LCD Fernseher Test und Kaufberatung

LCD Fernseher

Der LCD Fernseher Test – Wir sagen Ihnen, was beim LCD-TV wichtig ist

Fernsehgeräte verschaffen uns neben Internet und Radio Zugang zur Außenwelt. Heutzutage vereinen TVs sogar oft all diese Dinge in sich und könnten als vollwertiger Ersatz dessen genutzt werden. Neben Plasma- und LCD-Geräten dominieren LED- und OLED-Fernseher das Geschehen. Mit diesen Technologien hielten Flachbildfernseher in den Wohnzimmern Einzug. Sie agieren einerseits als selbständige Einheit und sind mit einer hochauflösenden Bildqualität ein Genuss für jeden Cinema-Liebhaber und andererseits als Heimkino-Komponente mit den entsprechenden Erweiterungen, um eine bessere Tonqualität zu erreichen. Wir haben uns in den Reihen der LCD-Flats umgesehen, um nach dem Testsieger zu suchen. Lassen Sie uns einen Blick auf folgende Modelle werfen:

„TX-49CXW754“, „TX-40CSW524“, „TX-42ASW754“, „UE55JU6450“, „UE40H6600“, „UE40JU6450“, „KDL-65W855C“, „KDL-43W755C

Während die TX-Modelle auf den Namen „Panasonic“ hören, sind die UE-LCDs unter dem Fabrikat „Samsung“ erhältlich. Mit zwei Sony-Vertretern endet die Aufzählung, bei der aber auch Grundig als deutscher Hersteller nicht ungenannt bleiben sollte.

zum ausführlichen Ratgeber

Die besten LCD Fernseher auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Bedienung
Verarbeitung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Bedienung
Verarbeitung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Bedienung
Verarbeitung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Bedienung
Verarbeitung
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Bildqualität
Bedienung
Verarbeitung
Optik

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

LCD Fernseher Kaufberatung

Was ist ein LCD Fernseher?

Die überdimensionalen Röhren-Geräte haben ihre Daseinsberechtigung längst verloren und als ausrangiertes Inventar im Museum einen würdigen Platz gefunden. Plasma, LED und LCD-Fernseher gelten als zeitgemäße Ablösung. Während bei der Plasma-Variante Gas zur Bilderzeugung genutzt wird, arbeiten die beiden anderen Varianten bis hin zur OLED-Technologie auf der Basis von Flüssigkristallen, welche durch elektrische Impulse gesteuert werden. Mit dieser Technologie gingen eine optimalere Lichtausbeute und eine Stromersparnis einher.

Der Unterschied beider Varianten: die Hintergrundbeleuchtung der LCDs wird mit Leuchtstoffröhren realisiert. Bei den LED-Geräten erfolgt die Beleuchtung des Hintergrundes durch LEDs. Damit wurden weitere Verbesserungen möglich, die sich auf Langlebigkeit und wiederum auf Energie-Ersparnis beziehen. Vor allem mit Letzterem werden die LED-Geräte den geforderten Ansprüchen an Energie-Effizienz ein Stück weit gerechter und können in eine entsprechend höhere EEK – Energieeffizienz-Klasse – eingeordnet werden.

Übrigens hat das gefürchtete Einbrennen, welches noch vor einiger Zeit den Plasma-Vertretern nachgesagt wurde, mit Geräten der neueren Generationen an Bedeutung verloren.

 

Plasma, LCD, LED OLED im (Strom-)Vergleich

In der folgenden Grafik haben wir den stromsparenden Effekt der LCD/LED-Betriebenen noch einmal dargestellt. Dabei handelt es sich lediglich um eine Verdeutlichung, die keineswegs auf Zahlen, sondern lediglich auf der bildlichen Darstellung dessen beruht.

 

Plasma, LCD, LED OLED im (Strom-)Vergleich

 

Welche Bildschirmdiagonale ist sinnvoll?

Die Zeiten, in denen zwei Fernseh-Standard-Größen in den deutschen Wohnzimmern flimmerten, sind seit Jahrzehnten vorbei. Heute bedient der Markt jeden nur erdenklichen Anspruch. Das bezieht sich selbstverständlich auch auf die Bildschirmgrößen der Flachbildfernseher. Für unersättliche Leinwand-Liebhaber, die Cinema auch in den heimischen vier Wänden erleben wollen, stehen ebenso Produkte zur Verfügung, wie für Personen, denen ein kleiner Bildschirm für die Übertragung ihrer Lieblingssendungen genügt. Doch während natürlich Ihr eigener Anspruch Berücksichtigung finden sollte, dürfen Sie die örtlichen Gegebenheiten nicht aus den Augen verlieren.

Es macht wenig Sinn, sich einen überdimensionierten Fernseher, mit dessen Bildern Sie förmlich erschlagen werden, in ein kleines Wohnzimmer zu stellen. Jeder noch so tolle Effekt geht damit ebenso verloren, wie bei einem Gerät, welches Sie erst nach dem Einschalten mit der Fernbedienung inmitten des übrigen Interieur ausfindig machen können, weil es zu klein ist. Auch der Abstand, in dem Sie zum Gerät sitzen, ist von Bedeutung.

40 bis 50 Zoll sollten genügen

Die Bildschirmgröße der Flachbildfernseher wird in Zoll angegeben, wobei die Bildschirmdiagonale gemessen wird. Mit 40 bis 55 Zoll bewegen Sie sich im Mittelfeld. Das bezieht sich, wie oben bereits erwähnt, zum einen auf die Größe des Wohnzimmers als auch auf den Abstand der Zuschauer zum Fernseher. Beträgt dieser bis zu etwa drei Metern, sollten Sie mit den genannten Diagonalen bestens bedient sein. Die Größeren, welche mit 65 Zoll und mehr Kino-Atmosphäre ins Wohnzimmer bringen, sollten ebenso großen Räumen und Abständen vorbehalten bleiben. Dieser Effekt sollte auch umgekehrt in die Überlegungen einfließen. Das bedeutet, möchten Sie einen großen Abstand zwischen sich und dem Gerät wählen, sollten Sie tatsächlich in einen Groß-Zoller investieren, um die Bilder an der Wand nicht suchen zu müssen.

Welche Größen haben unsere Kandidaten?

Die Panasonic-Vertreter senden die Programme mit 49, 40 und 42 Zoll, wobei wir uns an der eingangs erwähnten Reihenfolge orientiert haben. Die Samsung-Liga wird mit 55 und zweimal 40 Zoll präsentiert, wobei wir abermals diesem Schema folgen. Und schließlich flimmern die beiden Sony-Flachbildfernseher mit 65 bzw. 43 Zoll Bildschirmdiagonale in die Wohnzimmer. Auch Grundig ist mit gängigen Größen vertreten.

 

Welche Kriterien sind in Bezug auf LCD Geräte wichtig?

Ein Fernseher wird nicht allein durch die Tatsache, dass er auf LCD-Technologie zurückgreifen kann, zu einem Spitzenprodukt. Die Qualität und damit letzten Endes auch die Platzierung im Testbericht hängen von weiteren Faktoren ab. Erst in der Gesamtheit kann ein Produkt im Warentest überzeugen oder landet aufgrund schlechter Eigenschaften und Ausstattung auf einem der hinteren Plätze. Lesen Sie im Folgenden, welche Parameter von Bedeutung sind und die Qualität eines Gerätes maßgeblich beeinflussen. Außerdem gibt es Features, die das Fernsehen zu einem Genuss-Erlebnis machen oder Parameter, welche heute einfach unverzichtbar sind.

HDMI

Die meisten modernen Vertreter der gesamten Fernseh-Liga sind mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine Schnittstelle, die der digitalen Übertragung von Bild- und Tonsignalen dient. Alle unsere Kandidaten sind mit mindestens einem, zumeist jedoch gleich mit mehreren dieser Schnittstellen für verschiedene Verbindungen mit anderen Heimkino-Komponenten ausgestattet.

HDCP

Mit HDMI kam HDCP – ein Verschlüsselungssystem, welches auf die oben genannten Schnittstellen abgestimmt ist und für die geschützte Übertragung von entsprechenden Daten sorgt.

Die Bildwiederholrate

Was so kompliziert klingt, sei an dieser Stelle mit wenigen Worten grob beschrieben. Die Bildwiederholrate ist wichtig, um dem Auge einen flüssigen Bildeindruck bei bewegten Bildern zu vermitteln. In Bezug auf Fernseher sei gesagt, dass dieser Wert bei nicht weniger als 30, vorzugweise jedoch bei mindestens rund 100 Bildern pro Sekunde liegen sollte. Beispielsweise wird die Frequenz, die jedoch von der Bildwiederholrate abweichen kann, beim „49CXW754“ mit 1000 und die des „42ASW754“ mit 1200 angegeben. Für 3D-Geräte sollten mehr als 200 Bilder pro Sekunde gezeigt werden, um diesen besonderen Effekt zu unterstützen, da die beiden Augen abwechselnd mit Bildern „versorgt“ werden und sie sich somit das „Angebot teilen müssen“. Diese Technologie wird als „3D-Shutter-Technik“ bezeichnet und ergänzend mit den entsprechenden 3D-Brillen genutzt. Die Shutter-Technik führt allerdings nur bei einer ausreichenden Leistung des TVs von mindestens 200 Hertz zu einer guten Bildqualität.

Die Auflösung, Full-HD und Ultra-HD

Die Auflösung ist DAS Indiz für eine gute Bildqualität. Mit beispielsweise 3840 x 2160 erhalten Sie eine Angabe darüber, dass der Fernseher in der Horizontalen und in der Vertikalen mit der genannte Pixel-Anzahl „flimmert“. Dieser Wert entspricht einer UHD-Bildqualität. Bei unserem Samsung-Vertreter, dem „UE40H6600“, werden 1920 x 1080 Pixel erreicht, womit sich das Gerät lediglich im Full-HD-Bereich bewegt und noch um einiges vom Ultra-HD entfernt ist. Auch der „40CSW524“ bringt mit Full-HD gestochen scharfe Bilder ins Wohnzimmer, was unter anderem der Tatsache geschuldet ist, dass dieser Fernseher mit 40 Zoll nicht zu den Giganten unter den Flats zählt. Der 49-Zoller von Panasonic bringt es wiederum auf 3840 x 2160 Pixel, womit er eine Bildqualität aus dem Ultra-HD-Bereich liefert und sich „UHD“ auf sein Label schreiben lassen darf.

Backlight

Dieser Begriff beschreibt die Hintergrundbeleuchtung. TVs, welche sich der LED-Backlight-Variante bedienen, positionieren sich in der Regel vor den LCDs, da sie mit einem besseren Schwarzwert punkten können und damit im Testbericht zumeist die Nase vorn haben, wenn dieser Aspekt bewertet wird. Außerdem geht die LED-Hintergrundbeleuchtungs-Variante abermals mit den bereits erwähnten Stromersparnissen und einer höheren EEK einher. Mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung können nur bestimmte Bildschirmbereiche ausgeleuchtet werden, während die LCD-Variante immer die gesamte Fläche bestrahlt. Das geht zulasten des Stromverbrauchs und des Kontrastes. Auch unsere Panasonic-TVs kommen mit Hintergrundbeleuchtung ins Haus.

Tuner inside

Ein eingebauter Tuner gehört heute zum Standard, auf den kaum noch ein Fernseher verzichten muss. Alle unsere Kandidaten sind mit mindestens einem Tuner ausgerüstet. Die meisten Geräte können diesbezüglich sogar auf eine Mehrfach-Variante zurückgreifen.

 

Welche Wahl sollten Sie treffen? Welches Gerät führt die Testberichte an?

Einen eindeutigen Testsieger, der die Hitliste innerhalb der Testberichte 2016 anführt, lässt sich kaum ausmachen. Zu umfangreich ist das Angebot. Bei der Fernseher-Wahl können Sie sich jedoch an Kriterien wie der Größe, der Auflösung und der EEK orientieren.

  • Mit der Einhaltung des EEK-Standards tun Sie der Umwelt etwas Gutes und erzielen auf diese Weise einen angenehmen Nebeneffekt.
  • Wählen Sie einen Fernseher, der mit 200 Hertz und mehr eine ausgezeichnete Leistung und eine entsprechend hohe Bildwiederholrate liefert, sollten Sie auf keinen Fall falsch liegen.
  • Mit einem UHD-Fernseher, welcher sich im Warentest – z.B. bei Chip – auf den vorderen Rängen platziert hat, sollte Ihre Entscheidung nahezu fehlerfrei ausfallen. Mit UHD genießen Sie zudem eine ausgezeichnete Bildqualität, was Testberichte immer wieder bestätigen.
  • Achten Sie auch auf die erforderlichen Anschlüsse. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Flat als Heimkino-Komponente dienen soll. Hier benötigen zumeist mehrere externe Geräte Zugang zum Fernseher. HDMI und HDCP-Verschlüsselung sind zumeist on Bord.
  • Bei der Bildschirmdiagonale richten Sie sich weitestgehend nach dem Abstand, in dem Sie auf den Bildschirm schauen. Ist dieser gering, sollte die Diagonale ebenso ausfallen. Mit steigendem Abstand können Sie eine höhere Bildschirmgröße wählen.

Ob es letzten Endes ein Fernseher aus den Reihen von Panasonic von Samsung oder einem ganz anderen Hersteller ist, bleibt Ihnen, Ihren Ansprüchen und Ihrem Budget überlassen. Finden Sie Ihren persönlichen Testsieger aus dem Programm 2016 und kaufen Sie das Gerät, mit welchem Sie die Fernsehabende verbringen möchten.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um LCD Fernseher positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: LCD Fernseher

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um LCD Fernseher sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema LCD Fernseher können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos