Künstliche Weihnachtsbäume Test und Kaufberatung

Künstliche Weihnachtsbäume

Künstliche Weihnachtsbäume: Auch der Schein kann wunderschön sein

Der Weihnachtsbaum hat eine lange Tradition. Verschiedene Kulturen haben Bäume geschmückt, unter anderem, weil sie daran glaubten, dass frisches Grün im Haus Ihnen Gesundheit bringen würde. Für den Weihnachtsbaum werden in der Regel Tannen, Fichten und andere Nadelbäume benutzt. 2013 wurden rund 30 Millionen Bäume verkauft, von denen dann ein Teil vor den Festtagen und der andere Teil direkt am Heiligen Abend geschmückt wird, wie es Tradition ist. Ein Weihnachtsbaum ist eine wirklich schöne Sache: Ihn zu auszuwählen, zu schmücken und ansehen zu können, erfreut viele Menschen mit Freude. Außerdem riecht er auch sehr gut.

Möchten Sie einen echten Weihnachtsbaum aufstellen, aber dennoch nicht auf diese schöne Tradition verzichten, gibt es die Alternative des künstlichen Weihnachtsbaumes. Auch er erfreut sich aus den unterschiedlichsten Gründen immer größerer Beliebtheit, weswegen wir uns einmal mit dem Thema beschäftigt haben. Wir von experten-beraten.de können Ihnen alle relevanten Informationen zu diesem Thema geben, die Sie in diesem Ratgeber finden können. Unter anderem beschäftigen wir uns mit den Pros und Contras, den Materialien, den Qualitätsunterschieden und noch vielem mehr. Wir hoffen, dass Sie mit diesen praktischen Informationen und Tipps Ihren perfekten Baum finden- Wir haben sogar ein paar tolle Hersteller gefunden, die wir Ihnen empfehlen.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten künstlichen Weihnachtsbäumen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Optik

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Künstliche Weihnachtsbäume Kaufberatung

Warum ein künstlicher Weihnachtsbaum?

So schön kann ein künstlicher Weihnachtsbaum aussehenGanz klar: Echte Tannenbäume sind die schönere Wahl. Aber sie haben auch einige Nachteile, die bei den Kunstmodellen wegfallen.

Zum Beispiel kann eine Allergie dafür sorgen, dass Sie einen echten Baum aufstellen können.

Ebenso sind Haustiere wie Vögel, die daran knabbern und sich vergiften könnten oder Katzen und Hunde, die ihn umwerfen, Hinderungsgründe.

Davon ab stört viele Menschen das Abwerfen der Nadeln, wenn er erst einmal eine Weile stehe.

All das (bis auf das Umwerfen) bringt ein künstlicher Tannenbaum nicht mit.

Außerdem liegt der Vorteil ganz klar in der Kostenersparnis.

Sie können das Kunstmodell jedes Jahr aufs Neue aufstellen und ersparen sich den Weg zum Weihnachtsbaumhändler und müssen sich auch nicht mehr an bestimmte Zeiten halten, in denen die Stadtreinigung ihn noch kostenlos entsorgt.

 

Kann der überhaupt echt wirken?

künstlicher Weihnachtsbaum wie ein echter WeihnachtsbaumAber natürlich! Der Ruf, den die ersten Modelle mit sich brachten, sollte lange überholt sein, hält sich leider aber noch hartnäckig in den Köpfen.

Wichtig ist, dass Sie auf eine entsprechende Qualität achten.

Das bedeutet, dass er auf jeden Fall aus hochwertigem Spritzguss gefertigt sein sollte.

Diese haben die Eigenschaft, dass die Designer sich an echten Tannen orientiert haben, die nicht nur optisch, sondern auch haptisch kaum zu unterscheiden sind.

Hergestellt werden sie aus dem Material Polyethylen, welches mit einem besonderen und aufwendigen Gussverfahren zu einem Baum geformt wird.

Es sind viele kleine Arbeitsschritte nötig, die per Hand realisiert werden.

PVC vs. PE

PVC und PE (Polyethylen) bezeichnen die beiden Materialien, aus denen heute künstliche Christbäume hergestellt werden.

Wie bereits erwähnt ist der PE-Baum wesentlich hochwertiger und realistischer. Er erfüllt außerdem die Brandschutzklasse B1.

Bei den PVC-Modellen handelt es sich um eine Technik, die den Baum aus dicker Folie entstehen lässt. Sie sehen zwar auch natürlich aus, auf Abstriche sollten Sie sich allerdings einstellen. Dafür sind sie oftmals kostengünstiger in der Anschaffung.

 

Spezialanfertigungen

individuelle künstliche WeihnachtsbäumeEin großer Vorteil der Kunstbäume ist natürlich, dass Sie sie in den unterschiedlichsten Varianten bekommen können.

Nicht nur in der Baumart unterscheiden sie sich, sondern auch in ihren „Extras“. Möchten Sie beispielsweise den Eindruck erwecken, dass Ihr Baum auch Tage nach dem Aufstellen, wie frisch aus dem Wald geholt wird, so sollten Sie zu einem „geflockten“ Modell greifen. Diese sehen so aus, als hätten sie eine leichte Schneeschicht auf den Nadeln.

Außerdem können Sie die Bäume auch gleich samt Ständer und Beleuchtung, teilweise sogar fertig geschmückt kaufen. Gerade dann, wenn Sie sich in letzter Minute für den Kauf entscheiden, kann das sehr praktisch sein.

Eine weitere Variante stellen die farbigen Weihnachtsbäume dar. Wer sagt denn, dass er immer nur grün sein muss? Farben wie Pink, Weiß, Blau und vieles mehr sind möglich.

 

Gut für die Umwelt

Seien wir mal ehrlich, auch wenn ein echter Weihnachtsbaum eine tolle Sache ist, so ist dieses alljährliche Prozedere nicht wirklich gut gut für die Umwelt.

Bis eine Tanne „erwachsen“ ist, muss sie einige Zeit wachsen, es werden nicht selten Insektizide und Pestizide eingesetzt und sie werden dazu auch noch importiert.

Ein künstlicher Baum ist bei der Entsorgung auch nicht gut, doch nutzen Sie ihn mindestens 8 Jahre, so stellte die American Christmas Tree Association, wirkt sich das positiv aus.

 

Bieg-, Klapp- oder Stecksystem?

Das Biegsystem ist zugegebenermaßen etwas veraltet und mittlerweile am ehesten bei den wirklich preisgünstigen Modellen zu finden. In den Ästen befindet sich eine Art Draht, mit dem Sie sie nach Belieben zurechtbiegen können. Leider sieht das meist schon beim ersten Mal nicht wirklich schön aus, und wenn Sie das mehrere Jahre hintereinander machen, erst recht nicht.

Das Klappsystem ist noch etwas einfacher: Bei diesem sind die Äste am Stamm montiert und werden leicht nach unten gezogen, damit Sie das typische Volumen erhalten. Möchten Sie einen Weihnachtsbaum, der höher als 3 Meter ist, werden Sie höchstwahrscheinlich einen zum Stecken bekommen. Das bedeutet, dass der Stamm ineinander gesteckt wird, weil er ihn mehreren Teilen geliefert wird. Gleiches tun Sie mit den Ästen.

Die richtige Beleuchtung

Beleuchtung bei einem künstlichen WeihnachtsbaumZu einem schönen Weihnachtsbaum gehört natürlich auch die richtige Beleuchtung.

Hier ist es ebenso wichtig darauf zu achten, wie bei echten Bäumen.

Da sie meist aus Kunststoff gefertigt sind, dürfen sie auf keinen Fall allzu heißen Lampen ausgesetzt sein.

Greifen Sie deswegen nur zu LED-Lichtern. Diese haben auch den Vorteil, dass sie besonders energiesparend und auch kindersicher sind.

Es gibt sie als Lichterketten oder einzelne Lichter, ganz wie es Ihnen beliebt.

 

Das Thema Sicherheit

Auch wenn die unechten Weihnachtsbäume als schwer entflammbar gelten, so sollten Sie dennoch auf keinen Fall echte Kerzen verwenden, um ihn zu schmücken.

Außerdem sollten Sie auf einen sicheren Stand achten, damit er nicht umfallen und vielleicht doch in eine Flamme (z.B. die Kerzen auf dem Tisch) gelangen kann.

Achten Sie beim Kauf auf jeden Fall auf das Brandschutzsiegel.

Der künstliche Weihnachtsbaum: Finger weg von billigen China-Bäumen

Importe aus China sind aufgrund ihrer sehr günstigen Preise sehr attraktiv. Allerdings können wir Ihnen nur dringend von dem Kauf abraten, denn nicht nur die Ökobilanz ist beschämend, auch alles andere sollte Sie davon abbringen.

Zum einen wäre das das Material Polyvinylchlorid. Nicht selten ist es der Fall, dass es flüchtige organische Chemikalien abgibt, die alles andere als gut sind. Schnell kann es zu einer allergischen Reaktion kommen oder Sie spüren andere Beeinträchtigungen.

Ob diese dazu auch noch brandsicher sind, selbst wenn es angegeben ist, bleibt zudem auch zu bezweifeln.

Leider müssen wir an dieser Stelle sagen: Wer billig kauft, kauft in diesem Fall zwei Mal.

 

Der Preis für einen guten Weihnachtsbaum

künstlicher Weihnachtsbaum für unter 40 EuroGrob gesagt sollten Sie bereit sein, ein bisschen Geld zu investieren, um eine gute Qualität mit täuschend echter Optik zu erhalten.

Was für Kunstpflanzen gilt, gilt auch für Christbäume. Jedoch ist der Begriff „viel Geld“ sehr subjektiv.

Schon für 40 Euro können Sie eine Weihnachtstanne bekommen, die eine annehmbare Größe besitzt und wie echt wirkt.

Wenn Sie bedenken, dass so viel schon ein Weihnachtsbaum kostet, den Sie auf dem Markt kaufen können, ist das fast geschenkt.

Nach oben hin gibt es fast keine Grenze, deswegen sollten Sie sich ein Limit setzen.

 

Empfehlenswerte Hersteller

Buri

Buri LogoEin Buri Weihnachtsbaum besitzt gleich zwei Punkte, die ihn sprechen: Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine sehr gute Qualität.

Ein buschiger Look durch viele Nadeln und die Detailverliebtheit gibt es schon ab 40 Euro für den 150cm Baum.

 

Snowtime

snowtime logoSnowtime ist ebenfalls in dieser Branche tätig und bietet neben den normalen Tannen auch komplett beleuchtete an. Die kleinsten Snowtime Weihnachtsbäume sind 120cm hoch, die höchsten 300cm.

Das Modell „Snowstorm“ gibt es beispielsweise für rund 82 Euro und ist, wie der Name vermuten lässt, komplett weiß.

 

Balsam Hill®

Balsam Hill logoBalsam Hill® für seinen Teil hat sich auch voll ganz der Weihnachtsdekoration verschrieben. Wert wird dabei auf eine besonders hohe Qualität gelegt, denn kaum noch jemand möchte auf den ersten Blick sehen, dass der Christbaum nicht echt ist.

Besonders ist die exklusive True Needle™-Technologie, die zum Ziel hat, die natürlichen Farbverläufe einzubeziehen.

 

Hallerts

Hallerts logoHallerts ist vielen Menschen ein Begriff. Dieser Hersteller arbeitet mit der PlasTip® Technologie und stellt seine Bäume aus LUVI (PVC) Material her.

Zum stetigen Angebot gehört nicht nur die nachgeahmte Douglastanne, sondern auch die Nordmanntanne oder die Blautanne.

 

Gebrauchter Baum: Lohnt es sich wirklich?

Nach ein paar Jahren hat Familie Mustermann die Nase voll von der Edeltanne und beschließt sich ein neues Modell zu kaufen. Kaum ist die Nordmanntann im Hause, muss die alte weg.

Das ist Ihre Chance ein Schnäppchen zu machen!

Tipp:

Seien Sie aber vorsichtig, wenn Sie Angebote von Privat durchstöbern und sehen Sie sich den Baum stets erst an bevor Sie endgültig zusagen. Schließlich wissen Sie nicht, in welchem Zustand sie sich befindet.

Etwas einfacher haben Sie es, wenn Sie sparen möchten und Ausschau nach sogenannter B-Ware halten. Sie haben oft nur winzig kleine Fehlerchen oder die Verpackung ist beschädigt, aber der Händler gibt Ihnen dennoch einen Rabatt.

 

Kunst kommt von Können

Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist eine echte AlternativeSie sehen, heutzutage gibt es keinen Grund mehr, einen künstlichen Weihnachtsbaum abzulehnen. Sicherlich braucht es ein paar Momente, um sich darüber im Klaren zu werden, was Sie wirklich wollen, doch Anhand der vielen Argumente sollten Sie sich lieber für einen Kunstbaum entscheiden.

Auf kurze Sicht ist er nicht nur praktisch und weniger pflegeaufwendig, auf lange Sicht kostet er auch weniger und ist umweltschonender, womit Sie eine Thematik unterstützen, die immer wichtiger wird.

Im Grunde hat ein solcher Tannenbaum nur Vorteile, Sie müssen sich nur mit Ihnen anfreunden. Wir verstehen, wenn Ihnen der Gedanke im ersten Moment Unbehagen bereitet, doch Sie sollten versuchen, das alte Bild aus Ihrem Kopf zu verbannen und sich auf einen Versuch einzulassen, denn es lohnt sich. Heute sehen die Kunsttannenbäume den echten zum Verwechseln ähnlich.

Hinzu kommt: Sollte er Ihnen gar nicht gefallen, können Sie ihn auch jederzeit wieder zurückschicken. Ganz gleich, wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihren Weihnachtsbaum!

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

86 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Künstliche Weihnachtsbäume positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

86%
14%

Kommentare und Fragen zu: Künstliche Weihnachtsbäume

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Künstliche Weihnachtsbäume sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Künstliche Weihnachtsbäume können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos