Kaffeekapselmaschine Test und Kaufberatung

Kaffeekapselmaschine

Die Kaffeekapselmaschine: Schnell leckeren Kaffee zubereiten?!

Die Kaffeekapselmaschine gehört zu den sogenannten Portionskaffeemaschinen oder Heißgetränkesystemen, die dafür gedacht ein, einzelne Tassen Kaffee zuzubereiten. Gerade Letzteres bezeichnet die Geräte, die auch Tee oder Kakao zubereiten können. Die Kaffeeliebhaber freut die steigende Auswahl von Geräten, immer mehr wechseln zu den Kapseln, denn sie bieten eine Menge Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Kein Wunder also, dass sie so beliebt sind, denn innerhalb von 30 Sekunden haben Sie Ihren Kaffee in der Hand und können täglich andere Spezialität zubereiten, die Ihren Gaumen erfreuen wird.

So viele Vorteile, wie diese Maschinen haben mögen, so gibt es natürlich auch Nachteile. Außerdem ist es interessant zu wissen, worin sich die Pad- und Kapselgeräte unterscheiden, was die Umwelt- und Energiebilanz sagt und wie Sie Ihre Maschine pflegen sollten, damit Sie lange Freude an Ihr haben.

In diesem Kaffeekapselmaschinentest-Ratgeber haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen Fakten zusammengefasst, die Sie brauchen, um vollends informiert zu sein und am Ende Ihre Entscheidung für ein bestimmtes Modell treffen zu können. Aus diesen Grund stellen wir Ihnen auch die beliebtesten Hersteller vor, die Sie unbedingt kennen sollten, wenn Sie sich für ein Kapselgerät interessieren oder wechseln möchten.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Kaffeekapselmaschinen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung
Komfort

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kaffeekapselmaschine Kaufberatung

Pad- oder Kapselmaschine?

Wer sich für eine Portionskaffeemaschine entscheiden möchte, der steht meist vor der Frage, ob es das Pad- oder Kapselsystem werden soll. Beide glänzen mit ihrer Einfachheit, den recht günstigen Anschaffungskosten und der Sortenvielfalt. Im Gegensatz zu den Padmaschinen erlauben die Hersteller keine Verwendung von Fremdkapseln, was sich im Preis widerspiegelt, denn wenn Sie nur diese Auswahl haben, fällt dieser eben etwas höher aus – ein altbekanntes Prinzip.

 

Für wen die Kapselmaschine geeignet ist: Die Vor- und Nachteile

Der Vorteil einer Kapselmaschine liegt auf der Hand: Es ist wahnsinnig bequem: Kapsel einlegen, Knopf drücken, fertig. In Cafés und Coffeeshop-Ketten ist diese Zubereitung gang und gäbe, doch auch die Privathaushalte wollten so schnell und einfach Kaffee trinken.
Aufgrund des hohen Wasserdrucks können Sie den Vorzug genießen, auch Espresso-Spezialitäten zubereiten zu können. Das Kaffeepulver ist luftdicht verschlossen, was eine längere Haltbarkeit und Frische mit sich bringt.

Ein großer Nachteil der Kapselmaschinen ist der Umweltaspekt. Durch die Kapseln entsteht viel Müll, umso mehr Sie trinken, desto mehr. 1,13 Gramm Aluminium fallen pro Tasse Kaffee an, was alleine 2012 6640 Tonnen Kaffeekapseln bescherte. Umweltfreundlich ist wahrlich anders. Hinzu kommt der Preis, den viele Nutzer als nachteilig empfinden. Ein Paket der Dolce Gusto Kapseln kostet im Handel üblicherweise 4,79 Euro, was rund 0,60 Euro pro Tasse Kaffee macht.

Vergleichsweise würde er zubereitet in einer Filtermaschine 0,05 Euro. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass bei den meisten Geräten nur ein Getränk zur Zeit zubereitet werden kann, dafür geht es aber schnell. Außerdem binden die Hersteller Ihre Kunden an Ihr System, denn die Maschinen sind nicht mit Kapseln von Drittanbietern benutzt werden, was mit technischen Tricks ausgeschlossen wird. Sehen Sie von solchen Tests also ab.

 

Stromverbrauch

Ist die Kapselmaschine in Betrieb, ist der Stromverbrauch bei unter 1 Watt angelegt. Das ist nicht viel, dennoch haben sich die Hersteller darauf eingestellt, dass die Nutzung möglichst kostensparend bleibt. Das heißt, dass sich neuere Modelle direkt nach der Zubereitung abschalten, spätestens aber wenige Minuten danach, wenn sie einen Durchlauferhitzer besitzen. Das spart nicht nur Kosten, es ist auch sehr sicher.

 

Pflege für ein langes Leben

Um lange Freude an Ihrer Maschine und dem gebrühten Kaffee zu haben, müssen Sie das Gerät pflegen. Für den optischen Eindruck reicht ein feuchtes Tuch, mit dem Sie sie ab und an abwischen. Wichtiger ist der Wassertank, der mit der Zeit nicht nur verkalkt, sondern auch von Keimen und Bakterien befallen wird. Am besten reinigen Sie den Tank nach dem Genuss der letzten Tasse. Meist können Sie ihn in die Spülmaschine stellen oder per Hand mit etwas Spülmittel abwaschen. Trocknen Sie ihn gründlich ab.

Auch das Entkalken ist wichtig, denn die Leitungen sind ebenso von Kalk betroffen. Der Handel bietet dafür spezielle Entkalker an, die entsprechend schonend und dennoch wirkungsvoll sind.

Haben Sie ein Modell mit einer Milchschaumdüse, muss diese zwingend täglich gereinigt werden, denn Bakterien lieben Milch. Außerdem werden Sie den Geschmack schnell merken, wenn Sie es einmal vergessen haben. Oft können Sie diese auch in die Spülmaschine stecken.

Wenn Sie Ihre Kapselmaschine über einen längeren Zeitraum unbenutzt gelassen haben, so wird sich höchstwahrscheinlich Luft in ihr gesammelt haben. In diesem Fall sollten Sie sie erst einmal entlüften und dann eine Spülung mit heißem Wasser vornehmen.

 

Was kosten Kapselmaschinen? Billigprodukt oder lieber teurer Markenhersteller?

Die Kapselmaschinen sind schon ab rund 40 Euro zu haben, können aber auch die 700 Euro-Marke knacken, so wie die Nespresso Automat "Nespresso MAESTRIA". Oftmals kann an dem Preis die Qualität gemessen werden, denn hochwertige Bauteile haben nun einmal ihren Preis.

Dazu muss allerdings gesagt werden, dass die Krups KP1000 Nescafé Dolce Gusto Piccolo, die bei Amazon derzeit 37 Euro kostet, ebenfalls einen guten Ruf hat und das Dolce Gusto System eines der beliebtesten ist. Der Marktführer ist Nespresso, deren Geräte bei ca. 70 Euro beginnen.

Da die Hersteller ihre Kunden an ihr System binden wollen und gegen günstige Kapselherstellungen per Anwalt vorgehen, hat sich beispielsweise der Supermarkt-Discounter Aldi an die Aufgabe gemacht, sein eigenes System zu etablieren. Die „Expressi“ kostet allerdings ebenfalls 70 Euro, dafür kostet eine Kapsel im Schnitt nur 0,19 Euro, also rund die Hälfte weniger als die Markenkapseln.

Zu welchem System Sie greifen, hängt von Ihren persönlichen Erwartungen ab. Sie alle haben Ihre Stärken und Schwächen, die Sie am besten durch persönliches Testen oder das Hinzuziehen von dem einen oder anderen Kapselmaschinen Test in Erfahrung bringen können.

 

3 Kaffeekapselmaschinen im Vergleich

Second-Hand-Kauf: Lohnt sich das?

Gerade, wenn Sie noch keine Kapselmaschine besessen haben, stellt sich die Frage, ob Ihnen dieses System zusagt. Die einfachsten Modelle schon für rund 60-70 Euro zu haben, was ein wirklich guter Preis ist. Hier lohnt es sich aus unserer Sicht eher nicht zu einem gebrauchten Gerät aus privater Hand zu greifen, denn die Ersparnis ist meist nicht so hoch, als das sich die „Risiken“ dafür lohnen würden.

Auch wenn Sie einen Kaufbeleg erhalten, eine Restgarantie bekommen und die Maschine optisch einen guten Eindruck macht, so wissen Sie nicht, wie sie von Innen aussieht. Sie könnte sehr verkalkt sein und schon bald den Geist aufgeben – die Garantie würde  für die Reparatur nicht greifen.

Soll es unbedingt ein gebrauchtes Gerät sein, weil Sie den einen oder anderen Euro sparen möchten, dann raten wir Ihnen zum Kauf beim Fachhändler. Entweder erhalten Sie dort ein Vorführgerät (meist mit einer verkürzten Garantie) oder sogenannte B-Ware. Dies sind Versandrückläufer oder Geräte, die kleinere optische Beschädigungen haben oder deren Kartonage beschädigt ist. Solche erhalten Sie zum Beispiel bei den Amazon Warehouse Deals oder bei eBay. Eine andere Alternative wären geprüfte und reparierte Geräte, die Sie ebenfalls beim Fachhändler bekommen können.

 

Worauf Sie generell beim Kauf achten sollten

Um die Spreu vom Weizen trennen zu können, möchten wir Ihnen ein paar Punkte an die Hand geben.

Aufheizzeit

Da sich Kapselmaschinen dadurch auszeichnen, schnell Einsatzbereit zu sein, sollten Sie auch zu einem solchen Modell greifen. Gute Modelle sind in unter 30 Sekunden startbereit.

Wassertank

Die meisten Maschinen sind klein, weswegen auch die Füllmenge des Tanks meist nur für zwei oder drei Brühvorgänge reicht und dann aufgefüllt werden muss. In der Regel fassen diese zwischen 300 Milliliter und 1,5 Litern. Auch wichtig ist die Lage des Tanks, je nachdem, wo die Maschine stehen soll.

Geschmackstest

Sollten Sie die Möglichkeit haben, machen Sie einen Geschmackstest im Laden. Viele große Elektronikhändler bieten dies an, um Sie zu überzeugen. Den besten Preis finden Sie dann im Internet.

Pumpendruck

Der richtige Pumpendruck ist wichtig, weswegen Sie darauf achten sollten, ein Gerät mit mindestens 15 bar zu kaufen. Noch besser sind 19 Bar. Hierdurch wird der Geschmack um ein wesentliches verbessert.

Heißwasserfunktion

Wird die Maschine nicht nur für Kaffee verwendet, weil Sie oder jemand anderes auch gerne Tee trinkt, können Sie Ihren Wasserkocher einmotten, denn die Kapselmaschine kann seine Aufgabe übernehmen. Alternativ können Sie sich für ein Modell entscheiden, welches Teekapseln anbietet.

Abschaltautomatik

Sicherheit und Komfort sollten Ihnen am Herzen liegen. Auch wenn der Stromverbrauch recht niedrig ausfällt, so gibt es meistens einen Energiesparmodus mit Abschaltautomatik, der Sie auch dafür schützt, dass die Maschine überhitzt und es zu einem größeren Unfall kommt.

Zeitschaltuhr und Timer

Zwei tolle Funktionen, die zwar nicht notwendig sind, aber sehr praktisch: Eine Zeitschaltuhr und Timer. Sollte es Ihnen wichtig sein, Ihren Kaffee zu einer bestimmten Zeit zu bekommen, so sollten Sie ein Gerät mit diesen Funktionen suchen.

Design

Immer wichtiger wird auch das Design. Es gibt viele schlichte Modelle, aber auch optische Hingucker in rot, blau und vielen anderen Farben und Formen. Je nachdem, wie wichtig Ihnen dieser Punkt ist, können Sie sich zwischen vielen verschiedenen Modellen entscheiden.

 

Nützliche Zusatzfunktionen

Für wen Milchschaum wichtig ist, der hat mit den Kapselgeräten mehrere Möglichkeiten. Zum einen gibt es diverse Sorten, die eine Kapsel mit einer Milchpulver-Füllung haben, aus der dann der Schaum gebrüht wird. Gibt es das nicht, so können Sie auf ein Gerät mit einem integrierten Milchaufschäumer (z.B. Nespresso Umilk, ca. 150 Euro) zurückgreifen, für den Sie aber zum einen mit etwas mehr Budget rechnen müssen und zum anderen auch entsprechend pflegen sollten.

Die letzte Alternative wäre ein externer Milchaufschäumer, der schon für wenige Euro zu haben ist und meist mit einer kleinen Batterie betrieben wird. Welches Milchaufschäumsystem für Sie am besten ist, müssen Sie entscheiden.

 

Diese Hersteller sollten Sie sich ansehen

Bosch Tassimo

Die Tassimo kam 2005 auf den Markt und erfreut sich mit ihrer „T-Disc“ großer Beliebtheit. Bosch selbst wurde 1886 von Robert Bosch gegründet  und ist unter anderem auch als Automobilzulieferer bekannt. Die optisch ansprechenden Geräte sind schon ab knapp 40 Euro zu haben und bieten eine vollautomatische 1-Knopf-Bedienung und eine sehr große Getränkevielfalt.

Tchibo Cafissimo

Tschibo hat sich einen Platz auf dem Kapselsystemmarkt mit der Cafissimo erobert. Im Gegensatz zu den anderen Herstellern hat man hier keinen Wert auf die typische „1-Knopf-Bedienung“ gelegt, sondern muss zwei Schritte durchführen, um einen Latte Macchiato oder Cappuccino zuzubereiten.

Nestlé und Krups: Nestlé Dolce Gusto

Die Dolce Gusto kommt aus dem Hause Nestlé und Krups. Seit 2007 gibt es dieses System auf dem Markt, die Kapseln sind fast überall erhältlich, sogar in den Discountern. Die Dolce Gusto gibt es in vielen verschiedenen Designs. Dazu gehören unter anderem die Piccolo (ca. 40 Euro), die Oblo (ca. 65 Euro), die Mini Me (ca. 70 Euro), die Melod (ca. 140 Euro) oder die Circolo (je nach Modell zwischen 70-150 Euro).

De Longhi Nespresso

DeLonghi und Nespresso haben sich zusammengeschlossen, um ihr eigenes System anbieten zu können. Das hat gut geklappt, denn die Maschinen sind derzeit die Marktführer. Ausgezeichnet wurden sie mit dem „Good Design Award“ und dem „Red Dot Design Award“. Das günstigste Modell, die XN1001 Inissia, ist für knapp unter 70 Euro erhältlich. Die Nespresso Pixie kostet ca. 90 Euro, die Nespresso Lattissima gehört mit einem Kaufpreis von ca. 220 Euro zu den höherpreisigen Modellen.

Cremesso

Die Cremesso kosten im Schnitt 70 bis 100 Euro und sind sehr schmal gebaut, sodass sie auch in schlanke Nischen passen. Sie sind sowohl in schlichten als auch bunten Farben erhältlich.

 

Fazit

Auch wenn die Nutzung einer Kapselmaschine vergleichsweise teurer zu einer Filterkaffeemaschine ist, so bietet dieses System einige Annehmlichkeiten, die den meisten Kaffeefans sehr gefallen. Die Möglichkeit, ohne viel Mühe die unterschiedlichsten Spezialitäten zuzubereiten, ist sehr verlockend und führt zu dem großen Erfolg, die diese Maschinen in den letzten Jahren erfahren haben. Das liegt auch daran, dass es immer mehr Single- und 2-Personen Haushalte  gibt, die nicht darauf angewiesen sind, viele Tassen gleichzeitig zubereiten zu müssen.

Möchten Sie einen Kapselmaschine Test zurate ziehen, müssen Sie sich nur auf unserer Seite umsehen, denn wir möchten Ihnen einen umfangreichen Blick auf die unterschiedlichen Modelle geben. Es lohnt sich immer, einen Blick nach Links und Rechts zu tätigen und sich nicht nur auf den derzeitigen Marktführer „Krubs Nespresso“ zu verlassen, denn auch die anderen Hersteller bieten attraktive Modelle an.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Kaffeekapselmaschine positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Kaffeekapselmaschine

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Kaffeekapselmaschine sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Kaffeekapselmaschine können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos