Mini Kühlschrank Test und Kaufberatung

Mini Kühlschrank

Mini Kühlschränke im Test – Das sollten Sie wissen:

Kühlschränke finden sich heute in jedem Haushalt, denn sie helfen dabei, die Lebensmittel kühl zu lagern, damit diese eine möglichst lange Haltbarkeit aufweisen. In Anbetracht der Tatsache, dass es jedoch zahlreiche Kühlschrank-Varianten gibt, fällt die Suche nach einem bestimmten Modell nicht immer leicht. Angeboten werden beispielsweise Einbaukühlschränke, freistehende Kühler, Weinkühlschränke, Side by Side Kühlschränke sowie Mini Kühlschränke, auf welche wir im nachfolgenden Mini Kühlschrank Test näher eingehen möchten.

Wir erklären Ihnen, worum es sich bei einem Mini-Kühlschrank handelt und welche Produkte die Markenhersteller anbieten. Des Weiteren gehen wir auf die Vor- und Nachteile der Geräte ein und erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Wir stellen Ihnen unter anderem folgende Hersteller vor:

Syntrox, DOMETIC, Amstyle, Severin, Mobicool, Bomann, Klarstein, Rosenstein & Söhne, Smeg, Waeco, Exquisit

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Mini Kühlschränken auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Design
Verarbeitung
Handhabung & Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Design
Verarbeitung
Handhabung & Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Design
Verarbeitung
Handhabung & Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Design
Verarbeitung
Handhabung & Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Design
Verarbeitung
Handhabung & Komfort

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Mini Kühlschrank Kaufberatung

Worum handelt es sich bei einem Mini Kühlschrank?

Mini Kühlschränke sind Kühlschränke mit sehr kleinen Maßen, sodass diese sich nicht nur für Single-Küchen eignen, sondern auch häufig beim Camping verwendet werden. Der Nutzinhalt liegt im Durschnitt bei ca. 40 Litern.

Entsprechende Produkte sind in verschiedenen Varianten erhältlich und werden von zahlreichen Herstellern angeboten.

 

Welche Arten von Minikühlschränken gibt es?

Grundsätzlich können Sie beim Kauf eines Minikühlschrankes zwischen dem Absorberkühlschrank und dem Kompressorkühlschrank wählen. Nachfolgend möchten wir näher auf die beiden Varianten eingehen, um Ihnen einen besseren Überblick zu vermitteln:

 

Absorberkühlschrank

Kompressorkühlschrank

 

Im Vergleich zum kompressorbetriebenen Gerät arbeitet der Absorber deutlich geräuschärmer. Das Kühlergebnis ist jedoch weniger gut.

 

Um die Kühlung zu ermöglichen, wird in diesem Gerät eine Mischung aus Wasser und Ammoniak verwendet.

Das Gemisch wird zunächst getrennt und anschließend verflüssigt, was im integrierten Kondensator geschieht. Hierdurch kommt es zur Bildung von Wärme, welche an die Umgebung abgegeben wird.

Ein Verdampfer, der sich im Inneren des Kühlschranks befindet, verflüssigt das Ammoniak am Ende wieder, wodurch die benötigte Kälte entsteht.

 

In der heutigen Zeit wird die Absorber-Variante mit Abstand am häufigsten verwendet.

Vorteil:

  • Arbeitet sehr leise

 

Nachteil:

  • Kühlt vergleichsweise schlecht

  • Höhere Anschaffungskosten

 

 

Kompressorkühlschränke werden überaus günstig angeboten, was nicht zuletzt an der Tatsache liegt, dass sie einen enormen Geräuschpegel haben.

 

Der Kühlschrank verwendet ein Gas als Kühlmittel, welches mit dem Kompressor verdichtet wird, was wiederum zu einer Wärmeabstrahlung führt.

Der im Inneren des Kühlschranks enthaltene sogenannte Verflüssiger gibt die entstehende Wärme an die Umgebung ab. Ein Verdampfer trägt dazu bei, dass das Kältemittel wieder kondensiert, wodurch Kälte entsteht.

 

 

 

 Vorteil:

  • Günstig

 

Nachteil:

  • Laut im Betrieb

 

 

 

Mini-Kühlschrank: Vor- und Nachteile

Mini-Kühlschränke bieten im Vergleich zu den „Großen“ einige Vorteile. Aufgrund ihrer geringen Größe kommen Sie nicht nur in heimischen Küchen zum Einsatz. Viele Modelle können des Weiteren als praktischer Kühler während der Autofahrt genutzt werden, da Sie problemlos im PKW untergebracht werden können und hierdurch die oft unpraktische Kühlbox ersetzen. Des Weiteren besteht bei den meisten Modellen die Chance, diese mit Gas zu betreiben, was sie wiederum für das Camping interessant macht.

Wenn Ihre Wohnung lediglich über eine sehr kleine Küche verfügt und Sie im Single-Haushalt ohnehin nicht viele Lebensmittel kühlen möchten, eignet sich der Mini-Kühlschrank ebenso, wie für die Ausstattung eines Hotel-, Pensions- oder Gästezimmers.

Den Vorteilen stehen selbstverständlich auch einige Nachteile gegenüber, auf die wir ebenfalls eingehen möchten. Im Vergleich zu den Großen verbrauchen die Minis häufig viel Strom, was nicht nur zur Lasten Ihres Budgets, sondern auch zu Lasten der Umwelt gewertet werden muss.

Gleichzeitig sind zwar die meisten Modelle geräumig, sodass Sie auf kleinstem Raum zahlreiche Lebensmittel unterbringen können. Dies gilt jedoch längst nicht für alle Produkte. Bei der Auswahl sollten Sie daher auf eine geräumige Aufteilung achten, die möglichst viel Platz bietet.

 

Vor- und Nachteile in der Übersicht:

Vorteile

Nachteile

  • Bei guter Aufteilung ausreichend Stauraum

  • Aufgrund der geringen Größe geeignet für die Ausstattung von Hotel- und Gästezimmern, zur Nutzung beim Camping und während der Autofahrt sowie für Single-Küchen

  • Geeignet für Haushalte, in denen wenig Platz zur Verfügung steht

  • Vergleichsweise hoher Stromverbrauch

  • Bei „schlechter“ Aufteilung wenig Stauraum

 

Achten Sie auf die Energieeffizienz

Wenn Sie nach einem neuen Mini Kühlschrank suchen, sollten Sie in erster Linie auf die Energieeffizienzklasse achten. Je besser die Energieeffizienz, desto geringer der Stromverbrauch. Dies wiederum schont Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Die derzeit höchste Energieeffizienzklasse ist A+++, gefolgt von A++ und A+. Produkte, die schlechter als „A+“ abschneiden, werden noch von den wenigsten Händlern verkauft. Somit erhalten Sie Geräte mit den Energieeffizienzklassen A, B, C oder schlechter häufiger bei Privatverkäufern in Form gebrauchter Modelle.

 

Testbericht: Wir empfehlen Ihnen folgende Produkte

In unserem Test haben wir verschiedene Geräte unter die Lupe genommen und können Ihnen folgende Modelle empfehlen:

In der Energieklasse A++

  • Den Exquisit KB45
  • Den Severin KB 2922

In der Energieklasse A+

  • Den Amstyle SPH8
  • Den Severin KS 9827

In der Energieklasse B und somit energietechnisch weniger empfehlenswert

  • Der Klarstein MKS13

Hochwertige Produkte erhalten Sie auch von den Herstellern Syntrox, DOMETIC, Mobicool, Bomann, Rosenstein & Söhne, Smeg sowie Waeco.

 

Das sollten Sie beim Kauf beachten:

  • Vor dem Kauf sollten Sie sich zunächst überlegen, wofür Sie den Minikühlschrank verwenden möchten. Benötigen Sie ihn beispielsweise in einer Single Küche als herkömmlichen Kühlschrank, in dem Lebensmittel gekühlt werden sollen, empfiehlt sich die „normale“ Variante. Möchten Sie das Gerät jedoch als Getränkekühlschrank – wie beispielsweise als Weinkühlschrank – verwenden, können Sie eine mit einer Glasfront ausgestattete Minibar anschaffen, die optisch einiges hermacht.
  • Wünschen Sie ein Standgerät, welches freistehend ist oder benötigen Sie einen Einbaukühlschrank, welcher in eine vorhandene Küchenzeile integriert werden soll?
  • Wünschen Sie einen Absorber- oder einen Kompressorkühlschrank?
  • Wie steht es bei dem gewünschten Gerät um die Klimaklasse? Diese gibt an, wie hoch der Stromverbrauch in KWh ist. Wir raten Ihnen, sich nach einem Modell mit einem geringen Stromerbrauch und somit einer guten Energieeffizienzklasse (beispielsweise A+++ oder A++) umzuschauen. Zwar werden die Anschaffungskosten für ein solches Gerät recht hoch ausfallen, jedoch wird dies durch die eingesparten Stromkosten bereits nach kurzer Zeit relativiert.
  • Welches Fassungsvermögen oder Nutzvolumen soll der Kühler haben? Hierbei sollten Sie im Vorfeld überlegen, welche Mengen an Lebensmitteln Sie regelmäßig lagern möchten.
  • Beachten Sie, dass Minikühlschränke aufgrund ihrer geringen Größe nicht noch mit einem Gefrierfach ausgestattet sind. Sofern Sie ein Kombigerät benötigen, wird dieses somit eine Nummer größer ausfallen und zudem einen höheren Preis haben.
  • Bringen Sie vor dem Kauf in Erfahrung, wie Sie das Gerät abtauen müssen.
  • Wie hoch ist die Kühlleistung des gewünschten Modells?

 

Den Mini-Kühlschrank kaufen, aber wo?

Mini-Kühlschränke werden nicht in Masse angeboten, sodass sich die Suche durchaus als schwierig erweisen kann. Beim Händler für Campingbedarf können Sie sich nach einem entsprechenden Produkt umschauen und auch die meisten Elektro-Fachgeschäfte werden zumindest die Möglichkeit bieten, das gewünschte Produkt zu bestellen, denn aufgrund der recht geringen Nachfrage bevorraten die meisten Geschäfte derartige Produkte nicht.

Wenn Sie mit Sicherheit ein hochwertiges und günstiges Modell finden möchten, sollten Sie den Mini Kühlschrank online kaufen. Im Internet profitieren Sie von einer enormen Vielfalt, die Ihnen einen gezielten Vergleich unterschiedlicher Produkte zahlreicher Hersteller ermöglicht.

Auf diese Weise finden Sie kinderleicht ein Modell, welches Ihren Wünschen entspricht. Führen Sie anschließend einen Preisvergleich durch, profitieren Sie des Weiteren von einem günstigen Preis, der zumeist deutlich unterhalb der Preise der ortsansässigen Fachhändler liegt.

Sofern Sie bei einem in Deutschland ansässigen Fachhändler bestellen, gehen Sie keinerlei Risiko ein, denn Sie können das Gerät innerhalb von 14 Tagen an den Anbieter zurücksenden, wenn Sie keinen Gefallen daran finden. Ihr Geld wird selbstverständlich erstattet. Viele Händler bieten zudem den Kauf auf Rechnung an, wodurch das Risiko für Sie nochmals erheblich sinkt.

 

Mini Kühlschrank von Bella Taverna im Test

Beachten Sie Folgendes, wenn Sie den Minikühler gebraucht kaufen:

Aufgrund der Tatsache, dass thermoelektrische Küchengeräte generell recht teuer sind, nutzen viele Interessenten die Gelegenheit, sich im Internet auch nach gebrauchten Modellen umzuschauen. Generell ist hiergegen nichts einzuwenden, allerdings sollten Sie einige Dinge beachten.

Zum einen erhalten Sie in der Regel keine Garantie auf gebrauchte Geräte, wenn Sie diese von Privat kaufen. Kaufen Sie einen Gebrauchten über einen Händler, bietet dieser Ihnen möglicherweise aus Kulanz eine Gewährleistung an. Dies sollten Sie vor dem Kauf jedoch überprüfen.

Zum anderen sind gebrauchte Minikühlschränke aufgrund ihres Alters häufig mit einer schlechten EEK (Energieeffizienzklasse) ausgezeichnet und verbrauchen jede Menge Strom, sodass die Kosten den geringen Kaufpreis schnell „auffressen“.

Generell sollten Sie sich den Gebrauchten vor dem Kauf anschauen und auf die Funktionstüchtigkeit prüfen. Bei argem Verschleiß – auch optisch – raten wir von einem Gebrauchtkauf ab, da in diesem Fall davon auszugehen ist, dass mit dem Gerät generell nicht pfleglich umgegangen wurde.

Bezahlen Sie ein gebrauchtes Gerät immer erst, wenn Sie es erhalten und getestet haben und niemals vorher. Die Chancen, an einen Betrüger zu geraten, sind zwar gering, jedoch leider nicht ausgeschlossen.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Mini Kühlschrank positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Mini Kühlschrank

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Mini Kühlschrank sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Mini Kühlschrank können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos