Wasserkocher „Wildwater“ von Klarstein im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Kochgeschwindigkeit
Wasserkocherqualität
Design
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Wasserkocher „Wildwater“ von Klarstein

1,7-Liter-Wasserkocher aus Edelstahl mit Farbspiel und Temperaturwahl 

Ein Wasserkocher ist fester Bestandteil jeder modernen Küche. Mit keinem anderen Gerät ist Wasser so schnell und auch stromsparend erhitzt. Bei den am Markt erhältlichen Wasserkochern gibt es große Unterschiede in Qualität, Leistung, Funktionen und Design, die sich auch im Preis widerspiegeln. 

Ich habe für Sie den Wasserkocher „Wildwater“ der Firma Klarstein gründlich getestet. Er bietet neben einem edlen Edelstahlgehäuse, eine Temperaturwahl und ein LED-Lichtspiel. Zudem ist er kabellos und hat mit 2200 Watt eine große Leistung bei einem Füllvolumen von 1,7 Litern. Sehen Sie sich die Stärken und Schwächen des Wasserkochers an, damit Sie schon vor dem Kauf entscheiden können, ob der „Wildwater“ der Richtige für Ihre Küche ist.

Unboxing- und Testvideo des Wasserkochers "Wildwater" von Klarstein

Verpackung und Lieferung

Klarstein bietet einen schnellen und kostenloser Versand an und nach zwei Werktagen kam der Wasserkocher auch bereits bei mir an. Auf dem Karton kann man schon erkennen, dass es sich um ein Chal-Tec-Produkt handelt. Chal-Tec gehört zur Marke Klarstein und die Abmessungen sowie das Gewicht sind ersichtlich. Da es aber keine Abbildung und keine nähere Bezeichnung des Inhalts gibt, ist eine Überraschung als Geschenk im Direktversand trotzdem möglich. Im Inneren, gut in viel Füllmaterial geschützt, war der eigentliche Produktkarton enthalten.

Er ist in Hellgrau gehalten und hat eine rote Oberseite mit dem Klarstein-Logo. Auf der Vorder- und Rückseite sieht man den Wasserkocher und auf einer Seite steht dort in Deutsch und einer in Englisch:

  • Wasserkocher – 10029297
  • Klarstein
  • 1,7 Liter Kapazität
  • 2200 Watt Leistung 

Auf den Seiten finden sich in Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Deutsch nochmals diese Merkmale plus den Hinweis, dass das Gehäuse aus Edelstahl besteht. 

Im Karton enthalten sind der Wasserkocher mit seiner Bodenstation sowie eine Bedienungsanleitung in den gleichen Sprachen.

Garantieleistung

Die Firma Klarstein gewährt Käufern dieses Wasserkochers ein 60-tägiges Rückgaberecht. Zudem gibt es auch die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist von zwei Jahren, in denen Klarstein das Gerät repariert oder ggf. austauscht. Bis zu einem halben Jahr ab Kaufdatum muss der Käufer auch nicht beweisen, dass es sich um einen Produktionsfehler handelt. Danach ist dies allerdings zu begründen. Der Kundenservice von Klarstein ist einfach erreichbar und hilfsbereit.

Der Preis

Der „Wildwater“ von Klarstein liegt mit derzeit (Stand: November 2017) preislich im unteren Mittelfeld der Geräte mit 1,7 Liter Volumen und einer Leistung von 2200 Watt. Die meisten Modelle dieser Art kosten in etwa zwischen 10 und 170 Euro. 

Design und Ausstattung des Wasserkochers

Der „Wildwater“ Wasserkocher hat ein klassisches Kannendesign, welches durch die gebürstete Edelstahloberfläche des Edelstahlgehäuses punkten kann.

Die Bodenstation ist in Schwarz gehalten und mit einem Edelstahlzierrand versehen. Das Stromkabel ist recht kurz geraten und unter der Bodenstation ist eine Kabelaufwicklung, für den Fall, dass das Gerät direkt neben der Steckdose platziert wird und Kabel übrig sein sollte. 

Die Kanne hat außer dem dezent im unteren Bereich platziertem Klarstein-Logo keinerlei Verzierungen. An einer Seite befindet sich der Wasserstandsanzeiger, der in groben Schritten unterteilt ist:

  • 0,5 L – MIN
  • 1 L
  • 1,7 L – MAX

Der schwarze Deckel der Kanne ist mit einem Knopf, der bei leichtem Druck den Deckel aufspringen lässt, und einem Rand aus Kunststoff versehen. Das Verschließen ist mit einem Finger durch leichten Druck auf den Deckel möglich. 

Am Ausguss der Kanne befindet sich ein Filter, der sehr fein ist und auch kleine Kalkablagerungen aus dem Wasser filtern kann. Er kann nicht zur Reinigung entnommen werden. 

Im Inneren der Kanne sind am Boden unterhalb der Wasserstandanzeige LEDs angebracht, die je nach Temperaturwahl in unterschiedlichen Farben leuchten:

  • 60 Grad: Grün
  • 70 Grad: Blau
  • 80 Grad: Gelb
  • 90 Grad: Violett
  • 100 Grad: Rot 

Der Henkelgriff der Kanne ist wie der Knopf zum Öffnen des Deckels aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Um welchen Kunststoff es sich dabei handelt, ist nicht näher beschrieben. Recht weit oben am Griff ist das Bedienfeld des Wasserkochers zu finden, das deutlich sichtbar in Weiß beschriftet ist und vier LED-Lampen birgt, die die Auswahl der Temperatur anzeigen.

Man hat die Wahl zwischen 60, 70, 80 und 90 Grad und trifft über eine +/--Taste die Auswahl. Bedient man nur die Power-Taste, heizt der Wasserkocher die Flüssigkeit auf 100 Grad auf. 

Produktspezifikationen

  • 2200 Watt Leistung
  • 1,7 Liter Füllvolumen
  • 70 cm Stromkabellänge
  • Vier Betriebsprogramme plus das Standardprogramm
  • Stromversorgung mit 220-240 Volt bei 50-60 Hertz

Die Maße betragen:

  • 22 cm Höhe
  • 13 cm Durchmesser
  • 3,5 cm Breite des Ausgusses
  • 2,2 cm Tiefe des Ausgusses
  • 15,5 cm Kannentiefe
  • 3,2 cm Abstand von Griff zur Kanne
  • 11 cm greifbare Länge des Griffs

Das Gewicht beträgt 740 Gramm für die Kanne und samt Bodenstation 952 Gramm. 

Praxistest

Die Wasserstandanzeige ist leider ohne die innere Beleuchtung kaum erkennbar. Da die Beleuchtung erst im Betrieb angeht und dann schon Wasser eingefüllt sein sollte, ist das eher suboptimal. Ich habe den Klarstein Wasserkocher „Wildwater“ wegen des kurzen Stromkabels gleich neben der Steckdose platziert und mit 650 ml Leitungswasser befüllt. Er bestätigt die Stromversorgung sowie jede Auswahl mit einem Piepton. Ich wählte zunächst 100 Grad – also die Standardeinstellung – aus und die LEDs im Inneren der Kanne leuchteten Rot auf. 

Für 650 ml benötigte der Wasserkocher eine Kochzeit von 2,20 Minuten. Die Geräuschentwicklung war zwar nicht flüsterleise aber auch nicht sehr laut und wirklich erträglich.

Wasserkocher Wildwasser von Klarstein 13

Die Edelstahlkanne hatte sich bei dem Kochvorgang sehr stark erhitzt und der Knopf zur Deckelöffnung wurde warm aber nicht heiß. Der Griff war immer noch angenehm kühl. Glücklicherweise spritzte bei 650 ml Füllmenge kein Inhalt heraus, als ich den Deckel aufschnappen ließ. Bei der maximalen Füllmenge von 1,7 Litern sollten Sie sehr vorsichtig sein.

Das Ausschütten des Wassers verlief tropffrei. Im Gerät ist an der Rückseite ein kleines Stäbchen sowie die LED-Einheit an der Seite, an der sich sicherlich schnell Kalkablagerungen sammeln werden. Den Kalkfilter an der Öffnung kann man leider nicht zur Reinigung entfernen.  In der Bedienungsanleitung steht allerdings, wie man das Gerät einfach mit einer Essig-Wasser-Mischung entkalken kann. 

Am Ende habe ich noch alle Temperaturstufen ausprobiert, die in Ihrer entsprechenden Farbe aufleuchteten.

Wenn man die Power-Taste drei Sekunden lang gedrückt hält, aktiviert sich die Warmhaltefunktion. Sobald Sie die Kanne von der Bodenstation heben, deaktiviert sie sich allerdings wieder und muss neu eingestellt werden. Die Warmhaltefunktion schaltet sich zwei Stunden lang ein, sobald die Wassertemperatur die 85-Grad-Marke unterschreitet.  

Unser Fazit

Der Edelstahl-Wasserkocher „Wildwater“ von Klarstein bietet alle Grundfunktionen, die man von einem modernen Wasserkocher erwartet. Mit bestimmter Farbgebung je Temperaturwahl, Warmhaltefunktion und zumindest einem groben Wasserstandanzeiger kann das sehr schlicht gehaltene Gerät punkten. Eine langsamere Deckelöffnung, eine feinere und besserer sichtbare Wasserstandanzeige und ein längeres Kabel wären allerdings schön gewesen. Zu dem momentanen Preis bekommt man allerdings viel geboten und kann bei der geräuscharmen und schnellen Kochzeit Babynahrung, Tee und was auch immer man zubereiten mag, zügig genießen.

Details & Merkmale

Verarbeitung
Komfort und Handhabung
Gewicht 0,92 kg
Abmessung (H × Ø) 22 x 13 cm
Volumen 1,7 Liter
Leistung in Watt 2.200 Watt
Gehäusematerial Edelstahl
Mit integrierter Kabelaufwicklung
Wasserstandsanzeige
Integrierter Kalkfilter
Mit LED-Beleuchtung
Überhitzungsschutz
Manuelle Abschaltung
Kalkfilter herausnehmbar
Abschaltautomatik
Touch Technologie
Besonderheit 2-Stunden-Warmhaltefunktion
Vorteile
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gebürstete Edelstahlgehäuseoberfläche
  • Wasserstandanzeige
  • LED-Farben entsprechend der gewählten Temperatur
  • Warmhaltefunktion
  • Kalksieb
  • Schnelles Kochen
Nachteile
  • Sehr grobe, schwer erkennbare Wasserstandanzeige
  • Deckel öffnet sich durch schnelles Aufspringen
  • Sieb ist nicht herausnehmbar
  • Sehr kurzes Stromkabel
  • Kanne erhitzt sich stark

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Wasserkocher „Wildwater“ von Klarstein

Zu Wasserkocher „Wildwater“ von Klarstein ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos