufbau identischen Stabstaubsauger statten die Hersteller mit diversen Zusätzen und Besonderheiten aus. Vorwiegend erkennen Sie ein solches Haushaltsgerät an dem länglichen Gehäuse, das aufgrund seines schmalen Designs überzeugt. Der Vorteil besteht darin, dass Sie es nach dem Gebrauch ohne Probleme in kleinen Ecken oder Schränken oder hinter einer Tür abstellen.

Des Weiteren verfügen die Stabstaubsauger über einen Motor, das Gebläse sowie Filter. Letztere unterteilen sich in die Halte-Vorrichtung des Beutels und in der Regel zwei Filter-Elemente. Diese gehen in die schlitzförmige und breite Ansaug-Öffnung über. Somit besteht der Stabstaubsauger im Gegensatz zu dem traditionellen Haushaltsgerät aus ausschließlich einem Teil. Sie bemerken, dass bei den Produkten das Saugrohr und der Schlauch fehlen.

An der oberen Seite des Gehäuses befindet sich der Griff, der ein angenehmes Tragen des Geräts ermöglicht. Hierbei erhält vorwiegend das Gewicht der speziellen Staubsauger einen wichtigen Stellenwert. Führen Sie vor dem Kauf des Produkts einen Stabstaubsauger Test durch, um die für Sie geeignete Schwere zu ermitteln. Beachten Sie, dass Sie das Utensil ohne Probleme über einen längeren Zeitraum tragen. Bei einem hochwertigen Gerät entstehen dabei keine Schmerzen im Arm- und Schulterbereich.

 

Die Länge erhält eine Bedeutung

Bevor Sie sich für ein Modell des Stabstaubsaugers entscheiden, überlegen Sie, welche Ausmaße das Gerät für eine unkomplizierte Handhabung besitzt. Die jeweiligen Produkte existieren in diversen Längen, wobei sich bei den Variationen die Laufzeit des Akkus sowie die Saugkraft unterscheiden. Damit Sie Ihr Haushaltsgerät ohne Schwierigkeiten benutzen, steht Ihre Haltung während des Saugens im Vordergrund. Ihr Produkt verfügt über die passende Länge, wenn im Verlauf des Putzens keine Notwendigkeit besteht, den Rücken zu beugen.

Das bedeutet, dass sich der Griff des Gerätes auf der Höhe Ihrer Hüfte befindet. Um den Umstand zu kontrollieren, unterziehen Sie den Stabstaubsauger einem Test. Dabei beachten Sie das Ausmaß der Saugdüse. Erweist sich das Element des Staubsaugers als klein, beeinträchtigt der Aspekt die Saugkraft. Zusätzlich verlängert sich bei einer Saugdüse mit geringen Maßen die Arbeitsdauer.

 

Der Akku im Stabstaubsauger Test

Als ein Hauptkriterium bei dem Kauf eines Stabstaubsaugers steht der Akku und dessen Laufzeit im Vordergrund. Bevor Sie sich für das Haushaltsgerät entscheiden, überprüfen Sie die Leistung des Produkts. In der Regel befinden sich in den jeweiligen Modellen zwei Arten von Akkumulatoren. Die Hersteller verbauen vorwiegend die Li-Ion Akkus, die aufgrund einer Lithium-Basis funktionieren. Durch dessen geringe Größe profitieren Sie bei dem Modell von einer leichteren Traglast.

Seine hohe Leistungsfähigkeit bildet einen bemerkenswerten Vorteil. Wie lange der Stabstaubsauger mit einer Akkuladung läuft, hängt von den unterschiedlichen Modelltypen ab. Die günstigeren Produkte verfügen über eine Laufzeit von zehn bis 20 Minuten, wodurch sie sich ausschließlich zum Reinigen kleiner Stellen eignen. Im Gegensatz dazu saugen Sie mit Modellen eines höheren Preissegments bis zu einer Stunde. Die unterschiedliche Laufzeit resultiert aus der Anzahl der verwendeten Batterien.

Neben der Leistung des Akkus spielt dessen Ladedauer eine wesentliche Rolle für die Kauf-Entscheidung. In der Regel liegt die Ladezeit zwischen dreieinhalb und sechs Stunden. Jedoch existieren auf dem Markt Geräte, die 18 Stunden benötigen. Achten Sie darauf, dass die Zeit des Aufladens in einem guten Verhältnis zu der Laufzeit des Produkts zeigt. Verfügt der Stabstaubsauger ausschließlich über eine kurze Betriebsdauer, stellt eine lange Ladezeit ein Ärgernis dar.

Neben den Akkus aus Lithium bauen die Hersteller die NiMH-Akkumulatoren ein, wobei Sie diese Geräte in selteneren Fällen finden. Derartige Geräte wiegen aufgrund der größeren Batterie mehr, was den Tragekomfort beeinträchtigt. Im Gegensatz zu dem leichteren Akkumulator profitiert der Verwender des Staubsaugers mit NiMH-Akkus über einen speziellen Vorteil. Bei ihnen fehlt der Memory-Effekt, wodurch sich der Akku positiv auf die Lebensdauer des Haushaltsgeräts auswirkt.

Achten Sie bei einem Stabstaubsauger Test daher auf das Vorhandensein eines Akkumulators, der keine lange Ladezeit beansprucht. Zudem kontrollieren Sie die Laufzeit der jeweiligen Maschine. Ein qualitativ hochwertiger Stabstaubsauger ist mindestens 40 Minuten betriebsbereit. Dabei liegt die Ladezeit des Akkus im Idealfall zwischen dreieinhalb und acht Stunden.

 

Die Saugkraft steht im Mittelpunkt

Zusätzlich zu der Lauf- und Ladezeit des Akkus spielt die Saugkraft des Haushaltsgerätes eine relevante Rolle. In der Regel verwenden Sie den Stabstaubsauger als Alternative zu einem normalen Bodenstaubsauger wobei Sie von einer effektiven und leistungsstarken Saugkraft profitieren. Bevor Sie ein Modell auswählen, nehmen Sie einen Stabstaubsauger Test im Bezug auf die Leistungsfähigkeit des Geräts vor.

Eine erhöhte Saugkraft wirkt sich auf die Laufzeit des Akkus aus. Das bedeutet, dass der besondere Staubsauger sich bei einer starken Leistungsfähigkeit schneller entlädt. Zusätzlich besitzen die Variationen mit einer hohen Saugkraft einen größeren Akku, sodass sich ihr Gewicht erhöht. Sie bemerken den Umstand, wenn Sie das jeweilige Modell anheben. Untersuchen Sie das Design des Haushaltsgerätes, um eine Beeinträchtigung der Handhabung zeitnah zu entdecken.

Vorrangig bei den großen Stabstaubsaugern steht das längliche Gehäuse im Mittelpunkt, da dieses eine gute Gewichtsverteilung ermöglicht. Entscheiden Sie sich für ein leichteres Modell, besteht die Möglichkeit, dass die Leistungsfähigkeit unter dem geringen Gewicht und dem damit verbundenen kleinen Akku leidet. Mit dem Gerät reinigen Sie ausschließlich kleine Flächen. Dagegen stellt das Putzen von Teppichböden und Polstermöbeln mit einer niedrigen Saugkraft eine Schwierigkeit dar.

Interessieren Sie sich ausschließlich für einen Stabstaubsauger, mit dem Sie Fliesen oder Laminat absaugen, reichen Geräte mit einer niedrigen Leistungskraft aus. Hierbei profitieren Sie von dem Tragekomfort. Zusätzlich besteht bei den Produkten mit einer geringeren Saugkraft der Vorteil, dass sich glatte Oberflächen ohne Probleme säubern lassen.

 

Das Zubehör der Stabstaubsauger

Kaufen Sie einen Stabstaubsauger, erhalten Sie zu dem Produkt das relevante Zubehör. Sie bekommen neben der normalen Düse des Artikels einen zusätzlichen Bürstenaufsatz und eine Fugendüse. Damit profitieren Sie von einer effektiven Reinigung und einer guten Handhabung. Bei einigen Herstellern erhalten Sie des Weiteren einen Akku als Ersatz zu dem bereits eingebauten Element. Sobald Sie den verbauten Akku entleeren, setzen Sie das zweite Utensil ein.

Der Ersatzakku stellt einen Vorteil dar, da Sie nach dem Entleeren der Batterie durch das schnelle Auswechseln nur eine kurze Unterbrechung der Arbeit bemerken. In der Regel besteht der Stabstaubsauger als Modell, welches das Abmontieren bestimmter Elemente ermöglicht. Beispielsweise entfernen Sie die Düsen, um zwischen ihnen und dem Gehäuse einen zusätzlichen Schlauch oder ein Saugrohr anzubringen. Beide Zubehörprodukte bekommen Sie bei einigen Herstellern als Standardausrüstung zu Ihrem Haushaltsgerät.

Diese Accessoires ermöglichen das unkomplizierte Erreichen von schwer zugänglichen Stellen oder höheren Orten. Hierbei belegt der Stabstaubsauger Test, dass vorwiegend Modelle aus dem höheren Preissegment über die Extras verfügen. Denken Sie vor dem Kauf des Produkts über seine Verwendung nach, um sich für die richtige Akkulaufzeit und die Größe der Variation zu entscheiden.

 

Vorteile und Nachteile abwägen

Bevor Sie einen Stabstaubsauger auswählen, informieren Sie sich über die vorteilhaften und nachteiligen Eigenschaften der verschiedenen Modelle. Dazu legen Sie fest, welche Stellen Sie mit dem Haushaltsgerät zu reinigen wünschen. Brauchen Sie den speziellen Staubsauger als Hilfsmittel zum Säubern von glatten Flächen, reicht ein leichtes Modell mit einem kleineren Akku aus. Hierbei steht der Tragekomfort ebenso im Fokus wie das geringe Gewicht. Allerdings verfügen diese Modelle ausschließlich über eine niedrige Saugkraft.

Daher eignen sie sich nicht für das Putzen von Polstern und Teppichen. Für diesen Zweck wählen Sie einen Stabstaubsauger mit einem größeren Akku und einer damit verbundenen höheren Leistungsfähigkeit. Trotz seines Gewichts überzeugt dieses Produkt von einer effektiven Reinigung. Um die Lauf- und Ladezeiten der Akkus zu vergleichen, überlegen Sie, über welchen Zeitraum Sie das Haushaltsgerät benutzen. Das Kennen der Fakten erleichtert die Wahl, sodass Sie ein Gerät für Ihre individuellen Ansprüche erwerben.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

50 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Stabstaubsauger positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

50%
50%

Kommentare und Fragen zu: Stabstaubsauger

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Stabstaubsauger sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Stabstaubsauger können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos