Schraubstock Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Schraubstock

Der Schraubstock-Ratgeber mit Tipps und Tricks

Einen Schraubstock brauchen Sie für zahlreiche Arbeiten. Beispielsweise spannen sie Werkstücke aus Holz oder anderen Materialien hinein, um sie zu bearbeiten. Welches Gerät sich für Ihre Zwecke eignet, erfahren Sie in der Schraubstock-Kaufberatung. Die Verbraucher erhalten einen Überblick über die Eigenschaften des Werkzeugs und dessen Geschichte.

Ein Werkzeug, das an den heutigen Schraubstock erinnert, existierte bereits im Mittelalter. Die damaligen Handwerker erkannten, dass sie eine Vorrichtung brauchten, um ein Werkstück zu fixieren. Dadurch gelang es ihnen, den Gegenstand unter Einsatz ihrer Muskelkraft zu feilen, zu sägen oder zu bohren. Später erwies sich der Schraubstock im Zuge der Industrialisierung als nützliches Hilfsmittel. Aufgrund seiner Fähigkeit, einen Gegenstand einzuspannen, erleichterte und beschleunigte er einzelne Arbeitsabläufe.

Im Schraubstock-Test bekommen die Kunden einen Einblick in die unterschiedlichen Formen des Werkzeugs. Beispielsweise unterscheiden die Handwerker den Parallelschraubstock, den Rohrschraubstock, den Schmiedeschraubstock und den Maschinenschraubstock. Des Weiteren besteht für die Verbraucher die Möglichkeit, eine Werkbank mit integriertem Schraubstock zu erwerben.

Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Schraubstöcken auf einen Blick

Produktbild
 
Wabeco Ganzstahl-Schraubstock
 
RIDGID Parallel-Schraubstock MATADOR
 
Berlan Parallel - Schraubstock
 
HEUER 100120 Schraubstock (120 mm)
 
TecTake® Schraubstock Amboss
Modell Wabeco Ganzstahl-Schraubstock RIDGID Parallel-Schraubstock MATADOR Berlan Parallel - Schraubstock HEUER 100120 Schraubstock (120 mm) TecTake® Schraubstock Amboss
Verarbeitung
Handhabung
Zuverlässigkeit
Material Stahl k. A. Stahlguss Geschmiedeter Stahl Massives Gusseisen
Gewicht 10,5 kg 10 kg 21 kg 9 kg 7 kg
Spannweite 125 mm 150 mm 0 - 165 mm 150 mm 0-125 mm
Backenbreite 125 mm 120 mm 150 mm 120 mm k. A.
Stufenlose Verstellbarkeit
Besonderheit Amboss: 116 x 80 mm Trapezgewinde / auswechselbare Stahlspindelmutter Vorbereitet für Werkbankmontage Präzisionsspindellagerung Drehteller 360° drehbar
Vorteile und Nachteile
  • Massive Bauweise aus Stahl
  • Geinges Eigengewicht
  • Könnte in mehr Ausführungen erhältlich sein
  • Geringes Eigengewicht
  • Stabile Bauweise
  • Sehr einfache Ausführung
  • Fester Halt
  • Massive Bauweise
  • Auswechseln der Backen möglich
  • Recht hohes Eigengewicht
  • Es werden keine Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben mitgeliefert
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Auch für kleine Werkstücke zu gebrauchen
  • Extrem stabil
  • Sind andere Schutzbacken gewünscht, müssen dise zugekauft werden
  • Fester Halt
  • Einspannen der Werkstücke ohne großen Kraftaufwand möglich
  • Montage ist sehr einfach
  • Lackierung nicht sonderlich beständig
  • Es werden keine Befestigungselemente mitgeliefert
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Schraubstock Kaufberatung

Wichtiges rund um Schraubstöcke zusammengefasst

Je nach Fixierungsmöglichkeit empfiehlt sich ein anderes Schraubstockmodell.

Achten Sie auf ein hochwertiges Material, damit es zu keinen Verletzungen oder Schäden am zu bearbeitenden Material kommt.

Nach der Benutzung sollten Sie Ihren Schraubstock reinigen und warten.

Die Ursprünge des modernen Schraubstocks

Aufgrund der zahlreichen Angebote erhält die richtige Auswahl des Utensils einen wesentlichen Stellenwert. Aus dem Grund denken die Verwender vor dem Kauf darüber nach, zu welchem Zweck sie das Werkzeug benötigen. Daraus ergeben sich die für Sie wichtigen Kaufkriterien.

Der Schraubstock-Ratgeber empfiehlt den Käufern, auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität des Schraubstocks zu achten. Die Sorgfalt beim Erwerb erhält Priorität, da die einzelnen Marken gravierende Unterschiede aufweisen. Diese beziehen sich beispielsweise auf die Verarbeitung, die bei der Verwendung des Werkzeugs eine Rolle spielt.

 

Die Auswahlkriterien

Vorrangig kommt es bei der Auswahl des Schraubstocks darauf an, was die Verbraucher zu fixieren gedenken. Brauchen Sie das Werkzeug zum Einspannen von Rohren, empfiehlt Ihnen die Schraubstock-Kaufberatung einen Rohrschraubstock.

Dieser besitzt eine besondere Befestigungsvorrichtung für Rohre unterschiedlicher Breite. Für diverse Schlosser- und Schmiedearbeiten wählen die Kunden einen Schmiedeschraubstock. Sie profitieren dabei ebenfalls von dem speziellen Aufbau des Utensils. Ein Modell, dass Sie gleichermaßen beim Handwerken und Heimwerken einsetzen, ist der Parallelschraubstock.

Zwischen den beiden parallel zueinander liegenden Schraubblöcken spannen die Nutzer Werkstücke in verschiedenen Größen und aus zahlreichen Materialien. Durch das Zusammendrücken der Blöcke fixieren Sie die Gegenstände, um sie im Anschluss zu bearbeiten. Im Regelfall funktioniert das Öffnen und Schließen des Schraubstocks mithilfe einer Kurbel. Für gewerbliche Arbeiten rät der Schraubstock-Ratgeber dazu, einen größeren Maschinenschraubstock zu erwerben.

Vor der Kaufentscheidung kontrollieren die Verbraucher, ob es sich um ein hydraulisches oder drehbares Gerät handelt. Zudem bewährt es sich, den Lieferumfang ausreichend zu studieren. Einige Hersteller senden mit dem Schraubstock eine praktische Vorrichtung, um dessen Höhe zu verstellen.

Letzteres erweist sich als relevant, sofern Sie eine Werkbank mit integriertem Schraubstock wählen. Die höhenverstellbaren Werkzeuge verfügen über mehrere Vorteile. Beispielsweise gehören dazu die bequeme Bedienung und das ergonomische Arbeiten. Im Schraubstock-Test besitzen die Modelle austauschbare Spannbacken.

Aufgrund des starken Drucks beim Fixieren eines Werkstücks weisen sie zeitnah einen starken Verschleiß auf. Damit Ihre Arbeit nicht unter den Alterserscheinungen des Utensils leidet, wechseln Sie die Backen bei Bedarf aus.

Des Weiteren rät die Schraubstock-Kaufberatung dazu, einklappbare Modelle für die Werkbank zu kaufen. Ohne diesen Effekt steht der Schraubstock über. Speziell in engen Räumen besteht die Möglichkeit, dass sich die Verwender an dem Werkzeug stoßen. Demnach sorgt ein einklappbarer Schraubstock für eine Platzersparnis. Kombinieren Sie ihn mit einer Werkbank profitieren sie von einem multifunktionalen Arbeitsplatz.

Bevor die Nutzer eine endgültige Kaufentscheidung treffen, analysieren sie die Werkstücke, die sie regelmäßig bearbeiten. Das erleichtert es ihnen, auf die richtige Backenbreite und Spannweite des Geräts auszusuchen. Bei zu großen Abständen besteht die Gefahr, dass Sie den jeweiligen Gegenstand nicht fest genug einspannen. Im schlimmsten Fall kommt es aus dem Grund zu einem Arbeitsunfall.

 

Tipps zum Material

In der Regel erkennen Sie einen funktionstüchtigen Schraubstock nicht allein an der Marke. Daher kommt es darauf an, das Preis-Leistungs-Verhältnis aufmerksam zu untersuchen. Bevor sich die Verbraucher für ein Werkzeug entscheiden, definieren sie ihre persönlichen Bedürfnisse. Brauchen Sie es beispielsweise für regelmäßige Arbeiten, empfiehlt Ihnen die Schraubstock-Kaufempfehlung, ein hochwertiges Modell zu erwerben.

Interessieren Sie sich für einen Schraubstock, den Sie auf eine Werkbank montieren, achten Sie auf ein robustes Material. In ihrem Grundaufbau bestehen die Produkte im Normalfall aus Stahl oder Gusseisen. Zudem spielen im Schraubstock-Test die Befestigungsmöglichkeiten eine Rolle.

Vorwiegend gelingt die Montage mithilfe von Schrauben, die Sie durch die dafür vorgesehenen Löcher stecken. Sie befinden sich überwiegend seitlich am Werkzeug. Um einen festen Halt zu gewährleisten, wählen die Nutzer besser Modelle mit vier Schrauben. Der stabile Sitz erhält Relevanz, um die Sicherheit bei der Arbeit zu garantieren.

Des Weiteren kommt es aufgrund des Gewichts der Werkstücke zu einer hohen Belastung des Schraubstocks. Fehlt ihm die Stabilität, fällt er herunter und sorgt für ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Ebenso rät Ihnen die Schraubstock-Kaufberatung, auf die Herstellerangaben zu achten. Sie geben beispielsweise Auskunft über die Schlagfestigkeit des Artikels.

 

Gute und schlechte Schraubstöcke erkennen

Bevor Sie das Werkzeug kaufen, steht ein Schraubstock-Test im Vordergrund. Durch diesen erkennen die Kunden, ob es sich um ein gut verarbeitetes Gerät handelt. Ist das nicht der Fall, bricht der Schraubstock bereits bei einer mittelstarken Belastung. Beispielsweise entstehen Risse in den Backen. Geschieht dies, besteht das Utensil aus einem minderwertigen Gussmaterial.

Interessieren sich die Verbraucher für einen qualitativ hochwertigen Schraubstock, entscheiden sie sich für ein Modell aus Stahl. Speziell bei Maschinenschraubstöcken erhält der harte Ausgangsstoff einen hohen Stellenwert. Das liegt an dem Umstand, dass sich die entsprechende Schraubstockform in der Regel im Dauereinsatz befindet.

Schraubstöcke für den Hausgebrauch verwenden Sie im Normalfall nicht täglich. Dennoch geben die Nutzer darauf acht, dass die Spannbacken einen stabilen Halt besitzen. Bearbeiten Sie Ihr Werkstück mit Eisensägen, Raspeln oder Schraubenschlüssel, sollte dieses nicht wackeln oder verrutschen. Der Schraubstock-Ratgeber weist darauf hin, dass die Spannbacken besser über eine Schutzschicht verfügen. Diese besteht beispielsweise aus Filz, Kork oder Gummi. Zudem sollten Sie vom Kauf eines Modells, das der Hersteller nicht aus Stahl oder Gusseisen fertigte, absehen.

 

Der Parallelschraubstock

Interessieren Sie sich für einen Parallelschraubstock, gibt es zahlreiche Aspekte zu beachten. Zunächst kontrollieren die Verwender, wie weit sich die bewegliche Backe um den montierten Bolzen dreht. Letzterer befindet sich unterhalb des Schraubstocks. Im Schraubstock-Test eignet sich ein Drehteller, um das Element bis zu 360 Grad zu bewegen. Ohne dieses Zusatzteil besteht die Option, das Werkzeug bis zu 45 Grad zu drehen.

Hierbei weist der Schraubstock-Ratgeber darauf hin, dass Sie die feststehenden Backen nicht bewegen können. Ebenso achten Sie besser auf auswechselbare Spannbacken. Die Option ermöglicht es Dir, beschädigte Backen zu ersetzen, ohne einen neuen Schraubstock zu erwerben. Des Weiteren spielen beim Parallelschraubstock die Schutzbacken eine wesentliche Rolle.

 

Welches Zubehör brauchen die Kunden?

Für die einzelnen Schraubstöcke erhalten die Verbraucher mehrere Ersatzteile und Zusatzangebote. Letztere wenden Sie beispielsweise für die Bearbeitung spezieller Werkstoffe an. Zu den Extras, welche die Hersteller anbieten, zählen Spannfüße, Winkeladapter und Klemmschrauben. Zudem erhalten die Käufer bei Bedarf Reifkolben, Fellkolben, Platinenhalter und verschiedene Drehuntersätze. Weiteres Zubehör nennt sich Schraubstocklift, Tischklammer sowie Abklapp- und Höhenverstellgerät. In der Regel benötigen die Nutzer die Extras für professionelle Arbeiten.

Für den Hausgebrauch eignen sich die Utensilien vorrangig, wenn Sie über eine Werkbank mit Schraubstock verfügen. Durch die Zubehörteile bearbeiten Sie Ihr Werkstück, ohne den Schraubstock von der Bank zu demontieren. Der Schraubstock-Ratgeber empfiehlt für eine angenehme Arbeitshöhe zu sorgen. Dafür eignen sich der Schraubstocklift und das Höhenverstellgerät. Mit den Extras profitieren Sie von einer verbesserten Ergonomie des Arbeitsplatzes.

Selbst beim Heimwerken benötigen die Kunden den Schraubstock in einigen Fällen über einen langen Zeitraum. Aus dem Grund bewährt es sich, mehrere Zubehörteile vorsorglich zu erwerben. Dazu zählen beispielsweise die Ersatz-Schraubbacken.

Sie erhalten die Utensilien in verschiedenen Materialien. Dazu gehören Stahl, Aluminium mit Kunststoffeinsatz oder reiner Kunststoff. Zudem stehen in der Schraubstock-Kaufberatung Produkte aus quergerilltem Gummi und mit integrierten Magnetstreifen im Vordergrund. In der Regel bekommen Sie das Zubehör kostengünstig.

 

Die Pflege Ihres Schraubstocks

Bevor Sie einen Schraubstock kaufen, machen Sie sich über dessen regelmäßige Wartung Gedanken. Nach der Benutzung des Geräts bewährt es sich, Späne aus den Ritzen zu entfernen. Zudem sorgt eine oberflächliche Politur für eine ansprechende Optik.

Fehlt eine Grundreinigung, gelangen Schmutzrückstände auf die Werkstücke. Im schlimmsten Fall besteht für die Verbraucher keine Möglichkeit, die Verunreinigung zu beseitigen. Zusätzlich erfordert die Pflege des Werkzeugs eine Schmierung. Fixieren Sie Gegenstände, entstehen Reibungen, die zu Schäden im Guss führen.

Durch die Schmierung erhält der Schraubstock eine längere Lebensdauer. Das liegt an dem Umstand, dass Öle und Fette das Metall vor der Oxidation bewahren. Gleichzeitig gewährleistet ein geölter Schraubstock eine unkomplizierte Reinigung. Für die Metalloberflächen des Werkzeugs verwenden die Nutzer Rindertalg. Um die Spannbacken zu ölen, eignet sich beispielsweise Maschinenfett.

 
(5 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Schraubstock positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Schraubstock

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Schraubstock sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Schraubstock können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen