Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Sound
Verarbeitung
Design
Bedienung
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon
samira
Mein Name ist Samira, ich bin Journalistin und verfasse u. a. Ratgeber und Tests für Experten-Beraten.de

Testbericht: Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna

Plattenspieler mit CD-Player, Kassettendeck, USB-Anschluss, Bluetooth und Radio im Retro-Look

Sie sind wieder da! Plattenspieler lösen die CD-Player in vielen Haushalten wieder ab, weil echte Musikfans den Unterschied zwischen Schallplatte, CD und MP3 einfach hören. Viele moderne Plattenspieler zwingen den Musikfan aber nicht zur Entscheidung, sondern haben integrierte CD-Player, erlauben mit einem AUX-Eingang das Abspielen von MP3s und verfügen oftmals sogar über ein Kassettendeck, Radio, Bluetooth und USB-Port. So auch der „Belle Epoque 1907“ der Firma Auna, den ich für Sie gründlich getestet habe. 

Sehen Sie sich die Stärken und Schwächen des nostalgischen Plattenspielers an, damit Sie schon vor dem Kauf entscheiden können, ob der „Belle Epoque 1907“ der Richtige für Ihre Plattensammlung ist. 

Test- und Unboxing Video des Plattenspielers "Bell Eqoque 1907" von Auna

Verpackung und Lieferung

Bereits zwei Werktage nach meiner Bestellung kam der Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna bei mir an. Die Verpackung war ein neutraler brauner Karton, auf dem nur der Versendername Chal-Tec GmbH stand und der sonst nichts weiter über den Inhalt verriet. Wenn Sie also planen, den Retro-Plattenspieler als Überraschungsgeschenk zu verschicken, ist dies möglich. Im Inneren war ein weiterer brauner Karton und in ihm, gut geschützt, die folgenden Inhalte:

  • Der Plattenspieler „Belle Epoque 1907“
  • Eine Fernbedienung (Knopfbatterie inbegriffen)
  • Ein Klinken-Cinch-Kabel
  • Eine Ersatznadel mit Schoner
  • Die Bedienungsanleitung in Deutsch und Englisch
Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 1Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 2Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 3Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 4Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 5Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 6Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 7Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 8Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 9Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 10Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 11Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 12

Garantieleistung

Die Firma Auna gewährt eine Gewährleistung auf Produktionsmängel von zwei Jahren auf alle Produkte. Dies entspricht den in Deutschland üblichen, gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf die Freiheit von Sachmängeln. Zudem gewährt Auna eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie. Beides gilt ab Kaufdatum. 

Der Preis

Der „Belle Epoque 1907“ von Auna zählt mit etwa 150 Euro derzeit (Stand: November 2017) preislich zu den günstigsten Geräten, die zusätzlich zum Plattenspieler auch Bluetooth, CD-Player, Radio, AUX-Eingang, USB-Port und ein Kassettendeck bieten. Die meisten Modelle dieser Art kosten in etwa zwischen 80 und 330 Euro.

Design und Ausstattung des Plattenspielers

Es gibt den „Belle Epoque 1907“ von Auna in Weiß, Schwarz und Rot – mir liegt die Variante in Weiß vor. Der Plattenspieler ist als Kasten im Retrodesign mit klappbarer Abdeckung und Vorderansicht mit auf alt getrimmten Radio designt und sieht herrlich nostalgisch aus. 

Das Gehäuse ist mit weißem Textilklebeband mit Lederimitat-Struktur versehen und sieht mit  etwas Abstand sehr hochwertig aus. Nur wenn man genau hinsieht, erkennt man deutlich Klebenähte und Ausfransungen an den Ecken. Auch die Plastikdrehregler sehen von der Ferne wie Metall aus, da sie in Grau gehalten sind. Sie sind aber tatsächlich aus Plastik und der linke Lautstärkeregler wies bei meinem Modell eine winzige herausgebrochene Ecke auf, die die Funktion allerdings nicht beeinflusste. Der rechte Drehregler (zur Senderwahl des Radios) gibt schabende Geräusche von sich, wenn man ihn bedient. Das waren aber bereits alle Mankos, die ich in puncto Design und Verarbeitung feststellen konnte. 

Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 13Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 14Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 15Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 16

Der CD-Player ist zwischen dem Radio und dem Lautsprecher versteckt und erhält so die Illusion, dass es sich um einen alten Schallplattenspieler handelt. Der USB-Anschluss sitzt dezent links daneben. Auch das Kassettendeck ist versteckt angebracht und sitzt an der rechten Seite des Plattenspielers. Die Bluetooth-LED sitzt neben dem Display, wo auch die Aufnahmetaste sitzt, mit der man Tracks von Schallplatte, Radio, Kassette oder CD auf einem USB-Stick sichern kann. Auf der Rückseite des Plattenspielers befinden sich der AUX-Anschluss für Ausgabegeräte mit einem 3,5-mm-Klinkenkabel (z. B. MP3-Player), ein Line-Cinch-Ausgang um einen externen Lautsprecher anzubringen, die FM-Wurfantenne, der Anschluss für das Stromkabel und die Radio-Aufnahme-Taste. Unter dem Gerät geben vier gummierte Standfüße den nötigen Grip. 

Der eigentliche Schallplattenspieler hat an seinen Seiten Riegel für die Abdeckung. Die Abdeckung lässt sich leicht aufklappen und bleibt zuverlässig in dieser Position. Alles besteht aus schwarzem Kunststoff mit Ausnahme einer Metallstange im Tonarm (der Rest des Arms ist aus Kunststoff) und der Nadel.

Funktionen des „Belle Epoque“:

  • Plattenspieler mit Riemenantrieb, Start-Stopp-Automatik und drei Geschwindigkeiten (33, 45 und 78)
  • MP3-Überspielfunktion über USB von Platten, CDs, Kassetten, AUX- und Bluetooth-Geräten sowie Radio
  • CD-Player, der auch CD-R und CD-RW und MP3-CDs abspielen kann
  • Kassettenfach
  • Bluetooth-Verbindung
  • AUX-In
  • UKW/MW-Radio
  • USB-Port 

Die Fernbedienung ist selbsterklärend und ermöglicht die Bedienung der Aufnahmefunktion und des CD-Players von der Couch aus. Netterweise war die zur Bedienung erforderliche Knopfbatterie schon im Lieferumfang enthalten und eingesetzt.

Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 17Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 18Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 19Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 20

Die Maße und das Gewicht des Plattenspielers lauten:

  • 39,5 cm Breite
  • 32 cm Tiefe
  • 22 cm Höhe (zusammengeklappt)
  • 47 cm Höhe (aufgeklappt)
  • 18 cm Plattentellerdurchmesser
  • 140 cm Länge des Stromkabels
  • 100 cm Länge der Wurfantenne
  • 5,6 kg Gewicht 

Praxistest

Nachdem ich das Gerät genauer betrachtet hatte und die in puncto Design und Ausstattung beschriebenen Verarbeitungsmängel festgestellt hatte, schloss ich den „Belle Epoque“ an den Stromkreis an. Beim Bewegen auf dem weißen Tisch hinterließen die vier gummierten Standfüße Spuren, die jedoch mit etwas Spülmittel und etwas Rubbeln wieder abgingen. Da man den Plattenspieler nicht so viel bewegen sollte, spielt dieser Faktor aber keine große Rolle.

Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 21Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 22Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 23Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna 25

Als der „Belle Epoche“ mit Strom versorgt war, passierte noch nichts, da man noch den Power-Schalter bedienen muss, damit er angeht. Mit dem linken Drehregler kann man die Sender einstellen und dann auch ganz leicht abspeichern. Obwohl ich in einem mäßigen Funkempfangsbreich sitze, bekam das Radio mit der kleinen Wurfantenne alle in meiner Region verfügbaren Sender sauber rein.

Mit dem rechten Drehregler kann man die Lautstärke regeln. Dieser Regler ist etwas schwergängiger und macht schabende Geräusche. Selbst bei höchster Lautstärke, die für den recht kleinen Speaker ordentlich ist, bekommt man einen sauberen Sound mit voluminösem Klang und starkem Bass. 

Als Nächstes war der Plattenspieler an der Reihe. Nachdem die Schutzkappe von der Nadel entfernt war, setzte sich die Drehscheibe mit der aufgelegten LP in Bewegung.

Mangels greifbarer Kassette, Bluetooth-Geräten und AUX-Geräten, habe ich diese Funktionen nicht testen können, bin aber überzeugt, dass diese ebenso gut funktionieren werden.

Unser Fazit

Der „Belle Epoque 1907“ von der Firma Auna konnte mich durch seine Funktionen und Abspielmöglichkeiten sowie durch seine Klangqualität voll überzeugen. Zu dem günstigen Preis kann man auch von den Materialschwächen, die sich während des Tests ergaben, hinwegsehen. Mit diesem Plattenspieler bekommt man eine sehr schöne Hifi-Anlage im Mini-Format, die wirklich alles bietet, was das Musikfanherz begehrt.

 
(10 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Details & Merkmale

Antrieb Riemenantrieb
Pitchbereich ± 10 %
Plattenteller keine Angaben
Geschwindigkeit 33,45 U/min, 78 U/min
Funktion Direct-USB-MP3-Encoding
Anschlüsse AUX-In, USB-Port
Tonabnehmersytem Tonabnehmersytem
Tonabnehmer keine Angaben
Betriebsart keine Angaben
Abmessungen 39,5 x 32 x 22 cm (zusammengeklappt) / 47 cm Höhe (aufgeklappt)
Gewicht 5,6 kg
Stromverbrauch keine Angaben
Abdeckhaube
Gleichstrommotor
Phono Vorverstärker keine Angaben
Motorbremse
Besonderheit LCD-Display und blaue Hintergrundbeleuchtung
Vorteile
  • Schönes nostalgisches Retro-Design
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mit CD-Player, Kassettendeck, Radio, USB-Port und Bluetooth
  • Erstaunlich gute Tonqualität
  • Ersatznadel mit im Lieferumfang
  • Einfache Bedienbarkeit und platzsparend
Nachteile
  • Oberfläche mit Textilklebeband
  • Füße färben
  • Plastikdrehregler mit leichten Materialschwächen
  • Sichtbare, nicht ganz saubere Klebenähte
  • Alles aus Kunststoffmaterial
Zuletzt aktualisiert am: 23.09.2018

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna

Zu Plattenspieler „Belle Epoque 1907“ von Auna ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

 

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen