Fahrradanhänger Test und Kaufberatung

Fahrradanhänger

Lasten mit dem Fahrrad transportieren

Die Fahrradanhänger im Test dienen zum Transport von Material, Hunden oder Kindern.

Die verschiedenen Modelle sind mit den nötigen Sicherheitsstandards ausgerüstet und bieten Komfort für Fahrer und Passagier.

Ein Anhänger erhöht die Transportkapazität des Fahrrades.

Neben Kindersitz Gepäcktaschen und Gepäckträger eröffnet er die Möglichkeit, zusätzlich weitere Kinder oder Gepäckstücke auf die Fahrt mitzunehmen.

Der Ratgeber informiert Sie über empfehlenswerte Produkte und zeigt, worauf sie beim Kauf achten.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Fahrradanhängern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Montage
Fahrverhalten
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Montage
Fahrverhalten
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Montage
Fahrverhalten
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Montage
Fahrverhalten
Komfort

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Montage
Fahrverhalten
Komfort

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradanhänger Kaufberatung

Kinder-Anhänger als sicheres Transportmittel

Der Fahrrad-Anhänger für den Transport des Nachwuchses hat sich in vielen Familien als Alternative zum Auto etabliert. Er ist mit einer Fahrgast-Zelle ausgestattet, in der Ihre Kinder komfortabel sitzen und die Fahrt genießen. Neuere Modelle verfügen über Sicherheitsgurte und einen tiefen Schwerpunkt. Dadurch kippt der Anhänger auch bei ungeplanten Bewegungen nicht um. Der Transport von zwei Passagieren bis zum Alter von sechs oder sieben Jahren ist in einem Fahrradanhänger möglich. Der Metallrahmen aus Aluminium- oder Edelstahlrohr trägt die Fahrgastzelle.

Moderne Ausführungen sind mit einem zusätzlichen Rohr auf beiden Seiten als Stoßstange ausgerüstet. Sie dient als Knautschzone und schützt bei einem Aufprall oder Zusammenstoß Passagiere und Räder. Fahrgastzellen sind entweder mit einer starren Bodenwanne aus Kunststoff, Metall oder einem flexiblen Boden aus stabilem Gewebe ausgestattet. Die erste Version gilt als sicher, während die zweite Risiken birgt. Fahrradanhänger mit Kaufberatung erhalten Sie hier im Ratgeber. Wählen Sie Ihren Kindern zuliebe immer die sichere Variante, auch wenn Sie dafür etwas mehr ausgeben.

Einige Bodenwannen sind mit einer Auslauföffnung versehen. Sie erleichtert die Reinigung. Dach und Wände der Fahrgastzelle bestehen aus Kunststoffgewebe. Seitliche Fensteröffnungen erlauben den kleinen Passagieren, die Umgebung zu beobachten. Das Verdeck ist straff über einen Rahmen gespannt und nach vorne und oben für den Einstieg zu öffnen. Die meisten Modelle verfügen über einen Reiß- oder Klettverschluss, der auch starken Witterungen standhält.

 

Bequem sitzen und Einkäufe stapeln

Sitz- und Liegehilfen machen den Kinderanhänger schon in den ersten Lebensmonaten zu einem unverzichtbaren Begleiter im Alltag. Sie befestigen die Tragetasche Ihres Babys und laden gleichzeitig Ihre Einkäufe ein. Somit ist das Gefährt eine interessante Alternative zum Kinderwagen oder zum Auto. Sein Nutzen beweist sich bei einer größeren Distanz zum Supermarkt. Die Fahrradanhänger im Test eignen sich hervorragend für diesen Zweck.

Viele Anhänger sind multifunktionell. Mit wenigen Handgriffen transformieren Sie sich in einen Kinderwagen den Sie beim Inline-Skating oder Jogging bequem vor sich herschieben. Das ausklappbare Vorderrad und der Griffbügel am Heck sowie die abmontierbare Deichsel sorgen für den perfekten Familienspaß sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad. Einige Hersteller legen Wert auf gute Federung und aktive Beleuchtung. Zusammenklappbare Modelle sind besonders beliebt.

 

Ein Seitenwagen fürs Fahrrad

Schwenker ist der Begriff für das Pendant des Beiwagens beim Motorrad. Er läuft auf der Seite des Rades mit und verfügt über nur ein Laufrad. Über die Längsachse ist er parallel zum Fahrrad drehbar. Dies erlaubt es dem Rad, sich in der Kurve zu neigen, während der Schwenker mit der Last aufrecht bleibt.

Für lange Objekte wie Rohre oder Bretter ist er das geeignete Transportmittel. Sie ragen vorne und hinten über den Wagen hinaus und stören dabei den Lenker nicht. Er hat seine Last immer im Blick, was unter anderem beim Transport von Hunden vorteilhaft ist. Wer es sich nicht gewohnt ist, mit einem Schwenker zu fahren, beachtet die große Breite des Gespanns. Es benötigt im Straßenverkehr besondere Aufmerksamkeit.

 

Lasten mit dem Fahrrad transportieren

Die Fahrradanhänger im Test für Einkäufe und Material sind in zweispuriger oder einspuriger Form erhältlich. Erstere sind für den Transport von Einkäufen oder anderer großer Lasten auf kurzer Strecke geeignet. Für den Tiertransport sind zweispurige Lastenanhänger sinnvoll. Einspur-Anhänger sind für großes Gepäck auf langen Radreisen einsetzbar. Sie sind ebenfalls die bevorzugten Transportmittel für Fahrradkuriere. Einige Ausführungen sind mit einer nach allen Seiten offenen Pritsche versehen. Eine demontierbare oder feste Reling sichert die Ladung.

Andere Modelle sind als Kastenwagen oder aus textilen Aufbauten hergestellt. Die meisten sind sehr stabil und halten Lasten bis zu 400 Kilogramm aus. Die zulässige Höchstladung ist jedoch auf 40 Kilogramm begrenzt, da die Ausführungen keine eigenen Bremsen vorweisen. Die des Rades ist nicht in der Lage, schwere Ladungen im Notfall auszubremsen. Beachten Sie vor dem Kauf von einem Fahrradanhänger trotz Kaufberatung zuerst die Betriebsanleitung ihres Rades. Bei einigen Modellen ist die Benutzung von Anhängern untersagt.

 

Fahrradanhänger mit Kaufberatung für Hunde

Hunde mit dem Lastenanhänger zu transportieren funktioniert einwandfrei. Wer seinen tierischen Freund öfter mit dem Fahrrad mitnimmt, ist mit einem speziell für Vierbeiner konstruierten Produkt gut beraten. Ihr Aufbau ähnelt dem Kinderanhänger. Die Bodenwanne ist stabil gebaut und die Außenverkleidung ist entweder aus starrem Material oder aus festem Tuch konstruiert. Ein bis zwei Befestigungspunkte in der Fahrgastzelle dienen dazu, den Hund während der Fahrt an der kurzen Leine anzubinden.

 

Voraussetzungen des Fahrrades

Nicht jedes Rad eignet sich für den Gebrauch eines Anhängers. Sein Eigengewicht und das potenzielle Ladegewicht beeinflussen die Kapazität. Besonders Räder mit leichten Karbonfaser-Rahmen sind ungeeignet, da das zusätzliche Gewicht seine Leistungsfähigkeit überstrapaziert. Beachten Sie in der Bedienungsanleitung, ob ihr Fahrrad die große physikalische Nutzung der Laufräder und des Rahmens erträgt.

 

Fahrradanhänger Test: Kupplung und Deichsel

Bei Serienmodellen besteht die Deichsel aus Stahl- oder Aluminiumrohr. Eine Kupplung verbindet sie mit dem Fahrrad. Entweder ist die Deichsel starr oder hochklappbar. Letztere hat den Vorteil, die Standfläche des Fahrradanhängers im Test zu verkleinern. Sie dient als Handgriff, um das Transportmittel auch als Handwagen zu benutzen.

Die Kugelkopf-Anhängerkupplung verbindet meist ältere Modelle mittels einer Hochdeichsel mit der Sattelstütze. Diese Art ist heute nur noch bei zweirädrigen Lastenanhängern für Fahrräder und Mofas üblich. Die Tiefdeichsel bietet kräftemäßig günstigere Voraussetzungen. Mit einer Kupplung schließen Sie sie an die Hinterradnabe an. So kippt und schaukelt der Anhänger weniger. Der Fahrradrahmen ist statisch entlastet. Trotzdem wirken große Kräfte auf ihn ein.

Die Kupplung ist für die Sicherheit des Fahrradanhängers verantwortlich. Sie ermöglicht den beim Fahrbetrieb entstehenden Kipp- Gier- und Drehwinkel und überträgt die Brems- und Beschleunigungskräfte. Die Tiefdeichsel befestigen Sie an der linken Fahrradseite. Die Kupplung am Rahmen, direkt neben der hinteren Nabe, reduziert durch den niedrigen Schwerpunkt das Schaukeln und Schlingern des Transportmittels.

 

Fahrradanhänger und Kaufberatung: Auswahlkriterien

Beim Kauf eines geeigneten Anhängers gilt es, diverse Punkte zu beachten. Beim Kinderanhänger geht es darum, ihrem Nachwuchs einen bequemen Sitz zu bieten. Bevorzugen Sie eine solide Bauweise des Transportmittels. Gleichzeitig ist davon abzuraten, ein zu schweres Produkt auszuwählen. Mit zu viel Gewicht am Fahrrad gestaltet sich das Strampeln anstrengend. 13 Kilogramm ist ein guter Gradmesser für den Fahrradanhänger. Die Kaufberatung zeigt, was zu einem guten Qualitätsprodukt gehört.

Verschiedene Zusatzfunktionen verhelfen ihm zur multifunktionellen Anwendung. Sie entscheiden, ob ihr Anhänger im Winter mit Kufen ausgestattet eine gute Figur macht oder ob Sie ihn regelmäßig als Jogging-Wagen benutzen. Falls Sie oft mit dem Auto unterwegs sind und ihn damit transportieren, ist ein leicht zusammenklappbares Modell vorteilhaft. Billige Modelle weisen nach kurzer Zeit Mängel auf. Risse im Bezug oder unbequeme Sitze sind nur zwei der möglichen Beanstandungsgründe.

Oft lockern sich die Gurte und erfüllen ihren Zweck nicht mehr oder die Federung ist ungenügend. Sparen Sie beim Kauf eines Fahrradanhängers nicht. Ihre Kinder leiden und nach kurzer Zeit ersetzen Sie ein zu günstiges Modell wegen ungenügender Qualität. Das perfekte Produkt ist leicht und bietet Platz für ein oder zwei Kinder sowie Gepäck. Die Federung schützt Ihre Söhne und Töchter vor Erschütterung. Besonders bei Babys ist dieser Punkt essenziell.

 

Das geeignete Modell für Hunde

Die Fahrradanhänger im Test für Hunde zeigen, dass auch hier gute Qualität ihren Preis hat. Robust, gut sichtbar und kippsicher sind unverzichtbare Attribute für den Hundetransport. Achten Sie auch für sich als Lenker auf ein gutes Fahrgefühl. Dies erleichtert das Fahren und erhöht den Spaßfaktor für Hund und Besitzer. Berücksichtigen Sie bei der Wahl die Größe und das Gewicht ihres Hundes. Nicht alle Anhänger eignen sich für große Tiere Die Einrichtung zur Befestigung der Leine ist sinnvoll, da sie die Verletzungs-Gefahr für das Tier minimiert.

Ein stabiler Rahmen ist ein Muss. Ein Plastikfenster zum Hinausschauen lenkt ihn von der anfangs ungewohnten Transportart ab. Es gibt ihm die Möglichkeit, die Fahrt mit eigenen Augen zu begleiten. Sind Sie häufig mit ihrem Hund per Rad unterwegs, ist der Kauf eines Anhängers empfehlenswert. Die für den Hundetransport designten Transportmittel sind leicht zu montieren und auch im Auto einfach mitzunehmen. Sie ersparen ihrem Vierbeiner damit stressige und lange Rennstrecken.

 

Unbesorgt Einkaufen mit Anhänger

Die idealen Fahrradanhänger der Kaufberatung für Einkäufe weisen ein geringes Eigengewicht auf. Das Material spielt eine entscheidende Rolle. Reißfestes Gewebe, Aluminium oder stabiler Kunststoff eignen sich. Leichtrollende und große Räder vereinfachen den Lastentransport per Fahrrad erheblich. Eine wasserdichte Plane schützt Ihre Einkäufe vor Regen und darf nicht fehlen.

 

Sicherheit als wichtigstes Kriterium

Achten Sie beim Kauf vor allem auf Sicherheit. Ein vom ADAC zertifiziertes Produkt bietet alle nötigen Voraussetzungen, um Lasten, Tiere und Kinder so bequem und sicher wie möglich zu ihrem Zielort zu bringen. Es berücksichtigt ein Maximum an Vorkehrungen für kritische Situationen im Straßenverkehr und offeriert bequeme Sitze und genügend Platz für kleine Passagiere.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Fahrradanhänger positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Fahrradanhänger

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Fahrradanhänger sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Fahrradanhänger können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos