Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher im Test

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung
Verarbeitung
Brühgeschwindigkeit
Geräuschpegel
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher

Der Clatronic EKA 3338 im Video

Beim Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher handelt es sich im eigentlichen Sinn um ein Einkochautomat, der allerdings auch für Glühwein zu kochen eingesetzt werden kann. Denn ein Ablasshahn sorgt dafür, das der Glühwein nach dem Erhitzen leicht entnommen werden kann, ohne dafür den Deckel zu heben.

 

Großes Volumen und konstante Temperatur

Der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher kann 25 Liter fassen, wobei dieser aus kratzfestem Email besteht. Beheizt wird der Kessel durch verdeckte Heizelemente im Topfboden. Die Heizelemente sind auch Edelstahl, die zudem die Hitze direkt weiterleiten, dabei kann die Temperatur stufenlos zwischen 30 und 100 Grad eingestellt werden kann.

Zudem gibt es einen Überhitzungsschutz und eine Kontrollleuchte, die somit die Bedienung vereinfacht. Dies sind die Angaben des Herstellers, die sich immer sehr gut anhören. Doch nur bei einem Verbrauchertest kann dann bewiesen werden, ob der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher auch das hält was die Hersteller versprechen. Dabei handelt es sich nicht um einen reinen Glühweinkocher, sondern um einen Automat um Einzukochen, also um Einmachgläser und deren Inhalt zu erhitzen.

Dies muss langsam und schonungsvoll geschehen, da der Inhalt ansonsten nicht mehr genießbar ist. Da Glühwein ebenfalls nur bei niedriger Temperatur erhitzt werden soll, eignet sich somit der Einkocher auch für Glühwein. Zudem kann der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher noch leicht transportiert werden, da es noch zwei Kunststoffgriffe gibt, die zudem wärmeisoliert sind.

Also alles um es sich in der kalten Jahreszeit einmal richtig gut gehen zu lassen oder einfach die eigenen Konserven herzustellen. Denn auch hierfür ist der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher bestens geeignet, da immer mehr Menschen frisches Obst und Gemüse gerne selbst einkochen.

 

Die Mehrheit war sehr zufrieden

Hierbei muss angemerkt werden, dass der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher eher zum Einkochen genutzt wurde. Natürlich wurde darin auch Glühwein und andere leckere heiße Getränke gekocht, doch da gab es dann doch den einen oder anderen negativen Aspekt.

Leider löste sich bei einigen Testern nach wenigen Tagen die emaillierte Beschichtung ab, was dann mehr als ärgerlich war. Denn somit war der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher einfach nur noch ein Wegwerfartikel, da die Gefahr von einem Kurzschluss bestand. Dies dadurch, da unter dem beschichteten Boden auch die Heizspiralen sitzen und niemand wusste, ob der Boden noch die Flüssigkeit halten konnte.

Einige wenige bemängelten zudem, dass das Kabel mit Netzstecker zu kurz sei. An der Leistung änderte sich dadurch nichts, denn hier musste dann einfach eine andere Steckdose gesucht werden, oder ein Verlängerungskabel zum Einsatz kommen.

 

Der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher überwiegend positiv

Natürlich kommt es auch hier auf den Einsatzbereich an, wobei es dann auch Grenzen gibt. Allerdings haben einige die falsche Temperatur bemängelt, die noch von Hand nachgemessen wurde. So wurde eine Temperatur von 80 Grad eingestellt, doch schon bei 70 Grad schaltete das Gerät ab. Dies war dann auch kein Einzelfall, genauso wie das Ablösen des Emails.

Natürlich wurden die Kocher umgetauscht, doch es wurde sehr negativ aufgenommen. Wobei einige Tester dann lieber ein anderes Produkt kauften. Doch die Mehrheit war mehr als zufrieden, vor allem da hier auch noch verschiedenen Arten von Punsch einfach gewärmt werden konnte. Zudem blieb der Punsch dann auch lange schön warm, ohne das diese sich am Boden absetzte.

Genau das ist auch der große Vorteil, denn der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher lässt sich einfach und schnell reinigen. Hervorgehoben wurde dann auch noch der Preis, liegt dann doch eher sehr günstig. Zudem kann der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher für mehr als nur Glühwein eingesetzt werden.

Selbst Apfelsaft wurde darin hergestellt, bis hin zu Bier. Als ein Allrounder, der leider auch einige Schwächen hat. Bei einem Tester verabschiedete sich der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher mit einem lauten Knall, da auch hier das Email sich vom Boden gelöst hatte.

 

Günstig und viel Glück

So drückten es die Tester aus, denn der ein oder andere Tester hatte dieses Glück nicht. Hier löste sich die Beschichtung am Boden auf. Somit war der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher dann nicht mehr zu gebrauchen.

Vielleicht sollte hier der Hersteller doch noch reagieren und dies verbessern. Die Mehrheit hatte aber Glück und das Gerät hielt was der Hersteller versprochen hat. Somit kann der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher auch für anderes eingesetzt werden, vor allem wenn jemand Gläser einkochen möchte. Denn natürlich geht auch dies, wobei Glühwein oder Punsch zur kalten Jahreszeit gerne getrunken wird.

Hinzu kommt noch sein großes Fassungsvermögen, womit dann auch eine größere Gesellschaft stattfinden kann. Zudem war die Mehrheit zufrieden, vor allem was die Leistung und das Halten der Temperatur betraf.

Also kann der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher mit ruhigem Gewissen empfohlen werden, wobei dann zu hoffen ist, das dieser dann funktioniert. Allerdings hat dies bei der Mehrheit funktioniert und daher ist der Test durchaus positiv.

 

Unser Fazit

Gemischte Kaufempfehlung

Gerade wegen diesen Einzelfällen kann keine uneingeschränkte Kaufempfehlung gegeben werden. Selbstverständlich kann es sich gerade beim Email um einen geringen Fehler bei der Produktion handelt. Allerdings ist dies dann ärgerlich, doch der Umtausch war kein Problem. Das zweite Gerät funktionierte dann auch ohne Probleme, was dann wiederum positiv ist.

Somit bleibt die Entscheidung hier dem Käufer überlassen, doch der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher hält was der Hersteller verspricht. Vor allem die einfache Reinigung wurde mehr als positiv bewertet. Gerade wenn dann Punsch oder Glühwein über längere Zeit warm gehalten wurde.

Dies ging einfach, genauso wie danach die Reinigung. Also ist die Beschichtung gerade hierfür sehr gut, denn es haftete nichts an. Das war auch bei anderem Einsatz, wie zum Beispiel eine Suppe darin warmhalten, kein Problem. Denn der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher kann mehr als nur Einkochen und Glühwein warmhalten.

Praktisch und günstig

Dies war die mehrheitliche Aussage der Tester, denn diese hatten so einige Ideen für den Einsatz. Selbst Bier lies sich darin brauen, was so manchen freuen dürfte. Allerdings das kurze Kabel war dann doch ein kleiner Wermutstropfen, doch hier konnten sich alle Tester dann auf ihre Art behelfen. Somit lohnt sich der Kauf dann doch, auch wenn der Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher kleine Fehler aufweisen kann. Das Fazit: Die Mehrheit der Tester war mehr als zufrieden mit dem Einkocher.

 

Details & Merkmale

Fassungsvermögen 25 Liter
Leistung 1.800 Watt
Material Emailliertes Gehäuse
Form Rund
Gewicht 6 Kg
Höhe 43,5 cm
Breite 45,5 cm
Tiefe 49,5 cm
Kontrollleuchte
Überhitzungsschutz
Entsaften
Kunststoffdeckel
Besonderheit Stufenlose Temperaturregelung
Vorteile
  • Wärmeisolierte Kunststoffgriffe
  • Verdecktes Heizelement
  • Kratzfestes Gehäuse
Nachteile
  • Etwas schweres Gewicht

Alle Angebote: Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher

Zu Clatronic EKA 3338 Glühweinkocher ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos